Vater richtet Waffe auf Sohn wegen Störung beim Spielen

Bild von Corthalion
Corthalion 4765 EXP - 16 Übertalent,R8,S5,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

25. Juni 2010 - 21:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Folgender Vorfall ereignete sich vor kurzem in Vernon, Connecticut, USA: Ein 54-jähriger Mann wählte das Spielen einiger Videospiele als Beschäftigung für seinen Vatertag am 20. Juni (in den USA wird Vatertag am dritten Sonntag im Juni und nicht an Christi Himmelfahrt gefeiert). Der Fernseher soll dabei zu laut eingestellt gewesen sein, sodass sein Sohn aus Protest die Tür schloss. Sein Vater soll daraufhin eine Waffe auf das Kind gerichtet haben.

Darüber erschrocken rief der Junge die Polizei. Als diese jedoch den Vater abführen wollte, wollte die 47-jährige Freundin ihn nicht gehen lassen und spuckte einem der Polizisten ins Gesicht. Nun müssen beide Erwachsene mit Anzeigen rechnen, wenn auch aus verschiedenen Gründen.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 25. Juni 2010 - 21:23 #

Hach ja....typisch Amerika. Ich frage mich aber schon, wie man sich zu sowas hinreißen lassen kann...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8031 - 25. Juni 2010 - 22:13 #

Öhm... Ok, jemand hat irgendwas gemacht - in diesem Fall gespielt - und dann mit einer Kanone rumgefuchtelt. So what? Das passiert doch garantiert am laufenden Meter nur halt beim Fernsehschauen, Biertrinken, Drogeneinwerfen, etc. pp.
Dürfte hier Hinz und Kunz ne Waffe daheim lagern würde so was bei uns auch auf der Tagesordnung stehen.

Was will ich sagen? Was macht die News hier? Nur weil jemand zufällig ein Spiel spielte? Ist ja schlimm genug das die "Weltpresse" auf jeden Wagen springt wo nen Spiel drin sein könnte... aber hier? Das hat so "China-Sackreis" Charakter.

Scorp.ius 17 Shapeshifter - P - 8029 - 25. Juni 2010 - 22:35 #

Hehe, als Ausgleich kommt dann vielleicht demnächst wieder eine Meldung, wo jemand mithilfe einer Konsole und eines Online Services darauf ein Verbrechen aufklären konnte :P

SUB ZER0 10 Kommunikator - 449 - 25. Juni 2010 - 23:04 #

Viel schlimmer ist, der hatte auch schon wieder einen Kühlschrank. Man sollte die Dinger endlich verbieten...

prax 10 Kommunikator - 465 - 25. Juni 2010 - 23:12 #

Ob die wohl auch eine Toilette im Badezimmer hatten?

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 25. Juni 2010 - 23:50 #

Oder Brot aßen? Verbietet Brot!

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 26. Juni 2010 - 9:31 #

Die Türen sind es!!! Ohne Türen im Haus hätte die Geschichte gar nicht passieren können!

mello 10 Kommunikator - 382 - 26. Juni 2010 - 0:08 #

ähm, sorry, aber die meldung im quell-link liest sich ein bisschen anders ...

nicht seine freundin, sondern ihr sohn (nicht sein sohn) hat die polizei gerufen, woraufhin sie dann mit den beamten aneinander geriet. zudem erscheint mir die englische formulierung "some kind of weapon" irgendwie durch die ungenauigkeit "harmloser". vielleicht war es ja eine gabel oder eine fliegenklatsche :-) hier assoziier ich direkt eine pistole mit waffe, liegt aber vielleicht auch an mir.

vielleicht bin ich da n kleiner haarspalter, aber ich würd schon gern die richtige übersetzung lesen^^ dass die freundin die cops ruft, um diese dann anzuspucken, hat mich irgendwie verwirrt ...

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 26. Juni 2010 - 0:41 #

Hoppla. Der Fehler dembetreffend, wer die Polizei rief, enstand dadurch, dass ich mal in der einen Quelle, mal in der anderen gelesen habe und in der Zweitquelle (wo dann die aktuelle Quelle verlinkt war) ebendieser Fehler stand. Wird geändert :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 26. Juni 2010 - 11:31 #

Ist immer noch nicht ganz eindeutig in der News laut der angegebenen Quelle. Dort heißt es:

a) Ein Kind schloß die Tür, wegen des Lärms (nicht aus Protest). Es geht nicht hervor, daß es sein Sohn (falls er überhaupt einen hat, ein eigener Sohn wird nie erwähnt) oder der seiner Freundin war.
b) Der Sohn seiner Freundin rief die Polizei.
c) Man spricht von einer "Art" Waffe, nicht explizit von einer Waffe.

Das sollte noch entsprechend geändert werden.

pupo42 10 Kommunikator - 398 - 26. Juni 2010 - 0:12 #

Was soll so eine News? Das hat nichts mit Videospielen zu tun. Verrückte gibt es überall. Das hat nichts (wenig) mit Videospielen zu tun.

neone 15 Kenner - P - 3156 - 27. Juni 2010 - 2:57 #

Richtig. Einer mehr von 6.810.000.000 Menschen auf diesem Planeten (lt. Wikipedia) hat einen an der Klatsche. Hätte genauso gut beim Fussball schauen passieren können.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 26. Juni 2010 - 0:49 #

Ich sehe schon, die Resonanz zu einer solchen News ist eher negativ.

Ich muss zugeben, dass ich selbst auch erst überlegt habe, ob ich sie schreiben sollte oder nicht. Ich dachte mir dann, schreib' einfach mal - wenn die News niemanden interessiert bzw. niemand der Meinung ist, dass sie hier hingehört, sagt das vielleicht jemand in der Bearbeitungsphase. Man kann sie dann ja noch immer löschen.

Zugegebenerweise eine meiner weniger ansprechenden News.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 26. Juni 2010 - 2:49 #

ganz ehrlich du musst schon nen psychischen knax weghaben um ne waffe gegen deinen eigenen Sohn zu richten so dass dieser so viel Angst bekommt das er die Polizei ruft (was ja auch ne menge über das verhältnis vater sohn aussagt wenn der sohn das so ernst genommen hat ) ...

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 26. Juni 2010 - 3:46 #

oh, ein Familienstreit irgendwo in den USA, wenn das keine News wert ist...

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 26. Juni 2010 - 10:19 #

es heißt übrigens connecticut. auch wenn man das eine c nicht mitspricht. hat mich damals in den usa auch sehr verwundert....

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 26. Juni 2010 - 11:25 #

Danke für den Hinweis, wurde korrigiert.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 27. Juni 2010 - 14:23 #

Klar passt die News! Es gab doch schon einige aus anderen Richtungen,die nur indirekt mit wirklichen Spielen zu tun hatten.

Zur News braucht man nicht viel sagen = krank+wahnsinn, immer wieder erschreckend. Erinner mich noch an den Typen, der im Sephiroth-Style seine Familie?!(Oder nur Schwester..) mit nem riesen Katana gerichtet hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit