Tera: Spieler wählen ihren Herrscher

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

23. Juli 2010 - 11:01
Tera ab 80,00 € bei Amazon.de kaufen.

Das kommende MMO Tera - The Exiled Realms of Arborea will nicht nur im Kampfsystem neue Wege für das Genre gehen, sondern auch abseits des Kampfes. So wird es ein umfangreiches Politik- und Wirtschaftssystem geben, welches durch die Spieler vorangetrieben wird. In einem Interview mit worldoftera.com sprach der Community-Director Jason Mical über diese beiden Systeme.

Anders als in den meisten MMOs werden die Spieler in Tera ihren Herrscher selbst wählen. Dabei kann sich dieser entweder als guter Herrscher herausstellen oder als Tyrann, der die Bevölkerung unterwirft. Auch kann sich ein Herrscher im Laufe seiner Amtszeit von einem Herrscher mit guten Absichten zu einem bösen Herrscher wandeln. Zusätzlich greifen die Spieler mithilfe des politischen Systems auch in die Wirtschaft und in dem PvE- und PvP-Bereich ein. Zum Beispiel können die Spieler durch gewonnene PvP-Schlachten Gold und neues Land gewinnen, welches wiederum verwaltet werden muss.

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 23. Juli 2010 - 11:02 #

Klingt mal ziemlich interessant. :)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 23. Juli 2010 - 11:52 #

So ein ähnliches Prinzip gab es doch schon bei anderen Asia-MMO's - war das nicht Archlord, wo man selber zum Oberanführer aufsteigen konnte? In nem Singleplayer ist das toll, im MMO schwachsinn. Von 10000 Spielern kommen dann ne Handvoll davon in den Genuss, der Rest macht das was im MMO immer üblich ist: Grinden, Freundschaften schliessen, zurück zu WoW wechseln. ;)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 23. Juli 2010 - 12:04 #

Ob das aber wirklich ein Genuss ist muss sich auch herausstellen, wie in einer Gilde, kann solch eine Position auch mit viel Stress verbunden sein.

goodoldbismarck 12 Trollwächter - 1028 - 23. Juli 2010 - 12:14 #

Obwohl ich kein wirklicher Freund von MMOs bin: Das hört sich interessant an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Rollenspiel
ab 12 freigegeben
12
Bluehole Studios
Frogster Interactive Pictures
03.05.2012
Link
7.0
7.1
PC
Amazon (€): 80,00 (PC), 99,95 (PC)