Mass Effect 3: Mit Koop-Multiplayer-Modus?

PC 360
Bild von Carsten
Carsten 12133 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

3. Juni 2010 - 0:37 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Spiele wie Left 4 Dead haben es bewiesen: Bei Videospiel-Fans ist heutzutage nicht nur das kompetitive Spielen gegeneinander angesagt, gerne bestreitet man auch die eine oder andere Multiplayer-Partie gemeinsam gegen die KI. Dass sich Ray Muzyka, einer der Gründer der Rollenspielschmiede Bioware, einen solchen Modus auch für kommende Serienteile von Dragon Age oder Mass Effect vorstellen könne, hatte er im November 2009 gegenüber Videogamer bestätigt:

Klar könnten wir uns [einen Koop-Modus] vorstellen. Wir haben diesbezüglich zwar noch nichts angekündigt, aber es ist eine interessante Idee. Es könnte eine großartige Spielerfahrung sein. Ob wir etwas in der Richtung machen oder nicht, muss aber noch entschieden werden.

Mittlerweile scheint für die Mass-Effect-Serie dieses Entscheidung gefällt zu sein, zumindest wenn man einer Stellenausschreibung von EA Glauben schenkt. Denn der Personalchef des Publisher-Riesen Jeff Goldstein suchte via des Karriere-Netzwerkes LinkedIn nach einem Multiplayer-Programmierer für das Mass-Effect-Franchise. Einen Screenshot der inzwischen wieder entfernten Anzeige könnt ihr euch hier ansehen.

Schon in der Vergangenheit sorgten diverse Stellenausschreibungen für (un)gewollte Gerüchte innerhalb der Branche, zuletzt beispielsweise bei Fable 3. In einer Anzeige des Entwicklers Lionhead war von einer PC-Version zu lesen, deren Existenz damals noch unter Verschluss gehalten wurde. Mittlerweile ist sie aber offiziell bestätigt. Wir dürfen gespannt sein, ob in der Gerüchteküche auch für Mass Effect 3 etwas Genießbares köchelt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12713 - 31. Mai 2010 - 13:05 #

Ich fände es nicht gut wie soll das umgesetzt werden ohne verlust der Spielerfahrung die man aus mass effect kennt?
soll jemand die begleiter übernehmen während einer mit nem Shepard rumläuft? nur dann stellt sich die frage was is mit den gesprächen abseits der missionen...

einzig was ich mir wirklich vorstellen könnte wäre ein Multiplayer abseits der Hauptgeschichte aber sowas bräuchte ich dann auch nicht

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 31. Mai 2010 - 13:11 #

Das frage ich mich auch. Muzyka sagt im selben Videogamer-Interview dazu:

It's hard to weave a great single-player storyline into a multiplayer experience. It's not impossible. We've done it, and we're doing it again now in Star Wars: The Old Republic. But it is challenging.

Abwarten und Tee trinken ist da wohl angesagt. ;)

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 31. Mai 2010 - 13:28 #

man baut das aus was mass effect 2 zuletzt war ..alles andere als ein rollenspiel sondern nur action und das dann noch mal etwas weiter verbaut und dann klappt es auch mit dem mp....

für mich ist mass effect dann endgültig tod, teil 2 war ja schon schlimm, weil nicht wirklich rpg. aber jetzt auch noch so ein scheiss....aber mich wunderts alles nicht , sobald e.a ihre finger mit im spiel haben ....

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 31. Mai 2010 - 13:34 #

Wo ist ME2 weniger RPG als ME1?

Ein Rollenspiel definiert sich doch durch die Möglichkeit verschiedene Rollen spielen zu können und gleichzeitig eine lebendige Geschichte erzählt zu bekommen?
Was definiert für dich ein Rollenspiel?

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 31. Mai 2010 - 18:06 #

jetzt kommt wieder " wie definiert man rollenspiel" - "ist nicht jedes spiel ein rollenspiel" usw ;) also jeder sollte schon wissen was ein richtiges crpg ist ;)
und mass effect 2 ist deutlich actionlastiger als teil 1.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 31. Mai 2010 - 18:36 #

Schon fast eine Politikerantwort. Ein paar Floskeln und keine Aussagen zur eigentlichen Frage.

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 31. Mai 2010 - 21:06 #

um deine frage hoffentlich zufriedenstellend zu beantworten. ein crpg lebt nicht nur von einer guten story die in mass effect 2 definitiv vorhanden ist , sondern auch vom etwas komplexeren gameplay.
viel mit wirklichen waffen war nicht ,rüstungen waren ein witz und skills auch nicht wirklich komplex. dazu kam das das gameplay sich einfach zu actionlastig orientiert hatte. für mich ging mass effect 2 ganz einfach zu stark richtung "shooter" als wirklich crpg.

wenn ich überlege was bioware mit dragon age abgeliefert hatte ,da stimmte wirklich sehr sehr viel und erinnerte auch deutlich mehr an einem crpg ;)

Lexx 15 Kenner - 3573 - 31. Mai 2010 - 21:20 #

Bedeutet CRPG jetzt "Console Roleplaying Game"? :> Mass Effect (weder 1 noch 2) sind nämlich keine echten CRPGs, da beide nicht für den Computer, sondern für Consolen gemacht und dann portiert wurden.

Abgesehen davon.... Mass Effect 1 und 2 sind Shooter mit RPG Elementen. Wer die Spiele für echte RPGs hält... naja. RPGs sind dann tief gefallen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63838 - 31. Mai 2010 - 21:53 #

Ich glaube er meint Core-RPG. Also sowas wie Baldur's Gate. Eben das, was viele als "richtiges" Rollenspiel ansehen, und daneben auch keine andere Meinung dulden. Auch wenn das völliger Unsinn ist...

Und Mass Effect 1+2 sind echte Rollenspiele! Zwar nicht nach dieser alten Definition, die besagt "Nur was mit Zahlen und Rechnerei im Stile eines P&P ist ein RPG", dafür aber nach dem, was ein Rollenspiel wirklich ausmacht, und das sind nicht die Zahlen, die den Schaden o.ä. bestimmen.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 31. Mai 2010 - 21:40 #

hehe, ok. Bezüglich Komplexität und ME2 kann ich dir zustimmen.

Dragon Age hat bei mir allerdings ein gespaltenes Gefühl hinterlassen. Es wirkte, wie andere hier auch schon aufgeführt haben, irgendwie künstlich gestreckt.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4571 - 31. Mai 2010 - 19:51 #

"Ein Rollenspiel definiert sich doch durch die Möglichkeit verschiedene Rollen spielen zu können"

Und das kann ich in ME 2? Gut ich kann es als reinen Shooter spielen, wenn ich eine der Soldatenklasse wähle oder als Shooter mit etwas mehr Anspruch, falls ich eine der anderen Klassen wähle. Verschiedene Rollen zu spielen lässt das Kampf/Skill System von ME einfach nicht zu. Ob du nun 100% deiner Zeit ballerst oder 95% macht das wurklich einen unterschied?

Oder meinst du mit verschiedenen Rollen spielen die optionen in den Dialogen? In diesen Fall ist ME ein "Text Adventure mit Grafik".

PS: ich erwarte eigentlich von jeden Spiel das es mir eine lebendige Geschichte erzählt, unabhängig vom Genre.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 31. Mai 2010 - 20:10 #

Verschiedene Rollen zu spielen bedeutet für dich also die Möglichkeit zwischen z.b. "schleichender Dieb oder ballernder Kampfsau", also zwischen Kämpferrollen zu wechseln?

Der Gedanke ist mir so noch nicht gekommen, ich kann aber auch ein bissl nachvollziehen wenn jemand das so sieht.

Für mich bedeuten verschiedene Rollen tatsächlich die Möglichkeit verschiedene Charakterrollen spielen zu können. Dialoge sind für mich das Wichtigste in einem Rollenspiel und nicht das Kämpfen. Und das hat ME2 gut gemacht (und auch besser als ME1 wie ich finde) Wie ich dabei kämpfe ist für mich eher nebensächlich, das Kämpfen muss nur Spass machen. Und für mich waren die Kämpfe in ME2 bedeutend abwechslungsreicher als in ME1.

"Textadventure mit Grafik" ... Dann ist ein Ferrari ein Skateboard mit Motor

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 31. Mai 2010 - 20:42 #

Naja die Kämpfe sind ja IO, aber ich denke für mindestens 75% der ME-Fans sind doch Entscheidungen und Story die tragende Sache und die ist halt irgendwie nicht mehr dasselbe Erlebnis im Koop (zumindest für die zweite Geige). Die Kämpfe sind halt vorallem da, damit die Story Sinn gibt und damit das Game nicht innert 0 koma nix an den Abspann kommt. Aber man sehe zb. Dragon Age da merkt man teileweise echt wie das Game mit Kämpfen gestreckt wird und wo der Spieler an den Überdruss kommt. Somit hoffe ich beispielsweise nicht, dass ME3 noch mehr Shooterelemente kriegt für einen kruden Koop der dazu dient noch breitere Massen anzusprechen.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4571 - 31. Mai 2010 - 21:27 #

"schleichender Dieb oder ballernder Kampfsau" nicht ganz. Verschiedene Rollen zuspielen bedeutet für mich: bei der erstellung/des auflevelns die freie Wahl zwischen "ballernder Dieb/schleichende Kampfsau" und allen Kombinationen dazwischen zu haben. Das ermöglicht mir ME einfach nicht da gibts nur Kampfschweine.

Soetwas wie du haben willst sehe ich auserhalb eines Pen&Paper Rollenspiels einfach nicht. Bei einem Computerspiel ist man nunmal in die Queststruktur fest eingebunden und hat nur die begrenzte auswahl an alternativen. Nicht wie bei einem "richtigen" sprich pen&paper rollenspiel wo dich der "Master" sehr viel flexibler durch die Quest führen kann. Da ich sowas bei einem PC-Spiel nicht erwarte, suche ich dafür wenigstens ein möglichst freies Charakter/Skill-System das mich zum ausgleich die, möglichst anspruchsvollen, Kämpfe "frei" bestreiten lässt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12713 - 31. Mai 2010 - 15:00 #

ähm kann schonmal nicht sein da man für mass effect 3 schonmal mehr rollenspiel anteil angekündigt hat

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 31. Mai 2010 - 18:04 #

ja und deswegen wollen sie jetzt ein mp machen ,etwas was zu einem guten single rpg nicht passt.

Tante Bernd (unregistriert) 31. Mai 2010 - 14:35 #

Multiplayer siehe Baldur's Gate 2, Neverwinter Nights 1 + 2

Liesse sich derart auch bei ME umsetzen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12713 - 31. Mai 2010 - 15:00 #

Nein eben nicht, Mass effect lebt von der inszenierung die diese spiele nicht in dieser form boten!

Tante Bernd (unregistriert) 31. Mai 2010 - 18:21 #

So herrausragend ist die Inszenierung nun auch wieder nicht...

Und davon ab, täte nen Multiplayer wie bei NWN 2 dem keinen Abbruch, da der Fokus dort genauso wie im Singleplayer auf dem Hauptchar. liegt, dessen Spieler sämtliche Dialoge, Entscheidungen usw. führt und die anderen Mitspieler ihre Figuren nur während der Kämpfe und beim herumlaufen steuern.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 31. Mai 2010 - 13:15 #

Das wäre großartig! Das hätte ich mir schon für den 2ten Teil gewünscht. Dann hätte ich den zusammen mit meiner Freundin durchspielen können.

Man denke nur an die coop-missionen aus splinter cell conviction, die waren auch großartig

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 31. Mai 2010 - 16:02 #

Ich sehs irgendwie nicht wie man zu zweit spielen soll wo doch nur einer die Entscheidung treffen kann. Leuchtet sowieso nicht ein wieso man ein erfolgreiches Konzept zum Ende einer Trilogie noch mehr über den Haufen werfen soll. Wenn sie was MP und Shooter machen wollen, dann sollen sie gleich n richtigen ME-Shooter als Spin-Off produzieren und das gute ME so lassen wies allen passt ;). Schliesslich will ja niemand ME spielen und nur ballern und bei den Entscheidungen sich auf den Shepard spieler verlassen.

Und das Koop auch nicht immer das goldene vom Ei ist, sieht man ja beispielsweise bei Lost Planet 2. Oder bei C&C RA3, wo der Single-Player alleine viel verloren Flair verlor, da man stark mit einer strutzdoofen KI zusammen arbeiten musste.

Snowi (unregistriert) 31. Mai 2010 - 15:28 #

Nein bitte nicht!
Ich finde ein Multiplayer Modus passt so gar nicht zu ME.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12713 - 31. Mai 2010 - 15:38 #

Was mir grade inefällt da steht nicht Mass effect 3 sondern nur MAss effect Franchise! Da Bioware nachfolger nicht ausgeschlossen hat (nur eben ohne Shepard) wäre es ja möglich dass sie nen Multiplayerableger machen :D

gandalf06 10 Kommunikator - 371 - 31. Mai 2010 - 16:11 #

Würde mich ja mal interessieren wie sie in ME ein Multiplayer reinbringen wollen und wie dieser dann aussieht! :)

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Mai 2010 - 16:22 #

Dragon Age schreit danach, aber Mass Effect wäre mir auch recht.

in Neverwinter Nights (2) klappte das trotz dichtem Story bla bla ja auch einwandfrei!

Anonymous (unregistriert) 31. Mai 2010 - 16:54 #

Tolle Sache.
Wieso befürchten hier manche dass das Spiel selber darunter leiden würde?
Ist doch nur ein MODUS, d.h. eine zusätzliche Möglichkeit das Spiel zu spielen.
Wers nicht möchte kann ja beim Singleplayer bleiben

Anonymous (unregistriert) 31. Mai 2010 - 19:26 #

Ich glaube die Befürchtung ist eher, dass unter dem MP-Modus die Dialoge mit den Charakteren leiden könnten. Was ich leider auch befürchte, deshalb wärs mir lieber es gebe keinen MP

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1920 - 31. Mai 2010 - 18:39 #

Man hat ja schließlich auch eine kleine Gruppe, da würde sich Koop natürlich anbieten...

Anonymous (unregistriert) 31. Mai 2010 - 22:07 #

Und das Finale in Teil 4 wird man nur noch in einem MMORPG mir Monatsbeitrag erleben dürfen.
Tschüss Bioware!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12713 - 31. Mai 2010 - 23:01 #

Trilogie bedeutet immer noch das es drei teile sind!
ME3 ist der abschluss der Shepard geschichte und somit auch das vorzeitige Finale

Lexx 15 Kenner - 3573 - 1. Juni 2010 - 7:21 #

Wurde nicht irgendwann mal gesagt, dass sich die Entwickler noch weitere Spiele und Anderes im Mass Effect-Universum vorstellen könnten?

Darino 14 Komm-Experte - 2462 - 31. Mai 2010 - 23:43 #

Ich kann die Besorgnis, die Qualität der Story/Dialoge würde darunter leiden, auch nicht vollkommen nachvollziehen. Wenn Shepherd als Hauptcharakter weiterhin die Fäden zieht wärend ein weiterer Charakter dann vom zweiten Spieler gesteuert wird. Dabei übernimmt er nicht einen Begleiter aus der Haupthandlung sondern erstellt zuvor einen völlig Neuen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es die Story um einige Nuancen aufwertet.
Beispielsweise könnte der neue Charakter ein Bekannter aus längst vergangener Zeit sein, der sich anschließt. Oder ein Gegenspieler, der versucht, Sheppard aufzuhalten. Vielleicht könnte man sich aufteilen, so das beide Spieler unabhängig voneinander Aufträge erfüllen und sich somit gegenseitig unterstützen könnten.
Es gibt viele Möglichkeiten, ein Koop-Modus interessant zu gestalten.

PS: Mir ist schleierhaft, wie man von einem Koop-Modus auf ein MMORPG mit Abo schließen kann?! Das sind komplett verschiedene Paar Schuhe.
Das ist Quatsch :-)

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 31. Mai 2010 - 23:54 #

"Vielleicht könnte man sich aufteilen, so das beide Spieler unabhängig voneinander Aufträge erfüllen und sich somit gegenseitig unterstützen könnten."

Genau eine solche Entwicklung würde jedoch das Spielerlebnis für solche die das Spiel alleine erleben deutlich verändern, am Ende muss man sich dann auf irgend ne KI verlassen die den Part des Mitspielers übernimmt genau diese Sache hat mich schon an Red Alert 3 gestört.

Darino 14 Komm-Experte - 2462 - 1. Juni 2010 - 7:22 #

Dies würde der Fall sein, wenn der zweite Charakter auch im SP eine Rolle spiele würde. Wenn aber Dieser nur im MP zugeschalten werden würde, dann dürften doch keine Probleme entstehen.
Meine Ideen basieren ausschließlich auf den Koop-Modus und sollten natürlich den SP-Teil nicht beeinflussen :-)

bam 15 Kenner - 2757 - 1. Juni 2010 - 9:21 #

Vom Konzept her könnte sowas sehr gut der letzte Mission aus ME2 ähneln. Da wurden gewisse "Aufträge" von KI-Kameraden übernommen, während man selber etwas anderes zu tun hatte. Lässt man nun diesen part optional von einem menschlichen Kameraden ausführen, dann leidet das Spielerlebnis da absolut nicht drunter.

Ich würde sogar soweit gehen, dass man auch selber nicht unbedingt immer nur Shepard spielen muss, sondern auch die anderen Charaktere, schließlich sind diese in ME2 sehr stark aufgebaut worden. Hat man die Wahl eine bestimmte Mission mit verschiedenen Charakteren zu spielen (Auswahl z.B. nach Fähigkeit) dann könnte man auch sehr gut kooperative Missionen gestalten.

Wenn das Konzept gut ist, dann seh ich da auch absolut keine Negativpunkte.

tintifaxl 12 Trollwächter - 877 - 1. Juni 2010 - 7:53 #

Hmh, und das von den Leuten, die mit Baldurs Gate 2, sowie Neverwinter Nights 1 + 2 schon gezeigt haben, wie das geht. Ich würde mich sehr freuen, wenn Dragon Age 2 einen Multiplayer Coop Modus bekäme - das war für mich das Einzige was Dragon Age gefehlt hat.

Momsenek 13 Koop-Gamer - 1581 - 1. Juni 2010 - 9:41 #

Leute , der normale Singelplayer bleibt doch enthalten
und lediglich bei den MulitplayerFeatures ist die Rede von eventuellen Koop-Optionen .

Wieso leidet jetzt das eigentliche Spiel drunter ?
Ich versteh die Disskusion nicht?

Wahrscheinlich gibt es dann bei dem Multiplayer-Modus Missionen ,die das Gegner töten - Basis infiltrieren beinhalten und diese kannst du dann zusammen mit deinen Freunden zocken .

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. Juni 2010 - 10:43 #

Mass Effect ist nicht Koop-geeignet, es sei denn sie krempeln das Gameplay gehörig um - und dann auch hoffentlich nur für den Multiplayer. Ob sich der Aufwand lohnt ist fraglich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)