Lenhardts Nachtwache: G20-Gipfel vor Fantasy-Ausrüstung gerettet
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9093 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

30. Juni 2010 - 22:30 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Die Polizei im kanadischen Toronto geriet wegen ihrer harten Hand im Umgang mit Demonstranten im Umfeld des G20-Gipfels vereinzelt in die Kritik. Zur Rechtfertigung zeigte Polizeichef Blair einer Gruppe von Journalisten, welche gefährlichen Waffen dabei beschlagnahmt wurden. Neben mehr (Säge) oder weniger (Tennisball) bedrohlichen Utensilien enthält diese Sammlung auch die LARP-Ausrüstung des Fantasy-Fans Brian Barrett. Der 25jährige war am Samstagmorgen in die Fänge der Polizei geraten, als er nichts Böses ahnend zu einem Treffen mit anderen „Live Action Role-Playing“-Freunden unterwegs war, um eine Runde Amtgard zu spielen.
 
Freundlicherweise wurde Brian Barrett nicht verhaftet, aber seine Fantasy-Ausrüstung sicherheitshalber beschlagnahmt. Vermutlich, weil die Unversehrtheit der G20-Gipfelteilnehmer und Sicherheitskräfte nur gewährleistet werden kann, wenn man unbescholtenen Bürgern in Socken gepackte Sicherheitspfeile, Plastik-Keulen und Schaumstoff-Schilder abnimmt. Und natürlich die Kettenrüstung, die auf Pressebildern zusammen mit "richtigen" beschlagnahmten Waffen zu sehen ist. Die kanadische Tageszeitung The Globe and Mail zitiert den unglücklichen Brian, der sich nun sorgt, in Zukunft für einen Terroristen gehalten zu werden, wenn er sich mit seiner Rüstung in öffentliche Verkehrsmittel traut. Es ist nicht leicht, ein Held zu sein.
 
Unrealistisch gute Schiedsrichterleistungen in Fußball-Simulationen
 
Während sich die Vertreter der GamersGlobal-Redaktion abmühen, im WM-Tippspiel einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen, liefert das laufende Turnier interessante Ansätze für neue Sportspiel-Features. Spätestens nach der Partie zwischen England und Deutschland sollten die Fußballspiel-Programmierer bei Konami oder EA Sports die Idiotie nicht revidierbarer Schiedsrichter-Fehlentscheidungen in ihre Fußball-Simulationen einbauen. Also: Eine Zufallsroutine versagt glasklaren Treffern die Anerkennung, generell wird das Abseits-Erkennungsvermögen der KI stark gesenkt.

Das wühlt den Spieler doch prima auf, wenn er aus drei Zeitlupeneinstellungen sieht, wie der Ball hinter der Linie war, der virtuelle Schiedsrichter aber die Anerkennung verweigert, weil neumodisches Teufelszeug wie Videobeweis von der FIFA abgelehnt wird. Auf die Packung dann bitte einen grinsenden Sepp Blatter; Produktnamensvorschlag: „Schummel-Sepps Schmumpf-Schiri-Soccer“. Das verkauft.

 
Final Fantasy XIV am 30. September in USA
 
Eine ernsthafte Meldung haben wir dann doch noch: Square Enix hat den Veröffentlichungstermin für sein neues MMORPG Final Fantasy 14 bekanntgegeben. Am 30. September erscheint die PC-Version in Nordamerika; zum Europa-Termin wurden keine Details genannt. Wenig Überraschungen beim Geschäftsmodell: Das Spiel muss zum Vollpreis von 50 Dollar gekauft werden (75 Dollar für die Collector’s Edition), nach den ersten 30 Tagen sind monatliche Spielgebühren in Höhe von rund 13 Dollar fällig. Man denke sich noch eine mögliche Veröffentlichung der WoW-Erweiterung Cataclysm und eventuell die Beta zu Star Wars - The Old Republic dazu, schon hätte man im kommenden Herbst ein perfektes Freizeitvernichtungs-Szenario für Online-Rollenspieler.

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 30. Juni 2010 - 23:11 #

Ahh, die Anpassung der Schiedsrichter-KI sollte ab sofort bei jedem Fussballspiel-Test in die Bewertung einfließen! :)

Mithos (unregistriert) 30. Juni 2010 - 23:56 #

Herrlich. Die haben da in Toronto ja mal alles beschlagnahmt, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Fahrrad-Helme... vielleicht hätten sie in vorbei fahrenden Fahrzeugen auch mal nach brennbaren Flüssigkeiten suchen sollen.

immerwütend 21 Motivator - P - 29327 - 3. September 2014 - 12:20 #

Für solche Aktionen sind die Bayern zuständig (vgl. Nato-Gipfel)^^

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 1. Juli 2010 - 5:28 #

Herrlich, Nachtwache zum Frühstück. Und abgefahren, was selbst in Kanada so alles seltsames passiert. Aber: Das dürfte ein Schuppenpanzer und keine Kettenrüstung sein, wenn mich meine noch müden Augen nicht täuschen ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8314 - 1. Juli 2010 - 8:53 #

Genial geschrieben^^

FF 14 wird mal ausprobiert allerdings nur wenn nicht Cataclysm zeitgleich kommt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73812 - 1. Juli 2010 - 9:03 #

Hehe, wieder eine sehr schöne Nachtwache :). Der Brian tut mir ja schon leid. Bei der Zufallsroutine bei FIFA wäre der Controller-Verschließ garantiert extrem. Der Absatz der Dinger dürfte dann explodieren :D.

Mithos (unregistriert) 1. Juli 2010 - 15:13 #

Ich mag es überhaupt nicht, wenn Leute ihre Emotionen nicht im Griff haben und diese an wehrloser, unschuldiger Peripherie auslassen.

P.S.: Das war ernst gemeint. Emotionale Diarrhoe ist uncool.

Zeitgeist (unregistriert) 1. Juli 2010 - 9:21 #

Das mit den fehlerhaften Schiris bei Fifa hatte ich mir auch schon insgeheim gewünscht. Wobei ich auch schon Situationen hatte, wo der Ball deutlich hinter Linie war, bevor er rausgekratzt wurde, aber der entscheidende Pixel wohl doch noch gefehlt hat. Er muss halt mit vollem Umfäng über der Linie sein.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1396 - 1. Juli 2010 - 9:41 #

Mal wieder ein sehr schöner Text.
Aber so eine Fantasyausrüstung ist aber auch gefährlich. Im Ernst, was hat man sich da gedacht? Brian tut einem da schon leid.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. Juli 2010 - 9:49 #

Mir reichen schon die fehlerhaften Schiris bei NHL10. Es ist da durchaus möglich, dass ein Verteidiger dem Puck am Schläger hat, diesen durch (!) seinen Torhüter zieht und dann den Schläger samt Puck durchs Tor zieht. Resultat: Kein Tor ;-) .

Oder ein wirre Regelauslegung von Fouls: Verteiger kurvt vor dem Tor herum, wird vom Stürmer zu Fall gebracht, danach landet der Puck im Tor. Resultat: Tor, Torschütze ist der foulende Stürmer, der gleichzeit noch eine 2-Minuten-Strafe für Beinstellen bekommt ;-) .

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1873 - 1. Juli 2010 - 10:56 #

wie oft habe ich mich in fifa und pes gäeärgert, dass diese doofen schiris mein abseits immer sehen....und dass die welt voll mit idiotie ist, beweisen die g20 und 8 gipfel immer wieder: man braucht lediglich die ergebnisse dieser auf steuergelder basierenden völlerei zu betrachten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329111 - 1. Juli 2010 - 11:11 #

Also ernsthaft: Eine gewisse, geringe Fehlerquote (einstellbar!) könnte den Realismus schon anheben. So 10% Chance, dass ein knappes Abseits nicht erkannt wird. Nun gut, um die WM zu simulieren, bräuchte man natürlich eine 33% Chance, dass ein krasses Abseitstor trotzdem zählt...

Carsten 18 Doppel-Voter - 12132 - 1. Juli 2010 - 11:49 #

Das vermisse ich auch schon lange. Irgendwie stimmt's schon, Fehlentscheidungen gehören einfach zum Fußball dazu.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 1. Juli 2010 - 12:54 #

Geniale Nachtwache, wie immer.

@Heinrich: Hier noch ein tolles Bild zum G20-Gipfel, welches mit seiner Bildunterschrift mal wieder deutlich die Qualität von spiegelonline zeigt ;)

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-56420-2.html

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59089 - 1. Juli 2010 - 13:09 #

Lol, die einzig schwarz gekleideten auf dem Bild sind die Ordnungshüter. Bedenklich, wenn die randalieren und die Stadt zerstören. Kriegen wohl zu wenig Geld :D

Zum eigentlichen Thema der News: Einmal mehr eine sehr schöne Nachtwache. Erst gestern hatte ich mich gefragt, wann da mal wieder eine kommt. Und prompt...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329111 - 1. Juli 2010 - 13:44 #

Die kannte ich auch schon. Beachte bei Bild 1: "Etwa hundert Gewaltbereite", Bild 3: "130 Randalierer wurden festgenommen."

Aufklärungs- bzw. Verhaftungsquoten von 130% sind beachtlich...

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 2. Juli 2010 - 13:52 #

Hab ich mir auch gedacht ^^, die Bilder der Polizisten mit der Mountainbike-Straßensperre sind auch genial.

Anonymous (unregistriert) 1. Juli 2010 - 16:46 #

Was ist denn mit den Kanadiern los? Die haben ja mal alles beschlagnahmt was sich vor die Haustür getraut hat. Akku-Bohrer und Kettensäge :)

DukevomBerg79 09 Triple-Talent - 263 - 2. Juli 2010 - 9:40 #

Fällt mir immer wieder auf, wenn ich was von Heinrich lese - an dem Mann ist einfach ein Autor verloren gegangen.

Dazu kommt noch seine positive, sympathische Art.
Ich freu mich immer wenn ich was von ihm sehe/höre/rieche :P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34538 - 2. Juli 2010 - 11:12 #

Ah, endliczh wieder Nachtwache. Hatte ich schon vermisst. Die Pause tat aber offensichtlich gut, die Kolumne ist diesmal besonders bissig. :-)

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 6. Juli 2010 - 9:30 #

Jaja... es ist hart ein Held zu sein :)
Vielen Dank für die Nachtwache, hat mich mal wieder zum schmunzeln gebracht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)