Gamer: Film erscheint uncut auf DVD/ Blu-Ray

Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

10. Juli 2010 - 12:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Bereits im letzten Jahr freuten sich viele Fans durchgeknallter Actionfilme auf den Streifen Gamer. Gamer, produziert und inszeniert von den Crank-Machern Mark Neveldine und Brian Taylor, spielt in der Welt futuristischer Egoshooter und versprach somit alleine schon von der Handlung, ein gerade für Spieler interessanter Film zu werden. Leider konnte Gamer Kritik und Spieler nicht immer überzeugen, obwohl der Schreiber dieser News in seinem User-Artikel Gamer: Ein Film für Spieler? aufgrund seines Bezugs zur Spielewelt eine Empfehlung für den Streifen formulierte.
 
Nichtsdestotrotz dürften die Fans des Films jetzt positiv zur Kenntnis nehmen, dass Gamer in einer ungeschnittenen Variante von der FSK mit der Altersfreigabe ab 18 Jahren versehen wurde. In den Kinos erschien der Streifen bislang nur in zensierter Form in Deutschland (wir berichteten), wie auch auf den bisherigen DVD bzw. Blu-Ray-Scheiben. Wer den Streifen also uncut sehen möchte, sollte sich etwas gedulden, bis Universum eine neue Veröffentlichung zu dem Streifen auf den Markt bringt. Allerdings könnten Ungeduldige auch bei der jetzigen nicht jugendfreien Version des Films zuschlagen, denn die Schnitte zwischen der jetzigen ab 18-Fassung zur kommenden Neuauflage machen gerade mal rund 20 Sekunden aus und bieten keine neuen Handlungsstränge, wie dieser Schnittbericht auf schnittberichte.com belegt.
 

Wer von euch den Film noch nicht kennen sollte, darf sich gerne den anschließenden offiziellen Trailer zu Gamer anschauen.

Video:

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 3. Juli 2010 - 19:44 #

In meinen Augen einer der schlechtesten Filme überhaupt!

Creasy (unregistriert) 3. Juli 2010 - 23:24 #

Du hast nicht sonderlich viele Filme in deinem Leben gesehen, aber stimmt, er war nicht sonderlich gut (Ok, eigentlich hasse ich solche Aussagen, da so ziemlich jeder größere Film "gut" ist - also gut gemacht ist... und ob die Story einem zusagt, ist ja bekannterweise rein subjektiv, aber jo, alle Filme der Macher sind hald dann doch eher was für Standardprolls - Crank 1 ging gerade noch so als ok durch).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 8. Juli 2010 - 23:54 #

Wer sagt das ich wenig Filme gesehen habe? Nur weil du meinst das dieser Film ok ist muss ich diese Meinung doch nicht teilen. Für mich ist dieser Film einfach nur schlecht. Zu sagen das ich deswegen kaum Film Erfahrung habe, ist einfach nicht gerechtfertigt und stimmt auch nicht!

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 3. Juli 2010 - 20:04 #

Widerspreche der obigen Empfehlung entschieden: Geschnittene Filme und zensierte Spiele lässt man schön im Regal stehen. Informiert euch und importiert anschließend.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 3. Juli 2010 - 20:12 #

Jup, 20 Sekunden geschnitten sind 20 Sekunden zu viel, sowas kann Szenen durchaus kaputt machen.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. Juli 2010 - 8:09 #

So wie bei Schwarzeneggers PHANTOM KOMMANDO damals, Arnie kommt aus dem Aufzug und in der nächsten Szene ist der ganze Flur davor voller Tote.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 5. Juli 2010 - 12:03 #

Na ja, sind wir mal ehrlich. Bei den gefühlt 1267 Badguys die Arnie in dem Film erschiesst, ersticht, erwürgt, vergiftet, in die Luft jagt, zerstört, zerschneidet, verstümmelt und anderweitig vernichtet macht das keinen Unterschied mehr.

Der Klassiker: "Las Dampf ab Bennet!!!"

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 3. Juli 2010 - 21:39 #

Naja, wenn zwei bzw. drei kurze Szenen geschnitten werden, bei denen einem das Genick umgedreht wird, finde ich das nicht so schlimm. Zumindest wenn die Schnitte gut sind und nicht so wie z.B. bei Amazonen auf dem Mond ;).

Außerdem gibt es auch verlängerteFassungen die einen Film schlechter machen können. Aus meiner Sicht z.B. Ritter aus Leidenschaft. Hier wurden einfach alle gelöschten Szenen in die Langfassung wieder eingebaut, was den Film aus meiner Scht wieder verwirrender machte.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 3. Juli 2010 - 21:51 #

Stimme dir zu. Außerdem kann in 20 Sekunden viel passieren!
http://www.youtube.com/watch?v=pHZnnN4-fi0

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 3. Juli 2010 - 22:17 #

Ich frag mich manchmal ob solche Brutalität (die ja meistens dem Schnitt dann zum Opfer fallen) wirklich notwendig ist. Mir machen Filme ohne exzessive Gewaltdarstellung viel mehr Spaß, aber Action-Filme sind trotzdem mein Lieblingsgenre. Story-relevante Dialoge werden sie schon nicht wegschneiden...

Creasy (unregistriert) 3. Juli 2010 - 23:27 #

Auch wenn ich exzessive Gewaltdarstellung selbst auch nicht sonderlich prickelnd finde, würde ich dennoch nie (mehr) einen geschnittenen Film ansehen. Und wenn ich eben auf sowas nicht stehe, dann schau ich mir hald so einen Film nicht an. Aber gut, es gibt auch noch Menschen, die Filme tatsächlich in ner deutschsynchronisierten Fassung o.ä. ansehen. Das ist natürlich noch schlimmer als eine geschnittene Version.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 4. Juli 2010 - 12:20 #

Du gehst mir mittlerweile echt gewaltig auf die Nerven. Du kommst einfach andauernd mit deinen zwei, vielleicht drei Standardsprüchen an und drückst sie uns drauf. Wird dir das nicht langsam langweilig?

crishan 10 Kommunikator - 538 - 9. Juli 2010 - 10:30 #

Irgendwie muss sie doch ihren Postcounter erhöhen,
schließlich ist es der einzige Grund ihrer Beiträge
und ihres Hierseins: Verbaldiarrhoe absondern :-)

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2027 - 4. Juli 2010 - 1:01 #

Mist, ich hab mir die "Ab 16" Fassung bei Amazon gekauft. Hab leider nicht gewusst das es eine Uncut Version von dem Film geben wird. Die News kommt für mich leider zu spät :(

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 4. Juli 2010 - 3:02 #

Selbst noch nicht gesehen. Laut einem filmbegeisterten Kumpel ist er aber wohl auch eher enttäuschend...

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1559 - 4. Juli 2010 - 6:48 #

Ich denke das gerade in diesem Film eine Gewaltdarstellung notwendig ist. Gerade dadurch wird ein dumpfes Gefühl erzeugt und man sieht, wie krank das Ganze ist. Und darum geht es doch in Gamer. Eine Gesellschaft, die total abgestumpft Menschen in den Tod schickt und sich dadurch begeistern lässt.

Gerade weil es darum geht eine emotionale Linie aufzubauen, bringt Gewaltdarstellungen wirklich etwas. Damit hält man den Zuschauer vor Augen "Hallo da sterben Menschen schmerzhaft und niemanden interessierts ". Also ist die Abartigkeit ein Mittel zur Appelierung an den gesunden Menschenverstand und man erkennt die harte Realität, die hinter dem sogenannten "Spiel" steht.

falc410 14 Komm-Experte - 2357 - 4. Juli 2010 - 7:05 #

Ich hab den Film nur zur Hälfte gesehen. Fand den so schlecht das ich echt aus dem Kino gegangen bin und sowas habe ich erst 2-3x gemacht

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 4. Juli 2010 - 19:25 #

Ich einmal. Aber ich hab vergessen welcher Film es war. Ich glaub MI2.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 4. Juli 2010 - 7:25 #

So, ich habe mal einen Grund dazu geschrieben warum ich Gamer empfohlen habe. Für mich war der Film durchschnittlich. Es gibt aber schlechtere Filme, glaubt es mir: http://www.imdb.com/title/tt0094077/.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 4. Juli 2010 - 8:19 #

Also Ich würde Gamer ne 6 von 10 auf meiner Skala geben. Die Action hat gepasst, die "Prise" Sozialkritik war vielleicht etwas zu viel des Guten. Aber schliesslich muss sich nicht jeder Film dazu qualifizieren irgendwann mal auf arte zu laufen.

Und wer wirklich mal "schlechte" Filme sehen möchte...:

http://thatguywiththeglasses.com/videolinks/thatguywiththeglasses/nostalgia-critic

Anonymous (unregistriert) 4. Juli 2010 - 20:57 #

Der Fehler des Films ist, dass er ein bereits verfilmte Thematik weiter auslutscht ohne ihr etwas Neues abzugewinnen. Der Film kann doch nur für die interessant sein, deren Filmgedächtnis Ende der einsetzt.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 4. Juli 2010 - 21:50 #

Ist der Film besser oder schlechter als Matrix 3? Bei Matrix 3 bin ich sogar im Kino kurz eingeschlafen, also wenn der besser als Matrix 3 ist hole ich ihn mir vielleicht.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Juli 2010 - 9:43 #

Also ich finde ja Cap und Capper besser..

Anonymous (unregistriert) 6. Juli 2010 - 13:34 #

der war gut xD

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 9. Juli 2010 - 9:13 #

Matrix 3 war um längen ebsser, als dieser schlechte Film.

Tequila (unregistriert) 9. Juli 2010 - 9:16 #

Was ein ätzendes Stück Film.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 9. Juli 2010 - 11:15 #

Wird jetzt alles mit einer nEws beworben, was irgendwo das Wort "Gamer" enthält?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 9. Juli 2010 - 13:56 #

Hmm, bilde ich mir das ein oder rutscht die News nicht nur runter und rauf sondern auch noch von rechts nach links?^^

Tagliano (unregistriert) 10. Juli 2010 - 0:16 #

Ich fand den Film weder gut noch schlecht, er war irgendwie mittelmäßig. GAMER war für mich so, als hätte man Crank, Death Race und RocknRolla zusammen in einem Topf reingeschmissen. Ein Film, den man sofort vergisst.

motherlode (unregistriert) 18. Juli 2010 - 0:59 #

Ah und ich habe mich ein wenig gewundert... zwei von den vier Schnitten merkt man sehr. Zumindest 3 sind nicht "wichtig" für die Handlung.

Trotzdem würde ich mir keine Filme importieren, bloß, weil sie geschnitten sind - Gamer wäre den Kauf ja nicht Wert gewesen ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit