User-Artikel: Starcraft 2 – der Preis des Spielens

PC
Bild von Trickster
Trickster 292 EXP - 09 Triple-Talent,R8,S3
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

5. Juni 2010 - 10:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 12,90 € bei Amazon.de kaufen.
Starcraft 2 kommt am 27. Juli 2010 für happige 59 Euro in die Läden. Ein Skandal für viele Spieler, kosten doch vergleichbare PC-Titel 15 Euro weniger. Blizzard kann die Entrüstung nicht verstehen und erklärt den hohen Preis für angemessen. Stimmt das oder ist Blizzard nur gierig, wie Viele behaupten? Begebt euch im Artikel „Starcraft 2, der Preis des Spielens“ mit dem Autor auf Spurensuche und erfahrt die wahren Gründe.

Viel Spaß beim Lesen!

Anonymous (unregistriert) 3. Juni 2010 - 11:11 #

Keine Ahnung, wie viel Multiplayer aus dem Titel rausholen, aber für Singleplayer scheint mir das viel zu viel. Schließlich reden wir hier von nur einer Episode von geplanten drei und Gameplay, das sich seit 12 Jahren nicht wirklich verändert hat.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 3. Juni 2010 - 11:18 #

Vergiss aber nicht, dass diese eine Episode genau so lang ist, wie die drei Kampagnen des ersten Teils. Ich will damit nicht teurere UVP rechtfertigen (meiner Meinung nach bezahlen wir im Handel sowieso wieder unsere 40-45 Euro), aber was du hier als Schwäche auslegst, nämlich geringeren Umfang, ist keine.

Anonymous (unregistriert) 3. Juni 2010 - 11:55 #

Vom Umfang spreche ich dabei nur zweitrangig. Fakt bleibt, das man im SP vorerst nur eine Fraktion spielen kann und die Story zwangsläufig nicht abgeschlossen wird. Für Terraner-Fans sicher vertretbar, aber Zerg- und Protoss-Liebhaber gucken erst mal in die Röhre. Da heißt's dann Fortsetzung folgt - gegen neues Geld.
Bleibt nur zu hoffen, dass Blizzard eine etwas bessere Episoden-Politik betreibt als Valve. Jahrelang auf eine neue Kampagne zu warten wäre dann doch etwas daneben ...

SeLong (unregistriert) 3. Juni 2010 - 13:10 #

Trotzdem glaube ich, dass eine große Mehrheit in StarCraft 1 alle drei Kampagnen sehr gerne gespielt hat. Oder haben "Zerg- und Protoss-Liebhaber" die Terraner Missionen übersprungen? :)

Und das eine Story über mehrere Teile erzählt wird, ist ja auch nicht neu. Im Film ist das schon lange so, in manch anderen Spieleserien auch. Für die ganze Story von Half Life brauch ich HL1, HL2, Episode 1 und 2, und irgendwann vielleicht mal Episode 3 oder Half Life 3.

Karl 10 Kommunikator - 419 - 3. Juni 2010 - 11:34 #

Es ist doch naiv ständig zu sagen das Teil würde dann 59 Euro kosten.
Bei Amazon kostet es aktuell 50 Euro, und wer länger als 5 Minuten sucht, der wird es auch für 40 Euro finden.
Der enorme Spielwert des Multiplayers rechtfertigt 40 Euro. Und dazu noch die mehr als nette Dreingabe Single Player.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 3. Juni 2010 - 11:52 #

was meinste mit "vergleichbar"? scheinbar wird das der throninhaber der nächsten 10 jahre werden was strategie angeht- die esportsfähigkeiten und den editor lasse ich da einfach mal außen vor. wie oft kommt sowas raus, damit es "vergleichbare" spiele gibt, die scheinbar sogar 5-10 euro weniger kosten als der derzeitige standard von 50-55 euro, den alle neuen spiele zu 99% einnehmen? ich bin verwundert.

ich weiß, was du meinst- der punkt, daß die neuen instanthits aber nichtmal 5 euro weniger kosten heutzutage, bleibt aber bestehen.

SeLong (unregistriert) 3. Juni 2010 - 13:11 #

Jetzt mal aus Sicht eines Spieleherstellers: Warum sollte ein PC Spiel eigentlich weniger kosten als ein Konsolenspiel?

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 3. Juni 2010 - 13:15 #

Bei einem Konsolenspiel verdienen Sony bzw. Microsoft einen gewissen Betrag mit. Bei PC Spielen verdient niemand was extra.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 3. Juni 2010 - 13:36 #

Kann einem als Kunden aber egal sein.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 3. Juni 2010 - 14:13 #

Als Kunde zahlt man deshalb mal prinzipiell ca. 5-10 € mehr für Konsolenspiele. Wenn dir das egal ist, meinetwegen...

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 3. Juni 2010 - 16:53 #

Ich wüßte nicht das sich sowas geschrieben habe. Schließlich ging es darum warum man mehr zahlt. Und das ist einem als Kunden gal, nur der Preis ist wichtig und nicht wer alles noh Geld dafür bekommt.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1074 - 3. Juni 2010 - 14:21 #

Jeder würde sich freuen wenn SC2 weniger kosten würde.Aber wenn der Umfang und die Qualität stimmt gebe ich gern etwas mehr aus.Wobei ich denke das es dann doch billiger wird.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 3. Juni 2010 - 14:30 #

Ich finde den Preis gerechtfertigt das Spiel ist sowas von Modbar das weiß ich jetzt schon und das Spiel wird jede Menge Spaß bringen es ist doch besser für so einen Titel Geld hinzublättern das auch noch nach Jahren Updates bekommt siehe Diablo2 als für ein unfertiges Spiel nen überteuerten Preis zu bezahlen...

duloque 04 Talent - 38 - 3. Juni 2010 - 14:33 #

Neulich gab's hier mal im Schnäppchenführer den Hinweis auf ein bol.de Angebot inkl. 10€. Man kam dann auf 40€. Das ist twar auch meine Obergrenze, aber schon okay. :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. Juni 2010 - 14:46 #

Für mich ist der Preis ok bei Starcraft 2, der Umfang und die Qulaität werden stimmen.

Hazelnut (unregistriert) 3. Juni 2010 - 16:15 #

ich warte da noch ein bisschen ! bis auch alles funktioniert *G* und wegen dem umfang mach ich mir auch keine gedanken ...die dlc welle rollt ja schon ;)

Creasy (unregistriert) 3. Juni 2010 - 18:31 #

Wtf, wie oft denn noch dieser Schwachsinn?
Derzeitiger Preis bei Amazon: £34.99
War auch schonmal bei 25.99.
UK£ 34.99 = 41.9168961 Euros (+ paar Cent)
Günstiger als jedes Spiel bei Mediamarkt und Co. Wer dort einkauft, dem ist eh nicht zu helfen.

PS: Die Collectors Edition ist bereits 3mal für 70 Pfund vorbestellt und wird dann für 50 Eur oder mehr Gewinn bei eBay vertickert.

Anonymous (unregistriert) 4. Juni 2010 - 4:15 #

Auf amazon.co.uk hatte das Spiel vor 2 Monaten noch 21 Pfund gekostet. Habs natürlich zu dem Preis nicht bestellt. :D Und jetzt bestell ichs mir auch nicht mehr, wos für mehr als das Doppelte über die Ladentheke gehen soll. Da fühle ich mich einfach verarscht.
Mir ist zudem das scheinheilige Getue schwer auf die Nerven gegangen, was Blizzard die letzten Tage durch die Medien hat peitschen lassen. Das sie gegen DRM seien blabla, aber natürlich selbst einen always Online-Zwang haben wollen. So ein plumper Versuch für gute PR ist echt peinlich.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 4. Juni 2010 - 9:52 #

Sie wollen und haben aber kein "always Online-Zwang"

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit