Red Dead Redemption: Millionenseller // Alan Wake: Millionengrab?

360 PS3
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

28. Mai 2010 - 2:25 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Open-World-Westernabenteuer Red Dead Redemption aus dem Hause Rockstar Games ist seit letzter Woche im Handel. Der im Vorfeld mit diversen Trailern aufgebaute Hype und die durchweg positiven Testberichte der internationalen Fachpresse haben anscheinend ihre Wirkung nicht verfehlt, denn wenn man den Hochrechnungen der auf Verkaufszahlen spezialisierten Seite VGChartz Glauben schenkt, konnten in der ersten Verkaufswoche knapp 1,45 Millionen Exemplare abgesetzt werden – Xbox 360: 875.000, PS3: 570.000. Für eine relativ neue Marke ein durchaus beeindruckendes Ergebnis, das sicherlich noch besser ausgefallen wäre, wenn es keine Lieferengpässe gegeben hätte (wir berichteten).

Aber wie sagt ein Sprichwort so schön: "Wo Licht ist, da ist auch Schatten". Und Red Dead Redemption hat so hell gestrahlt, dass alle anderen Neuerscheinungen mit schwachen Verkaufszahlen zu kämpfen haben, darunter auch das PS3-exklusive Baukastenrennspiel Modnation Racers mit gerade einmal 55.000 verkauften Exemplaren in Europa. Der mit über fünf Jahren Entwicklungszeit sicherlich sehr kostspielige Psychothriller Alan Wake für die Xbox 360 konnte bei seinem Debüt in den USA mit mäßigen 160.000 Einheiten nicht überzeugen. In Europa schon in seiner zweiten Woche, gingen nur noch 40.000 Stück über die Ladentheke. Somit stehen insgesamt "nur" 290.000 verkaufte Exemplare auf der Habenseite. Wenn man bedenkt, dass Actiontitel in der Regel sehr frontlastig sind, also in den ersten Wochen ein Großteil der Gesamtverkäufe zu verzeichnen sind, wird es Alan Wake sehr schwer haben, seine Entwicklungskosten wieder einzuspielen.

Inti 15 Kenner - 3287 - 27. Mai 2010 - 19:16 #

Ich find aber auch das einzige Medium was sich Exklusivtitel erlauben kann is der PC... Bei den Konsolen muss sowas scho für die beiden Next Gen Teile rauskomme. Nen paar Ausnahmen gibts natürlich immer, aber nach meinen Beobachtungen scheint das so zu sein ;)

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 28. Mai 2010 - 0:21 #

Absolut richtig. Ich finde Alan Wake sehr interessant, würde es mir aber niemals für eine Konsole kaufen. Man stelle sich nur Max payne auf einer Konsole mit dieser unpräzisen Steuerung und ohne Modding vor..

Hoffentlich wachen die Entwickler jetzt endlich auf, denken mal über ihre Wurzeln nach (PC!) und setzen das Ding entsprechend schnell und liebevoll um. Ich für meinen Teil würde bei einem Remedy-PC-Spiel sofort zuschlagen (und nicht illegal downloaden!).

Ach und zu Modnation Racers: Gleiches Problem. Wer kauft sich ein Modding- und Kartenbau-Kreativ-Spiel für eine eingeschränkte Konsole ohne erweiterte Möglichkeiten? Trackmania hat gezeigt, dass solche Spiele gerade auf dem PC eine große, stabile Fangemeinde haben. Auf der PS3 hingegen ist ein Modding-Spiel einfach grütze, alleine schon wegen der Steuerung und fehlenden erweiterten Grafik- und Modellierungstools. Das gilt übrigends auch für Little Big Planet in meinen Augen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 28. Mai 2010 - 0:29 #

Ich hab mir erst letzte Woche die ersten beiden Max Paynes für jeweils sieben Euro als Xbox Version gekauft.^^
Und unpräzise fand ich die Steuerung bei Alan Wake nun wirklich nicht.
Auf der Couch kommen so cineastische Spiele einfach besser rüber. Aber soll jeder für sich selbst entscheiden.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 28. Mai 2010 - 2:03 #

"Und unpräzise fand ich die Steuerung bei Alan Wake nun wirklich nicht."
Egal welches Spiel, egal welche Konsole, die Steuerung ist IMMER schwammig. Maus&Tastatur > Gamepad. Das ist einfach Fakt, dass hat auch nichts mit Gewöhnung oder Fanboy von dem einem oder anderem sein zu tun, es ist einfach so.

"Ich find aber auch das einzige Medium was sich Exklusivtitel erlauben kann is der PC..."
Stimmt! Das vergisst man leicht wenn es heißt: Pc macht nur noch so und so viel Prozent aus und Konsolen haben so und so viel Prozent [also Prozent am Umsatz]. Zudem ist diese Exklusivtitelmasche sowieso Mist, beim Pc ok, Konsolen sind ja aber fast gleich in Gameplay belangen warum also Exklusivtitel?!

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 9:23 #

Du hattest scheinbar schon lange kein Gamepad mehr in der Hand.;-)
Ein Gamepad wurde primär zum Spielen entwickelt, eine Tastatur nicht.
Und ja natürlich bist du ein Fanboy.

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 17:51 #

Ich hab ein Xbox 360 Gamepad bei meinem PC, trotzdem (bzw. gerade deswegen) spiele ich die meisten Spiele lieber mit Maus & Tastatur. Das Pad kommt eigentlich nur bei Rennspielen zum Einsatz, da ich mir kein Lenkrad kaufen will.

Ich hab ein paar Shooter mit Gamepad probiert... 'primär zum Spielen entwickelt'? Für Plattformer vielleicht... aber sicher nicht für Shooter, Adventures oder Strategiespiele.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 28. Mai 2010 - 9:40 #

Die Steuerung von Alan Wake profitiert ungemein von einem Gamepad. Es ist im Grunde dasselbe wie bei RE: Wenn man das mit simpler Maus/Tasta-Steuerung spielt, ist es viel zu einfach und die Stimmung leidet enorm. Die ganze Engine und die Kameraperspektiven sind speziell dafür konzipiert. Gerade Alan Wake spielt stark mit diesem Stilmittel. Der Mann ist ein Autor und kein Rambo. Das Benutzen einer Waffe ist ungewohnt für ihn, und deshalb auch nicht direkt perfekt auszuführen. Da soll eine Geschichte erzählt werden und kein eSport betrieben werden.

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 17:55 #

Ich fand die Steuerung von RE4 schrecklich. Wenn Alan Wake auch nur annähernd so schlecht ist, ist das ein Grund für mich von AW weit, weit weg zu bleiben...

Schlechte Steuerung verbessert für mich nicht die Atmosphäre. Eher im Gegenteil. Wenn man darstellen will, dass ein Charakter mit einer Waffe nicht gut zielen kann gibt es bessere Möglichkeiten als eine umständliche Steuerung.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 28. Mai 2010 - 22:22 #

Keine Sorge, RE4 und 5 haben noch die Uralt-Steuerung aus den 90ern, als man zum Zielen noch eine Taste drücken musste. AW spielt sich wie ein moderner Konsolenshooter. Finds durchaus gelungen und präzise.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4556 - 28. Mai 2010 - 11:34 #

"Maus&Tastatur > Gamepad" Das ist eim schon lange überholter/widerlegter Mythos. Gestreut von Fanboys und Entwicklern die nicht in der Lage waren/sind ein anständige Steuerung zu entwickeln.

Deine Theorie: Exklusivtitel für PC ok. für Konsolen nein. Kannst du das mal ausführen/begründen?

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 12:17 #

Abgesehen davon, dass mir nur ein Egoshooter bekannt ist, bei dem PC-Spieler gegen Konsolenspieler antreten konnten, wird das schon seinen Grund haben:

Bei gleichen Bedingungen (also mit ausgeschalteter Zielhilfe auf Konsole) dürfte die Behauptung in jedem Online-Match schnell widerlegt sein, ein Gamepad als Steuerung wäre Tastatur/Maus ebenbürtig (oder gar überlegen).

Ich habe bei Halo auf der Konsole genausoviel Spaß wie mit CoD auf dem PC. Aber wenn ich die Wahl habe, ist das Ergebnis recht eindeutig.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4556 - 28. Mai 2010 - 12:32 #

du meinst die das was MS Shadowrun angetan hat? Dann solltest du jedoch auch erwähnen dass die Steuerung auf dem PC ebensograuenhaft wenn nicht sogar noch schlimmer war.

Als Vergleich mußt du Spiele verwenden die sowohl für PC als auch Konsole erschienen sind und da spielt sich, wenn sich der Entwickler Steurungstechnisch ins Zeug gelegt hat und nicht einfach nur ne 08/15 portierung wollte, auf der Konsole meist angenehmer und nicht so verkrampft wie mit Tastutur.

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 28. Mai 2010 - 12:52 #

Wie du schon schreibst, eine Konsole mit Zielhilfe kann es mit dem PC in Sachen Präzision aufnehmen. Das zeigt schon das Maus und Tastatur genauer sind, wenn man nur mit Hilfsmitteln Gleichheit schaffen kann. Ein Gamepad hat viele Vorteile bei diversen Genren, aber Shooter gehören nicht dazu. Habe sowohl auf Konsole als auch auf dem PC Shooter gespielt und die Präzision die eine Maus bietet kann ein Gamepad nicht liefern.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 28. Mai 2010 - 17:43 #

Es braucht ja auch niemand ein Gamepad, welches so präzise ist wie eine Maus, wenn für alle Seiten die gleichen Bedingungen gelten. Kann weder bei Gamepad noch bei Maus Nachteile erkennen, sind eben beides Eingabegeräte und beide haben Vor- und Nachteile - und ja, ich kann das beurteilen, weil ich sowohl PC- als auch Konsolen-Titel (auch Shooter) spiele.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 28. Mai 2010 - 3:03 #

Max Payne gibts auf Xbox? Mein Weltbild bröckelt.. ;(

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 28. Mai 2010 - 10:02 #

Erkläre doch mal bitte was Du mit unpräziser Steuerung meinst. Hast Du Alan Wake überhaupt schon gespielt? Besonders bei diesem Spiel kann man nicht von unpräziser Steuerung sprechen.

Das die Tendenz der Entwicklung zu den Konsolen geht hat sich die PC Gemeinde selbst zuzuschreiben. Sieht man ja auch am Beispiel Epic, die mittlerweile wegen der Raubkopien die Konsolen bevorzugen.

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 28. Mai 2010 - 12:53 #

Bei Konsolen gibts sowas natürlich nicht. Schon der erste Gameboy bekam es mit illegalen Kopien zu tun.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 28. Mai 2010 - 13:10 #

Die Frage ist in welchem Umfang es betrieben wird. Das Verhältnis der Verkäufe zu Raubkopien sprechen eindeutig für die Konsolen. Auf der PS3 z.B. gibt es bis jetzt immer noch keine Raubkopien.

Zeitgeist (unregistriert) 28. Mai 2010 - 8:53 #

Das einzige Medium, das sich garantiert keine Exklusivtitel leisten kann, ist der PC. Dort ist der Raubkopieranteil zu groß. Ausnahmen bilden MMOs, wo die Spieler noch zusätzlich jeden Monat gemolken werden.
Welche grossen Nicht-MMO-Titel erscheinen denn noch exklusiv für den PC? Da kommt doch nur was aus Deutschland, wo das kleine gallische PC-Spieler-Dorf gegen das böse römische Konsolen-Reich tapfer ankämpft.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35837 - 28. Mai 2010 - 11:10 #

Warten wir erstmal die Verkaufszahlen von Starcraft 2 ab...

Punisher 19 Megatalent - P - 15356 - 28. Mai 2010 - 14:54 #

... das zwar kein MMO ist aber eigentlich nur im Multiplayer so RICHTIG Langzeitmotivation bringt... und damit diese These nicht widerlegen kann...

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 18:03 #

Ich nehme an das viele Starcraft 2 nur für den Singleplayer-Teil kaufen werden.

Punisher 19 Megatalent - P - 15356 - 29. Mai 2010 - 16:18 #

Und da glaube ich wieder, dass es für den Singleplayer mehr kopieren als kaufen werden. Nur wird sich Starcraft wegen der hohen Zahl an Multiplayer-Fans trotzdem besser verkaufen als das 08/15 Pc-Game.

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 28. Mai 2010 - 17:14 #

Wie wärs mit der Total War Serie?

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 18:01 #

Soso? Wie ist es dann möglich, dass z.B. Sins of a Solar Empire mehr als eine halbe Million Einheiten verkauft hat? Als PC-Exklusivtitel ohne Kopierschutz oder DRM.

Warten wir mal auf Starcraft 2 und Diablo 3, die nächsten großen PC-Exklusivtitel.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 27. Mai 2010 - 19:28 #

Für die zweite Woche sind die 290.000 Einheiten, die angeblich schon von Remedys 360-exklusivem Alan Wake weltweit über die Ladentheke gingen, recht ordentlich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12519 - 27. Mai 2010 - 19:32 #

nicht wirklich wenn man andre exclusivtitel titel auf PS3 anschaut!
Heavy Rain hat sich in der ersten Woche rund doppelt so oft verkauft obwohls kein Mainstreamactionspiel is

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 27. Mai 2010 - 19:36 #

Die Verkaufszahlen sind in Europa schon in der 2. Woche von 80.000 auf 40.000 zurückgegangen. Und in den USA wird es nächste Woche sicherlich nicht viel besser aussehen. Ein God of War 3 hat in der ersten Woche 1 Million Einheiten verkauft, selbst Heavy Rain hat 500.000 geschafft.

falc410 14 Komm-Experte - 2405 - 27. Mai 2010 - 19:49 #

Red Dead Redemption hats auch mehr verdient. Sehr viele Vorbesteller sind bei Alan Wake abgesprunen als sie gehoert haben das nur das halbe Spiel auf Disc geliefert wird und man sich den Rest der Geschichte per DLC nachkaufen muss. Da gibts einige die jetzt auf eine GOTY Version warten mit einem abgeschlossenem Spiel. Ich aergere mich auch diese 12h in ein unfertiges Produkt investiert zu haben. Bei RDR kann man wenigstens sicher sein ein ganzes Spiel zu erwerben.

Blutengel2002 05 Spieler - 33 - 28. Mai 2010 - 20:24 #

@falk410

Wer behauptet das Spiel Alan Wake sei unfertig oder nicht zu Ende und Die Entwickler hätten das mit Absicht gemacht, hat entweder das Ende nicht verstanden oder will es nicht verstehen. Es ging in dem Ganzen Spiel darum das er seine Frau Alice retten will. Die Geschichte ist ABGESCHLOSSEN. Die DLC's dienen lediglich dazu eine weitere Geschichte zu erzählen, welche durch das Ende möglich ist wie in fast jedem Horrorfilm. Also Schwachsinn zu erzählen, Alan Wake wäre nur ein halbes Spiel. Und 12 Stunden Spielzeit ist mittlerweile fast schon wirklich lange wenn man bedenkt das man Heavy Rain in 6 Stunden schaffen kann und das ja nun mal wirklich "kein Spiel" ist und dennoch Spannend. Aber Heavy Rain finden alle gut.

P.S. Ich auch

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 27. Mai 2010 - 19:55 #

Uhh, Alan Wake scheint seinen hohen Erwartungen nicht gerecht zu werden. Von meiner persönlichen Wunschliste ist es auch runter, nachdem ich es anzocken konnte. Mr. Wake labert ja die ganze Zeit und nimmt so für mich jegliche Spannung aus dem Spiel. Bei dieser Entwicklungszeit wird es die Kosten nicht mehr reinholen aber dass muss ein Exklusivtitel auch nicht unbedingt.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1600 - 27. Mai 2010 - 20:09 #

Hoffentlich bekommt Remedy seine Kosten wieder rein.

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1487 - 27. Mai 2010 - 20:43 #

Hmm, da sich M$ den Titel exklusiv gesichert hat, könnte ich mir vorstellen, daß die Entwicklungskosten durch sie abgedeckt sind.
Und nen paar Milliönchen kann Balmer & Co locker verkraften...

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 28. Mai 2010 - 2:45 #

Ich will eine Microsoft (<-) Windows Version von Alan Wake und nichts anderes. Punkt. :)

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 27. Mai 2010 - 20:23 #

Oh mann dann sollte ich wohl doch so schnell wie möglich Alan Wake kaufen um das Spiel vor dem Flop zu retten. Dabei hab ich noch genug hier rumliegen.

bam 15 Kenner - 2757 - 27. Mai 2010 - 21:59 #

Gegen andere große lineare Actionspiele wie Uncharted 2 oder God of War 3 stinkt Alan Wake einfach in jeder Hinsicht gegen ab. Zwar sind das nun unterschiedliche Plattformen, aber ein lineares Actionspiel muss wirklich irgendwie auffallen und etwas besonders gut machen. Alan Wake wirkt einfach (ohne das ganze gespielt zu haben, genau darauf kommt es ja an!) sehr traditionell, spielerisch schon fast zu simpel und vom Setting her auch wenig originell.

Auf einer Must-Have-Liste würde das bei mir auch nicht draufstehen, zumal 60€/$ für ein ~12Std.-Spiel nicht gerade wenig sind. Insbesondere nicht, wenn sowas wie Red Dead Redemption daherkommt: mit offenen Singleplayer, der zahlreiche Stunden beschäftigt und obendrein noch einen großen Multiplayermodus dazu.

Auf die Frage ob das ganze nun wirtschaftlich ein Fehltritt war würde ich keine klare Antwort geben können. Man muss bedenken, dass Remedy ein sehr kleines Team (ich glaube etwa 40 Leute) beschäftigt und so auch eine längere Entwicklungsdauer nicht sehr kostspielig ist.
Zumal ja auch 6 (?) DLCs angekündigt sind, davon der erste kostenlos für Erstkäufer, und ein 2. Teil schon fest geplant ist, der ja ebenso auf die Entwicklung der vergangenen Jahre zurückgreift.

rabauke 12 Trollwächter - 1056 - 27. Mai 2010 - 22:30 #

Red Dead Redemption ist keine neue Marke, wie im ersten Absatz behauptet. Auch wenn der Vorgänger vielleicht nicht ganz so bekannt ist, wie andere Titel aus dem Hause Rockstar, so sollte Red Dead Revolver, welches 2004 für PS2 und die erste XBOX erschien, doch nicht in Vergessenheit geraten. Das war ein super Spiel damals.

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 27. Mai 2010 - 23:06 #

Japp, recht hat er! :-)

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 27. Mai 2010 - 22:36 #

Alan Wake dümpelt derzeit auf Platz 72 der Amazon-Spielecharts..

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2326 - 27. Mai 2010 - 23:19 #

Wäre noch schöner wenn SPiele wie Red Dead Redemption auch mal für den PC erscheinen find dieses exklusiv konsolen gedöns sehr schade weil es immernoch Menschen gibt die sich entweder Spiele PC oder Konsole leisten können...

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1573 - 27. Mai 2010 - 23:29 #

keine Angst Entwickler , nächste Woche kauf ich n' Alan Wake ;)

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 28. Mai 2010 - 9:40 #

ich auch^^

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2010 - 23:37 #

Ich hatte diesen Monat nur Geld für einen Titel.
Zur Auswahl standen Alan Wake und RDR. Da die GTA-Reihe und die Max Payne Reihe meine Absoluten Lieblinge sind war es eine sehr schwere entscheidung. Letztendlich hab ich mich für RDR entschieden weil ich für den gleichen Preis 20+ Spielstunden bekomme und bei Wake viel eher durch bin und noch die Lücken mit kostenpflichtigem DLC stopfen muss.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 27. Mai 2010 - 23:40 #

Also ich war von Alan Wake eigentlich ganz positiv überrascht, wobei ich auch nur 1-2 Stunden gespielt habe ;-)

Wenn das Spiel in UK billiger geworden ist, dann werde ich es mir auch zulegen.

Carstenrog 16 Übertalent - 4811 - 27. Mai 2010 - 23:45 #

Das Spiel ist klasse!

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 27. Mai 2010 - 23:59 #

Welches? Alan Wake oder RDR? ;)

Carstenrog 16 Übertalent - 4811 - 28. Mai 2010 - 12:38 #

RDR

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 0:03 #

ja und das waren nur die Konsolenkiddies... wenn erst die PC Version rauskommt und auch die richtigen Spieler das Spiel kaufen werden dann gehts erst ab...

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 28. Mai 2010 - 0:11 #

Demnach repräsentierst du dann also den "wahren" PC-Spieler verstehe. Wenn ich mir demnach auch einen derart eingeschränkten Horizont zulegen muss wird es mir wohl nie gelingen in einen solch elitären Rang aufzusteigen

Eine Frage sei mir dennoch gestattet. Wenn denn nun eine PC Version rauskommt was genau wird dann abgehen?

prax 11 Forenversteher - 575 - 28. Mai 2010 - 0:12 #

Jeder "richtige" PC Spieler verzichtet sicherlich auf diese für Konsolen angepasste und lineare Version. Naja, mal wieder ein geniales Konzept das M$ gekillt hat.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 28. Mai 2010 - 2:09 #

"Jeder "richtige" PC Spieler verzichtet sicherlich auf diese für Konsolen angepasste und lineare Version."
Erstmal Umsetzung abwarten, SOFERN es eine gibt. Aber ich schätze du hast Recht.

"Demnach repräsentierst du dann also den "wahren" PC-Spieler verstehe."
Jemand der als Anonymus soetwas von sich gibt ist eher ein Kiddie, als ein wahrer Pc-Spieler. Ich muss mich im Namen der Pc-Spieler deshalb für sein takloses Verhalten entschuldigen. ;)

Industrial 06 Bewerter - 94 - 28. Mai 2010 - 18:52 #

"Jemand der als Anonymus soetwas von sich gibt ist eher ein Kiddie, als ein wahrer Pc-Spieler. Ich muss mich im Namen der Pc-Spieler deshalb für sein takloses Verhalten entschuldigen. ;)"

Das unterschreibe ich direkt.

Carstenrog 16 Übertalent - 4811 - 28. Mai 2010 - 12:40 #

Ich bin ein PCler! Aber um eine Konsole kommt mann nicht mehr vorbei. Sportspiele sind auf dem PC leider tot! Entweder schlecht Umgesetzt oder sie erscheinen erst garnicht. Leider!

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 0:10 #

@über mir: träum weiter. Die große Kohle wird nicht mehr auf dem PC verdient. Und komm jetzt nicht mit WOW. Das ist der überausnahme-Titel.

Bei Alan Wake wird wohl auch das fallende Interesse aufgrund der langen Entwicklungszeit seinen Tribut fordern. 5 Jahre ist schlicht zuviel.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 28. Mai 2010 - 2:13 #

"Die große Kohle wird nicht mehr auf dem PC verdient."
Ach nein? Da würde mich aber mal eine Quelle interessieren. Blizzard beweist bestens, dass sich immer noch Geld auf dem Pc machen lässt und viele kleinere Entwickler machen Spiele erst für den Pc und werden dann größer. Zudem kommen immer mehr Spiele auch für den Pc, aus reiner Nettigkeit versteht sich.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 28. Mai 2010 - 2:59 #

Ich werf einfach mal "The Witcher" "Sims" "Spore" "Trackmania" "C&C3" "Casual" "Steam" und "Online" in die Runde. Zudem darf man nicht vergessen, dass die PC-Community deutlich beständiger und dankbarer als die "Konsolen-Kiddies" sind. Ich denke da an Modding, Fangemeinden, Multiplayer-Spiele, Remakes, Hobbyprojekte und nicht zuletzt an den normalerweise höflicheren und kreativeren Umgang miteinander in Multiplayerspielen und PC-Online-Foren. Auch das kann Geld bringen wenn man ein Spiel entsprechend auf die Community zuschneidert und nicht ein PC-prädistiniertes "kompliziertes", Kreativität und Sozialität verlangendes Modding-Spiel ohne Kompromisse für Konsolen entwickelt (Modnation Racers). Trackmania mit seinen Millionen Spielern zeigt seit Jahren, wie man dasselbe besser, billiger und ertragsreicher für den PC entwickelt.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 7:17 #

Ja vor allem Spore war ein Riesenhit. Hauptsächlich in den bekannten Downloadbörsen...
Fakt ist, dass das Geld heute auf Konsolen verdient wird. Du kannst nämlich auf die in der Plattform integrierten Features (Marketplace, Community) zugreifen. Nicht jedes Studio hat die Ressourcen um sowas selber auf die Beine zu stellen. Sicher mit Steam gibt es auch auf dem PC solche Möglichkeiten. Aber wie groß ist das Geschrei bei den ach so erwachsenen PC-Spielern, wenn es eine Steampflicht gibt?
Ein Spiel, dass man offensichtlich nicht gespielt hat, wegen schwammiger Steuerung und einfallslosem Setting abzulehnen ist auch irgendwie...ne? Vor allem da weder das eine noch das andere zutrifft.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 3:05 #

Das Netz ist voll mit solchen Meldungen. Einfach mal Google bemühen und gucken, was z.B. Hersteller wie Epic oder Ubisoft dazu sagen. Kleine Entwickler fangen logischerweise auf dem Pc an weil es ein offenes System ist. Immer mehr Spiele erscheinen "auch" für den PC aber eben nicht mehr exklusiv weil man der Ansicht ist, dass das Geld bei den Konsolen liegt. Der Grund für die PC Version ist eher der, dass man damit das Risiko verteilt und mehr Käufer erreicht. Portierungen sind ein überschaubarer Kostenfaktor.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 28. Mai 2010 - 7:49 #

Starcraft 2 und Diablo 3 werden das Gegenteil beweisen. ;)

vicbrother (unregistriert) 28. Mai 2010 - 10:27 #

Starcraft 2?

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 28. Mai 2010 - 13:51 #

http://www.gamersglobal.de/angetestet/starcraft-2-wings-of-liberty-0 ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 0:10 #

Nuja, ich warte noch ob Rockstar eine PC Version von RDR rausbringt... sonst müssen die warten bis ich mir eine Konsole kaufe... das kann aber noch bis Weihnachten dauern ;-)

Und Alan Wake hat sich für einen Exclusivtitel eh ganz ordentlich verkauft. Hat halt das Pech zeitgleich mit RDR rauszukommen. Und das die PC Version im letzten Moment eingestampft wurde hat wohl auch nicht geholfen. XBox-Spieler wissen jetzt nicht wohin zuerst mit dem Geld, auf der PS ist die Entscheidung leicht und wer nur einen PC hat schaut mal wieder durch die Röhre.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 28. Mai 2010 - 15:48 #

Bei GTA IV gab es am Anfang auch keine PC-Version. Und ein paar Monate später kam sie dann doch, genauso wie für Red Dead Redemption eine kommen wird, da bin ich mir ganz sicher. Bei einem solchen Verkaufserfolg wäre es Quatsch, die PC-User außen vor zu lassen. Vielleicht sparen sie sich die PC-Version ja fürs Weihnachtsgeschäft auf? ;-)

Heiner B. (unregistriert) 28. Mai 2010 - 0:12 #

Seit wann ist vgchartz.com eine verlässliche Quelle?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 28. Mai 2010 - 0:17 #

Seit niemals?^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 28. Mai 2010 - 0:16 #

Ich hab mir beide gekauft und beide sind Top!
Wär natürlich schade für Remedy wenn Alan Wake floppen wird, schließlich haben sie fast sieben Jahre an dem Spiel gearbeitet.

PARALAX (unregistriert) 28. Mai 2010 - 0:53 #

Und wieder ein Spiel, von dem ich mich nicht blenden lasse, seien die Begeisterungen auch noch so hoch. Ich bin kein Klischeemensch und der "Humor" spricht mich auch nicht an. Und Westernfilme waren auch nie mein Fall. Werde wohl lieber zu Heavy Rain oder Alan Wake greifen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 1:18 #

Das Spiel blendet nicht, es ist so gut.^^ Ernsthaft. Warum man da lieber zu Heavy Rain oder Alan Wake greifen will, ist mir ein Rätsel. Aber das macht ja nichts. Geschmäcker sind halt verschieden aber ein großer Western-Fan bin ich auch nicht und habe trotzdem meinen Spaß. Die Dialoge, Charatere, Action, Atmosphäre, Möglichkeiten des Westernszenarios sowie die Open-World-Erfahrung halten bestens bei der Stange.

Punisher 19 Megatalent - P - 15356 - 28. Mai 2010 - 14:56 #

Will man z.B. dann, wenn man absolut kein Freund von OpenWorld ist. ;-)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 15:04 #

Oder wenn man Pferde nur als original Rheinischen Sauerbraten mag. ;-)

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 6:30 #

Selbst wenn sie es noch für den PC umsetzen, können sie es behalten.
Sollen bei ihren Konsolen bleiben.
Allen Wake kaufe ich auch auf der PS 3 nicht.

Drugh 15 Kenner - P - 2986 - 28. Mai 2010 - 7:13 #

Red Dead Redemption und Alan Wake sind beide sehr gut und sprechen m.E. nach ein anderes Publikum an. Dass das Westerngenre so gut geht, liegt ausschließlich an der brillianten Umsetzung durch Rockstar, welche sich mit GTA eine treue Fangemeinde ähnlich wie Blizzard aufgebaut haben. Alan Wake ist auch ein sehr spannendes Spiel, wenn man sich drauf einlässt, auf dem großen Bildschirm bei Dunkelheit ist das sehr stimmungsvoll. Überzeugte mich eher als Resident Evil 5.

noby_95 11 Forenversteher - 623 - 28. Mai 2010 - 9:17 #

Ich finde Alan Wake sehr gut, eines der wenigen Spiele, die ich durch gespielt habe. Red Dead Redemption hingegen gefällt mir wie auch die GTA-Serie nicht so gut.

GingerGraveCat (unregistriert) 28. Mai 2010 - 10:12 #

Ist schon schade mit Alan Wake. Ich finde das Spiel verdammt gut. Die Story ist fesselnd, die Atmospähre genial und die Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Man kann dem Spiel eigentlich nur vorwerfen, dass sich der Horror sehr schnell abnutzt. Man erschreckt sich irgendwann nicht mehr, wenn Gegnergruppen plötzlich hinter Bäumen hervor kommen oder einen überraschend ein Schwarm Vögel überfällt. Aber gerade in den ersten Stunden kann man den Controller nur schwer aus der Hand legen. Und bei Nacht möchte man auch nicht mehr ohne Taschenlampe aufs Klo.^^

Red Dead Redemption habe ich noch nicht gespielt, macht aber nen guten Eindruck. Werde mit dem Kauf aber noch warten.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 10:35 #

Echt schade das Alan Wake sich so schlecht verkauft. Ich hoffe Remedy muss dafür nicht leiden.

TBrain 08 Versteher - 174 - 28. Mai 2010 - 10:38 #

Auch ich habe mich gegen ALAN und für JOHN entschieden....und bin sehr froh darüber. €55,00 für 12h sind zu viel, deshalb hielt ich mich auch bei Metro 2033 zurück. In der € 20,00 - € 30,00 Zone, also in 3-4 Monaten, wird dann ev. zugeschlagen.
Ansonsten verstehe ich diese PCler Wünsche nicht mehr. Hab selbst jahrelang am PC gedaddelt. Jedes Jahr ´ne neue Graka (€ 300-€500) um das aktuelle Spiel zu spielen. Kopierschutz, Abstürze, Patch....noch ´nen Patch. Graka Treiber deinstallieren...neue drauf...kann ich jetzt endlich los legen...Absturz...Jetzt nur noch Couch, Xbox an, 40 Zöller an, Headset auf, Freunde zur Party einladen....SPASS haben. So muss das sein. Und nach MW1+2, BC2, GOW1+2, LFD1+2 + RDR kann ich sagen, auch Shooter lassen sich super auf Konsole spielen. Wenn ich meinem Freund mit verkrampften WSAD Fingern sehe, weiß ich warum ich mein Wireless Controller liebe!! Auf PC nur noch Age of Empire oder Siedler.
Für mich ist übrigens RDR eines der besten Spiele, das ich jeh gespielt habe. Meine Freundlin und ich überlegen sogar eine 2te Konsole anzuschaffen, um gemeinsam durch die Prärie zu reiten....
YEEEHAAAWWW

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 28. Mai 2010 - 10:55 #

Dass es sehr einfach ist ein Spiel auf der Konsole zu starten leugnet niemand und auch nicht den Trubel den man manchmal mit PC-Games hat. Aber mit den Grafikkartenkosten liegst du falsch. Schon seit einigen Jahren reicht eine Mittelklassekarte - und die sogar für ein bis drei Jahre, wenn man nicht zufällig auch den Monitor wechselt und eine höhere Auflösung benötigt. Mit einer 8800GTX von Anfang 2007 läuft noch fast jedes aktuelle Spiel befriedigend bis sehr gut. Und mit einer 130 Euro preiswerten HD5770 bekommt man aktuell genug Leistung für so gut wie alle kommenden und aktuellen Titel wenn man nicht gerade in einen 30"-Monitor mit extrem-Auflösung hochrüstet. Klar, viele PCler haben seltsame Argumentationen gegen Konsolenspiele. Aber Konsolenspieler sitzen argumentativ auch weit in der Vergangenheit fest.

Thief1983 09 Triple-Talent - 269 - 28. Mai 2010 - 10:46 #

Es kommt nicht auf die Hardware an, auf der man zockt sondern auf die Software, die dafür erscheint. Ich kann von mir behaupten recht unvoreingenommen zu sein, da ich sowohl Xbox 360, PS3 als auch einen spieletauglichen PC besitze. Ich finde alle Plattformen, da für jede immer wieder gute Games erscheien.
Im Endeffekt entscheidet die Software darüber auf welcher Hardware man gerne spielt. Konsolen sind genau so sehr eine "ernsthafte" Spieleplattform wie der PC. Ich für meinen Teil habe auch RDR gekauft, für die 360. Einfach ein Klasse-Spiel und meiner Meinung nach auf der Konsole ein Heidenspaß. Alan Wake würde ich mir auch überlegen auf dem PC zu kaufen. Aber wenn es nicht kommen wird, kaufe ich es für die Xbox 360.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 11:15 #

Ich kenne nur Alan Delon.

Alan Wake? Nie gehört.

Mein Slogan für dieses Wochenende: "Rauchende Colts".

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 28. Mai 2010 - 15:50 #

Alain Delon heißt der ;-)

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 11:22 #

Also ich versteh gar nicht was sich hier über Alan Wake aufgeregt wird. Dem Spiel mag man zwar seine längere Entwicklungszeit ansehen, aber das Spielerlebnis an sich ist genial. Na klar man muss sich halt auch mal in ein Spiel hineinfuchsen. Und seht ihr was (das wird ja den Konsolenspielern immer vorgweorfen von den PC-Only Leuten - Wir sind alle nur causal spieler die sich nicht lange mit einem Spiel befassen.) Nun ich habe Alan Wake ausgiebig gespielt (Allein der Soundtrack ist zum Niederknien) und Atmosphärisch bis jetzt mit das Beste was man in diesem noch recht jungen Jahr 2010 zocken kann. Aber da ich Konsolen Spieler bin, habe ich ja sowieso keine Daseinsberechtigung, gelle. Denn nur PC Spieler sind ja das Maß aller Dinge, dürfen entscheiden wo dieses oder jenes Spiel hingehört, Maus und Tastatur sind der heilige Gral. Ihr die das behaupten dürftet euch nicht mal richtige "Gamer" nennen. Ihr seid voreignommen, lauft der Masse hinterher(Natürlich habt ihr jungen Leute jede Serie die jetzt auch auf konsole läuft auf dem PC groß gemacht, na klar ich glaube es euch - not) und gebt euch als so elitär aus (Maus, Tastatur-->Gamepad--->DAS IST FAKT (sicher wenn man nicht in der Lage ist sich auch mal auf was anderes einzulassen, da frag ich mich aber auch wie ihr durchs Leben kommt - immer im Gleichschritt????) Ihr habt nicht das Recht solche Spiele zu bekommen, es sei denn ihr erkennt endlich in eurem kleingeistigen Universum die Daseinsberechtigung der Konsolen Spieler an, aber überfodern möchte ich euch nicht. Was ist nur aus der Deutschen Zockergemeinde geworden??? Fanboy tum ist schon was feines!!! Zu den PS3-Only Besitzern die sich freuen dass ALAN WAKE nicht die erhofften Verkaufszahlen bekommt, trifft im Grunde die gleiche Palette wie o.g. zu. Ich würde es sehr schade finden wenn sich dieses geniale Spiel nicht fortsetzt. Das gleiche hoffe ich ebenfalls für Heavy Rain. Denn solche Spiele heben endlich sich mal aus der Masse heraus. Zum Punkt AlAN WAKE - DLC. Die Story ist für die erste Staffel in sich gesehen abgeschlossen. DER DLC (erste)= ist im übrigens für alle Neukäufer kostenlos. Laso seht auch mal über den Tellerrand und gebt dem Spiel eine Chance (auch auf Konsole!!!) Mit freundlichen Grüßen Markus S. (36J., verheiratet, 1 kleine Tochter, Besitzer aller konsolen + PC, aktuell spielend: ALAN WAKE (360), Prince of Persia (PS3), Baldurs Gate 2(PC-Bestes Rollenspiel ever, weiß schon nicht mehr wie oft ich das gespielt habe, Hammer!!!), sowie RED STEEL 2(WII)

Porter 05 Spieler - 2981 - 28. Mai 2010 - 12:18 #

ist das jetzt hier ne Selbsthilfegruppen Website für gescheiterte Zocker Existenzen geworden?

ist ja abgefahren was hier manche sich von der Seele schreiben :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 18:09 #

Das klingt ja als wären Konsolenspieler eine von brutalen, herzlosen PC-Elitisten verfolgte Minderheit :)

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2080 - 28. Mai 2010 - 13:20 #

Das mit Alan Wake macht mich traurig, kann nicht verstehen das sich dieses gute Spiel so schlecht verkauft. Es ist bisher mein Spiel des Jahres und ich hoffe dass es trotz der Verkaufszahlen fortgesetzt wird! Bitte kauft es, sonst muss ich es noch 10 mal kaufen!

Makariel 19 Megatalent - P - 13852 - 28. Mai 2010 - 18:10 #

Wenn du mir eine Xbox360 kaufst kaufe ich Alan Wake ;-)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 19:39 #

Man kanns ja mal versuchen...^^

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 28. Mai 2010 - 20:00 #

Damit bei dir dann keine 9 Versionen einstauben, würde ich mich für die Lagerung eines Exemplars opfern^^

Hendrik (unregistriert) 28. Mai 2010 - 13:29 #

Ich mag beie spiele und ich komme auch mit dem Pad klar.
Aber für RAR wer mir ne maus und nen tastatur lieber gewesen.
Ich hoffe wens für pc kommt wird die Steuerung nicht so komisch wie bei GTA4, die finde ich auf dem PC nicht so gelungen.
SENF AB =)

Gähn (unregistriert) 28. Mai 2010 - 14:08 #

Ich habe beide Spiele durchgespielt und mich persönlich haben beide enttäuscht.

Bei Alan Wake frage ich mich ernsthaft, für was remedy eigentlich fünf Jahre Entwicklungszeit gebraucht hat? Die Story ist größtenteils bei Stephen King entlehnt und ziemlich halbgar und nur wegen der zugegebenermaßen schönen Grafik wird ein Spiel noch lange kein Renner. Grusel kommt nicht wirklich auf (dafür sorgen schon die herumliegenden Romanseiten) und auch sonst passt einiges nicht. Die Story strotzt vor ausgelutschten Klischees und ist ziemlich nervig - vor allem in ihrer political correctness. Mit Ausnahme von Wakes Kumpel sind sämtliche durchweg positiv gezeichneten Charaktere weiblich (der einzig negative ist ja in Wirklichkeit keine Frau). Seltsam auch, daß sich die Dunkelheit selektiv nur auf Männer stürzt, um Wake anzugreifen. Kinder scheint es in dem Kaff gar keine zu geben. Also metzelt sich Wake durch Unmengen von Männern um eine Frau zu retten - wäre die Situation andersrum hätte schon längst jemand laut "Sexismus" gebrüllt. Ich kann nur hoffen, daß auch die miese und offen sexistische Story zu den schlechten Verkaufszahlen beigetragen hat.
Red Dead Redemption lebt ebenfalls hauptsächlich von der sehr schönen Grafik (jedenfalls solange man sich nicht schnell bewegt). Und natürlich von Story und Charakteren - sowohl Story und Charaktere sind Rockstar-typisch sehr gelungen. Allerdings soll RDR ein Open World-Spiel sein - und genau da schwächelt es meiner Meinung nach.
RDR hat für ein Konsolenspiel extrem viele Bugs - das geht von auf und ab hüpfenden Postkutschen, die ohne Fahrer an ihrem Abfahrtsort stehen und somit unbenutzbar sind über falsche Zahlen beim Munitionsvorrat bis hin zu nicht mehr reagierenden Buttons (die auch im Spiel nicht mehr angezeigt werden - z.B. "Y" um Pferd zu besteigen) und somit einen Neustart erzwingen. Die Welt an sich ist im Vergleich zu GTA (von Just Cause will ich gar nicht anfangen) klein. Zu klein. Die Nebenquests treten viel zu häufig auf und wiederholen sich zu häufig - sind also bereits kurz nach Spielbeginn alle durch und danach langweilig.
Außerdem hatte ich sehr häufig den Eindruck, als wäre das Spiel noch nicht wirklich fertig bzw. zu Ende gedacht. Pferde zureiten ist z.B. völlig überflüssig (außer als immer gleicher Nebenjob bzw. Achievement) - da hätte man so viel mehr draus machen können. Geld ist ständig im Überfluß vorhanden ohne daß man es ausgeben könnte.
Banditennester die ständig wiederbevölkert werden, tragen auch nicht gerade zu einer in sich stimmigen Welt bei.
RDR ist ein wirklich gutes Spiel - aber leider längst nicht so toll wie erhofft und auch sicher nicht so toll wie in vielen Tests beschrieben, dazu hat das Spiel zu viele Unstimmigkeiten, zu wenig Langzeitmotivation (tödlich in einem Open World-Game) und dazu hat Rockstar zu viele Möglichkeiten vergeben. Warum kriege ich ständig Geld als Belohnung, mit dem ich eh nichts anfangen kann? Warum nicht z.B. mehr Waffen? Waffen, die es nicht im Laden gibt. Diese müssten nicht mal bessere Werte haben - daß sie einzigartig sind oder z.B. besonders aussehen würde doch schon reichen (bei Vorbestellern ging's doch auch - und als kostenpflichtiger DLC werden uns solche Waffen mit Sicherheit auch noch begegnen).
Warum ist mein Pferd ein Zombie und steht nach kürzester Zeit von den Toten auf? Warum unterscheiden sich die Pferde so wenig (außer im Aussehen) - gerade bei den Pferden wurden unzählige Chancen vergeben, das Spiel spannender, interessanter und realistischer zu machen. Was hätte dagegen gesprochen, bei Pferden auf etwas mehr Realismus zu setzen? Und sei es nur als zuschaltbare Option? Oder gegen mehrere Schwierigkeitsgrade? Das Spiel ist dank 'Dead Eye' und virtuellen Speicherpunkten so dermassen einfach, daß es selbst für Gelegenheitsspieler fast beleidigend einfach sein dürfte.
Fazit - beide Spiele sind in meinen Augen den Kauf wert. RDR sicher um einiges mehr als Alan Wake. Für mich persönlich waren beide Spiele dennoch auch eine Enttäuschung - Alan Wake wegen der sehr schwachen Story und RDR vor allem wg. der zahllosen vergebenen Chancen und weil das Spiel dadurch einen unfertigen Eindruck erweckt.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 15:41 #

Stimme dir teilweise mit dem Schwierigkeitsgrad von RDR zu, das Lächerlichste ist, mein bisher schwerster Kampf war nicht etwa die Eroberung von Ford Mercer, auch nicht ein "Bounty target" und seine 9 Freunde umzulegen, nein, es war das Duel mit diesem Hollywood möchtegern Pistolero, den musste man in den rechten Arm schiessen, was ja doch einiges an Zielen abverlangt, bei einem normalen Duell hält man einfach drauf. Es ist schon ein wenig ironisch...

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 15:31 #

Also bei mir ist es dann auch erst mal Red Dead geworden, wobei ich jetzt, nach längerem Spielne, nicht finde, dass das Spiel unbedingt eine 9.5 verdient.
Es gibt doch eine Menge Bugs, z.B., wenn man ein "Bounty target" lebendig fangen will/muss (um Outfits freizuschalten) und es entkommt, so habe ich es nun schon diverse Male erlebt, das sich der Gejagte in bergigen Regionen mit seinem Gaul einen Abhang runter stürzt und man nur noch die Reste einsammeln kann. Gleiches gilt für K.I.-Verbündete, es nervt einfach, wenn man aus solchen Gründen X mal ein Spiel neu laden muss.
Diverse Grafikfehler, wie z.B im Boden versinkende/ mit einem Bein auf ihren Pferden stehende und zuckende NPCs sowie Kutschen, die auf und ab ruckeln, als würden sie fahren (sie sind allerdings geparkt), gab es in "Thieves Landing" zu bewundern.
Naja, all das macht das Spiel nicht kaputt, würde bei mir aber zu einer saftigen Abwertung führen, 8.0 oder so.

Tequila (unregistriert) 28. Mai 2010 - 15:36 #

Ohne das Spiel jetzt gespielt zu haben: dem Presseecho zufolge scheint bei Alan Wake unterm Strich ja doch lediglich ein gutes, aber kein herausragendes oder gar revolutionäres Spiel entstanden zu sein. Wenn man jetzt noch in Betracht zieht, dass die Zielgruppe für derartige Horror-Action-Adventures nunmal mittlerweile doch eher überschaubar ist, dann sollte man sich wohl mal fragen, warum man so lange gebraucht hat. Ist für Remedy ja nun auch nicht gerade ein Novum.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 15:50 #

Ich bezweifle einfach mal, das die Zielgruppe dünn geworden ist, siehe auch Dead Space, hat sich verkauft wie geschnitten Brot, es gab eine Wii Adaption und Teil 2 ist in Arbeit.
Ich und sicherlich auch viele andere würden ohne mit der Wimper zu zucken sofort jedes gute Survival Horror Spiel kaufen. Das Problem hat mit der Qualität der Spiele dieses nun stiefmütterlich behandelten Genres zu tun bzw. dem Wandel der ehemaligen Genre Könige. Resident Evil - inzwischen ein Action Shooter, Silent Hill - seit die Reihe in den USA entwickelt wird mE nach billig und bar jedes subtilen Horrors, oder einfach nur mies (Wii).

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 15:57 #

Jemand der Dead Space aufgrund seines Horrorszenarios mochte wird bei Alan Wake imo nur gähnen, war jedenfalls bei mir so. Das ist alles aber kein Survival-Horror. Vieles wird für mich durch das dauernde Gequatsche von Alan einfach auch zerstört. Habe allerdings auch rund zwei Stunden gespielt, vielleicht wirds später ja besser.

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 16:01 #

Dead Space ist Survival Horror at it's finest, man hat das alte Konzept perfekt auf die aktuelle Konsolengeneration übertragen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 16:08 #

Hm? Bezieht sich deine Aussage irgendwie auf die meine? Klingt so, als würd ich was anderes behaupten.^^

Anonymous (unregistriert) 28. Mai 2010 - 16:15 #

Du: Das ist alles aber kein Survival-Horror.
Ich: Dead Space ist Survival Horror at it's finest...

War wohl n Missverständnis dann :)

Gähn (unregistriert) 28. Mai 2010 - 18:54 #

Ich will Dir ja nicht alle Hoffnungen rauben - aber es wird auch später im Spiel nicht besser.

Resident Evil und Silent Hill sind auch in meinen Augen nur noch Schatten ihrer selbst. Meine persönlichen Hoffnungen ruhen auf Dead Rising II.

Tequila (unregistriert) 28. Mai 2010 - 19:06 #

Dead Space hat, auf drei Systemen, ordentliche Verkaufszahlen geliefert, war aber sicherlich kein überwältigender Erfolog - nicht zuletzt deshalb hat man sich bei Teil 2 wohl auch für entsprechende Gameplayänderungen entschieden, die wohl deutlich stärker in Richtung Action gehen sollen. Die Verkaufszahlen der Wii Version waren hingegen bodenlos schlecht.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 28. Mai 2010 - 19:46 #

...was bei einem Rail-Shooter aber kein Wunder ist. Die Dinger sind einfach gameplaytechnisch von vorgestern und so eine breite Fanbasis wie RE hat dieses Franchise auch nicht, dass es sich dann aufgrund dessen noch gut verkauft (RE: Umbrella Chronicles).

Tequila (unregistriert) 28. Mai 2010 - 20:16 #

Kann man natürlich so argumentieren, ebenso ist die Wii als Konsole für Drittanbieter natürlich schwieriges Terrain- - letztlich ging's mir aber nur darum, 'Dead Space' hier nicht als den Goldstandard stehenzulassen, zu dem es im vorangegangen Post aufgebaut wurde. Nur weil irgendein Entwickler heutzutage beschließt, ein Sequel oder eben Spin-Off zu produzieren, heißt es eben nicht, dass der Originaltitel ein durchschlagender Erfolg war.

Blutengel2002 05 Spieler - 33 - 28. Mai 2010 - 20:17 #

Die Verkaufszahlen werden dem sehr guten SPiel leider nicht gerecht, allerdings kann es auch am ungünstigen Release Datum liegen. 7 Tage in Europa und 0 Tage vor Red Dead Redemtion so einen Titel herauszubringen könnte nichts werden. Die GTA Macher Rockstar haben halt die größere Marke in petto und Remedy hat einfach zu lange gebraucht. Wäre Alan Wake letztes Jahr erschienen werde es wohl das Spiel des Jahres geworden, nun wird es leider ein Schattendasein führen. Einfach Schlecht platziert der Release, dennoch ein Spitzenspiel.....

Anonymous (unregistriert) 29. Mai 2010 - 20:50 #

ich hab mich für alan wake und gen RDR entschieden und muss sagen ,dass ich bis jetzt vollkommen zufrieden mit meiner entscheidung (klar RDR wird in absehbarer zeit auch noch gekauft ).
Klar ,es is jetzt nicht das beste spiel aller zeiten ,aber mit gefällt´s wirklich sehr gut .Grafisch find ich´s auch größtenteils sehr gelungen .
Ich hoffe wirklich sehr ,dass sich Alan Wake am ende doch noch so gut verkauft ,dass ein nachfolger kommt ,denn ,wie gesagt ,ich finde es wirklich sehr gut ,würde bei mir (bis jetzt ,nach etwa 4 1/2 stunden spielzeit) ne wertung von 8,5 bekommen !

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)