Electronic Arts trennt sich von Ubisoft-Anteilen

Bild von Auxan
Auxan 862 EXP - 12 Trollwächter,R5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

20. Juli 2010 - 14:58 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Ein Sprecher von Electronic Arts bestätigte am heutigen Montag, dass man die Anteile am französichen Konkurrenten Ubisoft verkauft habe. Als Grund wurde eine strategische Umorientierung genannt. Die Anteile hätten zuletzt nur mehr eine finanzielle als eine strategische Bedeutung gehabt. Bei Ubisoft äußerte man sich positiv zum Verkauf:

Diese Transaktion ist im besten Interesse von Ubisoft

Electronic Arts war 2004 bei Ubisoft mit einem Anteil von 20% eingestiegen und hielt zuletzt noch einen Anteil von 14,8%, dessen Wert laut einer Schweizer Großbank auf nahezu 95 Millionen geschätzt wurde. Zum Kaufpreis des Aktienpakets und weiteren Einzelheiten war zunächst nichts zu erfahren.

bersi (unregistriert) 19. Juli 2010 - 17:55 #

Die ersten Anzeichen eines aufkommenden Sturms?

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 19. Juli 2010 - 18:10 #

Denke ich nicht. EA dürfte derzeit recht hohe Kosten haben: Die Entwicklung für neue Hardware (Kinect, Move, 3DS) ist vor allen Dingen zu Beginn nicht sonderlich ergiebig, zahlt sich hintenraus aber aus. So gesehen dürfte das Geld so einen höheren Ertrag bringen, als es von Ubisoft abhängig zu machen. Die eigentlich interessante Frage ist aber: Wer hat ihnen die Anteile abgekauft?

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 19. Juli 2010 - 18:18 #

Activision? ;)

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4579 - 19. Juli 2010 - 18:25 #

Vielleicht Sony?

Magan 08 Versteher - 212 - 19. Juli 2010 - 18:35 #

Nachdem sich ein Ubisoft-Sprecher darüber freute, ihre Unabhängigkeit wieder zu haben, nehme ich mal an, Ubisoft selbst hat sich die Anteile zurückgekauft. Find ich persönlich auch besser, wenn da keine andere Firma mehr mit drinsteckt.

Vaedian (unregistriert) 19. Juli 2010 - 20:07 #

Naja, selbst als Ubisoft würde ich nicht mehr in Ubisoft investieren.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 20. Juli 2010 - 10:02 #

Wie war das noch? Damals...?

Die große Belagerung 2004. Die Zeitschriften waren volltapeziert mit der Festung Ubisoft, die von der überdimensionalen Belagerungswaffe EA geschleift wurde. Das baldige Monopol von EA, damals fast schon überall verschrien....

Gut, dass ich damals nur ein Kopfschütteln übrig hatte, dass ich es mir heute spare. ^^"

Anonymous (unregistriert) 20. Juli 2010 - 12:38 #

das hätte auch anders ausgehen können.....

wenn du geschichtlich zurückblickt so wäre dein Kopfschütteln öfers auch mal FALSCH gewesen...
wir sind natürlich alle evrdammt stolz auf dich...

EA hat ja auch noch nicht genug Marken kaputt gemacht auch ohne Übernahme von Ubi

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 20. Juli 2010 - 22:28 #

Zum Glück schafft Ubisoft das mit dem kaputtmachen inzwischen auch alleine..
:D

fightermedic (unregistriert) 20. Juli 2010 - 23:04 #

ja leider

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit