Facebook-Games: Userzahlen sinken dramatisch

PC
Bild von Miss Marple
Miss Marple 603 EXP - 11 Forenversteher,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

11. Juni 2010 - 12:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Seit April verlieren laut den Statistikzahlen von Inside Social Games alle Facebook-Spiele konstant Nutzer. Schuld daran ist wohl das geänderte Benachrichtigungssystem, das Facebook Anfang März für Spiele eingeführt hat. Bis dahin konnten Spiele-Anbieter ihre Nutzer per Benachrichtigung über Ereignisse informieren. Da der Spam-Anteil jedoch zu hoch war, schaltete Facebook diese Funktion ab. Nun gibt es nur noch die Möglichkeit, sich per E-Mail und Nachrichtenstream benachrichtigen zu lassen. Offenbar können die Anbieter mit diesen Medien ihre Nutzer jedoch nicht mehr so effektiv zum Spielen animieren wie bisher.

23 Spiele der Top 25 verloren Teilnehmer, bei zwölf gingen die Verluste sogar in den siebenstelligen Bereich. Der virtuelle Bauernhof Farmville, nach wie vor die Nummer 1, verlor seit April mehr als 12 Millionen User; aktuell sind es noch rund 70 Millionen.

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 8. Juni 2010 - 9:34 #

Ich denke die UserZahlen würden auch so sinken. Die Spiele sind nun mal eher kurzweil und motivieren nur über kurze Zeit.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 8. Juni 2010 - 14:52 #

Kurzweil hat doch keinen negativen Effekt auf die Langzeitmotivation. Es ist eher so, dass kurzweilige Spiele länger motivieren. Diablo war z.b überaus kurzweilig und motiviert viele Menschen jahrelang zum Spielen. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass Kurzweil elementar wichtig für die Langzeitmotivation ist.

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Juni 2010 - 15:26 #

Ich denke mal mit Kurzweil ist hier gemeint, dass die Spiele nur kurzfristig unterhalten. Denn das ist genau der Fall. Man probiert alles mal durch, aber spätestens nach ein paar Tagen stellt sich eine langweilige Routine ein. Wenn man nicht grad zu vielen Leuten Kontakt hat, die das gleiche Spiel spielen, wird man auch recht schnell wieder damit aufhören.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Juni 2010 - 17:22 #

jup, und farmville ist nicht nur kurz-, sondern auch langweilig, ich meine: man kann in dem spiel nicht einmal schaden nehmen!!!

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 9. Juni 2010 - 12:04 #

Oh, ich denke einen Schaden kann man durchaus bekommen ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73394 - 8. Juni 2010 - 9:47 #

Liegt vermutlich auch am typischen Nachlassen des Hypes bzw. Ansturms. Eine Zeit lang halten sich die Leute mit so Spielen auf, dann aber wird's ihnen zu langweilig, wenn nicht gar lästig. Genauso wie früher die Tamagotschis und Konsorten aufgrund von Nachlässigkeit starben, werden auch die Bauernhöfe verwildern und das Vieh jämmerlich eingehen. Böse, das :D.

@Miss Marple: Wetter am See ist super. Sonne, blauer Himmel, 25 Grad und die Frisur hält :).

Miss Marple 11 Forenversteher - 603 - 8. Juni 2010 - 10:54 #

Die armen Viecher...

Ah, danke. Irgendwie waren auf einmal meine Kommentare weg... Dann werde ich morgen mal an den schönen See fahren. Mal sehen, wie meine Frisur hält :-)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137353 - 8. Juni 2010 - 16:05 #

Hi Miss Marple, nur kurz zur Info: Ich hatte diese Kommentare gelöscht, weil es in selbigen um die Bearbeitung der News ging, nicht um den Inhalt.

Miss Marple 11 Forenversteher - 603 - 8. Juni 2010 - 16:32 #

Vielen Dank. Hab schon verzweifelt nach dem Button zum Löschen gesucht.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 8. Juni 2010 - 11:43 #

dem stimme ich 101 prozentig zu :D

onli 14 Komm-Experte - 2536 - 8. Juni 2010 - 10:34 #

"Offenbar können die Anbieter mit diesen Medien ihre Nutzer jedoch nicht mehr so effektiv animieren, als bisher." --> "Offenbar können die Anbieter mit diesen Medien ihre Nutzer jedoch nicht mehr so effektiv animieren wie bisher."

Korrigier normalerweise nicht rum, aber wie/als plus Komma tat weh.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 8. Juni 2010 - 11:39 #

Jetzt platzen ja die ganzen ungemolkenen Kühe auf den Bauernhöfen. Würde mich mal interessieren, ob das animiert ist.

Miss Marple 11 Forenversteher - 603 - 8. Juni 2010 - 11:44 #

Hmmm.... Würde dann wohl unter Splatter-Farmville laufen ;-)

Zeitgeist (unregistriert) 8. Juni 2010 - 12:04 #

Was denn jetzt...
"Userzahlen sinken dramatisch"

oder

Allerdings scheint es doch nicht allzu dramatisch zu sein."

Ich würde eher zu letzterem Tendieren, da 69 Mio. User immer noch unverstellbar viel sind.

Christaneu 12 Trollwächter - 1094 - 9. Juni 2010 - 6:05 #

Würd ich auch so sagen! Kein anderer Spielehersteller kann sich über solche Massen von Gamer freuen!

bersi (unregistriert) 8. Juni 2010 - 12:20 #

85 Mio User find ich jetzt nicht so "dramatisch". Die Überschrift ist irgendwie irreführend gewählt. Insgesamt wirkt die News sehr "nichtssagend" wenn sie ihre eigenen Argumente am Ende wieder aushebelt.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 8. Juni 2010 - 12:40 #

Naja, ein Rückgang von 16 Millionen bzw. 19% in 2 Monaten ist schon nicht ganz unerheblich...

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Juni 2010 - 15:30 #

Kommt drauf an in wie fern man damit Umsätze generieren konnte. Userzahlen sind zwar aus Prestige- und Marketinggründen nicht unwichtig, aber andere Kennzahlen sind da schon um einiges wichtiger.

Man kann zumindest vermuten, dass die Nutzer, die wegbleiben sowieso keine zahlenden Nutzer sind/waren.

bersi (unregistriert) 8. Juni 2010 - 18:44 #

Naja, das mag stimmen, aber so wie sich die News anfangs gelesen hat (wurd ja mittlerweile geändert) hat sie ihre Argumente selbst entkräftet und die ganze Situation als "nur halb so schlimm" dargestellt. Da fragt man sich als Leser natürlich: Was soll mir die News jetzt sagen?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 8. Juni 2010 - 17:25 #

Oh wie schade.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 8. Juni 2010 - 18:31 #

wayne juckts

Eloreon 10 Kommunikator - 436 - 8. Juni 2010 - 19:05 #

Versteh diesen Hype um Facebook immer noch nicht. Mehr als eine Menschendatenbank ist es nicht :D und ich bin nicht gern Teil einer Menschendatenbank von einer Firma.

Anonymous (unregistriert) 8. Juni 2010 - 20:41 #

Ah, es gibt sie halt doch noch, die guten Nachrichten :D. Tja, und das nachdem jeder Spicko- und Spacko-Publisher nun seine Facebook- und Socialgame-Sparte aufgemacht hat. Jetzt müssen nur noch Natal und Move scheitern und die Welt wäre wieder ein Stück besser.

Dowafu 10 Kommunikator - 426 - 8. Juni 2010 - 21:08 #

die ganzen spiele sind aber auch einfach so was von grottenschlecht....aber die ganzen facebook-leute (facebooker?) und casual-gamer merken das wohl gar nicht.

Julius longus (unregistriert) 9. Juni 2010 - 5:48 #

könnte mir auch eht vorstellen, das es eher an der qualität der Games liegt, nehmen wir mal Farmville her. Ich hab es auch mal gespielt, aber es wird einfach immens langweilig nach ner Weile, es gibt keinen ordentlichen Reward, kein Ziellauf nix. sowas macht halt nur begrenzt Spass. auch echt witzige Sachen wie bejewled sind mal witzig und hören aber ser schnell auf Spass zu bringen. Da muss halt neues Futter her, da haben halt diverse Berichterstatter wieder zu schnell die goldene Spielzukunft gesehen.

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 9. Juni 2010 - 10:55 #

Ich hatte da kürzlich ein interessantes Gespräch mit einer Facebook/Farmville-Nutzerin, das auch auf einen Grund für diesen Rückgang hindeuten könnte. Sie beschwerte sich nämlich, dass ihr das Spiel eigentlich mächtig auf den Keks gehen würde, allerdings nicht so sehr, wie ihre "Freunde", die sie ständig mit Tieren beschenkten und dann beleidigt seien, wenn das nicht gewürdigt oder sich in gleicher Weise revanchiert würde. Also daddelt sie das nervige Farmville eigentlich nur, um sich noch nervigere Kommentare von den Bewohnern der Freundesliste zu ersparen.

Ich könnte mir vorstellen, dass das auch einigen anderen der angeblich so begeisterten Farmville-Spieler so ergeht - und bei manchen scheint die individuelle Bewertung der Nervfaktoren wohl langsam zu kippen... ;-)

Anonymous (unregistriert) 9. Juni 2010 - 14:27 #

Das ist ja geil, sie spielt aufgrund des sozialen Drucks weiter, ist ja wie Gruppenzwang beim Rauchen anfangen haha

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 10. Juni 2010 - 14:21 #

Genau wie in der Facebook Southpark Folge :D
http://www.southpark.de/alleEpisoden/1404/

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 11. Juni 2010 - 11:24 #

Naja, im Endeffekt ist das ja überhaupt das "Geschäftsmodell" von Social Gaming. Man spielt es, weil es alle anderen auch spielen und man beim Vergleichen von Highscores oder Melonenertragsraten oder wasauchimmer nicht außen vor sein will.
Und statt echter Blumengrüße verschickt man eben virtuelle Milchkühe, hach... ;-D

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 9. Juni 2010 - 21:33 #

Ach ich hab genug Leute in meiner Liste, die das dauerhaft zocken. Ich finde es auch stark kurzweilig und vorallem l a n g w e i l i g . Habe dazu keine Motivation .

Zu den Zahlen : Man bräuchte mal die Gesamtzahl aller Facebook Nutzer, dann sieht man das Verhältnis besser oder hab ich was überlesen ??

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 10. Juni 2010 - 17:59 #

Wie kann etwas stark kurzweilig und zugleich langweilig sein. Das macht doch überhaupt keinen Sinn.
Ein kurzweiliges Spiel ist ein unterhaltsames Spiel und es kommt nicht darauf an wie lange es unterhaltsam ist. Ein langweiliges Spiel ist ein nicht unterhaltsames Spiel. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass ein Spiel anfangs noch recht kurzweilig scheint, auf Dauer aber doch langweilig wird. Beides gleichzeitig geht aber net ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit