Rock Band 3: Alle Instrumente im Detail (+ Fotos!)

360 PS3 Wii
Bild von Denis Brown
Denis Brown 4925 EXP - 16 Übertalent,R8,S6,C6,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

11. Juni 2010 - 12:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Rock Band 3 ab 1,95 € bei Amazon.de kaufen.
Die E3 hat noch nicht einmal begonnen und schon überschlagen sich viele englischsprachige Seiten mit  prall gefüllten Meldungen und Berichten zu Rock Band 3. Unsere amerikanischen Kollegen von IGN, plasticaxe.com und gamespot listen bereits so viele Features, das Harmonix schon damit die Fortsetzung ihres Musikspielhits rechtfertigen könnte. Und das, obwohl die Entwickler versichern, es gäbe noch genügend Pulver auf der Messe zu verschießen.

Keyboard  (Foto: siehe oben)

Da der Spaß bei Rock Band weiterhin im Vordergrund stehen soll, spielen Partygamer nur auf fünf Tasten des Keyboards. Dadurch wird der Fingereinsatz auf minimale Bewegungen reduziert, ähnlich wie bei den bisher üblichen Plastikklampfen. Erst im Pro-Modus kommen alle 24 Tasten der Klaviatur zum Einsatz, wobei auch hier der Schwierigkeitsgrad bestimmt, wie viel von der Musik über die Tasten auszulösen ist. Die Notenfolge soll allerdings der Realität entsprechen. Wer einen Song über den höchsten Schwierigkeitsgrad lernt, kann sich danach an jedes beliebige Keyboard stellen und wird mit den selben Tasten authentisch musizieren. Dank Midi-Schnittstelle wird man das Rock Band-Keyboard sogar direkt an den PC anschließen können, um nahtlos weiter zu üben. Lediglich eine Einschränkung ist bereits ersichtlich: Um das Notationssystem nicht zu überladen, bekommt man im Spiel nur den Anschlagszeitpunkt für Keyboardeinlagen vermittelt, nicht aber, wie lange der Ton oder der Akkord gehalten wird.


Neue Becken beim Schlagzeug.

Schlagzeug

Wie bereits angekündigt, bleiben alle bisher erhältlichen Instrumente kompatibel. Dennoch ändert sich einiges im Spielablauf. Wer zum Beispiel die optionalen Becken für das Beatles-Drumkit besitzt oder auf dem Premium-Schlagzeug "Ion Drum Rocker" trommelt, bekommt nun auch Symbole für den Einsatz von Hi Hat, Ride- und Crash-Becken angezeigt. Zudem wird eine Double Bass von Anfang an unterstützt. Im Freestyle-Modus soll zudem auch ein Padal für das öffnen der Hi-Hat nutzbar sein.

Hardware-Profi Mad Catz wird hierfür passende Upgrades liefern,  zum Beispiel ein nochmals verbessertes Becken-Bundle, beziehungsweise ein neues Schlagzeug, das bereits die drei neu entworfenen Becken enthält.

Heftige Snarerolls oder multiple Anschläge auf Ride- und Crash-Becken werden in Zukunft nicht mehr als einzelne Symbole angezeigt, sondern als durchgehende Linie, ähnlich wie bei Guitar Hero. Diese Maßnahme soll verhindern, dass man sich in einem Wust von Symbolen nicht mehr zurechtfindet, obwohl solche Einlagen meist auf eigenem Gutdünken des Drummers beruhen und improvisiert werden.

Besonders erfreulich ist in diesem Bezug, dass ein Großteil der Rock Band 2-Download-Songs bereits alle nötigen Spielinfos für den Einsatz der Becken bereithalten . Schlagzeuger greifen somit ohne große Umschweife sofort auf alle neuen Features zurück, sogar bei DLC-Songs.


Die Fender Stratocaster-Gitarre hat echte Seiten -- und funktioniert mit Rock Band 3.

Gitarre / Bass

Auch bei Gitarre und Bass gab es bisher Noten, die sehr schlecht zu timen waren. Vornehmlich ging es dabei um schnelle Trillerpassagen, die in Rock Band 3 ebenfalls über durchgehende Linien visualisiert werden, und euch erlauben, frei zu trillern, solange ihr eine vorgegebene Geschwindigkeit einhaltet. Auch offene Noten, bei denen man nur den Strum Bar anschlägt, wurden implementiert. Dieses Feature dürften Musiklspielveteranenen schon von der Konkurrenz kennen. Allerdings soll es noch weitere Neuerungen geben, die wohl auf der Messe präsentiert werden.

Der angekündigte Pro-Modus für die Gitarre wird übrigens selbst für gestandene Musiker eine Herausforderung sein. Vier Schwierigkeitsgrade garantieren einen übersichtlichen Einstieg auf dem angekündigten Fender-Sechssaiter, der mit Hilfe einer Berührungssensorik ermittelt, wo sich eure Finger befinden.. Sobald man auf den höchsten Schwierigkeitsgrad schaltet, muss man allerdings den kompletten Song originalgetreu spielen.

Die dazu verwendeten Tabulatur-Zahlen fahren dabei so schnell den Noten Highway herunter, dass komplexe Passagen kaum noch per "Sightread" zu meistern sind. Stattdessen muss man das Stück lernen und üben, üben üben. Volle Akkorde werden dabei übrigens nicht per Tab notiert, sondern als Verbund von Noten mit Akkordbezeichnung visualisert. Neben einem C-Dur Akkord steht also auch ein großes C. Angeeignetes Wissen kann man anschließend dank Midi-Kompatibilität und Klinkenbuchse für den Anschluss an einen Verstärker direkt in die Realität umsetzen

Besonders erfreulich: Wer sich diese Spielmethode über die vier Schwierigkeitsgrade des Pro-Modus aneignet, wird in Zukunft auch jede Tabulatur aus dem Internet lesen, verstehen und spielen können, was Rock Band 3 zu einem echten Trainer macht. Es ist nicht anzunehmen, dass das Spiel alleine ausreicht, um von Grund auf Gitarre zu lernen. Die besten Tricks für Technik und Spielgefühl erhält man zweifellos noch immer über einen Musiklehrer und intensive Einzelübungen. Dennoch könnte Rock Band 3 mit diesen Mitteln zu einem interaktiven Liederbuch mit unzähligen Übungs-Lektionen werden.


Die MadCats-Gitarre mit 102 schmalen "Grifftasten".

Gesang

Wie bei den Beatles und der Green Day-Auskopplung darf man zu dritt singen. Und nicht einfach alle dasselbe, sondern in unterschiedlichen Tonlagen für mehrstimmige Vokalharmonien. Bis auf ein leicht vergrößertes HUD sind aber noch keine Unterschiede im Spielablauf festzustellen. Mit drei Sängern und allen Instrumenten  kommt man übrigens auf insgesamt sieben Teilnehmer.


Der Midi-Adapter erlaubt es euch, bestehende Midi-Keyboards oder -E-Drums anzuschließen.

Midi-Adapter für Musiker

Besitzer eines Midi-Keyboards oder Midi-fähiger E-Drums brauchen für Rock Band 3 kein neues Instrument zu kaufen. EIn Midi-Adapter für ca 39 USD ermöglicht den Anschluss eurer vorhandenen Instrumente.

Songlisten

Mit bereits über 1500 Titeln im Angebot und erwarteten 2000 Songs zum Jahresende, reichen die bisherigen Songfilter nicht aus. Man scrollt sich trotz einiger Shortcuts zu Tode. In Rock Band 3 sollen deutlich mehr Sortieroptionen zur Verfügung stehen, die es ermöglichen, den Musikschwall auf kleinere Listen herunter zu brechen. Neben den üblichen alphabetischen Kategorien kommen auch Feinheiten wie Spieldauer dazu. So soll man zum Beispiel in nur wenigen Sekunden eine kompakte Liste mit allen Achtzigerjahre Metal-Krachern mit einer Spieldauer von unter drei Minuten erstellen können. Auf der Disc werden 83 Titel enthalten sein. Ein Update der bisher erhältlichen Rock Band-Titel für die Einflechtung aller neuen Features steht bisher nicht auf dem Plan, wurde aber auch nicht ausgeschlossen.

Grafik

Obwohl im Trailer und Video-Berichten nicht sonderlich viel von der Hintergrundgrafik zu sehen ist, lässt sich schon jetzt erkennen, dass Avatare und Animationen merklich verbessert wurden. Speziell die weicheren, weniger übertriebenen Animationen fallen positiv auf, speziell wenn man die etwas steifen virtuellen Partypunker von Green Day noch vor Augen hat.

Mögliches Erscheinungsdatum

Laut einer Liste amerikanischer Gamestop-Händler soll Rock Band 3 am 31. Oktober 2010 für Xbox 360, PS3 und Wii erscheinen. Sowohl die Standalone-Software, als auch ein Bundle inklusive Keyboard zum Preis von 129 USD, stehen in Aussicht, sofern diese Liste korrekt ist. Eine Bestätigung seitens Harmonix steht noch aus.






Video:

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 11. Juni 2010 - 13:31 #

Hört sich super an. Hätte ich Geld übrig, würde ich da glaube ich glatt zuschlagen. Richtig cool wäre eben gewesen, wenn ich meine E-Gitarre hätte anschließen können und die Erkennung im Pro-Modus über das Audio-Signal erfolgt wäre. Mal schaun ob man da paar Sachen lernen kann.
Vorbildliche Produktpflege, dadurch, dass die alten Songs zum Teil geupdated werden!

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 11. Juni 2010 - 13:50 #

Was ich evtl nicht richtig verstanden habe : Ich habe die standart drums für rock band (ohne becken) wird es für jen es eine becken erweiterung geben oder brauch ich wenn ich becken spielen möchte ein neues?

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 11. Juni 2010 - 14:05 #

Naja, ohne Becken kannste auch keine Becken spielen - In dem fall funktioniert das Spiel für dich genauso, wie bisher - dann bekommste eckige noten und hälst dich an die vier Spuren. An die Rock band 1 Drums lassen sich keine Becken anschließen. Bei denen fehlt schlichtweg der nötige Anschluss.

Willst du becken spielen, dann brauchst du entweder die Beatles-Drums, die Rock Band 2-Drums (die es aber nur in den USA gibt) oder das neue Modell, das Mad Catz ausliefern wird. Die teuerste (aber auch beste) Alternative ist der Ion Drum Rocker (siehe drumrocker.de). 300 Flocken, die aber super angelegt sind. ich nutze es selbst ;)

Ich kann mir vorstellen, dass auch Guitar Hero -Drumsets soweit unterstützt werden, wie möglich - also mit drei Pads und zwei Becken. Gibts aber noch keine Info dazu.

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 11. Juni 2010 - 14:19 #

Das es abwärtkompatibel ist hatte ich mir schon gedacht.
Ich habe mir damals das Rock Band Hardwarebundle bei Amazon gekauft . Das darin enthaltene Drumkit ist also von Rock Band 1 ? .
wenn ich mir nämluch mal die bilder bei Mad Catz anschaue sieht das Grundgerüst bei den Expansions genau wie mein drumkit aus .
Hmmm Das Problem ist leider hier stehen schon 1 GH Drum kit und das von Rock Band . Wie meine Frau so schön sagte : "Steh hier noch n Schlagzeug hackt es" :(

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 11. Juni 2010 - 17:32 #

Danke für den Hinweis zum Ion Drum Rocker. Mein Rock Band Set ist eine reine Baustelle und wird wohl nicht mehr lange durchhalten.
Es sieht auch so aus als ob das Ion Drum Rocker zu Rock Band 3 passt. Nur schade, dass das zweite Pedal fehlt.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 11. Juni 2010 - 14:19 #

naja, abwarten, wie weit das GH ding genutzt werden kann und ansonsten eins abschaffen :D Das von Rock Band 1 ist eh viel zu laut und spielt sich furchtbar schlecht.

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 11. Juni 2010 - 14:21 #

Hier wird immer so schnell genatwortet das man oben nix mehr editieren kann ^^ . Na denn mal abwarten ansonsten eben Gh verscherbeln oder so , ich muss sagen spiele eh lieber Rock Band .

CookieGER 07 Dual-Talent - 149 - 12. Juni 2010 - 21:53 #

Das hört sich richtig interessant an. Wenn die Preise der Fender Stratocaster in einem halbwegs humanen Bereich liegen, wird RB3 für mich ein Pflichtkauf :)

monokit 14 Komm-Experte - 2098 - 13. Juni 2010 - 13:01 #

Ich will das Keyboard...aber nicht für Rockband...sondern um damit meinen Moog Voyager per Keytar zu spielen. Hoffentlich wirds nicht zu teuer...

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 13. Juni 2010 - 13:19 #

79 Dollar kostet das Keyboard einzeln (in den USA)... kannste bei der derzeitige Praxis quasi in Euro umschreiben ;)

seramile (unregistriert) 29. August 2010 - 14:47 #

die gitarre kostet ca 130€!

Den (unregistriert) 27. September 2010 - 10:59 #

Das ist für mich alles langsam eine goße Verarsche..... erstmal $ Preise 1:1 in EUR und dann sind die Sachen HAMMER teuer!!! Für 140 EUR gab es damals das gesamte Rockband Packet!!!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)