E3: Portal 2 für PlayStation 3 angekündigt (+Video)

PC
Bild von Carsten
Carsten 12132 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

18. Juni 2010 - 8:31 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Portal 2 ab 54,91 € bei Amazon.de kaufen.

Update: Inzwischen ist der Portal-2-Trailer in sehr hoher Qualität in unserer Video-Sektion eingebunden.

Link zum Trailer

Es ist in etwa so, als würden Schalke 04 und der BVB urplötzlich Fanfreundschaft schließen, und doch ist es passiert. Kein Geringerer als Gabe Newell, der in der Vergangenheit wenig Gutes über die PlayStation 3 zu sagen hatte, hat auf der Sony-Pressekonferenz nicht nur erste Gameplay-Szenen aus Portal 2 gezeigt, sondern den Titel gleichzeitig auch für die PS3 angekündigt. Und es kommt noch besser: Portal 2 unterstützt auf Sonys Konsole Steam. Inwieweit Valves Plattform intergriert wird, steht jedoch noch nicht fest. Zumindest die Einbindung von Steam Cloud konnte Gabe Newell bestätigen.

Ob sich diese Neuigkeiten mit den Hoffnungen decken, die durch die vor ein paar Tagen angekündigte Überraschung entstanden sein dürften (wir berichteten), wird sich wohl in den nächsten Stunden zeigen – mit ersten Reaktionen der internationalen Presse und Community ist im Laufe der Nacht zu rechnen. Den kompletten Auftritt und die Gameplay-Präsentation könnt ihr euch dagegen schon jetzt im angehängten Video anschauen.

Video:

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74479 - 15. Juni 2010 - 21:37 #

Da haben wir ja unsere "Überraschung" :D.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 15. Juni 2010 - 21:38 #

Das wird die PC Spieler aber freuen :/

Vidar 18 Doppel-Voter - 12436 - 15. Juni 2010 - 21:39 #

warum? kommt doch auch für PC spieler!
ebenso für Xbox, es wurde nur gesagt dass die PS3 version die beste Konsolenversion werden wird!

Duke Nukem (unregistriert) 15. Juni 2010 - 21:42 #

Es ist einfach traurig. Auf gabe newell und valve hab ich einmal etwas gehalten, das ist mit dem Auftritt gerade wohl auch vorbei. Pah, die Branche ist wirklich schlimm und geldgeil geworden. Die alten Spieler spielen zu 95% nicht mehr, die Neuen merken nicht einmal was da verloren geht.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 15. Juni 2010 - 22:18 #

Nanana, Duke, jetzt lass mal deinen Stock neben dem Rollstuhl und iss deine Suppe.

Was geht denn verloren?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23754 - 16. Juni 2010 - 7:51 #

Die Branche war auch schon in den 90ern geldgeil, außerdem war es einfach nur borniert von Valve die PS3 so lange zu ignorieren.
Aber schon interessant, dass PC-Spieler keinen Spaß mehr an Spielen haben, wenn sie wissen, dass PS3-Besitzer die Spiele auch spielen können...

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 16. Juni 2010 - 13:24 #

Mein Kommentar war übrigens nicht so gemeint. Nur bringt diese Überraschung den meisten PC Spielern halt überhaupt nichts.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23754 - 16. Juni 2010 - 20:25 #

Mein Kommentar war auch mehr auf Duke Nukem gemünzt.
Valve hat gestern nicht Half-Life Hero 17 für Playstation Move angekündigt, sondern die Fortsetzung eines der innovativesten Spiele der letzten fünf Jahre für eine der erfolgreichsten Konsolen derzeit angekündigt. Mehr nicht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74479 - 15. Juni 2010 - 21:47 #

Klar, weiterhin. Portal 2 kommt ja nur zusätzlich auf PS3 raus, bis dato das "rote Tuch" von Valve :).

Vidar 18 Doppel-Voter - 12436 - 15. Juni 2010 - 21:37 #

hmm wieviel "überzeugungsarbeit" Sony wohl gezahl... äh gebracht hat? :p

Limper 16 Übertalent - P - 5157 - 15. Juni 2010 - 21:39 #

Das war mal wirklich ein Surprise und sieht auch gut aus :) Monster!

Duke Nukem (unregistriert) 15. Juni 2010 - 21:39 #

Super, jetzt ist die letzte Vorzeigepersönlichkeit des PCs auch gefallen. Nur weiter so. Für mich war es keine Überraschung, sondern einfach nur traurig.
Bald höre ich mit dem Spielen einfach ganz auf.

Limper 16 Übertalent - P - 5157 - 15. Juni 2010 - 21:47 #

Naja das kann man so oder so sehen. Ich werd vermutlich doch noch eine HD Konsole kaufen, es gibt einfach, abseits von RTS und MMO's, inzwischen schon soviel das nicht mehr auf PC rauskommt :(

Duke Nukem (unregistriert) 15. Juni 2010 - 21:50 #

Es geht um die entwecklerunfreundlichste Playstation, einen gabe Newell, der das über jahre anprangerte und nun durch eine kleine geldzahlung urplötzlich großartig für PS3 entwickelt. Der Entwicklerspirit der alten tage ist verloren. Es geht nur noch um geld, noch mehr geld und Irreführung der heutigen Spieler, die das alle ohne Augenzwinkern mit sich machen lassen. Traurig und für mich die Bestätigung das Spielen in Zukunft sein zu lassen. Es macht mir zunehmend auch aufgrund dieser Sachen keinen Spaß mehr. Und wenn ich bei meinen Leuten hier so herumschaue bin ich damit alles andere als alleine. Duke Nukem wird sowieso nicht mehr kommen. Auf Wiedersehen.

bam 15 Kenner - 2757 - 15. Juni 2010 - 22:03 #

Komisch dass die entwicklerunfreundlichste Plattform Valve erlaubt Steamfeatures mit Portal 2 auf die PS3 zu bringen. Entwicklerunfreundlich ist was anderes. Man denke überdies nur an all die internen Entwicklungsstudios bei Sony, welche zusammenarbeiten und für ihre Titel Entwicklungszeiten zugesprochen bekommen, die branchenuntypisch lang sind.

Valve hat kritisiert, dass es schwierig ist für die PS3 zu entwickeln und diese Kritik ist berechtigt. Aber (!) anscheinend hat man einen Weg gefunden, in Kooperation mit Sony, das ganze dennoch möglich zu machen. Ja hier geht es um Geld und das ging es schon immer, wer entdeckt hat, dass auch Spieleentwicklung teil der Marktwirtschaft ist: Gratulation.

Warum zum Teufel ist es also etwas schlechtes, wenn ein Valve-Spiel nun auch Millionen von PS3-Spielern erreichen wird? Absolut gar nichts. Diese Ankündigung ist toll für Valve, toll für Sony und vor Allem toll für die Spieler. Wenn es Entwicklern gestattet ist ihre Multiplayerservices auf einer Konsole anzubieten, dann ist das ein Schritt in eine offenere, bessere Konsolenzukunft.

Duke Nukem (unregistriert) 15. Juni 2010 - 22:46 #

Es geht um für Entwickler aufgrund furchtbarer Hardwarearchitektur unheimlichen Merhaufwand. Um eine mit allen Mitteln geschlossene Plattform. Um das neuerdings fehlende Linux. Um Gabe Newell, der seine eigenen Prinzipien unterwandert. Um unabhängige Entwicklerschmieden, die ohne immenses Glück heutzutage keine Chance mehr haben zu bestehen, da Großkonzernen zunehmend den Markt bestimmen und kontrollieren. Um puren Kapitalismus. Das ist schlimm. Ob PS3 Spieler nun spielen können oder nicht, ist dabei absolut nebensächlich.
Der Entwicklerspirit, der bei Valve (wie bei anderen unabhängigen Entwicklerstudios der alten Tage, ID Software) lange hoch gehalten wurde, ist an Großkonzerne flöten gegangen. Was das für Auswirkungen für Spieler hat? Überlegt mal, wann die ganzen richtig guten Spielemarken entstanden sind: In einer Ära, als es den Entwicklen noch um Spaß an der Arbeit, um Kreativität und eben den Spirit ging und nicht an maximalen Profit gedacht wurde. Jedenfalls bei weitem nicht in dem Maße wie heutzutage.
Glaubt jemand wirklich, dass heutzutage noch Marken wie Duke Nukem, Tomb Raider, Need for Speed (die ersten drei Teile), Half-Life oder auch Portal 1 nur im Ansatz noch entstehen könnten? Es ist immer riskant mit neuen Konzepten, Geschichten oder Ideen neue Wege zu bestreiten. Geldgier und reine Finanzpolitik bedeutet für solche Abenteuer den Tod.

Spontan in diesem Zusammenhang im Sinn: "Der Spaß muss aus der Entwickung raus" "Ach übrigends, nach C&C 4 sind alle gefeuert, aber macht mal munter weiter" "Infinity Ward ist tot, 50% der Entwickler kündigen und werden durch neue naive Melkkühe ersetzt".

Die gute, alte Zeit ist endgültig vorbei. Und das sage ich ohne nostalgische Verklärung.
Bei Youtube gibt es ein langes Interview mit John Romero, wo genau auf diese Thematik eingegangen wird.
Wer war John Romero, wird man heutzutage wohl fragen? Jemand, der in einer besseren Zeit die Materie verstand, John Carmack entdeckte und ID Software gründete. Wer ist ID Software? Hm, traurig.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 17. Juni 2010 - 1:13 #

Absolute Zustimmung.

Es gibt Activision-Blizzard und vergleichbares, die ihre eingekauften Entwickler gezielt ausnutzen (siehe Infinity Ward) und massentaugliche "Ware" mit dem Ziel der Gewinnmaximierung auf den Markt werfen. Und es gibt ID Software und Co, die durch innovative oder hochwertige, andersartige, revolutionäre Produkte ihren Stand in der Sofwarebanche manifestiert haben und dadurch zwar auch gewachsen sind, aber ihren Prinzipien bis heute größtenteils treu geblieben sind. Auch Valve gehörte eingeschränkt zu diesen Entwicklern, bis sie plötzlich vor den rübergeschobenen Millionen von Sony eingeknickt sind. Natürlich hat diese Entwicklung auch ihren Grund in den weiter exponentiell ansteigenden Entwicklungskosten, erhöhtem Risiko und weiter abflachendem Mut zur Nische. Dennoch: So langsam überlege ich mir auch, ob ich überhaupt noch Lust auf diese ganzen Spiele von heute habe, die den Charme eines austauschbaren Massenprodukt ohne Charakter versprühen. Ein Call Of Duty habe ich mir persönlich tatsächlich noch nie gekauft.

Trotzdem bestätigen Ausnahmen natürlich die Regel. Auch heute gibt es noch sehr interessante Titel (größtenteils interessanterweise von unabhängigen Entwicklern): Spontan sage ich mal Portal, Mass Effect, The Witcher, iRacing, Fahrenheit und Nehrim (Fanprojekt).

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 23:06 #

Firmen bleiben niemals klein. Entweder sie werden größer, werden aufgekauft oder verschwinden im Niemansland. Auch wenn es heuchlerisch klingt jetzt doch für die PS3 zu programmieren, aber kannst du dich da hinstellen und sagen "ich hatte Unrecht, aber wir bügeln das aus"?
Der Geist des Neuen ging bei den meisten Firmen, die früher klein und genial, heute aber groß und Mainstream sind verloren, da der Markt es nicht anders wollte. Klar sind wir hier und wollen innovative, inhaltlich und spielerisch geniale Spiele, aber sieh dir Modern Warfare 2 an! Ein sowas von innovativloses und überteuertes Spiel aber auf Hochglanz poliert und somit für die Massen polarisierend. Ein Verkaufsschlager, eine CashCow. An der Spitze stehen keine Designer oder Programmierer, sondern BWLer. Einerseits traurig, andererseits notwendig. Um große Spiele zu kreieren benötigst du ein großes Team, ein großes Team braucht Absicherung. Klar haben die damals noch mehr Spaß an der Arbeit, aber vielleicht nur 10% der Programmierer die Spaß hatten haben das auch "überlebt". Die meisten haben ihren Arbeitgeber verloren und wurden dann eingekauft. Von Leuten, die ihnen vielleicht nicht so zusagten aber ein regelmäßiges Gehalt versprachen.
Es war eine Sturm und Drang Periode der zweiten (oder sogar schon dritten) Generation von Videospielen. Künstlerisch wertvolle Programme die auf dem heutigen Markt nicht bestehen könnten. Ich verstehe dass du enttäuscht bist, aber dass ist die schöne neue Welt und wenn du den Geist von damals suchst, wirst du ihn bei den Indi-Games finden. Aktuell sprießen überall kleine Entwicklerteams aus dem Boden, die innovative und geniale Spiele wie vor 10+ Jahren machen. Nicht aus Nostalgie-Gründen, sondern aus dem Lust am Programmieren. Durch Plattformen wie Steam, Direkt2Play und wie se alle heißen können sie ihre Babys absetzen und durch das Web2.0 (hach diese buzzwords ;) ) werden sie bekannt. Du musst dich nicht zwischen den beiden Welten entscheiden, nimm das Beste aus beiden und die schöne neue Welt wird ein Stück sonniger :)

Duke Nukem (unregistriert) 15. Juni 2010 - 23:16 #

Natürlich hast du recht. Mehr als schade, ja geradezu traurig ist es trotzdem.
Trotzdem hoffe ich noch auf Duke Nukem Forever, ein Spiel, das jene alte Traditionen vielleicht nochmal aufleben lässt. Ein letztes mal.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 23:23 #

Ganz im Ernst... Wenn der Duke kommt, kommt er von einem der großen, kapitalistischen, Massenprogrammiererhaltungsfirmen die du so hasst und er wird nur noch ein müder Abklatsch seiner Selbst sein. Aber ein schöner Traum, muss ich zugeben :)

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 17. Juni 2010 - 1:17 #

Duke ist nur deshalb noch nicht erschienen, weil die Entwickler extrem viel (zu viel?) Wert auf die Qualität des Spiels legten und am Ende an ihren eigenen Maßstäben gescheitert sind. Das Spiel 3 mal neu beginnen mussten. Wenn jemand unkapitalistisch ist, dann ist es wohl Apogee bzw. 3D Realms mit Duke Nukem ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 16. Juni 2010 - 8:05 #

Ja, es ist schon bezeichnend, dass mir schon lange kein Spiel mehr so viel Freude bereitet hat wie Nehrim, ein kostenloses aber sehr liebevoll gemachtes Privatprojekt.

bam 15 Kenner - 2757 - 15. Juni 2010 - 23:21 #

Die Hardwarearchitektur ist komplex und es ist selbstverständlich nicht leicht dafür zu entwickeln. Unzählige Entwicklerteams haben aber gezeigt wie es geht und exklusive Titel profitieren von der Architektur und stellen auf der PS3 die Konsolen-Grafik-Referenz dar.

Deine Kapitalismuskritik kannst du doch für dich behalten, wenn du sie nicht begründest. Du meckerst und stellst eine Behauptung nach der anderen auf.

Valves Entwicklerspirit hat sich mit Portal 1 gezeigt, tu bitte nicht so als sei dieses Spiel eine alte Spielereihe ala Half Life, Duke Nukem und Co. Das ist sie nicht. Portal ist eine brandneue Spielemarke. Ebenso spricht die gesamte Entwicklung rund um Team Fortress 2 gegen deine Behauptung hinsichtlich Valves Entwicklung. Es ist bezeichnend für Valve, dass man überhaupt ein solches Risiko mit Portal eingegangen ist und mit der Orange Box im allgemeinen.

Neue Spieleserien entstehen und das Risiko welches ein Entwickler/Publisher mit jener Entwicklung auf sich nimmt, wird durch die risikoarme Produktion von Nachfolgetiteln (welche gewollt sind, sonst würden sie nicht gekauft werden) finanziert.
Erst dadurch konnten neue Titel wie z.B. Uncharted, Infamous, Little Big Planet, Dead Space entstehen, welche selbstverständlich fortgesetzt werden, wie jede gute Spieleserie (auch "damals"). Diese Risikoverteilung war früher auch nötig, nicht grundlos sind unzählige Traditions-Entwickler geschluckt worden oder verschwunden.

Es entstehen keine Marken wie Duke Nukem, Tomb Raider, Need for Speed oder Half-Life mehr? Wie willst du denn diese Behauptung begründen? Woher weißt du zum jetzigen Zeitpunkt was für einen Status derzeitig neue Franchises in 10 Jahren haben werden?

Gerade bei Marken wie Little Big Planet, Crysis, Portal, Infamous, Uncharted, Alan Wake und anderen besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, dass über diese Spiele in irgend einer Form in 10 Jahren so geschwärmt wird wie nun (noch) über die Anfänge von Half-Life, Duke Nukem und Co.

Klingt bei dir jedenfalls einfach nach dem üblichen "Früher war alles besser"-Gerede.

Punisher 19 Megatalent - P - 14440 - 15. Juni 2010 - 23:58 #

Nö, tuts nicht, seine Gründe sind finde ich durchaus valide, wenn man ein bisserl an der "alten Welt" der Videospiele hängt. Klar, immer schon hat jeder um Marktanteile gebuhlt, aber so wies im Moment passiert ist das teilweise wirklich nimmer schön.

Mal das Geschehen hier zusammengefasst: Gabe schimpft Jahre lang auf die PS3 (berechtigt oder nicht lassen wir mal dahingestellt). Auf einmal gibt es dann doch ein Spiel. Und sogar Steam auf der PS3. An sich nicht schlimm. Allerdings ist der Anschein doch groß, dass hier entweder Gabes Meinung zum einen vorher vorgeschoben war und nichts mit der Hardware/programmierbarkeit der PS3 zu tun hatte oder man seine "Meinung" wenigstens durch die Genehmigung, Steam auf der PS3 einzuführen und sich damit noch ein wenig mehr breit zu machen, gekauft hat.

Grundsätzlich finde ich auch, dass die Branche massiv an Charme verloren hat, wenn man sie mal mit der Zeit vergleicht, in der Gameentwickler noch Nerds waren, deren kommerzielle Absichten wenigstens nicht aus jeder unversiegelten Körperöffnung spritzten und die mehr Zeit mit dem Entwerfen und Entwickeln von geilen Spielen verbracht haben als mit dem Posieren vor der Presse, schlauen Statements um anderen Herstellern oder Systemen an die Wade zu urinieren und verkaufspolitischem Taktieren.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 15. Juni 2010 - 21:56 #

Ich fand es einfach nur hammer als dann auf einmal doch die bekannte stimme von portal kam und ich habe einfach nur große augen gemacht, dafür dachte ich gerade am schluss der sony pk., als die zigarette gerollt war das es sich um duke nukem forever gehandelt hätte xD

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 15. Juni 2010 - 22:04 #

Weil die Taxifahrer über ein Rennspiel geredet haben?^^

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 15. Juni 2010 - 22:19 #

Über ein CAR WAR Spiel ;) War mir sofort klar als ich hörte er soll ein Spiel dieser Art auf allen Generationen nennen, dass sie das aber dann lustige Bühnenshow und den erst gegangen Jaffe da wieder im Gepäck haben... das war fand ich richtig großes Kino.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 15. Juni 2010 - 22:29 #

Bei dem Livestream gab es erhebliche bild und ton probleme was warscheinlich an meiner eher schlechten internet verbindung liegt. Da der Ton immer so abgehackt daher kam musste ich ihn elider teilweise abstellen, aber als ich die zigarette sah musste ich einfach an duke nukem denken xD
Aber auf Portel 2 freu ich mich wie ein schnitzel!=)

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 22:10 #

Was ist eigentlich los mit euch!? Dann kommt ein Valve spiel nach PC, Xbox360 und Macintosh eben auch für die PS3 raus? Ja, Gabe Newell hat die PS3 wegen ihrer Architektur verurteilt und als überaus schwer zu programmieren beschrieben. Aber wenn man nun mal mit dem Einkommen von einer Plattform mehr rechnen kann, kann man auch nen Haufen Coder mehr einstellen, die sich halt nur mit der PS3 rumschlagen.
Geht es ums Prinzip? Geht es darum, dass der PC der König der Egoshooter bleiben soll? Ja, ich finde es traurig, das den PC-Spielern oft simple Konsolenports hingeschmissen werden, aber in den letzten 5 Jahren wurden die auch immer besser. Die Konsolen und der PC nähern sich einander immer mehr an, ich weiß nicht was daran so schlimm sein soll.
Ich freue mich, dass eine geniale Idee Namens Portal demnächst auch bisher unwissende Playstation 3-Besitzer erreichen wird.
Ach und ja, es geht immer ums Geld. Klar gibt es die Ärsche von Activison(Blizzard) die einfach mal einen lächerlichen DLC für 15€ raushauen um sich die Profite in den Arsch zu schieben, aber wenn man nicht ans Geld denkt läufts so wie vor 3-4 Jahren als reihenweise die Enticklerstudios zugemacht haben, die geniale Titel in der Mache hatten. Ja es gibt die Ausbeuterärsche bei Infinity Ward die ihre Coder wie Dreck behandeln, aber die sind (meines Wissens) die schreckliche Ausnahme. Spieleprogrammierer/Designer ist ein Job bei dem man verdammt viel Zeit für relativ wenig Fortschritt aufbringen muss und lang nicht so alltäglich wie bei einer Versicherung. Du bist kreativer Dienstleister und wenn du nicht gerade von Brotloser Kunst leben willst musst du einen Teil von dir verkaufen um den wichtigen und den kreativen Teil am Leben zu erhalten.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 15. Juni 2010 - 22:18 #

Word!

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 15. Juni 2010 - 22:25 #

Verstehe den Wirbel um die Umsetzung auch nicht. Kann ja verstehen wenn jetzt 360 User sich aufregen wenn die die 360 Version nun versauen, aber die PCler bekommen doch laut ihm die beste Version.

Zudem fand ich persönlich das ganze Gedisse von Newell immer lächerlich, vor allem wenn fähige Teams wie Naughty Dog und Co ohne größere Probleme Eyecandys wie Uncharted dahin legen.

Was ich mich jetzt aber gerade frage, wer ist derzeit denn der Publisher der Valve Spiele? Zu Half-Live 2 war das doch EA oder nicht? Die haben doch auch damals die Orange Box der PS3 in Eigenregie konvertiert, weil Valve da keine Lust drauf hatte. Wenn sie immer noch mit EA gemeinsame Sache machen, dann könnte ich mir vorstellen dass auch Druck von da kam.

Die Präso war allerdings äußerst spannend, dachte ich höre und sehe nicht richtig.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 22:38 #

Nachdem eig. alle Valve-Spiele seit Half-Life 2 von EA vertrieben wurden, wüsst ich nicht warum se das jetzt ändern sollten. Ich vermute aber mal dass die PS3-Version von Portal 2 von Valve entwickelt wird. So ein Debakel wie bei Half-Life 2 können sie sich nach so einer "großen" Ankündigung nicht mehr erlauben. Die Source-Engine wurde inzwischen ja auch weiterentwickelt, vielleicht auch besser auf die Konsolen angepasst. We will see.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 16. Juni 2010 - 0:19 #

Wo in aller Welt wurden die Konsolenumsetzungen auf den PC besser? Die unterstützem mitlerweile nichtmal mehr andere Controller als den der Xbox 360 (abgesehen von den technischen Schlampereien)

Aber sonst hast du recht. Mir ists egal wenn Valve auch für Konsolen entwickelt. Angst hab ich allerdings davor, dass sie dem PC irgendwann den Rücken zuwenden werden.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 16. Juni 2010 - 0:32 #

Ok, diesem Problem stand ich noch nie gegenüber, da ich kein Gamepad am PC hab :)
Aber die Bedienung und die generelle Benutzerfreundlichkeit hat sich in meinen Augen stark gebessert, obwohl es immer noch so den einen oder anderen üblen Ausrutscher gibt :)
Man muss dazu aber auch sagen, dass die meisten Spiele parallel entwickelt werden und somit eher Multiplattformer als Konsolenports sind.

bersi (unregistriert) 15. Juni 2010 - 22:20 #

Hmm, wenn das die große Überraschung war bin ich etwas enttäuscht. Nicht, weil das Spiel auch für die PS3 kommt, ich gönns den PSlern von Herzen, sondern einfach, weil ich mir etwas für den PC-Spieler in mir gewünscht hatte. Aber so... hab ich da ja nicht mal was von xD

So viel geilmacherei für nichts und wieder nichts^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14440 - 16. Juni 2010 - 0:00 #

Sehr ich ähnlich. Ob das Spiel für eine Plattform mehr oder weniger kommt ist jetzt keine SO riesige Ankündigung, als dass es den Wirbel im Vorfeld gebraucht hätte.

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 15. Juni 2010 - 22:41 #

Nun die Sache ist relativ einfach, viele, wie auch ich, dachten eigentlich an eine etwas größere Überraschung, was zum Anschauen etc. als dann einfach hier ein kurzer nichts sagender und nur mit 3-4 Sekunden Gameplay ausgestatteter Teaser und die Nachricht, Portal2 kommt auch für die PS3, das wars tschüss.

Umentscheiden kann man sich immer, dies zu diskutieren erahne ich seit ewigkeiten als absolut sinnfrei, ich verstehe auch die Leute einfach nicht, die es tun... die Entscheidung ist einfach gemacht und was nun Ursache dafür war, weiß Gabe und Valve, der Rest ist Spekulation und damit Zeitverschwendung.

Wies weitergeht mit HL interessiert mich auch stark, aber dafür müssen wir ganz klar warten.

ChrisnotR (unregistriert) 15. Juni 2010 - 22:55 #

Steam auf der PS3?? Wie bitte soll dass gehen? Die PS3 ist doch keine offene Plattform und hat bereits ihr Trophysystem. Noch ein weiterer Client würde den ohnehin geringen Ram-speicher vollends überlasten...

Nehmts mir nicht übel, aber die Meldung klingt nach Fake. Steam sollte doch PC/Mäc only sein und ein Gabe Newell der all seinen eigenen Äußerungen (PS3!) plötzlich widerspricht? Und ich hatte auf HL3 gehofft, aber seit Steam groß geworden ist kommt Valve nicht mehr aus den Puschen mit neuen "richtigen" Games.

Nuja, Valve wird Mainstream aber dass hat sich ja schon mit L4Dead2 angedeutet. Aber auf PC/PS3 gibt es genug gute Games die nicht von Valve sind. Beim PC teils echte Perlen oder gute Onlinegames (Crossfire/ Combat Arms) für lau wenn mann abseits des Mainstreams sucht.

Anonymous (unregistriert) 15. Juni 2010 - 23:40 #

Steam und Source wurde doch auf Unix geportet. Sollte also nicht so schwer sein, dass auf der PS3 zum laufen zu bringen.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1626 - 15. Juni 2010 - 23:18 #

Sexy, aber ich hoffen, Valve bringt noch was, vllt eine Ankündigung zu Half Life Episode 3 :-)

Anonymous (unregistriert) 16. Juni 2010 - 0:23 #

Hihi
Steam auf der Konsole. Ein Schritt in die Zukunft. Mal sehen ob da die Nutzung von Steamworks (Spielaktivierung und Kontenbindung) auf der Konsole für das Spiel pflicht wird.

Wenn ja dann mach ich erstmal ne ordentliche Pulle auf. Es war nicht anders zu erwarten. :D

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 16. Juni 2010 - 0:32 #

Ich verstehe nicht was Steam auf der Konsole für Vorteile bringen soll. Ich kenne mich mit der PS3 jetzt nicht aus, aber hat sie nicht auch von sich aus was ähnliches?

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 16. Juni 2010 - 0:37 #

Nun ja, da der Steam-Shop eine Konkurrenz zum PSN wäre, kann ich mir nur die Community-Funktionen, Auto-Update (hat er ja auch in der PK gesagt), Achievements auf Konsole und PC und Spielstände übertragen/online lagern vorstellen.

BlindPeanut 09 Triple-Talent - 235 - 16. Juni 2010 - 6:38 #

Ist doch einfach, wie auf dem PC. Das Spiel wird aktiviert, accountgebunden und ein Wiederverkauf unmöglich gemacht. Wird natürlich erstmal als Service verkauft (Erfolge, Patches ect.), es ist und bleibt jedoch ein astreines DRM. Und da die PS3 meines Wissens nach noch immer nicht geknackt ist, aus geschäftlicher Sicht natürlich sehr atraktiv. Ich denke wir stehen am Anfang der Zwangsaktivierung für Konsolenspiele.
Vielleicht irre ich mich ja und Steam wird nur als Downloadplattform genutzt, aber so recht vorstellen kann ich mir das nicht, dazu ist die Versuchung bestimmt zu groß.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8320 - 16. Juni 2010 - 8:48 #

Freut mich für die Ps3, werd es am PC Spielen. Hätte aber auf ne schönere Überrraschung gehofft wie Portal 2 mit neuer Engine oder Teil der Orange Box 2.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 16. Juni 2010 - 9:37 #

Wohoo! Portal!

:D

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2073 - 16. Juni 2010 - 12:20 #

Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Sony und Gabe Newell im gleichen Raum. Auf jeden Fall sieht Portal 2 super aus, auch wenn ich mir ein neues Half Life noch mehr gewünscht hätte.

Hazelnut (unregistriert) 19. Juni 2010 - 10:13 #

mit wenig aufwand viel geld machen ;)

hmm der filter hier auf gamersglobal funktioniert auch nicht richtig...ihr könnt natürlich auch die seite in gamersconsol umbennen :P ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit