FiNCK: Neues Projekt von Nifflas' Games erschienen (+Video)

PC
Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

27. Mai 2010 - 21:40 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der unabhängige Designer Nicklas Nygren, besser bekannt als Nifflas, hat vor einigen Tagen überraschend sein neuestes Werk veröffentlicht. Bei FiNCK handelt sich sich, wie bereits bei vielen seiner bisherigen Titel, um ein Jump'n'Run. Allerdings fokussiert sich das Spiel nicht auf Atmosphäre, sondern ist ganz auf Spaß ausgelegt. Der Clou an diesem Titel sind die tragbaren Objekte, die eure Protagonistin mit sich nehmen kann. Aber in der Welt von FiNCK gibt es nicht nur starre Klötze, sondern auch blockartige Lebewesen wie Vögel, die alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. So rätselt ihr euch nach und nach durch die Levels.

Das Grundspiel von FiNCK könnt ihr euch kostenlos auf der Homepage von Nifflas herunterladen (siehe Quelle). Wenn es euch nach weiteren Levels dürstet, könnt ihr sie euch für vier Dollar (etwa 3,24 Euro) via Fastspring herunterladen. Dort steht auch der Soundtrack des Spiels für drei Dollar (2,45 Euro) zur Verfügung. Weitere kostenlose Fan-Karten lassen sich ebenfalls auf der Nifflas-Homepage finden.

Falls ihr Informationen über die weiteren Spiele von Nifflas benötigt, solltet ihr unseren User-Artikel zum Independent-Designer lesen. Dort findet ihr eine grobe Übersicht über die bisher erschienenen Titel.

Video:

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 28. Mai 2010 - 2:11 #

Hachja, Nifflas bringt ein wenig Retro-Feeling in moderne PC-Spiele. Unabhängige, gute Designer mit eigenem Stil sind und waren schon klasse. Jeder der großen PC-Stars vom Schlag eines John Romero hat irgendwann so angefangen. Vor 20 Jahren hätte Nifflas exakt dieselben Spiele programmieren sollen.. er wäre ein Star.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Casual Game
Puzzle/Logik
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Nifflas
Nifflas
24.05.2010
6.0
PC