Crackdown 2: Erscheint nicht in Deutschland

360
Bild von Loliland
Loliland 1683 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

3. Juni 2010 - 15:00 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der von Raffian Games entwickelte Sandbox-Actiontitel Crackdown 2 wird, wie auch schon der mittlerweile indizierte Vorgänger, voraussichtlich nicht offiziell in Deutschland erscheinen. So berichtet schnittberichte.com, dass die USK dem Spiel aufgrund derber Gewaltdarstellung die Kennzeichnung verweigert haben soll. Da Microsoft gewöhnlich allerdings keine Spiele ohne USK-Freigabe in Deutschland veröffentlicht, werdet ihr das Xbox-360-Spiel hierzulande wohl oder übel importieren müssen. Andererorts wird Crackdown 2 ab dem 6. Juli 2010 erhältlich sein.

In dem Open-World-Actionspiel werdet ihr allein oder im Koop mit bis zu vier Freunden in der Stadt Pacific City Jagd auf die mit einem Virus infizierten Bewohner machen können. Dabei stehen euch in der comicartigen Welt ein umfangreiches Waffenarsenal und Superkräfte zur Verfügung, mit denen ihr selbst größte Hindernisse wie Abgründe überwinden könnt.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. Juni 2010 - 15:55 #

Schade das Microsoft es gar nicht erst zur Prüfung vorlegt. Ist das Sequel automatisch indiziert, wenn der erste Teil schon auf dem Index ist?
Im direkten Vergleich mit z.B. RDR finde ich die Indizierung von CD ziemlich Willkürlich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 3. Juni 2010 - 16:04 #

für was Geldausgeben was sowieso nicht durchkommen wird?
mein denke dass ist bei dem titel fast so sicher wie das Amen in der Kirche ;-)

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 4. Juni 2010 - 1:25 #

Sie haben es doch schon zur Prüfung vorgelegt und eben keine Kennzeichnung erhalten. Und nein, ein Sequel ist nicht automatisch indiziert. Jedes Spiel muss einzeln geprüft werden.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. Juni 2010 - 17:21 #

Das heißt dann wohl auch wieder, dass deutsche Spieler auf DLCs zu Crackdown 2 verzichten müssen, es sei denn sie benutzen einen VPN-Tunnel.

Ich kann Microsofts Geschäftsgebaren nicht verstehen: Wieso veröffentlichen sie zu Titeln wie Crackdown und Gears of War nicht angepasste Versionen für den deutschen Markt? Dann wären doch alle zufrieden: Microsoft, die USK und die deutschen Spieler, die auch in den Genuss von DLC kommen können.

Dabei stellt sich Microsoft nur hier in Deutschland so dumm an, in Japan haben sie ja beispielsweise eine angepasste Version von Gears of War veröffentlicht, was auch keinen Cent Mehraufwand bedeutet hat, da das Spiel selbst - ähnlich wie Half-Life - über einen Modus mit reduzierter Gewaltdarstellung verfügte.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 3. Juni 2010 - 18:24 #

Wozu die Spiele anpassen? Es sind beides Spiele für Erwachsene.
MS sollte sich an unsere vermurksten Gesetze anpassen indem sie einen ab 18 Marktplatz einführen.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 4. Juni 2010 - 1:30 #

Wie soll man bitte ein Gears anpassen, ohne dabei elementare Features zu zerstören? Die übertriebene Gewalt gehört einfach dazu bei Gears. Wie man ein an sich tolles Spiel mit solchen Anpassungen kaputt machen kann, sieht man bei den beiden Saints Row Spielen. Denen hat man in der deutschen Fassung so ziemlich jedes spassige Element herausgeschnitten.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 4. Juni 2010 - 12:42 #

Wie ich auch geschrieben habe, hatte Gears of War ohnehin in allen Versionen (mit Ausnahme der japanischen verständlicherweise) einen Modus mit reduzierter Gewaltdarstellung, in der unter anderem Blut entfernt worden ist.
Ich persönlich habe nie in dem Modus reduzierter Gewaltdarstellung gespielt, tatsächlich haben aber einige e-sports-Spieler, wenn sie gehostet haben, diesen Modus präferiert, da der Host so den blutverschmierten Bildschirm nach einem Treffer umgehen konnte.

Es geht einfach darum, dass Microsoft, würden sie auch eine zensierte Version in Deutschland anbieten (die durchaus Käufer finden würde, geschnittene Spiele wie Half-Life haben sich ja schließlich auch in Deutschland überragend verkauft!), es deutschen Spielern ohne technische Tricks ermöglichen könnte, in den Genuss von DLC zu in Deutschland nicht erschienenen Spielen zu gelangen. Aber Microsoft stellt sich in dieser Hinsicht einfach stur: Sie könnten ja auch einen "Ab-18-Marktplatz" mit Altersnachweis einrichten (wie auch FLOGG3R geschrieben hat), aber nicht einmal dazu sind sie ja bereit.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 5. Juni 2010 - 6:33 #

Bei dem "Ab 18 Marktplatz" geh Ich mit, das wäre nicht schlecht. Muss dazu aber sagen das der Content der DE nicht erreicht sich aber doch stark in Grenzen hält. Man brauch ja nur einen AT oder GB Account. Wenn man den hat, kommt man an (fast) alles...

Zu der Sache mit Gears in Deutschland gekürzt veröffentlichen- Wieviel würde man aus dem Spiel wohl rausnehmen müssen. Bei dem Splatter & dem Blut würde es wohl nicht bleiben.
Kettensäge, Finisher (egal ob mit Blut oder nicht) etc. müsste man auch rausnehmen- das Ende vom Lied wäre dann das das Spiel inkompatibel mit den ausländischen Fassungen werden würde und man entweder den DLC wieder nicht nutzen könnte (wie Saint's Row 2) oder Ihn nur in angepasster Version in Deutschland kaufen könnte (wie Borderlands).

General_Kolenga 15 Kenner - 2862 - 4. Juni 2010 - 11:15 #

Das Spiel erinnert mich irgendwie an Prototype ;D
Gleiten, Openworld, erscheint nicht in Deutschland, Superkräfte, infizierte Bevölkerrung, derbe Gewaltdarstellung...

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2046 - 4. Juni 2010 - 12:24 #

War nach dem ersten Teil wohl auch nicht anders zu erwarten.

Jasper (unregistriert) 8. November 2012 - 22:13 #

Ihr solltet keine Berichte schreiben, wenn ihr nicht mal in der Lage seid, den Namen des Entwicklers richtig zu schreiben. Der heißt nämlich Ruffian und nicht Raffian.
Und was ist 'andererorts'? Duden lässt grüßen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sven