MTG - Duels of the Planeswalkers über Steam erhältlich

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
8. Juni 2010 - 22:11 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Das bereits seit dem 20.06.2009 über Xbox Live Arcade erhältliche Spiel Magic The Gathering - Duels of the Planeswalkers soll noch diesen Monat über die Online-Vertriebsplattform Steam auch auf dem PC veröffentlicht werden. Dabei sollen nahezu alle Steamworks-Feature ausgenutzt werden, so etwa Leaderboards, Achievments, DLC und Multiplayer-Matchmaking. Der Preis des Spiels beträgt dabei in Deutschland 8,99€. Vorbesteller erhalten die erste Erweiterung als kostenlosen Bonus dazu.

Das mit einer User-Wertung von 7.4 versehene Spiel stellt eine Umsetzung des seit 1993 existierenden Kartenspiels Magic: The Gathering dar und wurde von der Fachpresse unter anderem für seine originalgetreue Umsetzung desselbigen gelobt, die über die reine Spielfläche und Spielmechanik hinausgeht, da sich erfahrenere Spieler auch als Mentoren für Neueinsteiger zur Verfügung stellen und diese in die Feinheiten des komplexen Spiels einführen können. Bemängelt wurde hingegen, dass die Spieler sich keine eigenen Decks erstellen, sondern nur bereits vorhandene umbauen dürfen. Einen ersten Eindruck des Spiels kann man sich im GG-Video  verschaffen, außerdem sei vor dem Erwerb des Spiels noch die Lektüre des GG-Artikels "Geldfalle Magic The Gathering" angeraten.

Jules2k 10 Kommunikator - 455 - 5. Juni 2010 - 21:07 #

Tatsächlich ist das Spiel garnichtml so schlecht, wenn auch enttäuschend für echte Magic Fans -- der Spielablauf ist mMn einfach zu zäh und träge, die Bedienung nicht eingängig genug, man überlegt viel zu oft, wie man denn nun gleich nochmal die Karte vergrößert, die Runde beendet etc. Der Spielfluss leidet da schon sehr drunter, v.a. weil man auch ewig bestätigen muss dass man eine bestimmte phase überspringen möchte, was mitunter ganz schön nervig wird.
Wobei ich davon ausgehe dass die PC Version steuerungsmäßig ein wenig besser ist -- trotzdem für Magic Veteranen mit Vorsicht zu Genießen, auch alle anderen drüften sich vlt. am langsamen pacing stören.
Sonst ein tendentiell recht schöner und aufwendig gemachter Titel, auch wenn die "Kampagnenmissionen", so man sie überhaupt so nennen möchte reichlich öde präsentiert sind und nicht gerade zum weiterspielen anregen.

6.5/10 Punkten wenn ich's bewerten müsste.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 5. Juni 2010 - 22:05 #

Ich habe vor einer Woche die Arcarde 360 Demo ausprobiert. Der Spielfluss ist wahrlich etwas träge.

Grinzerator (unregistriert) 5. Juni 2010 - 21:21 #

Also ich habs mir heute schon geholt, als ich es bei Steam gesehen hab. Ich hab das Kartenspiel mit 14, 15 Jahren rauf und runter gespielt und verbinde damit immer noch schöne Erinnerungen, auch wenns auf Dauer sehr teuer war, weswegen ich dann auch wieder aufgehört habe. Auf eine vernünftige Umsetzung hab ich schon lange gewartet, auch wenn Etherlords 2, das sich klar an Magic orientierte, schon nicht schlecht war. Diese hier ist zwar noch lange nicht perfekt, aber doch nach Anschauen einiger Videos durchaus als spielenswert zu betrachten. 9 Euro sind ja auch nicht die Welt, soviel kosten 2 Boosterpacks des Kartenspiels mit je 15 Karten.

Anonymous (unregistriert) 5. Juni 2010 - 21:34 #

Wer sich wie ich immer schon für Magic interessierte, aber die hohen Kosten scheut, sollte sich mal Warhammer Invasion anschauen. Magic ähnlich, aber die Kartenpacks beeinhalten keine Zufallskarten.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juni 2010 - 21:43 #

Ich habe mir heute auch Magic vorbestellt, da ich vor circa 10 Jahren das TCG gespielt und geliebt habe. Heute habe ich keine Lust mehr, mich mit Kiddies in der Stadt zu treffen, stundenlang Decks zu basteln und unendlich viel Geld für Karten auszugeben.
Wenn ich mir heutzutage die TCG-Spieler angucke, dann schmeissen die eine Karte hin, jeder am Tisch kennt diese Karte auswendig und weiss sofort was passiert, während ich da stehe und nichts verstehe. Da spiele ich lieber ganz in Ruhe eine Partie Magic über Steam (ich kenne die 360 Version), in der ich in aller Ruhe nochmal den Kartentext lesen darüber nachdenken kann.
Gerade diese "Entschleunigung" des Spielverlaufs, die einfach zu überarbeitenden Decks und die Tatsache das dieses Spiel eher nichts für Magic-Veteranen ist, macht für mich meine persönliche Wertung von 9/10 aus.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 6. Juni 2010 - 11:09 #

Das freut mich!
Duels of the Planeswalker hat mir auf der 360 schon gut gefallen... und auf PC kann ichs endlich mit den Bekannten spielen, welche keine Konsole haben =)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6673 - 7. Juni 2010 - 10:42 #

Ich mag es auf der Xbox sehr gerne, spiele Magic seit mittlerweile 15 Jahren. Die Umsetzung ist toll, und die Limitierung auf die Modifikation vorhandener Decks ist gar nicht schlecht um eine gewisse Chancengleichheit zu gewährleisten. Als alter Profi würde ich sonst die meisten Gegner die das Spiel neu lernen wegballern wie nichts (na gut, das passiert auch so meistens schon, da bei Magic Feinheiten eine große Rolle spielen können, wie z.B. Timing oder allein schon das Wissen ob man eine Fähigkeit im Endstep des Gegners einsetzt und nicht im eigenen Zug).

Weiß wer ob man cross platform gegeneinander spielen kann?

Jules2k 10 Kommunikator - 455 - 7. Juni 2010 - 18:18 #

das wage ich , ohne das nun irgendwie verifiziert zu haben, nun leider sehr sehr stark zu bezweifeln. Wenn man irgendwie cross spielen könnte, hätte man das sicherlich groß und breit kommuniziert. V.a. ist die PC Version nun ja ziemlich still und heimlich und ohne große Veränderungen erschienen, sodass ich davon ausgehe dass nur PC zu PC MP möglich ist.

V1RUL3NT (unregistriert) 10. Juni 2010 - 19:46 #

Ich wills endlich haben ich hab Magic aus Geldgier nie gespielt hab fast 2000€ für YU-GI-Oh karten ausgegeben -___- FAIL!

Naja freu mich schon wenn jemand den genauen release termin kennt bitte melden ;) habs zwar schon vorbestellt aber egal :D

mondoe (unregistriert) 23. Juni 2010 - 12:09 #

Ich habe mir das PC Spiel gekauft, da ich ein begeisteter Magic Spieler bin, schon seit Jahren. Im großen und ganzen ist das Spiel gut, entspricht auch den Spielweisen des Kartenspiels. Die Handhabung ist ok, mit der Maus komplett spielbar.

Was ich jedoch scharf krtisieren muß, ist der sogenannte Karten Editor, der eigentlich keiner ist. Man kann kein Deck bearbeiten oder sogar eigene Decks erstellen. Alles was möglich ist, die freigespielten Karten können aus dem Grunddeck in ein Sidebord geschoben werden, das ist auch alles. Das muß man auch, denn was nutzt es, wenn ich 80 Karten zum Spiel hab und ewig auf eine bestimmte Karte warte.
Auf der anderen Seite würde ich aber gerne die freigespielten Karten einsetzen.

Habe dies bereits schon an Wizard Deutschland bemängelt, sollte eigentlich nachgearbeitet werden.

Wenn ihr ebenfalls der Meinung seit, könnt ihr dies an Wizard unter folgender Email Adresse dies an Wizzard mitteilen:

wizards@hasbro.de

mondoe (unregistriert) 23. Juni 2010 - 12:11 #

Sorry, hab in meine Text zuvor den Editor bemängelt, das muß natürlich heißen, und kann auch keine eigenen Decks erstellen.

TotallyInsane (unregistriert) 15. Juni 2011 - 2:52 #

Mein Fazit zu dem Spiel, so scharf es auch sein mag ^^ (Spiele seit gut 10 Jahren inzwischen. Das aber nur als Vergleich, dass es nicht heisst "der noob hat keinen plan!!11elf" ;) )

Pro:
- Man kommt mal auch zwischendurch zum zocken, also mir reicht das als Zeitvertreb zwischendurch. Viele kleine Herausforderungen mit nicht ganz so übermächtigen Karten: gefällt ^^

- Es ist nicht so teuer wie das tatsächliche Kartenspiel! (deutlich billiger!! ^^)

Contra:
- Das Spiel tappt das Mana wie es KEIN Spieler am Tisch tun würde (man kann es ja ned selber entscheiden). "NEIN!!! Ich brauch das letzte Gebirge!!! *spiel tappt es trotzdem* "Was soll ich mit 3 Sümpfen jetzt?????" Das Farblose Mana wird einfach mit dem bezahlt was halt da ist, ned mit dem wie es sinnvoll wäre.

- Man kann unzerstörbare Kreaturen plötzlich zerstören (den Kollos... wie sinnvoll ^^) bzw. Manche Karten funktionieren einfach nicht wie sie nach den Regeln funktionieren. (Phage kommt durch polymorph ins Spiel... oh warte... der effekt von polymorph wird ja gar nicht erst getriggert! O_o Warum das denn???)Ergo: Sind schon arge Regellücken drinnen

Wenn ichs als Magicspieler bewerten müsste (im Vergleich zum tatsächlichen Kartenspiel): 2/10 (Zu wenig Möglichkeiten sein eigenes Ding zu machen, wenige Karten, schade)

Sollte ich es aus der Sicht bewerten für jemanden der noch NIE was mit Magic am Hut hatte: 8/10 (Das Spiel ist schön gemacht und für anfänger alles in Ordnung, man kann sichs anschaun ohne viel zu zahlen. Schön)

Soviel dazu =)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit