Öko Simulator: Spielerisch in eine grüne Zukunft

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

28. Mai 2010 - 1:25 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Öko Simulator - Projekt Grün ab 5,99 € bei Amazon.de kaufen.

US-Präsident Barack Obama und seine Landsleute kämpfen seit über einem Monat gegen eine der schlimmsten Ölkatastrophen seit langem, deren dramatische Auswirkungen auf Umwelt, Natur und Wirtschaft noch gar nicht im vollen Umfang absehbar sind. Mit dem heute angekündigten Öko Simulator - Projekt Grün soll der interessierte Spieler eine Möglichkeit erhalten, solche und ähnliche Desaster gar nicht erst entstehen zu lassen und die virtuelle Welt durch ökologisch vorbildliches Handeln in eine grüne Zukunft führen.

Nach eurer Wahl aus einem von sieben Kontinenten ist eure Aufgabe, auf dem Weg zum Spielziel in einer bestimmten Zeit wichtige ökologische Abschnitte zu erreichen. Als Möglichkeiten sollen euch dafür unter anderem Fördermittel für Solar-Anlagen, Gesetze wie eine Kohlenstoff-Steuer oder die Senkung von CO2-Emissionen (indem die Einwohner beispielsweise den öffentlichen Personennahverkehr nutzen) zur Verfügung stehen. Allerdings kann es auch passieren, dass ihr aus eurem Amt gewählt werdet, falls eure Entscheidungen nicht sinnvoll sind oder die Bevölkerung mit der wirtschaftlichen Situation alles andere als einverstanden ist.

Welche Art von Energie eurer Kontinent nutzt – Windenergie, Wasserkraft, Biomasse, Solarenergie, Kohle, Kernenergie, Öl, Gas –, wird euch überlassen bleiben. Wichtig soll jedoch sein, im Laufe des Spiels das ökologische Gleichgewicht im Auge zu behalten. Denn Umweltprobleme wie Ölteppiche oder Nuklear-Abfall sowie Naturkatastrophen wie Tsunamis oder Erdbeben sollen auch ein direktes Ergebnis eurer Aktivitäten sein.

Folgende Features nennt Entwickler Halycon Media in der Pressemitteilung:

  • Gezielter Bau von Industrien und Betrieben, um die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen
  • Bereitstellung von genügend Energie und Nahrungsmitteln
  • Erwirtschaften von Überschüssen für den Export, damit mehr Finanzkraft zur Verfügung steht
  • Treffen von Entscheidungen über die richtigen Ziele, damit ein wirtschaftliches und ökologisches Gleichgewicht erreicht werden kann
  • Förderung von Sparmaßnahmen und Besteuerung von Verschwendungen, damit CO2-Emissionen und Geld gespart werden kann
  • Wissenswertes über das Zusammenspiel von Politik, Umwelt, Energie, Landwirtschaft , Bergbau- und Forschungseinrichtungen sowie der Finanzwelt

Um die Wirtschaftssimulation spielen zu können, sollte euer System folgende Voraussetzungen aufweisen:

  • Windows XP / Vista
  • Pentium 4 / 2,0 GHz (oder vergleichbar)
  • 512 MB Hauptspeicher (1024 MB empfohlen)
  • 3D-Grafikkarte mit 128 MB
  • DirectX-kompatible Soundkarte
  • 500 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-Laufwerk, Tastatur und Maus
  • DirektX 9.0c kompatible Hardware

Erscheinen wird Öko Simulator - Projekt Grün am 10. Juni 2010 für einen voraussichtlichen Preis von 19,99 EUR (UVP). 8 erste Hersteller-Screenshots könnt ihr euch bereits in unserer GamersGlobal-Galerie anschauen.

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 26. Mai 2010 - 14:07 #

Solche "Spiele" find ich Ultrawichtig!!
Auch wenn Auswirkungen in der Realität vielleicht nicht immer direkt erkennbar sind, haben doch viele meistens Junge Menschen immer noch nicht den Durchblick Was Woran hängt.

Mal gespannt auf einen Test von euch

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 26. Mai 2010 - 14:10 #

Ich würde mir allerdings eine staatliche Förderung + Verbreitung als free-Download und Heft-CD-Beilage wünschen. DANN würde sowas auch ein paar Leute erreichen. Aber ehrlich - wer kauft sich das Spiel für 19.99 Euro?

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 26. Mai 2010 - 14:17 #

Finde auch, dass solche und ähnliche Projekte - gerade weil sie sich spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen - immer wichtig werden und viel mehr gefördert werden sollten.

Vorstellen könnte ich mir auch, mithilfe solcher Spiele Schulprojekte zu starten. Aber auch wenn die Verantwortlichen - die Lehrer in dem Fall - mitspielen (ha!) würden, scheitert es leider viel zu oft noch am Geld ...

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 27. Mai 2010 - 12:01 #

Stimmt, das landet dann höchstens in den Landesmedienanstalten und wird trotzdem kaum ausgeliehen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 26. Mai 2010 - 16:55 #

Würde ich sofort spielen, um selber mal zu versuchen wie das ist. Aber niemals zu diesem Preis, der in meinen Augen viel zu überteuert ist.
Soweit ich mich erinnere, gab es schon mal ein "Spiel", in dem es nur um Staats-Finanzen ging. Wie hiess das gleich nochmal?

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 26. Mai 2010 - 20:02 #

Meinst du zufällig Ökolopoly?

http://www.youtube.com/watch?v=y-4Vu49ycwA

Gibts als Brett- und Videospiel. :-)

Porter 05 Spieler - 2981 - 27. Mai 2010 - 9:49 #

http://www.goodolddays.net/0_0_0_0_1_0_0_0_0_0_0_0_0_0_de_0_416_show_1__0_0/

ja Ökolopoly!

irgendwie sind bei mir immer nur die Leute auf den Straßen maschiert, ich war unfähig meinen Staat zu führen :(
aber ich war da auch noch Jung :)

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 27. Mai 2010 - 12:00 #

Ui das Spiel hatte ich schon ganz vergessen, davor hab ich ne ganze Weile gesessen, mal sehen ob ich das noch irgendwo hab ^^

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 26. Mai 2010 - 19:00 #

Also ne ordentliche Wirtschaftssim mit Öko-Touch fände ich total klasse, wenn es sich wirklich auch spielerisch mehr dahinter verbirgt als reine Öko-Propaganda.
Bin sehr gespannt auf den Titel!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 26. Mai 2010 - 23:14 #

Als Schulprogramm ja, als Kostenpflichtige 20 Euro Software, für den Privat-Haushalt, nein

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 27. Mai 2010 - 0:02 #

Dann doch lieber das Reittier für World of Warcraft, gell? :-P

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 27. Mai 2010 - 0:08 #

Reittiere sind biologisch abbaubar! Weiß jeder, der schon mal ein Pferd gesehen oder gegessen hat ;) .

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 27. Mai 2010 - 0:22 #

Ich hätte dann doch gewisse Vorbehalte, ein floureszierendes Himmelross zu verspeisen. Obwohl: Das Filetstück medium angebraten, dazu glänzender Feenstaub als Senf-Ersatz...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 27. Mai 2010 - 7:21 #

Glaub kaum dass alles soo realistisch sein wird... eher so ein öko propaganda spiel das einen weißmacht dass es nur mit rienen ökostrom funktioniert, was aber noch nicht der fall ist da man soviele anlagen garnicht bauen kann..

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 27. Mai 2010 - 12:04 #

Naja das hängt ja eher davon ab wie weit in dem Gebiet entwickelt wird, mit mehr Geld kommt größerer Fortschritt. Inzwischen gibt es schon recht ergiebige Technologien wie zB Sonnenlicht zu Lasern bündeln und damit Energie erzeugen, ...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 27. Mai 2010 - 7:36 #

Klingt gar nicht mal so unninteressant. Wenn sie sich halbwegs Mühe geben und es nicht gerade 40 €uro kostet, würde ich durchaus mal reinschauen. Erstmal auf einen Test bei GG warten.

Beltidus 10 Kommunikator - 400 - 27. Mai 2010 - 11:28 #

Bin ich der einzige, der bei dem Spiel sofort an ein aufgebohrtes FUTURE denken musste? ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Wirtschaftssimulation
ab 0 freigegeben
nicht vorhanden
Halycon Media
Halycon Media
17.06.2010
4.5
PC
Amazon (€): 5,99 (PC)