E3: Portal 2 angeschaut (Update)

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324509 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

18. Juni 2010 - 8:31 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Portal 2 ab 54,95 € bei Amazon.de kaufen.

Update 16.6.2010:

Das Video (etwas länger als 12 Minuten und unkommentiert) ist jetzt online. Viel Spaß.

Ursprüngliche Meldung vom 16.6.2010:

Nachdem Portal 2 schon auf der PS3-Pressekonferenz für Aufsehen gesorgt hat -- nämlich mit dem Umstand, dass es überhaupt eine PS3-Version gibt, und außerdem eine, die diverse Steam-Features mitbringen soll --, waren wir extra gespannt auf unseren Dienstagstermin bei Valve: Würden wir Portal 2 selber spielen können? Das dann leider doch nicht, aber die Präsentation von Erik Johnson (Projekt Manager bei Valve) zeigte doch einiges vom Spiel -- auch wenn er "nur" vorher aufgenommene Spielszenen kommentierte.

Zunächst einmal zur Story: Obwohl man den selben Helden spielt wie in Portal 1 und auch den oder die selbe Gegner(in) hat, nämlich GLaDOS (Genetic Lifeform and Disk Operating System), ist laut Erik Johnson "eine sehr, sehr lange Zeit" vergangen. Außerdem, so erfahren wir, werde das Verhältnis zwischen Spieler und GLaDOS definitiv ein ganz anderes sein, als aus dem ersten Teil gewohnt. Eine kurze Story-Sequenz in Spielgrafik lässt uns den Beginn von Portal miterleben, bei dem wir auf einen alten Bekannten treffen (einen schusseligen "Kamera-Roboter") und bald darauf auch auf GLaDOS selbst, beziehungsweise eine Inkarnation von ihm/ihr. Das alles natürlich im typischen Portal-Stil, mit süffisanter Roboterstimme und fiesen Seitenhieben. Als unser Roboter-Tutor ein Passwort hacken will, versucht er es mit "AAAAAAAA", und GLaDOS will uns einreden, dass er/sie und wir doch viel gemeinsam hätten, gipfelnd in: "Du hast mich getötet, ich habe dich, Moment mal, ich habe dich noch gar nicht getötet. Du Monster!" Was genau passiert ist seit Teil 1 und weshalb GLaDOS wieder "lebt", wollte Valve allerdings noch nicht verraten.

Dafür gab es einige Beispiele zu neuen Fähigkeiten des Spielers und, auf Nachfrage, auch Details zum geplanten Koop-Modus. Aber der Reihe nach: Die Umgebungen im Spiel scheinen größer und auch offener zu werden, man scheint nicht mehr ausschließlich in grauen Gängen unterwegs zu sein. Zusätzlich zu den beliebten Elementen, allen voran die Portal Gun (die eine Verbindung zwischen zwei Punkten, die ihr selber setzen könnt, herstellt, und damit eine Vielzahl physikalischer und sonstiger Knobel-Aufgaben erlaubt) wurden uns sechs neue Elemente präsentiert:

Tractor Beam: Damit könnt ihr eine Art halbtransparente blaue Röhre zwischen zwei Portalen erschaffen und damit euch selbst oder Objekte transportieren. Klingt einfach, hat es aber, wie üblich bei Portal, faustdick hinter den Feature-Ohren.

Arial Faith Plate: Eine bis zum Drauftreten unsichtbare Platte, die es euch erlaubt, durch die Luft zu laufen oder zu springen.

Thermal Discouragment Beam: Ist der Aperture-Science-Euphemismus für "Phaser". Wird von allerhand Lasertürmen auf euch abgefeuert, ihr könnt die Strahlen allerdings mit dem Cube einfangen und umleiten.

Blaues Repulsion Gel:
Damit "bemalt" ihr den Level; blaue eingefärbte Flächen lassen euch höher (und damit weiter) springen. Lustig sieht es aus, wenn ihr das Gel in ein Portal kippt, dann kommt es beim anderen Portal nämlich in einer Form raus, die Flüssigkeiten im schwerelosen Raum entspricht, also als wabernde Kugel.

Rotes Repulsion Gel: Funktioniert ähnlich wie das blaue, macht euch aber auf den eingeschmierten Flächen wesentlich schneller. So könnt ihr nach entsprechender Vorarbeit auch durch besonders fiese Hindernisse hindurchlaufen, die nach dem "Hammer und Amboss"-Prinzip funktionieren.

Pneumatic Diversity Vent: Sind große, durchsichtige Röhren, die wie ein Staubsauger wirken, wenn man ein Portal unter ihnen erschafft. Damit lassen sich Gegenstände oder "Phaser-Türme" einsaugen und an einer Stelle sammeln, und dann später anderswo wieder ausspucken. Auch das zweite Portal wirkt dadurch wie ein "Ansaugstutzen" und reißt alles Bewegliche in seiner Nähe (inklusive Wandfliesen) mit.

Diese Fähigkeiten werdet ihr in einigen Stunden auch als ein längeres Video erleben können, wir haben nämlich bei der Präsentation fleißig mitgefilmt! Um es zusammen zu fassen: Die Herausforderungen an euer Denkorgan werden im neuen Portal keinesfalls kleiner, sondern eher größer. Dennoch soll Portal 2 nicht schwerer werden als Teil 1, sondern immer fair zu lösen sein -- verspricht Erik Johnson. Doch was ist mit dem angekündigten Koop-Modus für Portal 2? Dazu ließ sich der Designer folgendes entlocken:

Der Koop-Modus wird für zwei Spieler sein und auf eigenen, überwiegend komplizierteren Maps stattfinden. Beide Spieler können je zwei Portale erschaffen -- die Farben für Spieler 2 stehen noch nicht fest (wir tippen einfach mal auf Orange und Grün). Der Clou: Beide Spieler können die Portale des Partners mitbenutzen, sie aber nicht mit den eigenen kombinieren. Es wird möglich sein, auf Stellen des Levels für den Partner sichtbar zu zeigen, um Absprachen zu treffen nach dem Motto: "Leg du dein Portal hier an, und ich erschaffe meines dort". Wenn man ein Portal auf das Portal des Partners abfeuert, so übernimmt man dessen Portal. Und es soll auf Tastendruck einen Splitscreen-Modus geben, auf dem man die eigene Perspektive und die des Partners gleichzeitig sehen kann.

Hört sich das alles fantastisch an? Wir finden, schon. Schade, dass wir noch bis zu einem unbestimmten Zeitpunkt in 2011 warten müssen, bis Portal auf PC, PS3 (inklusive Steam-Features) sowie Xbox 360 erscheinen soll.

Video folgt.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 16. Juni 2010 - 8:35 #

Danke, Jörg, fühle mich gut informiert und freue mich schon auf das abgefilmte Videochen. Vielleicht hängt ihr ja den E3-Trailer von Portal 2 auch gleich mit an die News, der da so sehnsüchtig auf dem Presse-Server von Valve auf die Web-Journalisten wartet.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 16. Juni 2010 - 11:05 #

Er wartet auch schon auf dem GG-Server auf dich. ;)
http://www.gamersglobal.de/video/e3-portal-2-trailer

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 16. Juni 2010 - 13:04 #

Super, danke!

sheep 13 Koop-Gamer - 1588 - 16. Juni 2010 - 8:39 #

auch wenn ich von der "Überraschung" etwas enttäuscht bin, so klingen die Neuerungen doch schon sehr vielversprechend - wenn nicht das lange warten wäre......

P.S.: vorletzte Zeile muss es "Steam-Features" heißen nicht "Steam-Featres"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 16. Juni 2010 - 8:49 #

Willhabenwilhabenwillhabenwillhabenwillhabenwillhabenwillha+++
*emergency shutdown* +++ *reboot sequence* +++
Ups, hab mich zu sehr aufgeregt. Warte jetzt aufs Video.
*wart*

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 16. Juni 2010 - 8:53 #

Klingt echt klasse, noch schnell Portal 1 beenden dauert ja nicht so lange ;)

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1395 - 16. Juni 2010 - 9:08 #

Hört sich alles sehr interessant an. Der Humor scheint auch wieder klasse zu sein. Freu mich richtig drauf!
So, und jetzt warte ich auch auf das Video. ^^

Ernie76-2 (unregistriert) 16. Juni 2010 - 9:25 #

lol der screenshot oben, wirkt wie von einem 3D TV abgeknipst

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 16. Juni 2010 - 9:28 #

Ui, klingt doch alles schon sehr sehr gut. Hab mir zwar wie immer ein paar worst-case-scenarios überlegt, wie man Portal 2 versauen kann, aber hoffen wir das Beste ;)

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 16. Juni 2010 - 11:08 #

Die Repulsion Gels erinnern mich an einen 3D-Puzzle-Shooter, der hier mal vorgestellt wurde, und den man umsonst herunterladen darf.. komme nicht mehr auf den Namen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 16. Juni 2010 - 12:12 #

Das ist Tag, wurde hier auch schon mal in einem User-Video vorgestellt (Kaffeepause). Dass dich das daran erinnert, kommt nicht von ungefähr, die Tag-Entwickler arbeiten an Portal 2 mit. Genau wie das ursprüngliche Portal(bzw. Narbacular Drop)-Team kommen die vom Digipen Institute.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 16. Juni 2010 - 14:23 #

Ach das Tag-Team kam auch vom Digipen Institute? Und ja, genau diesen User-Video-Beitrag meinte ich. Danke für den Namen, jetzt kann ich danach suchen.

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 16. Juni 2010 - 11:42 #

Auf die Ideen muss man erst mal kommen. Ich freu mich riesig drauf! Bin auf das Video gespannt. Gibts aber jetzt schon Infos ob das vielleicht Source 2, also eine neue Engine ist?

Knevilo 08 Versteher - 201 - 16. Juni 2010 - 11:51 #

Juhuuu endlich die lang ersehnten infos :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 16. Juni 2010 - 12:15 #

Ich hab die Videopräsentation mittlerweile auf einer anderen Seite gesehen. Jetzt kapiere ich auch das mit den Tractor Beams. ;-) Aber die Pneumatic-Sache habt ihr falsch verstanden. Das ist keine Kanone, sondern einfach große Vakuum-Röhren, die in den Levels hängen und Objekte ansaugen - natürlich auch durch Portale hindurch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 16. Juni 2010 - 15:30 #

Danke, wird korrigiert. Mein Missverständnis rührte da her, dass das zweite Portal seinerseits wie ein Staubsauger wirkt, wenn das erste unter einer der Pneumatoc-Röhren platziert ist.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 16. Juni 2010 - 12:23 #

Sieht, wie ich finde echt großartig aus. Vielleicht mein E3 Highlight, auch wenn ich mir ein neues Half Life mehr gewünscht hätte. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 16. Juni 2010 - 14:59 #

Sieht sehr vielversprechend aus und ich freu mich wirklich sehr auf das Spiel!

General_Kolenga 15 Kenner - 2856 - 16. Juni 2010 - 16:55 #

Hört sich gut an! ;)
Aber dieses Gel ist ja mal fast 1:1 von Tag übernommen

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 16. Juni 2010 - 18:36 #

Haben ... will ... sofort!!!

Klingt toll, schade, dass es doch erst 2011 erscheint.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 16. Juni 2010 - 19:24 #

Wow da steckt ja doch mehr Innovation drin als gedacht. Nicht nru neue Levels sondern gleichzeitig auch neue features. Ich freue mich sehr auf das Spiel und erhoffe mir in Portal 2 das es zumindest halb so gut wird wie der erste teil =)

heraider 10 Kommunikator - 437 - 16. Juni 2010 - 21:16 #

Das Spiel wird genial. Der erste Teil war schon richtig gut. War leider nur etwas kurz. Bin mal gespannt wie das mit dem Koop-Modus dann wirklich läuft.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 16. Juni 2010 - 22:18 #

Der Hammer. Hoffentlich mit mehr Spielzeit als Portal 1.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 17. Juni 2010 - 9:35 #

Zur Spielzeit: In einem INterview hieß es, dass der Singleplayer etwa doppelt so lang sein soll wie Portal und die Coop-Kampagne noch einmal so lang. Ich denke also jeweils etwa 6-7 Stunden. Für ein Vollpreisspiel könnte es zwar IMHO ruhig noch etwas mehr sein, aber wenn es wieder so genial wird wie Teil 1, und danach sieht es aus, ist es seinen Preis schon wert.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Juni 2010 - 10:21 #

Klingt soweit doch super. 6-7 Stunden in Portal 2 sind besser angelegt, als die 4-5 Stunden in Modern Warfare 2 :D. Wenn dann auch noch wieder Fortgeschritten-Maps freigeschaltet werden, umso besser.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 17. Juni 2010 - 15:26 #

Sorry Tr1n, nix persönliches (weiß du ja), aber so schlecht, wie du immer sagst, ist der MW2-Singleplayer nun auch wieder nicht. Immerhin hast du ihn ja zu Ende gespielt, oder? Diese ewigen MW2-Hasstiraden gehen mir allgemein so langsam auf die Nerven...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Juni 2010 - 15:45 #

Er ist ja nicht schlecht, nur viel zu kurz :).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit