Symantec: Server mit 44 Mio. Spieler-Accounts entdeckt

Bild von Mad
Mad 2061 EXP - 14 Komm-Experte,R8,C3
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

28. Mai 2010 - 15:43

Sicherheitsexperten der Firma Symantec haben einen Server entdeckt, auf dem ein Bot-Netz-Betreiber offenbar Login-Daten von 44 Millionen Online-Gaming-Accounts gesammelt hat. Es wurden vor allem Benutzerkonten aus China gefunden. Diese Daten stammen aus Spielen sowie von Portalen, die eine große Zahl von Online-Games anbieten. Eine Auswertung hat ergeben, dass die meisten Accounts noch aktuell sind. Die Betreiber des Bot-Netzes haben die Zugangsdaten mithilfe von Malware gesammelt und anschließend durch ein Skript verifiziert.

Die Datenbank ist laut Symantec rund 17 Gigabyte groß. Nach dem jetzigen Stand einer Analyse sind etwa 210.000 Login-Datensätze für World of Warcraft zu finden. Die Zentrale-Login-Verwaltung der NCSoft-Spiele mit der Bezeichnung PlayNC ist 2 Millionen Mal vertreten. Die so gesammelten Daten sollten vermutlich über Auktionsseiten, in denen Spieler ihre Benutzerkonten an andere Spieler versteigern können, verkauft werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL