MySpace: Vorstoß in den Social-Gaming-Bereich

Bild von ChrisL
ChrisL 137308 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

28. Mai 2010 - 19:32 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Erst kürzlich beendeten Entwickler Zynga und Facebook, das derzeit am schnellsten wachsende soziale Netzwerk, ihren Streit und schlossen einen 5-Jahres-Vertrag (wir berichteten). Nun betritt mit MySpace ein weiterer Sozialer-Netzwerk-Gigant den Bereich des Social Gamings und möchte sich offensichtlich ein (großes) Stück vom Kuchen nehmen. Das Unternehmen gab vor etwa einer Woche die Gründung des sogenannten MySpace Games Labs bekannt, das Spieleentwicklern dabei helfen soll, Casual Games für die MySpace-Website zu erstellen und zu optimieren. Laut offizieller Pressemitteilung ist das Ganze vorerst als Pilot-Projekt gedacht.

Mitwirkende sind bereits die Unternehmen Playdom, TheBroth und Meez. Und auch vom schon erwähnten und derzeit wohl bekanntesten Entwickler von Social Games, Zynga (unter anderem Farmville), erhält MySpace Unterstützung: MySpace-User sollen nicht nur die Möglichkeit erhalten, das Bangkok-Kapitel des populären Spiels Mafia Wars freizuschalten, sondern können in Zukunft auch mit weiteren Zynga-Spielen rechnen.

MySpace wurde im Januar 2004 gestartet und zählt derzeit nach eigenen Aussagen weltweit etwa 113 Millionen monatlich aktive Benutzer, von denen um die 70 Millionen aus den USA stammen (MySpace-Datenblatt). Konkurrent Facebook wurde ebenfalls 2004 gegründet – im Februar – und verzeichnet momentan im Monat um die 250 Millionen aktive User, von denen ebenfalls der Großteil aus den Vereinigten Staaten stammt (Facebook-Statistik).

Die monatlichen Nutzerzahlen von Farmville belaufen sich zur Zeit auf über 70 Millionen, mit Mafia Wars vertreiben sich derzeit über 21 Millionen Menschen die Zeit. Allein anhand dieser Dimensionen – die deutlich machen, wie groß die Nachfrage nach solchen Spielen ist – und mit den Erfahrungen von Zynga im Hintergrund, wäre es nicht verwunderlich, wenn MySpace bald ähnliche Social-Gaming-Nutzerzahlen vorweisen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)