Lenhardts Nachtwache: Unser Spiel-Prinz liegt vor den Sex-Zicken
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9092 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

2. Juni 2010 - 23:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Montag war Feiertag in den USA, ergo ein langsamer News-Tag. Sieht man mal davon ab, dass in Deutschland eben mal so der Bundespräsident spontan vom Amte zurückgetreten ist (darf der das überhaupt?). Im deutschen Konsulat in Vancouver hingen jedenfalls heute noch Köhler-Fotos an der Wand. Vielleicht war’s ja nur ein PR-Stunt, der dann im Lena-Tummel untergegangen ist. Stell Dir vor, der Bundespräsi schmeißt hin und keiner kriegt’s mit.
 
Dafür gab’s von der amerikanischen Kinokassen-Front die Wochenend-Einspielergebnisse-Projektion für Prince of Persia: The Sands of Time, die Jerry-Bruckheimer-Verfilmung der klassischen Spieleserie. Es reichte für das drittbeste Startergebnis unter allen Computerspiele-Adaptionen für die große Leinwand (hinter Lara Croft: Tomb Raider und – schluck – Pokémon, aber noch vor Resident Evil: Extinction).
 
$ 37,8 Millionen hat der Prinz am ersten langen Wochenende in den USA eingebracht; für Bruckheimer-Verhältnisse eher Kleingeld. Aber wenigstens besiegte man damit die alternden Zicken von Sex and the City 2 ($ 37,1 Millionen). Nur gegen Shrek 4 ($ 55,6 Millionen) war kein Kraut gewachsen, aber der ist ja auch ein Oger. Mehr Sand verdiente Prince of Persia außerdem jenseits der USA, wo bereits $ 59 weitere Millionen erwirtschaftet wurden. Da sieht man mal wieder, was eine positive Film-Rezension auf GamersGlobal wert ist…

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 1. Juni 2010 - 6:41 #

"die alternden Zicken von Sex and the City" ... herrlich^^
Wieder eine wunderbare Kolummne, die einen den trüben Morgen versüsst :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 1. Juni 2010 - 7:02 #

Ach du Shrek! Davon gibt es einen 4. Teil? Ich dachte nach dem unsäglichen 3. Teil wäre Schluß.

J4N 08 Versteher - 220 - 1. Juni 2010 - 8:27 #

Lara Croft und Pikachu verkaufen sich besser als Jake Gyllenhaal? Klingt vernünftig ^^

kami. 11 Forenversteher - 797 - 1. Juni 2010 - 16:39 #

so schlecht wie der film war... kein wunder.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 1. Juni 2010 - 8:53 #

Heinrich, Zeit für ein wenig Nerdwissen:

Der erste Pokémon-Film (Mewtwus Gegenangriff) war in seiner ersten Version als Abschluss der gesamten Serie geplant und hat als einziger Film Bezüge zum Anime-Kanon (In einem der ersten Trailer sieht der Zuschauer sogar eine erwachsene Kasumi mit einer Tochter). Daher wurde viel Geld in den Film gesteckt, da sich Pokémon in Japan großer Beliebtheit erfreute und gerade Anime-Filme zu bekannten Serien dort Straßenfeger sind. Weil Pokémon jedoch zu einem internationalen Phänomen wurde, wurde der Film dorthingehend verändert, dass er zwar weiterhin am Ende der Kanto-Saga spielt, jedoch nur als eine verlängerte Episode von Satoshis Weg, der größte Pokémon-Meister zu werden. Seit diesem Film werden alle der bisher 12 (bald 13) Filme dafür genutzt, legendäre Pokémon oder ganz neue vorzustellen.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 1. Juni 2010 - 9:23 #

Und nebenbei gemerkt fand ich den ersten Pokemonfilm einfach nur fantastisch in jeglicher Hinsicht!

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 1. Juni 2010 - 10:13 #

Wow, eine erwachsene Kasumi mit einer Tochter!

Ich hab keine Ahnung wovon du sprichst. Aber für deine spürbare Begeisterung bekommst du von mir einen imaginären Nerd-Kudo.

;-)

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 1. Juni 2010 - 10:19 #

Ich sollte vielleicht leiber den Dub-Namen nutzen: Misty.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33835 - 1. Juni 2010 - 10:25 #

Ich glaube, der wird JMS genauso wenig sagen - ebenso wie mir.
Mich würde jetzt mal interessieren, wie groß der Anteil der Spielekenner an den Kinogängern des PoP-Films ist. Ein Großteil sieht den sicher nur als Disney-Bruckheimer-Sommer-Blockbuster und hat keine Ahnung von der Vorlage. Aber nur dadurch kann er wohl so erfolgreich sein. Ich war jedenfalls mit einer Sechsergruppe drin und kannte als Einziger das Spiel (obwohl noch zumindest ein Computerspieler dabei war).

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 1. Juni 2010 - 13:57 #

Pokemon 1 war echt klasse. PoP will ich auch noch sehen.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 1. Juni 2010 - 16:59 #

Definitiv. Damit kann ich noch was anfangen, auch wenn das schon so manches Jahr her ist :D

hollow_ichigo 06 Bewerter - 87 - 10. November 2010 - 19:21 #

Hieß der allererste Film nicht "Mewtu gegen Mew"?! Ich hab den nämlich noch irgendwo liegen ^^ (hab die anderen auch gesehen, aber heißt der von dir gennante nicht "Metwus Rückkehr" oder so ähnlich?!

@ Topic: find ich ja lustig, dass PoP Platz drei erreicht, sich aber nicht gegen Tomb Raider und Pokémon durchsetzen konnte. Sollte ich mir vielleicht auch mal anschauen ^^ (kenn das Spiel net)...

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 1. Juni 2010 - 9:45 #

Haha klasse :D
GG sorgt für den Umsatz! *g*

mic (unregistriert) 2. Juni 2010 - 0:01 #

Eine News, wie ich Sie auch auf bild.de oder bunte.de hätte lesen können, nicht auf einer meiner Meinung nach seriösen und gut gemachten Spiele-Website.

Brauchen Sie Geld, Herr Lenhardt?

Hab trotzdem auf das Werbebanner geklickt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33835 - 2. Juni 2010 - 8:38 #

Was soll den der Spruch? Ich glaube kaum, dass es bei Bild oder Bunte jemanden gibt, der sich so gut in der Spielebranche auskennt und regelmäßig so unterhaltsam darüber schreibt.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 2. Juni 2010 - 14:22 #

Ich bin zwar wirklich kein Fan von Filmumsetzungen zu Spielen, aber es freut mich zu hören, dass PoP Sex and the City 2 hinter sich gelassen hat. Weiterso! ^^

Henke 15 Kenner - 3636 - 21. Juli 2010 - 22:56 #

Lieber Heinrich,

großartiger Versuch, den Erfolg einer mehrere Millionen kostenden Videospiel-Adaption (die wiederum mehrere Millionen einbringen wird) einzig und allein auf eine Bewertung der Seite GamersGlobal zurückzuführen... schmunzel!
Da lassen wir dann auch mal außer acht, dass neben Jake Gyllenhaal noch Sir Ben Kingsley mitspielte und Jordan Mechner als Berater beim Dreh zugegen war...okay?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33835 - 29. Juli 2010 - 10:23 #

Du weißt schon, dass das hier eine satirische Kolumne ist?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)