Offiziell: Kinect kostet 150€ // Xbox 360 4 GB bestätigt

360
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

20. Juli 2010 - 18:09 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 159,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der E3 im Juni kündigte Microsoft den Veröffentlichungstermin der im Vorjahr vorgestellten 3D-Kamera für die Xbox 360 samt neuem Namen an: Am 8. November soll Kinect, bisher als Project Natal bekannt, in den USA in den Handel kommen – für Europa ist Mitte November anvisiert. Überraschenderweise machten die Redmonder keinerlei Angaben zum Verkaufspreis, wobei diverse US-Händler schon kurz nach der Messe und wenig später auch Microsoft selber in ihren Online-Shops einen Preis von 149 US-Dollar nannten.

Microsoft hat heute die finalen Preise verkündet: So kommt Kinect inklusive dem Spiel Kinect Adventures hierzulande für 149,99€ im November in den Handel. Die von Amazon seit einer Woche gelistete "neue Xbox 360 Arcade" (wir berichteten) hat sich ebenfalls bestätigt. Das neue Einsteigermodell heißt offiziell Xbox 360 4GB und besitzt ebenso viel internen Flash-Speicher. Das Modell im mattschwarzen Finish kann zudem nachträglich mit einer Festplatte ausgerüstet werden. Im Gegensatz zur jetzigen Arcade-Version ist WLAN standardmäßig verbaut. Ab dem 20. August findet ihr die neue Xbox 360 für 199,99€ im europäischen Handel. Ein Bundle mit Kinect und Kinect Adventures schlägt mit 299,99€ zu Buche. Zum Start von Kinect werden 15 Titel erhältlich sein, wobei Spiele wie Kinectimals, Kinect Sports und Kinect Joy Ride eine unverbindliche Preisempfehlung von 49,99€ besitzen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 20. Juli 2010 - 18:15 #

Soll kommen, ich werde wie bei Sonys Move erstmal abwarten und solang weiter auf meiner Wii fuchteln. Jedenfalls falls ich dazu nochmal Lust bekommen sollte...

Christaneu 12 Trollwächter - 1094 - 20. Juli 2010 - 18:23 #

Hmm... kann ich die dann schon an meine PC anschließen, oder kommt da eine Extraversion?

heini_xxl 15 Kenner - P - 3151 - 20. Juli 2010 - 18:35 #

ds ist tatsächlich eine spannende frage, weiß da wer was? nachdem die controller schon identisch sind...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 21. Juli 2010 - 14:20 #

Das wirst du mit Sicherheit können. Man kann ja auch die Wiimote am PC nutzen. Nur ob es eben auch Spiele geben wird die es auf dem PC unterstützen, das ist viel interessanter. Ich glaube allerdings kaum. Es gibt nur wenige Leute die ihren Fernseher am Rechner angeschlossen haben. Und der PC-Bildschirm ist für die Steuermethode einfach zu klein...

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 20. Juli 2010 - 18:27 #

Hm, 150 Euro. Mit dieser neuen Xbox 360 250 GB würde man schon einmal auf 400 Euro kommen. Hm, nicht ganz uninteressant...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 20. Juli 2010 - 18:31 #

Unterstützt das WLAN im Einsteigermodell dann auch den n-Standard?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 20. Juli 2010 - 18:33 #

Da war ich wohl zu langsam.^^

Die Kinect Spiele sollen übrigens 49 Dollar kosten:
http://www.microsoft.com/Presspass/press/2010/jul10/07-20KinectPackagePR.mspx
-
Blöd, dass es das matte Design nur bei der Arcarde gibt, wie teuer soll denn diese neue 250 GB Platte sein?

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2010 - 15:48 #

Gute Frage, würde mich auch interessieren. Wenn die 250GB Festplatte nicht zu teuer ist, dann lohnt sich das Arcade/Kinect-Bundle mit extra gekaufter Festplatte schon wegen dem mattschwarzen Finish!

Aber der UVP der Kinect-Spiele ist doch der Hammer - ein Dance Central oder Kinectimals für 50 Dollar mag ja gerade noch okay sein.

Aber wer zahlt denn so einen Preis für Kinect Sports oder Kinect Joyride?
Die beiden Spiele hätte ich mir als kostenlose Dreingaben im Bundle, oder meinetwegen als XBLA-Titel für 1200 MSP oder weniger noch eingehen lassen - aber 50 Dollar, hallo?

thurius (unregistriert) 21. Juli 2010 - 15:51 #

der uvp der 250gb platte soll bei 100€ liegen

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2010 - 16:08 #

Danke!

Ergo: Arcade/Kinect-Bundle + Festplatte lohnt sich für alle, die lieber mattschwarz haben wollen. Kostet so oder so 400 Euro (250 + 150 Euro für hochglanz, 300 + 100 Euro für matt).

Und die 4GB Flashspeicher gibts geschenkt ^^

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 20. Juli 2010 - 18:39 #

Microsofts Preispolitik verstehe ich nicht so ganz. Während sie bei Kinect und der Xbox 360 4 GB eine 1:1 Dollar-Euro-Umrechnung verwenden, ist die Xbox 360 250 GB hierzulande deutlich günstiger (249,99€ - 299,99$).

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 20. Juli 2010 - 18:55 #

Deutschland ist Playstationland, darauf hat MS beim Preis reagiert. 299 Euro würde ja dem Preis der PS3 Slim entsprechen.
Der Preis der Arcarde lag schon mal bei 169 Euro, aber scheinbar will man dies Mal bei 199 Euro bleiben.
-
Ich erwarte übrigens für den Herbst attraktive Spielebundles, sich die neue Xbox 360 nackt für 249 Euro zu kaufen ist nicht so clever, wenn man warten kann.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 20. Juli 2010 - 18:42 #

Ich werde erst einmal abwarten, was für Games herauskommen werden. Ich sehe da mehr Potential bei Sonys Move, welches Dank der Controller mehr Möglichkeiten bieten sollte. Aber abwarten.

Nichtsdestotrotz ein happiger Preis.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2010 - 16:04 #

Du hast natürlich recht, für Move wird es andere Spiele geben können als für Kinect. Wahrscheinlich hole ich mir am Ende beides.

Preislich kommst du bei Microsoft aber deutlich günstiger - einmal Kinect kaufen und fertig.

Wenn du dich bei Move für 2 Spieler komplett ausstatten willst, dann kommst du auf 270 Euro:
PlayStation Eye Kamera + 1 Move-Controller = 60 Euro
+ 3 zusätzliche Move-Controller (zu je 40 Euro) = 120 Euro
+ 2 Navigation-Controller (zu je 30 Euro) = 60 Euro
+ 1 Ladestation = 30 Euro

Sicher kann man das eine oder andere Teil zunächst weglassen.
Aber wenn man davon ausgeht, dass manche Spiele 2 Move-Controller je Spieler verwenden, dann braucht man für zwei Spieler gleichzeitig schon 4 Move-Controller.
Andere Spiele wiederum verwenden die Kombination aus Move- und Navigation-Controller, also braucht man von denen auch 2 Stück.

Zusätzlich brauche ich noch eine PlayStation Eye Kamera, und auf eine Ladestation wird man wohl auch nicht verzichten wollen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 20. Juli 2010 - 18:55 #

Habe mir die neue Arcade bei Amazon vor einer Woche für 148,99€ vorbestellt. Der Preis ist zwar top (immerhin 50€ bzw. 25% unter UVP), aber ich mag Hochglanzoberflächen lieber als matte.

Was ich mich noch frage: Kommt Kinect einzeln in Hochglanzschwarz daher und im Bundle mit der Arcade in mattem Schwarz? Logisch wäre es ja, da die Arcade auch matt ist.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juli 2010 - 19:03 #

Wenn bis Weihnachten einige gute Spiele oder andere Funktionen zu haben sind, schlag ich zu. Gibt es das Teil in versch. Farbvarianten? So klein ist es ja nicht und da wärs schön, wenn man das gute Stück farblich passend ins Wohnzimmer eingliedern könnte.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 20. Juli 2010 - 19:07 #

Boris Schneider-Johne hat auf seinem Blog gesagt, dass alle Xbox 360 Konsolen und Zubehör auf den schwarzen Look umgestellt werden. Wer also noch weißes Zubehör haben will, sollte vorher noch zuschlagen.

Triforce (unregistriert) 20. Juli 2010 - 19:10 #

Das war´s dann wohl
.
So einen Preis zahlen nur Core Gamer und für die gibt es keine Spiele, ergo kauft es niemand.
Erfreulich für uns, so ist der Flop offiziell bestätigt. Zur nächsten E3 wird Kinect kein Thema mehr sein und MS kann sich darauf konzentrieren die nächste Konsole zu launchen.
.
Ich bin zufrieden, Danke.

thurius (unregistriert) 20. Juli 2010 - 19:43 #

ach bitte hör mit diesen dümmlichen "coregamer" schwachsinn auf...
Schubladendenken ist der einfachste Weg sich ein Urteil über seine Mitmenschen zu bilden.
Es ist bequem, geht schnell und erfordert dieses glibberige Zeugs im Kopf nicht.
Der Typ trägt Schwarz? Eindeutig Emo.
Dieses Mädchen ist blond? Eindeutig dumm.
Der Typ spielt Videospiele? Eindeutig jemand der die Sonnen noch nie gesehen hat.
Core, Casual, oder einfach nur Gamer?

Triforce (unregistriert) 20. Juli 2010 - 20:02 #

Wie mich diese Kommentare ermüden.
Es gibt nunmal verschiedene Zielgruppen, Deal with it..

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 20. Juli 2010 - 20:58 #

Mal ganz davon ab, dass die Entwickler diese Worte selber in den Mund nehmen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. Juli 2010 - 21:53 #

Genauso ist es ermüdend, wenn die Leute, dich eingeschlossen, von diesen "Core" oder "Casual"-Gamern/Spielen sprechen bzw. nur noch diese "Gruppen" von Spielern und Spielen betitelt oder besser gesagt in diese Schubladen steckt. Das ist ebenso ein Unfug, nein Schwachsinn, wie das Wort "Killerspiele".

Es gibt schlichtweg eine Zielgruppe und das sind Gamer/Spieler(innen). Fertig.

neone 15 Kenner - P - 3156 - 20. Juli 2010 - 22:52 #

Vielen Dank Tr1nity! Ich habe schon befürchtet, dass ich unter einer gespaltenen Persönlichkeit leide. Ich hab vorhin MW2 und danach Puzzle Quest 2 gespielt. Dann dachte ich darüber nach, ob ich mich für Black Ops oder Kinect entscheiden sollte - oder doch vielleicht für beides?

Am Ende wusste ich nicht mehr ob ich Core oder Casual bin. Die Erkenntnis: Ich bin einfach nur jemand, der gerne Computerspiele mag. Und solche Leute sind bei GamersGlobal bestens aufgehoben. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 20. Juli 2010 - 23:05 #

Das Ganze hat auch was mit Tendenzen zu tun, nicht mit absoluten Werten. Kann man Titel vielleicht noch in "core" und "casual" einordnen, ist das beim Spieler schwieriger. Hier gibt die Auswahl der gespielten Titel die Richtung vor.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 20. Juli 2010 - 23:38 #

Natürlich gibt es verschiedene Zielgruppen, man kann einem Justin Bieber Fan z.B. nur schwer ein Led Zeppelin Album andrehen.
Genauso wie ein Gears of War Spieler kaum für "Abenteuer auf dem Ponyhof" zu begeistern wäre.
Der Kundenkreis von Videospielen hat sich in den letzten Jahren erweitert, auch wenn viele noch der Romantik einer großen Gamercommunity anhängen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. Juli 2010 - 23:58 #

Und wie nennst du die Zielgruppe, die Bieber UND Led Zeppelin gerne hört? Oder die tatsächlich Gears of War UND Abenteuer auf dem Ponyhof spielt?

Wie nennst du die Zielgruppe, die z.B. mehrere Genres wie Ego-Shooter, Action-Titel, Rollenspiele, Adventures, Rennspiele, MMOs, Sing-/Tanzspiele spielen und auch mal vor einer Wii "rumhopsen"?

Und das ist keine Hypothese, solche Gamer/Spieler gibt es wirklich. Genauso Leute, die auch Klassik, Milchbubis und Heavy Metal hören.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 21. Juli 2010 - 9:59 #

Ich glaube, dass es solche leute zwar gibt, aber man doch einer Tendenz verpflichtet bleibt.

Und die Leute würde man wohl als Crossover-Gamer betiteln. Verschiedene Konsolen haben verschiedene Zielgruppen, ob man die jetzt Cor und Casual, Tastaturfetischisten und Stylusliebhaber, Ponyzüchter und Monsterhunter nennt ist letztlich egal.

Wenn jemand mit beidem seinen Spaß hat ist das schön, aber es gibt auch genug leute die sich einem lage zugehörig fühlen. Das ist wie bei der Musik, beim Fußball, in der Liebe...da gibt es Kategorien, und es gibt Leute die diese Kategoriegrenzen überkreuzen. Aber trotzdem braucht man eben jene unterscheidungen weils sonst im Sprachgebrauch ziemlich schwer wird sich über ein Thema zu unterhalten.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 21. Juli 2010 - 11:15 #

Jo, gerade die Musik ist da imo ein sehr gutes Beispiel. Das Produkt ist idR deutlich einem Genre zugeordnet, der Rezipient hingegen gehört häufig mehr oder weniger einem musikalischen Lager an. Natürlich gibt es auch welche, die absolut quer durch fast alle Genres hören. Diese lassen aber wahrscheinlich extreme Subgenres wie beispielsweise Black oder Death Metal aus. Ich denke, dass lässt sich so auch auf das Hobby des Zockens übertragen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 21. Juli 2010 - 11:46 #

Ich weiß nur nicht, warum man die Leute bzw. die Spiele da auch noch "unterscheiden" muß. Dafür hat man die Spielegenres ansich. Man merkt ja jetzt schon stellenweise, daß da die "Core"-Gamer über die "Casual"-Gamer bzw. Spiele herziehen. Genauso wie sich unverständlicherweise viele PC-Spieler mit den Konsoleros zanken. Das ist doch alles unnötig. Es ist doch schnurz die Spieler nach Genre/Hardware/Vorlieben oder was auch immer zu betiteln. Alle machen letztendlich das Gleiche.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 21. Juli 2010 - 12:14 #

Habe im Forum meine Sicht dazu niedergeschrieben. Uns Spielern könnte es eigentlich total egal sein aber aus Sicht der Entwickler macht es schon Sinn, eine Typologie aufzustellen. Nur wird halt gerne mal übersehen, dass es, wie du im Forum schon schriebst, nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Man kann hier höchstens von Schwerpunkten und Tendenzen reden.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 21. Juli 2010 - 14:30 #

Ich kann da nur auf Facebookspiele zeigen. Ich kenne keinen "Coregamer" in meinem Freundeskreis, der die auch nur mit der Kneifzange anfasst. Andere Leute spielen dafür kein Warcraft 3 oder ähnliches, weils ihnen schlicht zu viel Arbeit ist das Spiel zu erlernen. Ich finds schon abschreckend, das es Zyngas erklärtes Ziel ist "...sämtliche Komplexität zu entfernen." Und das Publisher feste Zielgruppen haben ist ja auch klar.
Ich will damit nicht sagen, dass ich das alles gut finde. Die Große Kunst ist es, die beiden Gruppen zu verbinden (World of Warcraft, Mario Galaxy)

Scorp.ius 17 Shapeshifter - P - 8031 - 20. Juli 2010 - 20:49 #

najaneee, Schubladendenken ist einfach nur ein negatives Wort für "Erfahrung" welche es einem ermöglicht aus zuvor Erfahrenem zu lernen und in Zukunft hoffentlich besser auf ähnliche Situationen zu reagieren. Dafür ist auch durchaus die glibberige Masse, die eigentlich eher die Konsistenz eines Leberkäs aufweist vonnöten ;) Nichts für ungut!

Das soll übrigens keineswegs heißen, dass ich mit Triforce einer Meinung wäre.

pusemuckel (unregistriert) 20. Juli 2010 - 19:41 #

viel zu teuer und es gibt (für mich) leider noch überhaupt kein Spiel, dass mich auch nur ansatzweise reizen würden es zu kaufen. Dabei hatte ich mich vor einem Jahr noch so sehr auf Kinect gefreut...

thurius (unregistriert) 20. Juli 2010 - 19:45 #

"viel zu teuer" deine meinug
"viel zu billig" meine meinung

es ist eher ein subjektives empfinden ob etwas "viel zu teuer" ist

Triforce (unregistriert) 20. Juli 2010 - 20:10 #

Im Bezug auf den Preis von Kinect haben aber viele die selbe subjektive Meinung.^^

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 20. Juli 2010 - 22:08 #

Richtig, obwohl mich neue Spieletechnologie sehr interessiert werde ich bei 150 Euro erst mal abwarten, das irgendwo ausprobieren und genau schauen ob interessante Spiele dafür kommen.

Move hat es da etwas leichter, da ich RE5 und Heavy Rain für relativ wenig Geld kriegen werde und mich die Spiele interessieren. Eine Playstation Eye Kamera hab ich schon, fehlt nur noch ein Controller, der mich wesentlich weniger als 150 Euro kosten wird. Klar, wenn ich dann einen zweiten Satz haben will um mit meiner Freundin zusammen zu spielen komm ich auch auf etwas höhere Kosten. Aber zum Antesten ist es billiger und ich kann die Spiele notfalls auch einfach mit dem alten Controller spielen.

Hornswoggel111 09 Triple-Talent - 240 - 20. Juli 2010 - 19:45 #

ich glaub da spare ich mir mein Geld lieber für den 3DS...oder gar auf die PS3...dann hab ich falls alle Konsolen...

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 20. Juli 2010 - 19:52 #

Wäre interessant zu wissen, ob für diese XBox 360 Version auch mit XNA entwickelt werden kann ... sollte eigentlich funktionieren, da z.B. WLAN vorhanden ist. Aber eine offizielle Bestätigung gäbe Sicherheit.

GamingHorror Game Designer - 968 - 20. Juli 2010 - 22:41 #

Gegenfrage: warum sollte das nicht gehen?

Natürlich wird man auch weiterhin mit XNA für jede 360 entwickeln können. Es hat sich ja nichts wesentliches an der Hard- oder Software geändert. Die Frage ist eher ob man mit XNA was für Kinect machen können wird.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 20. Juli 2010 - 22:58 #

Klar wärs logisch :). Aber zwischen etwas wissen und etwas herleiten können auch nochmal Welten liegen... wegen Einsparnissen ist das Deployen von XNA Kram vllt. nicht möglich... oder die schwarze Farbe blockiert Visual Studio Signale... :D
Nein im Ernst, bevor ich mir so eine hole, würde ich da schon lieber ein offizielles Statement haben wollen.
XNA und Kinect sind natürlich nochmal ein anderes Paar Schuhe. Vielleicht kommt ja was dazu in einem späteren Build des Frameworks - in der 4er ist dazu noch nix, oder?

GamingHorror Game Designer - 968 - 21. Juli 2010 - 8:49 #

Meines Wissens kann man nicht über WLAN deployen, das ging bisher nur per LAN Kabel, daran wird sich vermutlich nichts ändern.

Ansonsten sehe ich keinen Grund warum die neue 360 kein XNA unterstützen sollte. Es ist ja ähnlich wie Xbox LIVE ein service der allen 360 usern zur Verfügung steht, da werden mit Sicherheit nicht die Nutzer einer ganz bestimmten Konsolenversion ausgeschlossen die aber ansonsten 100% kompatibel zu allem anderen ist. Also ich finde nicht das man dafür eine offizielle Aussage braucht, das kann man auch herleiten. ;)

Auskunft darüber gibts bestimmt auf der creators.xna.com website. Spontan konnte ich nichts finden. Das es nicht thematisiert wird sehe ich als Zeichen dafür das es wirklich kein Thema ist.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 20. Juli 2010 - 20:08 #

schon teuer....

thurius (unregistriert) 20. Juli 2010 - 20:14 #

Klar ärgern sich die Schüler, dass es das nicht wie Musik und Kinofilme umsonst gibt. Tja....

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 20. Juli 2010 - 20:24 #

Wer hat dir denn in den Honig gespuckt? Lass doch mal das Sticheln. Individueller Standpunkt, das waren deine Worte - und jetzt kehrst du eine Personengruppe über einen Kamm. Gibt bestimmt auch reiche Schüler, arme Akademiker und millionenschwere Rentner.
Wenn dir wieder mal eine Laus über die Leber gelaufen ist... einfach mal bis drei zählen. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 20. Juli 2010 - 20:48 #

Kann ja nicht jeder wie du ein gut verdienender Microsoft Angestellter sein.^^
Und 150 Euro sind ne Menge Schotter für ein modernes EyeToy.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Juli 2010 - 9:21 #

Ich hab wohl irgendwie verpennt, das fehlendes Preisbewusstsein neuerdings voll trendy (gut fürs Ego?) ist. Nun denn, die Herde braucht nunmal seine Schafe, nicht? :)

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 20. Juli 2010 - 20:28 #

Sehr gut, die Xbox 360 kauf ich mir.

speeeedstar (unregistriert) 20. Juli 2010 - 21:29 #

mein tip, move top, kinect flop :-)

neone 15 Kenner - P - 3156 - 20. Juli 2010 - 22:18 #

Ich will hier mal einen Satz aus "Zurück in die Zukunft II" reinwerfen:

"Muss man das mit den Händen spielen? Voll öde!"

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 20. Juli 2010 - 22:11 #

Zum Glück kommt die neue 360 Arcade ohne Klavierlack daher - sieht meines Erachtens nicht ganz so nerdig aus. Kinect ist mir ein wenig zu teuer, zumahl derzeit ein wenig die Spiele fehlen. Da sollte wenigstens etwas dabei sein, was nicht aus den Sparten Fitness, -Party oder Minigames stammt. Joy Ride stelle ich mir noch ganz lustig vor, aber auch nicht dauerhaft motivierend.

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 20. Juli 2010 - 23:26 #

Bin mir nicht so sicher ob sie mit dem Preis richtig liegen werden. Da mich persönlich keiner der Starttitel interessiert werde ich eh erst einmal abwarten

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2010 - 1:58 #

Über den Standalone-Preis kann man sicher diskutieren, aber das Arcade Bundle sieht doch sehr vernünftig aus. Effektiv 100 Euro für Kinect inkl. Spiel ist ggüber den 60 Euro für das kleine Movebundle (ohne Spiel) absolut ok und ich hab die Mehrspielerfähigkeit gleich integriert. Was viele Leute nicht befreifen wollen, ich beziehe mich auf die aktuellen Kommentare in verschiedenen Foren, dass gerade sie nicht die anvisierte Zielgruppe sind zumindest am Anfang. MS möchte neue Kundenkreise erschliessen (sprich Casualmarkt) und bietet dementsprechend auch ein Line-up. Und ja grad die 'unbeleckten' Leute sind meisst finanziell potenter, als der typische Coregamer -> Schüler, Student. Dieses Epic fail Gelaber mancher Leute zeigt mir nur deren Ahnungslosigkeit bzgl. Kunden- und Marktverhalten inkl. zielgerichtetem Marketing etc. Das muss nicht heissen, dass Kinect einschlägt wie eine Bombe, aber man sollte wenigstens Abwarten, wie die ersten Monate verlaufen und was weiterführend so kommen wird, ehe man vorschnell solch qualifizierte Meinungen von sich gibt.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 21. Juli 2010 - 9:04 #

Das Problem ist nur, dass Nintendo den Casual Markt bereits abgegrast hat. Microsoft braucht ein Argument, um Kunden von der bereits sehr fortschrittlichen Wii-Steuerung zum Kinect -Erlebnis zu locken, und da sehe ich einfach den Unterschied / den Kontrast nicht. Wer ne Wii hat, aber keine Xbox (= neue Kundschaft) muss nochmal mindestens 300 Euro berappen, bekommt aber doch nur eine leicht erweiterte Wii.

AUch ich wäre keinesfalls bereit, 150 Euro dafür locker zu machen - nunja, bin ja auch Core-Gamer. Aber wenn ich als Technik-Geek nicht die Bereitschaft zeige, wie soll dann jemand reagieren, dem die Technik dahinter schnurz ist?

Ich denke, dass sich MS damit mächtig auf die Schnauze legen wird. Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, wenns dann draußen ist.

GamingHorror Game Designer - 968 - 21. Juli 2010 - 9:37 #

Man hört von vielen Wii-only Besitzern immer wieder das Ihnen das Gerät nicht reicht. Es wird selten benutzt. Grund sind die wenig tiefgängigen Spiele bzw. es ist oft ein reines Party-Gerät.

Ich denke MS will sich in dem Markt etablieren indem sie etwas anbieten was das Wii zwar auch kann (aber eben nicht gänzlich ohne Controller) aber als Gerät an sich viel mehr Optionen bietet. Zusätzliche Argumente wie Live-Videostreaming und Facebook sind der Zielgruppe als Kaufargumente dann auch viel wichtiger als ein CoD.

Die Kinect Technik hat so ein bißchen was vom iPhone Touchscreen. Keine Buttons vs. keine Controller. Die Generation iPhone spricht Kinect mit Sicherheit an. Es wird trotzdem nicht die 360 jetzt zu Wii Höhenflügen anregen aber ich denke darum geht es MS überhaupt nicht. Es geht um das Besondere und den Technologie-Vorsprung und die Kunden bereits daran zu gewöhnen, aber auch das man Innovationstreiber ist. Damit mit der nächsten Konsole das ganze schon voll integriert ist und noch besser funktioniert und die Spieler schon angefixt sind. DANN haben sie einen potentiellen Wii (HD) Killer.

Man sollte solche Faktoren immer mit berücksichtigen wenn es um neue Produkte und neue Technik geht. Es sind oft langfristig angelegte Strategien. Die Xbox (1) hat sich ja damals auch auf die Schnauze gelegt im Vergleich zur PS2. Microsoft hat gelernt und sind jetzt gleichauf mit Sony im Konsolengeschäft, sind ihnen sogar in vielen Punkten voraus. Kinect ist dabei nur ein weiterer solcher Punkt. Gerade wenn man bedenkt das Sony sich darauf beschränkt hat eben Nintendo ein wenig besser zu kopieren. Das mag zwar auf den ersten Blick als "besser" erscheinen, da vertrauter. Bringt aber auf Dauer wenig wenn die Konkurrenz das weitaus innovativere Produkt anbietet und den Technologievorsprung hat.

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. Juli 2010 - 8:40 #

wenn das M$ Klim Bim wirklich eine Zukunft hat dann lohnt es sich mit dem Kauf mindst. ein Jahr zu warten und im anderen Fall bleibt es ja eh im Laden liegen :)

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 21. Juli 2010 - 9:24 #

Wenn sich Kinect etwas in den Weg stellt, dann wird es der etwas hohe Preis sein - die Technik ist sicher weiter als bei der Konkurrenz.
Darüberhinaus wird es zum Launch erst mal nicht wirklich interessante Titel geben.
Ok, das geplante Feature bei Forza 3 ist nett, aber das ist ja ein Update und kein neuer Titel.
Interessant wird noch sein wie man Fable 3 dann nun mit Kinect verbinden wird.
Da muss natürlich noch etwas mehr kommen - Core Titel - um den Preis auch rechtfertigen zu können.

Gerade in der "Casual-Sparte" müsste eigentlich ein niedrigerer Preis her, wenn man mal bei der Wii schaut.

Hans Olo (unregistriert) 21. Juli 2010 - 10:07 #

Frage mich ehrlich wer das kaufen soll? Für Partyspiele nur zum Teil geeignet, da immer nur 2 Spieler spielen können. Ego-Shooter und Co. kann man damit auch nicht wirklich spielen. In den Rennspiele die gezeigt wurden konnte man nur lenken und nen Boost auslösen, Bremsen und Gas geben ist nicht drin.

Wenn der Lag dann nicht mehr so groß ist wie bis jetzt berichtet, dann wäre das ja noch ok, wenn es denn zu einem vernünftigen Preis angeboten wird und auch ansprechende Titel rauskommen... aber so? Nein danke!

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 21. Juli 2010 - 14:32 #

Ich habe dazu eine Frage. Ist Kinect in der Lage 4 oder mehr Spieler aufeinmal zu erfassen? Wenn man danach geht, würde es sich doch lohnen. Für die Wii z.B. ist man mit 3 Zusatzkontrollern beim gleichen Preis.

Anonymous (unregistriert) 21. Juli 2010 - 15:44 #

Kinect kann wahlweise 1 Spieler oder 2 Spieler gleichzeitig.
Weitere Personen werden nur als "Zuschauer" erfasst, dürfen dir also z.B. aus dem Hintergrund zujubeln.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1340 - 21. Juli 2010 - 16:55 #

Ist allerdings nicht bestätigt.

thurius (unregistriert) 21. Juli 2010 - 15:47 #

Wieviele Spieler gleichzeitig spielen können hängt VOM SPIEL ab. Kinect Adventures – rumturnen vor dem Fernseher – da hat man nur PLATZ für zwei Spieler. Kinect kann mehr Menschen erfassen und unterscheiden. In den aktuellen Versionen klappt das Unterscheiden von “Spielern” und “Publikum” schon saugut.
Den Unterschied merkt man beim Spielen. Eyetoy trackt zwei oder vier Hände. Kinect trackt den ganzen Körper, deutlich präziser, und inklusive Stimme.
Kinect hat soviel mit Eyetoy zu tun wie ein Super Nintendo mit einem Atari 2600. Da liegen Welten dazwischen.

(Ich mag hier nochmal erwähnen, wie magisch ich es finde, daß zum Beispiel in Kinect Adventures Spieler ins Spiel ein- und aussteigen, indem sie sich einfach vor den Fernseher stellen oder weggehen. Ohne Knöpfe, Menüs oder andere Hindernisse. Ich stelle mich davor und spiele mit. Klingt so unendlich einfach, ist aber hinter den Kulissen ein wahnsinniges Stück Arbeit).

KornKind 13 Koop-Gamer - 1340 - 21. Juli 2010 - 16:57 #

Und vielleicht auch erwähnen, dass das von Boris geschrieben ist und nicht von dir.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 21. Juli 2010 - 18:54 #

Hrhr

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)