Shigeru Miyamoto über 3D und den Wii-Nachfolger

WiiU
Bild von Atomsk
Atomsk 4878 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

15. Juli 2010 - 22:26 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Shigeru Miyamoto dürfte so ziemlich jedem ein Begriff sein, der sich mit Videospielen beschäftigt. Seit mittlerweile 30 Jahren werkelt der Erfinder von Mario, Donkey Kong und Zelda für Nintendo. Spiegel Online hat ihn nun in einem Interview zu einigen aktuellen Themen befragt.

Auf die Frage, ob 3D-Spiele mehr als nur ein Gimmick seien, antwortete er:

Wir verfolgen die Entwicklung in Sachen 3D bei Nintendo schon seit über 20 Jahren. Jetzt können wir erstmals eine 3D-Konsole herstellen, für die man keine Spezialbrille braucht. Wir haben lange darüber nachgedacht, wie man das in Spielen sinnvoll nutzen kann. Ein 3D-Spiel wie "Super Mario 64" zum Beispiel: Wenn das auf einem normalen Bildschirm läuft, haben viele Spieler Schwierigkeiten, den richtigen Punkt zum Abspringen zu finden um auf den nächsten Klotz zu hüpfen. Mit einem 3D-Bild, mit Tiefeneindruck, wird das viel einfacher.

Angesprochen auf einen baldigen Nachfolger des erfolgreichen Wii meinte er:

Viele Menschen haben immer noch viel Spaß mit der Wii, es kommen immer noch viele gute Spiele dafür heraus. Aber wir denken schon seit der Markteinführung der Konsole über einen Nachfolger nach. Wir beobachten den Markt sehr genau. Wenn die Zeit kommt, werden wir einen Nachfolger ankündigen. Aber das wird nicht sehr bald sein.

Eine Art 3D-Wii wird es seiner Meinung nach jedoch nicht geben:

Ich glaube nicht, dass das unser nächster Schritt sein wird. Wii ist ja unter anderem deshalb so erfolgreich, weil viele Leute noch keine HDTV-Geräte haben und es zu schätzen wissen, was die Wii bietet. Der Nintendo 3DS ist möglich, weil er eine tragbare Konsole ist und 3D darauf ohne Brille funktioniert. Fürs Wohnzimmer bräuchte man einen 3D-Fernseher und es wird noch dauern, bevor genügend Haushalte 3D-TVs haben.

Ferner nahm Miyamoto Stellung zu der Frage, ob es nicht an der Zeit wäre, einige neue Spielcharaktere neben Mario und Link zu etablieren:

Wir denken immer über neue Figuren nach und wir haben auch viele entwickelt. Pikmin zum Beispiel, oder die Miis auf der Wii. Was Mario angeht: Er ist deshalb toll, weil er wie eine leere Leinwand ist. Mancher vergleicht ihn mit Micky Maus, aber das passt nicht. Micky ist ein voll definierter Charakter, Mario nicht. Wir wissen nicht, was er gern isst, was seine Lieblingsfarbe ist. Für Spiele ist das toll, weil er einfach alles tun kann. Ohne Raumanzug durchs Weltall fliegen, jede beliebe Sportart ausüben. Behalten werden wir ihn auch, weil man sehr einfach neue Spiele mit ihm gestalten kann.

Das ganze Interview könnt ihr unter dem Quellenlink nachlesen.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 14. Juli 2010 - 20:27 #

Bin immer wieder erstaunt, wie der Herr Miyamoto die Dinge betrachtet. Tolle News!

falc410 14 Komm-Experte - 2519 - 14. Juli 2010 - 20:40 #

"Ein 3-D-Spiel wie "Super Mario 64" zum Beispiel: Wenn das auf einem normalen Bildschirm läuft, haben viele Spieler Schwierigkeiten, den richtigen Punkt zum Abspringen zu finden um auf den nächsten Klotz zu hüpfen." So geht es mir heute noch, deswegen gibts für mich nur 2D Jump'n'Runs.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 14. Juli 2010 - 20:53 #

Für mich ist das eher ne Frage der Kameraperspektive, wenn die gut gewählt oder frei justierbar ist, hab ich eigentlich keine Probleme. Immerhin erklärt das aber, wieso man bei einigen Spielen wie Zelda in den 3D-Teilen automatisch springt, sobald man über die Kante läuft ;-)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 14. Juli 2010 - 21:45 #

Bei Mario 64 war die Perspektive an kniffligen Stellen perfekt auf den Stick mit seinen acht Richtungskerben angepasst. Kann mich an kein Spiel erinnern, das so gut auf 3D angepasst war.

Olphas 24 Trolljäger - - 48511 - 14. Juli 2010 - 20:48 #

Genau der Punkt, den er da mit Super Mario 64 anspricht, wäre eines der wenigen Argumente, die mich vielleicht von dem ganzen 3D-Rummel überzeugen könnten. Hab es ja neulich noch mal gespielt und ich hatte wirklich oft Probleme, die Entfernungen richtig abzuschätzen.

bersi (unregistriert) 15. Juli 2010 - 0:20 #

*Stirn runzel* Also das mit dem richtigen Absprungpunkt finde ich in Zeiten von Trickjumpvideos, in denen jeglichen physikalischen Gesetzen getrotzt wird irgendwie widersprüchlich. Aber gut, vielleicht macht 1st oder 3rd Person ja einen enormen Unterschied.

Auf die Frage was Mario am liebsten isst: Spaghetti! (as seen in the Super Mario Bros. Super Show http://www.youtube.com/watch?v=ogtjjQ6070U)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38317 - 15. Juli 2010 - 12:14 #

Sehr interessant, was Miyamoto so zu sagen hat. Ich muss sagen, ich hätte nichts dagegen, wenn Nintendo den guten Mario in Rente schicken würde. Die Spiele sind natürlich fantastisch, könnte man aber auch mit anderen Charakteren umsetzen. Und dann könnte man auch mal die ganzen Altlasten ablegen, die es in neuen Teilen imemr noch gibt, und zwar offenbar absichltich als Hommage an die alen oder so. Die Begrenzung der Leben, das Münzen sammeln, die alten Soundeffekte usw. und natürlich der Grafikstil. Die Optik von Mario und anderen Nintendo-Charakteren stammt noch aus der 8-Bit-Zeit und basiert auf damaligen technischen Einschränkungen. Da könnte man heute viel mehr draus machen.

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1505 - 15. Juli 2010 - 14:21 #

Ich bin seit dem Ende der Ära des N64 eigentlich PC Spieler. Aber Zelda und Mario sind zwei Spiele bei denen ich immer neidisch werde.
Wenn man sich die Mario Galaxy Spiele anguckt, dann ist das für mich der beste Beweis dafür, dass keine Altlasten mitgeschleppt werden. Und die Mechanik und Mario mit samt seinem Stil halte ich für immanent.
Würde man diese Sachen Streichen wäre der Verlust mMn zu hoch und nicht kompensierbar.
Versteh mich nicht falsch Innovation finde ich meistens gut. Wenn man in einem ME die Charakter reden hören kann, dann ist das für die Atmosphäre super. Und niemand will auch immer nur mit Mario oder Link spielen, aber ich finde gut, wenn die sich in der Vielfältigen Welt ihren Kern erhalten.

Fuutze (unregistriert) 15. Juli 2010 - 13:18 #

Also ich bin ein grosser Mario-FanBoy und würde BigN hassen wenn sie den dicken Klempner absägen. Glaube auch nicht das dieser Tag kommen wird, auch wenn die manchmal komische Entscheidungen treffen, wie z.B. der Verkauf von Rare an MS. Die haben ja nun wirklich klasse Spiele gemacht.

Aber Miyamoto hat recht, 3D TV in naher Zukunft flächendeckend (so wie das UbiSoft sieht) ist Träumerei. Die Technik ist weder ausgereift, noch für alle bezahlbar. HD-TV haben meiner Meinung viele auch nur wegen der PS3 (so wie ich), XBox360 oder eben BluRay. Das entsprechende Fernsehprogramm ist auch noch nicht dementsprechend ausgebaut (aber Fussball in HD war Klasse).

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 15. Juli 2010 - 17:36 #

Wahrscheinlich hat Rare damals schon begonnen sich aufzulösen. Nach der N64-Ära haben die Jungs nichts weltbewegendes veröffentlicht.

Skelly (unregistriert) 15. Juli 2010 - 18:50 #

Nintendo hat Rare zum richtigen Zeitpunkt abgegeben. Unter Microsoft brachten die ja wirklich nur Müll heraus.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 15. Juli 2010 - 16:32 #

Ist das mit dem Springen in 3D-Spielen wirklich so eine große Sache? Ich habe damit nie Probleme gehabt und höre jetzt auch zum ersten Mal, dass es überhaupt besteht.
Solange die Kamera des Spiels gut ist, sehe ich da eigentlich keine Probleme.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)