Unigine Heaven Benchmark 2.1 erschienen

Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29502 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

25. Mai 2010 - 14:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der beliebte DirectX11-Benchmark Heaven des Entwicklerteams Unigine liegt seit kurzem in der Version 2.1 vor. Unterstützte Heaven bereits in der ersten Version DirectX11-Features wie Tesselation, ist aktuell ein Support für die mit DirectX konkurrierende Schnittstelle OpenGL in der Version 4.0 integriert worden. Auch wenn OpenGL für Spieler in letzter Zeit eher uninteressant geworden ist, bietet OpenGL 4.0 doch viele moderne Features wie Tesselation und ist im Grafikbereich eine ernstzunehmende Alternative zu Microsofts Konkurrenzprodukt DirectX. Allerdings wird bei Heaven 2.1 vorerst nur NVidias Fermi (also Grafikkarten wie die GTX470 und GTX480) mit OpenGL 4.0 funktionieren, laut Aussage der Entwickler wären ATIs OpenGL-4.0-Treiber noch fehlerhaft.

Doch nicht nur derart unsichtbare Funktionen wurden dem Benchmark hinzugefügt. Neu ist auch eine weitreichende Unterstützung der wichtigsten Schnittstellen für stereoskopisches 3D. Wer also eine NVidia 3D-Vision mitsamt passendem Monitor besitzt, darf sich über eine passende Optimierung freuen. Doch auch die iz3D-Schnittstelle für die Polfiltertechnik und eine Funktion für anaglyphe 3D-Darstellung mittels rot/cyan-Brille wurden implementiert. 

Der Benchmark ist auf der Seite der Entwickler kostenlos herunterzuladen, die Adresse findet sich in den Quellenangaben. Wer also im Besitz einer DX9-, DX10- oder DX11-tauglichen Grafikkarte ist (Tesselation erst ab DX11) sollte sich den auch ansonsten sehr hübsch gestalteten Benchmark einmal ansehen und die 230 MB herunterladen. Alle anderen können sich stattdessen das Video der Version 2.0 anschauen.

Video:

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2010 - 7:23 #

Hübscher Benchmark :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL