PS3: 3D-Auflösung auf 720p beschränkt

PS3
Bild von Pro4you
Pro4you 13046 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A1,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

18. Juli 2010 - 21:37 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Simon Benson, Senior Development Manager von Sony, gab auf der Game Developers Conference bekannt, dass 3D-Gaming auf der PS3 nur auf höchstens 720p möglich sein wird.

So sei beispielsweise Super Stardust HD, was ursprünglich mit 1080p laufen sollte, nun auf 720p herunterskaliert. Es sei kein Problem, mit der PlayStation 3 Bilder auf 1080p wiederzugeben, doch könnten so keine 60 Frames pro Sekunde erreicht werden. Benson dagegen wäre auf ein cinematisches Spiel, das mit weniger Frames, dafür aber mit höherer Auflösung laufen würde, vorbereitet. Sonys Richtlinien würden dies aber momentan nicht erlauben. Für Sony selbst ist dies aber leicht zu verkraften, da selbst trainierte Computergrafiker nur schwer einen Unterschied zwischen 720p und 1080p in 3D erkennen könnten.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 18. Juli 2010 - 22:32 #

Wegen dem Titelbild: "Sony brings 3D home" - Was es bisher so nicht gab, kann doch auch nicht heimgebracht (im Sinne von zurückgebracht, dafür wird es doch zumeist benutzt) werden?

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 18. Juli 2010 - 23:08 #

Kann auch verstanden werden im Sinne von "dahin bringen, wo es hingehört". Dann würde es passen und ziemlich aufgeblasen klingen, was wohl eher die Absicht war :>

bam 15 Kenner - 2757 - 18. Juli 2010 - 23:19 #

Kann auch einfach als "Sony brings 3D (to your) home" verstanden werden und ist sicher auch so gemeint.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 18. Juli 2010 - 23:22 #

Jop, würde ich auch so verstehen. Quasi ein Wortspiel.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 23. Juli 2010 - 13:19 #

Was ich daraus lese ist "Sony bringt 3D jetzt auch für den Heimbereich", also was was man seit 1-2 Jahren im Kino erleben kann, nun auch zuhause.

KornKind 13 Koop-Gamer - P - 1354 - 19. Juli 2010 - 8:32 #

"Für Sony selbst ist dies aber leicht zu verkraften, da selbst trainierte Computergrafiker nur schwer einen Unterschied zwischen 720p und 1080p in 3D erkennen könnten."

Bei Spielen, die bisher 1080p waren und in 3D nur noch 720p sind, dürfte dies wohl auch wirklich ziemlich problemlos zu verkraften sein (auch wenn ich etwas bezweifle, dass der Unterschied da sooo schwer erkennbar sein soll).

Das Problem ist eher, dass ja bisher das meiste schon 720p oder noch etwas tiefer ist. Wenn man dann für 3D noch tiefer gehen muss wird das irgendwann schon etwas grob.

Starslammer 15 Kenner - 2771 - 19. Juli 2010 - 12:46 #

Gestern habe ich das neue Dragon Age DLC Lelianas Song auch in 3D durchgespielt und das in 1080p mit einem Mittelklasse-PC.

Und das sollte der "Superrechner" von Sony nicht packen ? :)

3D in der jetzigen Generation von Konsolen wird so ein Reinfall, das es zur nächsten E3 wahrscheinlich genauso verschwiegen wird, wie das Hightech-Highlight im letzten Jahr, die PSPgo !

Nicht viele werden bereit sein so hohe Kosten für einen neuen 3D-LCD und Shutterbrille auszugeben !

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29926 - 19. Juli 2010 - 13:00 #

Der "Superrechner" von Sony hat nur eine Super-CPU aber leider eine bescheidene und stark veraltete Grafiklösung. An der werden noch viele Projekte scheitern.. Selbst aktuelle Office-PCs haben mehr Grafikpower als die 7000er-Geforce in der PS3.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2010 - 17:19 #

Bisherige Spiele nutzen für stereoskopisches 3D meist einen "brute force" Ansatz, d.h. sie rendern doppelt so viele Frames, einen für jedes Auge. Der Wechsel von 2D zu stereoskopischem 3D wird also durch einen Overhead von 100% erkauft.
Auf PS3 gilt das für die aktuellen 3D-Versionen von Super Stardust HD, Wipeout HD, Killzone 3, MLB 10, Pain oder MotorStorm: Pacific Rift. Im Vergleich zu 2D läuft stereoskopisches 3D in jedem dieser Spiele mit deutlichen Abstrichen in der Auflösung, Framerate oder Bildqualität.

Das muss aber nicht so sein. Wenn die 3D-Engine dazu in der Lage ist, dann kann durch sogenannte "Reprojection" der Frame für das zweite Auge direkt aus dem Original-Frame erzeugt werden - es wird also auch in stereoskopischem 3D immer nur ein Frame gerendert.
Das kann man schon heute ausprobieren mit der GOTY-Edition von Batman Arkham Asylum.

Die neue CryEngine 3 von Crytek wird beide Modi beherrschen, aber für Mittelklasse-PCs und Konsolen wird der Reprojection-Modus wesentlich attraktiver sein, weil der Overhead weniger als 2% beträgt. Statt 30fps in 2D läuft die Engine in stereoskopischem 3D also mit 29,6fps, und das bei ansonsten gleicher Auflösung, Framerate und Bildqualität.
Unter anderem deswegen freue ich mich riesig auf Crysis 2, denn damit könnte stereoskopisches 3D schon in dieser Konsolengeneration richtig spannend werden!

Mehr Details dazu gibts im DigitalFoundry Blog bei Eurogamer.net im Artikel "PlayStation 3D: Performance Analysis" auf Seite 3.

andima 13 Koop-Gamer - P - 1622 - 19. Juli 2010 - 18:42 #

Habe vor kurzem irgendwo (im Web) gelesen, dass das menschliche Auge die reduzierte Auflösung in 3D (fast) nicht wahrnimmt. Scheinbar soll das Auge die Auflösung in 3D nicht so fein wahrnehmen können. Leider finde ich die entsprechende Quellen nicht mehr. Hat jemand zu diesem Phänomen Informationen?

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2010 - 21:27 #

Hab nen Shutterbrillen-System für PC (interlaced), kann sagen: das ist Bullshit!

Fifty Two (unregistriert) 3. November 2010 - 16:11 #

Habe den Test mit 2 3d-Filmen durchgeführt. Habe den 9000-Philips 3d mit 400 Hz und ein hochwertiges 1.4 HDMI Kabel und natürlich die PS3 benutzt.
Leider musste ich feststellen, dass der Hintergrund im 3d-Modus immer unscharf wirkt und schnelle Bewegungen Artefakte erzeugen. Das muss auf jeden Fall besser gehen und ich hole mir jetzt mal einen richtigen 3d-Player. Ich denke, es liegt an dem 1.3 HDMI Steckplatz bei der PS3. Werde euch auf dem laufenden halten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
Action
Shoot-em-up
3
Housemarque
29.06.2007 () • 13.10.2016 ()
Link
7.6
PS3PS4