WoW: Cataclysm - Talentbäume werden deutlich schlanker

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

10. Juli 2010 - 12:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Cataclysm ab 0,98 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits vor drei Wochen hat Entwickler Blizzard die ersten neuen Talentbäume, die mit Cataclysm (beziehungsweise mit einem Patch vor Cataclysm) kommen sollen, mit der Community geteilt und die neuen Talente verschiedenen Fanseiten zugesandt (wir berichteten). Die Änderungen fielen um ein Vielfaches zahmer aus als gedacht: manch ein Talentbaum hatte sich kaum verändert.

Doch jetzt kündigte Blizzard-Mitarbeiter Wrocas im Forum an, dass die Talentbäume der zehn Klassen von 51 Talenten pro Baum auf 31 Talente verschlankt werden:

Als wir auf der BlizzCon 2009 zum ersten Mal unsere Ziele für das Design der Klassentalentbäume angekündigt haben, war einer unserer meist betonten Schwerpunkte einige der langweiligen und passiven „Pflicht-Talente“ zu entfernen. Wir haben erklärt, dass wir die Talentverteilung spaßiger, abwechslungsreicher und gleichzeitig bedeutsamer machen möchten. [...] Diese Reaktionen [der Spieler, Anm. GG.de] spiegeln ein seit einiger Zeit auch intern vorherrschendes Gefühl wieder, dass die Talentbaum-Änderungen nicht gut gereift sind, seit wir die Maximalstufe erstmals auf über 60 angehoben haben. In einem kommenden Beta-Build werden wir daher umfangreiche Überarbeitungen aller 30 Talentbäume enthüllen.

Begeisterte World of Warcraft-Spieler sollten also mit ihren Vorplanungen an einem der virtuellen Beta-Talentplaner vorerst ruhen lassen. Durch die Änderungen will Blizzard sogenannten "Füll-Talenten" zu Leibe rücken, die Spieler bisher immer skillen mussten, um zum nächsten, besseren Talent zu kommen. So sollen sich die Talente dann auch direkt zum gewählten Spielstil ausrichten, führt der Blizzard-Mitarbeiter aus:

Bereits der erste verteilte Punkt sollte bedeutend sein. Wenn ihr Verstärker wählt, sollt ihr euch sofort wie ein Verstärker-Schamane fühlen, nicht erst nach 30 weiteren Punkten.

Statt etwa 30 einzigartigen Talenten, werden die neuen Talentbäume dann etwa 20 umfassen und viele langweilige -- oder extrem spezialisierte -- Talente sollen dem Rotstift zum Opfer fallen. Da es künftig weniger Talente geben wird, sinkt auch die Zahl der Talentpunkte. Die wird es dann voraussichtlich für jeden zweiten Stufenanstieg geben. Wie sich das neue System in der Praxis auswirken soll, erklärt Wrocas:

Sobald ein Spieler Stufe 10 erreicht, werden ihm grundlegende Informationen zu den drei verfügbaren Spezialisierungen seiner Klasse angezeigt und er wird gebeten, sich für eine zu entscheiden. Anschließend vergibt er seinen Talentpunkt. Die anderen Bäume werden ausgegraut und sind nicht mehr verfügbar, bis 31 Punkte in dem gewählten Talentbaum vergeben wurden. Der Charakter wird eine aktive Fähigkeit und einen oder mehrere passive Boni erhalten, die für den gewählten Talentbaum einzigartig sind. Während der Charakter hochgespielt wird, wird er abwechselnd einen neuen Talentpunkt und neue Fertigkeiten erhalten. Spieler werden ein 31-Punkte-Talent haben, auf das sie hinarbeiten und jedes Talent auf dem Weg wird aufregender und bemerkenswerter sein als bisher. Sobald der 31. Punkt im letzten Talent vergeben wurde (auf Stufe 70), werden die anderen Talentbäume wieder verfügbar und Talentpunkte können auch dort vergeben werden.

Weitere Details, oder gar erste, überarbeitete Talentbäume werden noch nicht genannt. Die neuen Talentbäume sollen in der kommenden Version der Beta aufgespielt werden.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 8. Juli 2010 - 7:33 #

Find ich gut, die jetzigen sind doch shcon arg dick. Naja bin ja noch am Anfang mal sehen wie es später ist.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 8. Juli 2010 - 7:53 #

wuhu^^

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 8. Juli 2010 - 9:38 #

Cataclysm hat wirklich das Zeug dazu Wrath of the Lich King zu toppen...
Ich bin sehr gespannt - am meisten freu ich mich aber immernoch auf die Worgen und Goblins!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. Juli 2010 - 11:37 #

Wie man sich über zwei neue 3D Modelle freuen kann, bleibt mir ein Rätsel.^^ Okay es gibt noch die Startgebiete dazu aber sonst? Finde ich für ein Addon und den damit verbundenen Preis ziemlich schwach. Das Überarbeiten der alten Welt hat natürlich was aber z.b. eine neue Klasse (Range-DD) hätte es schon geben dürfen, denn das schafft spielerischen Mehrwert.

Anonymous (unregistriert) 8. Juli 2010 - 13:25 #

blos keine neue Klasse....

weisst du wie lange blizzard gebraucht hat um den dk etwas zu balancen?

das war recht witzig.. mit jeden patch haben sie ihm etwas weggenommen xD

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. Juli 2010 - 13:56 #

Joar ich weiß. Nur fragt man sich, wieso dass nicht schon längst in den Betas passiert ist. Aber Blizzard hatte bei WoW in all den Jahren noch nie ein gutes Balancinghändchen.

Falk 14 Komm-Experte - 1880 - 8. Juli 2010 - 20:04 #

Überarbeiten die alte Welt etwas!? Ich glaub', da bist du schief gewickelt. Effektiv gibt es zwei neue Kontinente. Das ist doch genug Content.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. Juli 2010 - 20:57 #

Aha, Quelle? ;-)

Falk 14 Komm-Experte - 1880 - 8. Juli 2010 - 11:00 #

Gefällt mir ebenfalls sehr gut - bisher gab es einfach zuviel Schrott in den Talentbäumen. Auch solche Talente, in die man 5 Punkte stecken muss, damit sie sinnvoll sind, fand ich eher nervig. Wenn man mit jedem Talentpunkt merkliche Resultate erzielen könnte, dann wäre es auch zu verschmerzen, dass man weniger Talentpunkte vergeben kann.

Die Festlegung auf einen Talentbaum und die zugehörigen Boni könnte auch dazu führen, dass sich die Klassen voneinander und die Spezialisierungen untereinander wieder etwas mehr unterscheiden als das jetzt der Fall ist. Das wäre fein.

Anonymous (unregistriert) 9. Juli 2010 - 12:13 #

ja warum denn nicht dann gleich talentbäume ganz weg, jeder klasse 3 "lebenswege" gebe , dualtree's wieder abschaffen und dann kann man einfach frei wählen zwischen den 3 und gut ist oder was? xD die stats dann auch fest setzen und ähm ähm das eq nur noch style mäßig und nur noch 3 verschiedene skills für heiler rez und für tanks spott extra und dann ma sehn wer die bessere inetleitung ala besseren ping hat aber so hätte jeder gleiche chancen und calculatoren kann man abschaffen.. hauptsache einfach...

das fand ich gaaanz früher so toll an ragnarok online (abgesehn davon das es nen reines hack'n'slay ist was ich dumm find xD) das man die statpoints bei einem lvl up einzelnd vergeben konnte und zusätzlich noch skillpunkte.. dazu dann noch das eq mit einzelnen statpoints.. einfach sehr viel freiheit...

ich liebe es zu "calcen" und vorallem nicht das an skillpunkten zu nutzen was "jeder" hat und das kann man, grade in pvp momentan noch recht gut und man bekommt noch gute "misch"-skillungen zusammen, die zwar eventuell halt nicht so effektiv wie die standard skillungen sind aber die art wie man den char spielt verändern...

zumal frage ich mich dann wenn sie einen tree so stark kürzen , dann kann man ja danach fast zwei trees komplett auskillen, weil sonst müsste man ja erst später talentpunkte bekommen und das tut man nicht oder es kommen mehr 5er talente dazu... und einige klassen wären dann ja schon arg "imba" sag ich mal wenn sie in zwei trees recht weit runter skillen könnten..

naja wir werden sehn.. hoffe ich zumindest.. und ich hoffe das die das in der beta klären und nicht das cata draußen ist und es dann nochn halbes jahr dauert bis sie es dann irgendwann hinbekommen und andauernd "mini patches" kommen etc und man dauernd umdenken darf... dann sollen sie mit cata lieber noch warten und es next jahr bringen...

Jacob Klein 08 Versteher - 160 - 8. Juli 2010 - 16:35 #

In meinen Augen ist das die große Chance, endlich mehr Balance in's PVP-Geschehen von WoW zu bringen. Indem man sich von Procs (mit 5% chance passiert xyz) entfernt, und sie durch passive boni ersetzt Bzw. komplett entfernt entfällt endlich der so verhasste RNG-Glücksfaktor (zu einem großen Teil). Indem man Mastery-Pfade anbietet, die sehr spezifisch nutzbar sind, kann man endlich dafür sorgen dass das extreme PVE Gear einen so großen Einfluss darauf nimmt, wie im PVP gespielt wird. Mit der deutlich geringeren Anzahl an verfügbaren Talentpunkten wäre es sogar möglich, dass wird endlich sehen wie verschiedene Spieler die gleiche Klasse mit der exakt gleichen Talentverteilung sehr verschieden spielen (dank unterschiedlicher mastery). Gleichzeitig entschlackt man das hochmathematische PVE-minmaxing, das eigentlich mitlerweile jeder Spieler irgendwelchen Programmen überlässt, indem einfach mastery rating die neue top-wertung wird. Damit vereinfacht man PVE auch weiter, und schreitet so weiter den casual-gaming-Pfad entlang, der im pve seit geraumer Zeit verfolgt wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)