iRacing.com: Neue Inhalte und Rabattaktion für Neueinsteiger

PC
Bild von Rondidon
Rondidon 2893 EXP - 15 Kenner,R8,S3,C5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

20. Juni 2010 - 9:26 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die wohl realistischste Online-Rennsimulation iRacing rüstet weiter auf. Für Juli kündigten die Entwickler neue Wagen und Strecken an. Die Besonderheit: Während Mitglieder normalerweise für neue Inhalte nicht unerhebliche Geldbeträge aufbringen müssen, sind fast alle angekündigten Inhalte Bestandteil des Starter-Pakets und damit auch für Neueinsteiger kostenlos zugänglich. Konkret handelt es sich um die Strecken

  • Thompson International Speedway
  • Okayama International Speedway

und die Rennwagen

  • Mazda MX5 Roadster
  • Mazda MX5 Cup
  • Tour Modified ("kostenlos" als Dreingabe gebundelt mit dem SK Modified, nicht im Starterpaket)

Zudem wurde eine neue "Street Stock"-Rennserie angekündigt, die ebenfalls im Juli starten soll.  Um diese neuen Inhalte möglichst verlockend zu gestalten, bietet iRacing.com Neueinsteigern eine attraktive Rabattaktion. Wer sich beim iRacing.com-Service bis zum 25.6.2010 mit dem Promotionscode "PR-2FREE" auf einen Probemonat (16$) einlässt, erhält zwei Gratismonate geschenkt, in denen das Spiel uneingeschränkt genutzt und ausführlich getestet werden kann. Allerdings solltet ihr für iRacing ein gutes Lenkrad besitzen und diszipliniert sowie rücksichtsvoll fahren können, sonst macht die anspruchsvolle Rennsimulation wenig Spaß.

Video:

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 20. Juni 2010 - 11:31 #

Realistischer und anspruchsvoller als die GTR-Serie?

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 20. Juni 2010 - 15:01 #

Definitiv. iRacing wird sogar regelmäßig von Nascar-Fahrern als Trainingssimulation genutzt. Sogar online trifft man hin und wieder einen bekannten Rennfahrer. Wer einmal iRacing gespielt hat, für den ist alles andere Kinderkram. So ging es jedenfalls mir.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juni 2010 - 11:36 #

Sieht seht interessant aus. Mal gucken, ob ich eine Demo finde.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 20. Juni 2010 - 11:38 #

"Wer sich beim iRacing.com-Service bis zum 25.6.2010 mit dem Promotionscode "PR-2FREE" auf einen Probemonat (16$) einlässt, erhält zwei Gratismonate geschenkt, in denen das Spiel uneingeschränkt genutzt und ausführlich getestet werden kann."

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juni 2010 - 11:43 #

Das ist keine Demo. Das ist ein 3 Monats-Abo für 16$.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juni 2010 - 11:41 #

Ok, es gibt keine Demo (http://lfs.foren.4players.de/viewtopic.php?t=21942). Man muss relativ viel zahlen, um mal ne Runde Probe zu fahren. Da bleib ich lieber bei LFS.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 20. Juni 2010 - 15:13 #

Probier es mal aus. Du wirst nicht enttäuscht sein. Und 3 Monate für 13 Euro ist nun wirklich nicht die Welt. Vergleich das mal mit World of Warcraft.

Ich habe früher auch Live for Speed gespielt, merke nun allerdings wie arcade-lastig das Spiel in Wirklichket ist. Es ist sicherlich besser als GTR, iRacing spielt jedoch in einer ganz andere Liga. Die Community in iRacing fährt viel achtsamer, Unfälle werden durch Punktabzug der Fahrerbewertung des Verursachers bestraft, die für den Gewinn von neuen Lizenzen zu neuen Rennserien essentiell ist. Dadurch entsteht auch in dieser Hinsicht ein ganz neuer Realismus. Übrigends kommt die Simulation von den ehemaligen Entwicklern von Papyrus (Grand Prix Legends), die sich teilweise unter iRacing Motorsport Simulations neu formiert haben.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juni 2010 - 20:35 #

Mich schreckt da echt das Bezahlmodell ab. Selbst wenn mir das Spiel nach den 3 Probemonaten gefallen würde , habe ich keine Lust auf sowas. Eigentlich sehr schade, weil du gerade die Entwickler erwähnst. Ich war 'früher' immer großer Fan der Indy- & Nascar-Spiele von Papyrus.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 20. Juni 2010 - 21:44 #

Ich habe gerade eine Mail von iRacing bekommen: ich könnte dir wenn du möchtest einen kostenfreien Testmonat anbieten... als Quasi-Demoversion :) ...

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 21. Juni 2010 - 7:14 #

Das wäre natürlich sehr nett, wenn das funktionieren würde.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 21. Juni 2010 - 17:43 #

Du hast PM. :)

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 20. Juni 2010 - 18:09 #

Also ich habe iRacing vor ein paar Monaten mal ausprobiert und war insbesondere von den horrenden Summen, die für einzelne Autos oder Strecken bezahlt werden müssen, extrem abgeschreckt.
Und von der Physik muss sich ein GT Legends oder ein GTR2 nicht vor iRacing verstecken, wenn man in Betracht zieht dass GTL auch schon gute 6 Jahre auf dem Buckel hat...

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 20. Juni 2010 - 18:57 #

Fahr mal die höheren Rennserien, dann reden wir weiter was Physik anbetrifft.
Und zu den Preisen: Vor einem Jahr war es wirklich teuer. Inzwischen ist iRacing, auch dank regelmäßiger Rabattaktionen und neuen, kostenfreien Strecken und Autos, deutlich günstiger geworden. Außerdem darf man auch nicht den Entwicklungsaufwand vergessen. Jede der iRacing-Strecken sind GPS-vermessen, jede Bodenwelle stimmt auf einen cm genau. Jedes Auto wird bis zur letzten Feder wirklichkeitsgetreu simuliert. Dazu kommen Online-Ligen, regelmäßige Online-Events mit Gewinnen (z.B. ein Fahrertraining im echten Rennwagen), Rennbeobachter, Fahren gegen echte Rennfahrer in den höheren Rennserien wie Nascar oder ähnlichem. Erst gestern war wieder ein solches Nascar-Event (Road America 200) mit 2 Stunden Rennen und 200 (!) Teilnehmern. Das bietet dir keine der Rennspiele, die sich selbst als Simulaton bezeichnen.
Schau dir mal dieses Video an und vergleiche es mit einem rFactor Video. Fahr mal die Mazda Laguna Seca Strecke in rFactor und anschließend in iRacing. Die Rennstrecken stimmen bis zum letzten Baum am Wegesrand, die Physik ist in ganz anderen Dimensionen.

http://www.youtube.com/watch?v=XiI2IaK23JM&feature=related

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
Sport
Rennspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
iRacing.com Motorsport Simulations
iRacing.com Motorsport Simulations
26.08.2008
Link
8.2
PC