Apple: Mac Mini im neuen Gewand

andere
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

15. Juni 2010 - 13:11 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Apple hat seinen kleinen Desktop-Computer Mac Mini außen wie innen einer Frischzellenkur unterzogen. Das neue Modell kommt in einem kompakteren Unibody-Gehäuse daher und ist mit 19,7 cm Kantenlänge breiter und mit 3,6 cm Höhe flacher als bisher. Im Inneren werkelt jetzt ein etwas schnellerer Core 2 Duo mit 2,4 Ghz, 2 GB RAM, eine 320-GB-Festplatte und eine GeForce-320M-Grafikeinheit, die bei Spielen bis zu doppelt so schnell sein soll wie der alte GeForce 9400M. Trotz gesteigerter Leistung gibt Apple einen um 25% reduzierten Stromverbrauch im Leerlauf von unter 10 Watt an. Das Netzteil ist jetzt intern untergebracht – der Mac Mini lässt sich mit einem handelsüblichen Kleingerätekabel mit Strom versorgen.

Bei den Anschlüssen auf der Rückseite hat Apple nun neben dem Mini-Displayport- auch einen HDMI-Ausgang mit Multichannel-Audioausgabe und einen Speicherkartenslot für SD-Karten verbaut. Weichen musste dagegen einer der bisher 5 USB-Anschlüsse. Um den Hauptspeicher zu erweitern, lässt sich das Gehäuse nun auch ohne Spachtel sehr leicht auf der Unterseite öffnen.

Das Ganze klingt recht verlockend, wenn da nur nicht der Preis wäre: Dieser wurde nämlich kräftig angehoben. Während das bisherige Einstiegsmodell für 549 Euro zu haben war, verlangt Apple für den Neuling, der ab sofort erhältlich ist, mindestens 809 Euro.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 15. Juni 2010 - 13:12 #

Ich hätte mir ja einen Umstieg von meinem "alten" Mini zum neuen überlegt, aber der neue Preis ist jenseits von Gut und Böse.

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 15. Juni 2010 - 19:55 #

Apples Preise sind immer jenseits von Gut und Böse, dass ist nichts neues.

Anonymous (unregistriert) 15. Juni 2010 - 14:24 #

Ich war ja bis jetzt immer auf Apples Seite, auch wenn es um die Preisgestaltung ging. Denn das Design und Verarbeitung der Geräte waren mir das Geld bis jetzt immer wert. Hier finde ich den Preis jedoch unter aller Sau. Kein wunder, dass es so viele Apple-Hasser gibt. Besonders wenn man sich anschaut, wie hier von Dollar nach Euro umgerechnet wurde (699$ -> 809€).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 15. Juni 2010 - 14:43 #

Das ding ist schon genial, endlich hdmi, endlich sd karten slot, endlich mehr grafik power, endlich besser aufrüstbar und endlich mehr power und das mit weniger strom, verbrauch. Der Mini erriniert nur sehr stark an die rückseite des ipads. Also ich finde den neuen mini spitze auch wenn teuer! übrigens gibt es zwei niedrig preis moddele das eine für 809 euro und eines dann auch noch für 1100 was auch in seiner kategorie den wenigstens preis ausmacht. In der teuersten variante hat er bis zu 8 gb ram und 500 gb festplatte.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 15. Juni 2010 - 15:03 #

Aufrüstbar?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 15. Juni 2010 - 22:38 #

Ja da die rückseite jetzt sehr leicht zu öffnen ist und man so sehr leicht an die ram etc. kommt!

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 16. Juni 2010 - 9:04 #

Wenn man nen 2. RAM-Baustein einbauen kann ist das bei Macs doch schon "aufrüstbar" ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 16. Juni 2010 - 10:46 #

So schaut es wohl aus. Wenn man das schon als Aufrüsten bezeichnet ;) .. Aber eigentlich ist der Aufrüstfaktor bei so einem Mini ja eh Schnuppe.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 15. Juni 2010 - 14:47 #

Also bisher habe ich ja noch mit dem Gedanken gespielt, mir vielleicht "irgendwann" mal einen Mac mini zu holen. Bei dem Preis aber vergesse ich das lieber ganz schnell wieder...

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 15. Juni 2010 - 16:16 #

Ja, sehr nett das Ganze, aber wie hier bereits erwähnt, viel zu teuer.

Ganesh 16 Übertalent - 4863 - 15. Juni 2010 - 16:34 #

Hui, warum haben die denn das alte Einstiegsmodell gestrichen? Das macht doch von der Produktpalette her gar keinen Sinn, wenn man Preis und Leistung des günstigsten iMacs dagegen hält.

Der HomeServer ist schon schick... aber über 1050€ (Studentenpreis) ist echt frech. In der alten Variante lag der unter 900€...

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 17:30 #

Neben dem recht happigen Preis spricht bei dem Teil nur noch eins gegen den MacMini als perfekter Wohnzimmer-PC, er hat keinen digitalen-Audio-Ausgang sondern nur einen doofen Klinkenstecker. Kann Videos in FullHD darstellen, Videos, Musik und andere PC-Bildschirme per GigabitLAN streamen aber wenns an der Ton-Ausgabe hapert macht das keinen Spaß mehr... Ach und da Apple sich ja BlueRay verweigert müsste man für HD-Filme entweder ein externes Laufwerk anschließen oder es per Netzwerklaufwerk streamen...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 15. Juni 2010 - 17:39 #

Wenn du nicht gerade den Digital-Audio-Part der HDMI-Schnittstelle nutzt kannst du auch eine USB-Soundkarte mit optischem Ausgang ranhängen. Ist dann zwar nicht serienmäßig, kostet aber dafür auch nur 20 Euro..

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 18:00 #

Ui, Digital Audio per HDMI klingt doch mal fein. Nur noch die Blue-Ray-Verweigerung und der hohe Preis, die das Bild trüben. Klar kann man ein externes Laufwerk anschließen aber bei dem Preis könnte das schon integriert sein. Vielleicht lenkt Apple im Punkto Blue-Ray doch irgendwann mal ein.
Ach und ich bin weder Fanboy noch Apple-Hasser. Ich hasse Apple, wenn ich an der FH an einem MacPro arbeiten (Grafikbearbeitung und Programmieren) muss und liebe es dafür, dass PCs nicht mehr hässliche Klötze sein müssen und andere Hersteller in Zugzwang für interessante Designs bringt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 15. Juni 2010 - 18:35 #

Ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht, ob Apple schlau genug ist, den Audiopart von HDMI überhaupt zu nutzen. Machbar wäre es..

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 18:52 #

Laut den technischen Daten sind ses :)
Anscheinend kann der Klinkenstecker auch ein digitales Signal ausgeben aber wie bei meinem Laptop hab ich keine Ahnung wie ich das benutzen soll :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 15. Juni 2010 - 19:17 #

Es gibt im Elektronikhandel Klinkensteckeradapter die ein optisches Signal rausgeben. Kostet so 2-5 Euro..

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 15. Juni 2010 - 22:47 #

Hab sowas vermutet aber noch nie irgendwo gesehen, einfach nochmal genauer suchen und vielleicht kann ich meinen Schleppi doch mal zum ordentlichen Musikhören hernehmen :) Dangöö

Anonymous (unregistriert) 16. Juni 2010 - 12:34 #

Genial!

So hält man die Masse davon ab sich einen kleinen Mac zu
kaufen und hält gleichzeitig die Gebrauchtpreise für
die alten MacMinis hoch.

Nur Apple weiß, warum man täglich gebrauchte Buchsen
für USB-Sticks und SD-Karten hinten anbringt, während
das ungenutzte optische Laufwerk nach vorne zeigt.

Erst einmal abwarten, wie kompliziert der Tausch der
Festplatte ist - Festplatten sind das schlimmste
Verschleissteil am PC - die sollte man wie bei der PS3
tauschen können, ohne das Gerät (ganz) zu öffnen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)