Nehrim: SureAI im Gespräch mit Martin Sabel

Bild von Rechen
Rechen 16014 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C5,A7
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

12. Juni 2010 - 17:42 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 4 - Oblivion ab 20,80 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem wir vor Kurzem ein Interview mit den Machern von Nehrim geführt und einen ausführlichen Test veröffentlicht haben, findet ihr an dieser Stelle ein Gespräch zwischen SureAI und Martin Sabel, der eine der Schlüsselfiguren äußerst gelungen vertont hat. All denen, die unser Interview noch nicht gelesen haben, sei gesagt, dass Martin Sabel als Oblivion-Fan an SureAI herangetreten ist und dass alle Sprecher kostenlos mit geholfen haben. Hier nun das Gespräch:

SureAI: Was ist, abgesehen von der fehlenden Bezahlung, anders, wenn man für eine Mod und nicht für einen kommerziellen Titel spricht?

Martin Sabel: Es ist eher eine Seltenheit, dass ich in meinem eigenen Studio in Eigenregie Texte für kommerzielle Spiele einspreche.Wenn eine größere Produktion die Vertonung ihres Titels angeht, bucht sie normalerweise nicht nur die Sprecher, sondern auch das Aufnahmestudio. Manchmal wird auch die Auswahl und Kontaktierung der Sprecher dem Aufnahmestudio überlassen. Wenn ich also für einen kommerziellen Titel engagiert werde, steht ein Telefonat mit dem Studio, in dessen Verlauf ein Aufnahmetermin festgelegt wird, am Anfang. Wenn das Studio nicht in Hamburg oder Berlin ansässig ist, wird im Normalfall noch ein weiteres Studio in meiner Stadt gebucht, das ISDN-fähig ist.

Bei den Aufnahmen ist immer ein Studiotontechniker, der für technisch saubere Aufnahmen sorgt, und ein Regisseur zugegen, der darauf achtet, dass am Ende alle Aufnahmen zusammenpassen und die Rollen auch im Sinne der Produktion interpretiert werden. Der Regisseur ist meistens entweder jemand von der Produktionsfirma oder ein "alter Hase" - also ein Sprecher mit genug Erfahrung, um sich vom Studio auch als Regisseur anbieten zu lassen. Wenn ich als Sprecher dagegen für Mod-Projekte arbeite, gibt es keine so feste Terminbindung: Ich nehme auf, sobald ich Zeit dafür habe. Und ich bin dann sozusagen Studio, Tontechniker und Aufnahmeregisseur in einem. Allerdings ist es möglich, Nachtakes zu liefern, wenn das Mod-Team mir später Feedback zu den Aufnahmen liefert. Bei kommerziellen Produktionen versucht die anwesende Regie die Notwendigkeit von Nachtakes nach Möglichkeit zu vermeiden, da sie einfach zusätzliches Geld kosten.

SureAI
: Was bringt dich dazu, Mod-Projekte zu unterstützen?

Martin Sabel: Ich bin selbst Zeit meines Lebens begeisterter Computerspieler gewesen und habe vor vielen Jahren meine ersten Gehversuche als Mapper gemacht; damals für das wohl heute unbekannte Spiel Undying. Nachdem ich zwei ziemlich aufwendige Maps für dieses Spiel erstellt und veröffentlicht hatte, musste ich leider erkennen, dass dieses Hobby zu zeitintensiv ist. Ich habe das mappen und modden wieder gelassen, allerdings ohne mein Interesse an der Technik, die hinter Computerspielen steht, zu verlieren. Wenn ich also auch nicht mehr die Zeit hatte, mich mit Editoren und dergleichen zu beschäftigen, so hatte ich dennoch Spaß daran, nach der Schauspielschule und während meiner ersten Bühnenengagements wenigstens noch als Voice-Actor bei Mod-Projekten mitzuwirken. Das war lange bevor ich angefangen hatte, professionell als Sprecher zu arbeiten. Inzwischen verdiene ich den größten Teil meines Einkommens mit meiner Stimme, aber ich habe nie ganz vergessen, wo meine Wurzeln sind. Wenn ich also hin und wieder eine Anfrage für ein nicht-kommerzielles Projekt bekomme und mich dieses Projekt interessiert (und ich Zeit habe!), dann bin ich auch heute noch gerne mit dabei.

SureAI
: Hat dich an Nehrim etwas besonders gereizt?

Martin Sabel: Auch wenn ich logischerweise zu dem eigentlichen Spiel noch nichts sagen kann, so sieht alles, was ihr bislang an Beiwerk veröffentlicht habt, ziemlich imposant aus. Ich habe eine wirkliche Hochachtung davor, wenn eine Gruppe von Enthusiasten es fertigbringt, nur von Herzblut und Leidenschaft getrieben, solche Projekte zu stemmen und trotz fehlender Bezahlung die Jahre bis zur Fertigstellung durchzuhalten. Ich halte das für unterstützenswert und bin sehr gespannt auf euer Werk. Wie gesagt: Ich kenne bislang nur die Trailer und die wenigen Infos, die Ihr im Vorfeld preisgegeben habt, aber alleine diese wenige Infos strotzen vor guten Ideen und Fantasie. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Nehrim mir und allen anderen Fantasy-Fans da draußen ein intensives Spielerlebnis bescheren wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)