Messe Computex: neue iPad-Konkurrenten von Asus und MSI

PC
Bild von Gamaxy
Gamaxy 13346 EXP - 19 Megatalent,R9,S6,C7,A8
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

31. Mai 2010 - 18:50

Anscheinend hat Apple mit dem iPad eine Welle losgetreten -- so wurden vor einigen Wochen nicht nur das Konkurrenzprodukt WePad und eine Tablet-Variante von Medion angekündigt, sondern es ließen auch Plagiate aus Fernost nicht lange auf sich warten.

Asus hatte ebenfalls einen Tablet-PC angekündigt (wir berichteten) und für die Anfang Juni in Taipeh stattfindende Messe Computex weitere Informationen in Aussicht gestellt. Die liegen nun vor: Es wird zunächst zwei Geräte geben, das EP 101 TC mit 10-Zoll-Bildschirm und das EP 121 mit 12 Zoll Diagonale. Das EP 121 wird mit einem Core-2-Duo-Prozessor von Intel ausgestattet sein und als Betriebssystem über ein vollwertiges Windows 7 verfügen. Die 10-Zoll-Variante soll verschiedenen anderen Quellen zufolge mit der Embedded-Version von Microsofts aktuellem OS ausgestattet werden. Damit dürften auch Inhalte, die von Apple bisher "ausgesperrt" werden, wie beispielsweise Macromedia Flash, auf den Eee-Pads lauffähig sein. Die Eee-Pads sollen voraussichtlich 2011 in den Handel kommen. Als Preis für die Eee-Pads wurden ca. 400 - 500 Dollar genannt.

Neben den beiden Tablets wird Asus eine Art digitalen Notizblock unter dem Namen Eee Tablet auf den Markt bringen. Dieses soll dank einer Auflösung von 2.450 dpi eine besonders hohe Genauigkeit bieten und beim Seitenaufbau deutlich schneller sein als z.B. Amazons E-Book-Reader Kindle. Das Gerät soll ab Herbst verfügbar sein und  ca. 200 - 300 Dollar kosten.

Außerdem wurde bekannt, dass MSI ebenfalls ein iPad-Konkurrenzprodukt in petto hat - das WindPad soll ebenfalls in zwei Varianten angeboten werden, wobei eine mit Windows 7, die andere mit dem Google-Betriebssystem Android ausgestattet sein wird. Die Windows-7-Variante soll für 499 Euro erhältlich sein.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 31. Mai 2010 - 18:55 #

Windows7 + Tablet = Passt nicht.

Android kann funktionieren wenns gut angepasst wird. Windows definitiv nicht, zumindest nicht, bevor MS da SEHR viel dran ändert.

Und was soll der Humbug mit Core2Duo? Mit den Dingern, so gut sie sein mögen, wird die Akkulaufzeit unterirdisch ausfallen während kaum jemand die Rechenleistung benötigen wird. Und mit Pech benötigen die Dinger nen Lüfter. Geht gar nicht. Irgendwie hat mich immer noch keine der iPad-Alternativen überzeugen können. Entweder sind die Hersteller tierisch stolz darauf, dass das Ding Flash beherrscht, verschweigen aber, dass mit dem meist verbauten GMA950 hochauflösende Videos gar nicht flüssig laufen (und Zusatzhardware wie von Broadcom von Android und co. so gut wie nicht unterstützt wird). Oder sie nutzen ein OS, welches nicht für Tablets geeignet ist. HP war schlau genug, das einzusehen und ist mit dem Slate von Windows weg und will PalmOS nutzen.

Takarth 11 Forenversteher - 602 - 1. Juni 2010 - 10:27 #

also das Eee-Pad find ich echt mal interssant, vorallem wenn es dann echt die 10h akkulaufzeit hinkriegt.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 1. Juni 2010 - 10:32 #

Jetzt klappern natürlich alle mit ihren PR-Affen weil die Vorstände sauer sind dass Apple was hat.

Ich warte bis Produkte aufm Markt sind, sich da anheizen lassen bringt überhaupt nichts - die Hälfte davon wird eh gecancelt (Siehe MS Courier).

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 1. Juni 2010 - 10:38 #

das wird doch sicherlich nicht richtig laufen
w7 frisst zuviele ressources für son kleines pad
eine umgewandelte android basis wäre um längen besser ...

Porter 05 Spieler - 2981 - 1. Juni 2010 - 11:18 #

Microsoft ist einfach das Imperium :)
erst unterstützen sie Apple damit die nicht Pleite gehen und M$ das Kartellamt nicht fürchten muss und wenn sich Apple dann wieder durch neue Ideen etwas berappelt hat kopiert M$ die Ideen und setzt diese in eigenen umfangreicheren Systemen um und schwupps Apple hat keine Kunden mehr... :)

Geschichte wiederholt sich...
von dem her ist der ganze überteurte Apple Juppie kram nur was für Enthusiasten, die wirklich Interessanten und bezahlbaren Geräte / Applikationen kommen ein paar jährchen später von Microsoft bzw. welche auf M$ basis laufen :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 1. Juni 2010 - 13:23 #

Du hast schon bemerkt, dass Apple mit dem iPad sogar noch eines der günstigsten Tablets anbietet? Die Konkurrenz ist in den meisten Fällen teurer oder, im besten Fall gleich teuer oder preiswerter mit nicht benutzbaren Geräten (schon mal mit nem Archos-Tablet gearbeitet?).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit