User-Test: Zombie Farm für iPhone

iOS
Bild von Mathias Müller
Mathias Müller 6655 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

30. Mai 2010 - 11:35 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Egal ob "FarmVille" auf Facebook, "Frohe Ernte" im VZ oder jede Menge andere Ableger für den PC oder Konsolen - Farmspiele erfreuen sich derzeit einer unglaublichen Beliebtheit. Auch Entwickler Playforge möchte mit Zombie Farm auf diesen Zug aufspringen und bietet sein Spiel kostenlos in Apples iTunes Store an.

Während Gelegenheitsspieler oft einen nicht gerade kleinen Teil ihrer Freizeit in die digitale Landwirtschaft investieren, wenden sich die meisten Hardcorezocker von diesem Thema einfach ab. Zombie Farm überrascht jedoch mit einigen tollen Ideen und einer gehörigen Prise schwarzem Humor. Doch ist das auch ausreichend, um den Spieler tage-, wochen- oder sogar monatelang vor den Bildschirm eines Handys zu fesseln? Oder sogar um den ein oder anderen Hardcoregamer zu überzeugen? Die Antwort darauf lest ihr in diesem User-Test.

Ein Spiel für zwischendurch - wirklich zwischendurch

Zu Beginn steht die Wahl eines Spielcharakters an. Auswirkungen auf den Spielverlauf hat dies nicht, denn genau genommen entscheidet ihr euch nur dafür, welchem Geschlecht eure Figur zugehörig sein soll und ob eure Figur lieber dunkle Haare haben sollte oder ihr einen Blondschopf bevorzugt. Auf eurem Feld angekommen, steht ihr zunächst vor sechs Feldern, von denen bereits jeweils zwei mit angepflanzten Tomaten und Zombies ausgestattet sind. Das Spiel erklärt euch in einem Mini-Tutorial, wie die Steuerung funktioniert und kurz darauf erntet ihr eure ersten Pflanzen, die sofort in Gold umgewandelt und eurem Konto gutgeschrieben werden. Mit dem verdienten Gold könnt ihr entweder eure Farm mit Deko verschönern, neue Felder pflügen oder weiteres Obst und Gemüse anpflanzen. Zu Beginn stehen dafür etwa auch Karotten zur Verfügung, die euch neun Gold kosten, 15 Minuten zum Reifen benötigen und beim Ernten 20 Klunker bringen. Doch auch das Pflügen der Felder kostet jeweils zehn Gold und so habt ihr eine mickrige Gewinnspanne von jeweils einem Goldstück. Später im Spiel schaltet ihr weitere, teilweise extravagante Pflanzen wie die Venusfliegenfalle oder eine Brotfrucht frei, die euch deutlich mehr Gewinn bringen, meist aber auch viel mehr Zeit beim Reifen benötigen. Wenn ihr zu lange nicht auf eurer Farm vorbei schaut, kann es auch schnell passieren, dass einige Pflanzen verdorren und gar kein Gold mehr abwerfen. Hier gilt aber ein einfaches Prinzip: umso länger die Reifezeit, desto länger dauert es, bis die Pflanze verdorrt. Doch auch Saaten mit kürzeren Reifezeiten haben deutliche Vorteile, denn wer öfter seine Felder pflügt und Früchte anpflanzt, bekommt mehr Erfahrungspunkte, steigt damit im Level auf und schaltet neue Gegenstände frei.

Untote auf der Farm

Um nicht ganz alleine auf dem großen, weiten Land zu stehen, habt ihr die Möglichkeit, euch untote Freunde anzupflanzen. Auch hier lässt euch das Spiel die Wahl, welche Art von Zombie es sein soll, denn es kann aus einer Palette ausgewählt werden, die von ganz einfachen Zombies über weibliche und kopflose bis hin zu extrem großen und starken Untoten reicht. Auch hier steht euch zu Beginn natürlich nur die recht schwache, grüne Sorte der hirnhungrigen Monster zur Verfügung. Freischaltbar sind die Blauen und Roten, die um Einiges stärker sind und euch höhere Siegchancen bei Invasionen bescheren. Invasionen? Richtig, denn die Zombies sind nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern haben auch einen spielerischen Effekt. Ihr könnt eure untoten Kämpfer, deren Hirnhunger sich mit der Zeit immer weiter erhöht, auch in den Kampf schicken, um benachbarte Farmen zu überfallen. Bei den Invasionen macht sich zudem ein kleiner strategischer Part bemerkbar, denn nur, wer seine Gruppe von höchstens 16 Zombies gut gemischt angreifen lässt, hat auch wirklich gute Chancen auf einen klaren Sieg. Wer nur auf extrem starke, dafür aber langsame Untote setzt, wird meistens schon auf dem Weg zum Gegner stark von den Wurfgeschossen des gegnerischen Anführers geschwächt. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass euer Life Force Wert im Spiel immer recht hoch ist, denn sonst besteht auch hier die Chance, dass eure Zombies einfach so verdorren und komplett nutzlos sind. Erhöhen kann man diesen mit entsprechenden Gegenständen, die ihr einkauft und auf eurer Farm platziert. Einmal aufgestellte Gegenstände lassen sich im Nachhinein jedoch problemlos wieder verschieben oder sogar verkaufen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Mutationen wie Knoblauchköpfe oder Broccoliarme für die Untoten freizuschalten, die diese dann zum Beispiel mit einem höheren Verteidigungs- oder Angriffswert ausstatten. Ob die Mutation mit der jeweils nebenan platzierten Pflanze dann erfolgreich ist, ist Zufall. Ein höherer Life Force Wert ist aber klar von Vorteil. Steht euch auch hier zu Beginn nur der Kampf gegen den recht einfachen Bauern Old McDonald und seine Männer zur Verfügung, so tretet ihr später unter anderem auch gegen Anwälte oder Piraten an, die sich als deutlich härtere Nuss herausstellen. Zur Belohnung nach einem Sieg winken übrigens jede Menge Goldstücke und teilweise sogar Gehirne, die als zweite Währung im Spiel sehr wichtig für bessere und überlebenswichtige Items sind.

Kostenlos? Nicht ganz...

Zumindest für den, der weit kommen will, denn die im späteren Spielverlauf unglaublich wichtigen Gehirne scheinen sehr rar. Das Spiel bietet euch hier natürlich an, Gehirne aus dem AppStore zu kaufen, doch die Preise scheinen recht happig, auch wenn euch ein kleiner Mengenrabatt gewährt wird. So kostet ein Gehirn etwa 0,79 €, fünf 2,99 € und zehn Stück kosten ganze 5,49 €. Auch für bessere Zombies müsst ihr Geld ausgeben, denn um die blauen Untoten freizuschalten, benötigt ihr den dazugehörigen blauen Grabstein, der weder mit Gold, noch mit Gehirnen bezahlt werden kann. Der Preis ist mit 0,79 € allerdings noch recht verträglich ausgefallen, während 1,59 € für einen anders aussehenden Spielcharakter völlig überzogen scheinen. Letztendlich ist Zombie Farm also nichts Anderes als ein weiteres Farmspiel mit netten Ideen, das dem Spieler nachträglich das Geld aus den Taschen ziehen will? Eigentlich muss man diese Frage mit einem klaren "Ja" beantworten, aber das Spiel macht wirklich unheimlichen Spaß und ist für fünf Minuten zwischendurch wahrscheinlich so sehr geeignet wie kaum ein anderer Titel. Auch die Langzeitmotivation wird mit häufigen Updates im AppStore oben gehalten, denn eigentlich hat man den Eindruck, dass Zombie Farm noch in Kinderschuhen steckt und jede Menge weiterer Inhalte den Weg ins Spiel finden werden. Dass das Spiel komplett in Englisch gehalten ist, sollte bei den recht einfachen Begriffen für kaum jemanden ein Problem darstellen.

Ich selber habe mich jedenfalls oft genug dabei erwischt, mehrmals täglich dieses Programm gestartet zu haben, nur um weiteres Gold einzusacken, bessere Zombies anzubauen und sie dann in den Kampf zu schicken.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 30. Mai 2010 - 11:52 #

naja, bevor die spieler gehirne kaufen sollen sie mal lieber ihr eigenes nutzen und für sowas kein geld ausgeben :)
nene, war nur ein scherz. jeder soll für sich selbst entscheiden ob einem sowas geld wert ist. ich denke aber dass man das geld für andere Sachen ausgeben kann.

Mathias Müller 17 Shapeshifter - 6655 - 30. Mai 2010 - 23:08 #

Sehr guter Einwurf! :D
Wie gesagt gezwungen ist man zum Kauf der Gehirne nicht unbedingt, um weiter zu kommen. Im Spielverlauf bekommt man diese manchmal als "Daily Surprise" oder hat Glück und erhält sie nach einem erfolgreichen Kampf. Das dauert dann aber wahrscheinlich auch mehrere Wochen. Lediglich der blaue Grabstein für 0,79 € scheint unumgänglich, weil die Invasionen ab einem bestimmten Zeitpunkt einfach nicht mehr zu schaffen sind.

Anonymous (unregistriert) 30. Mai 2010 - 20:25 #

Das mit dem Gehirne kaufen ist echt die geilste Ironie seit langem.

Michael jackson (unregistriert) 5. Juni 2010 - 8:11 #

Also ich hab noch kein Gehirn gekauft und habe es auch noch nicht vor!

Anonymous (unregistriert) 12. Oktober 2010 - 18:43 #

Mittlerweile gibts den blauen Grabstein für 2 Gehirne - das mit dem echten Geld fällt damit wohl flach...

Anonymous (unregistriert) 28. Oktober 2010 - 17:47 #

Um Gehirne zu bekommen kann man sich auch kostenlose Spiele laden, welche immer wieder wechseln. Habe mir 4 oder 5 Spiele geholt+ gestartet , Gehirnfragmente bekommen und die Spiele wieder gelöscht. So konnte ich mir den blauen Grabstein holen.

Anonymous (unregistriert) 30. Mai 2012 - 20:11 #

welche Spiele denn?
und was hat das mit zombie farm zu tun? (Die Spiele natürlich)
Die Spiele haben ja gar keinen zusammenhang. Warum sollten andere Spieleanbieter für andere Spiele Gehirne anbieten?

Pechvogel (unregistriert) 18. November 2010 - 22:24 #

Zombie farm ist ein gutes App für den iPod touch und macht spaß gehinre kann man gewinnen und muss sie nicht kaufen

Anonymous (unregistriert) 6. Dezember 2010 - 14:36 #

hi,

ich find das spiel nett allerdings funk. das bei mir mit den spiele download nicht, ich lade mir die spiele runter und bekomme keine brains dafür:( weiss wer woran das liegen kann?

und das nächste was ich nicht rausfinde ist wie ich freunde hinzufügen kann!? kann mir das wer erklären?

lg

Anonymous (unregistriert) 9. Februar 2011 - 9:54 #

Du musst die apps schon öffnen. ;)
Einmal öffnen und dann wenn du willst wieder löschen.

Anonymous (unregistriert) 12. März 2011 - 23:08 #

Wer kann mir sagen, wie ich ein Feld, dass ich bepflanzen kann, wieder entferne, um platt für Dekors zu schaffen?

Anonymous (unregistriert) 1. Mai 2011 - 13:21 #

Kann mir jemand sagen, wie man Steine etc. bekommt bzw. diese Freunde schickt? Danke im Vorraus.

Ich denke, man kann Felder entfernen, indem man sie verkauft.

Anonymous (unregistriert) 30. Juli 2011 - 16:28 #

Wo kann man die Spiele downloaden Die einem Brains geben?????

Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2011 - 8:22 #

Wie kann ich überhaupt neue Felder zum anbauen der pflanzen und Zombies anbauen ich Fund das nicht im Markt danke für eure Hilfe

Kinker (unregistriert) 26. November 2012 - 23:20 #

Kann mir jemand sagen,wie ich meine Felder verschieben kann..??

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Playforge
Playforge
26.05.2010
Link
6.5
AndroidiOS