Diablo 3: Bill Roper zum Grafikstil

Bild von Wolsga
Wolsga 1515 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

19. März 2009 - 9:00 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 8,95 € bei Amazon.de kaufen.

Bill Roper, Entwickler von Hellgate London und ehemaliger Diablo-Macher, hat sich auf der Webseite videogamer.com über den bereits vielfach diskutierten Graphikstil von Diablo 3 geäußert.

Er bemängelt den offensichtlich einfliessenden Wow-Touch bunter, knalliger Effekte und Farben. Diablo 3 sei eher als Gothic-Fantasy gedacht und er vermisse den düsteren Look, das legendäre Diablo-Feeling sei durch die bunten Farben nicht entsprechend greifbar. Er wolle seinen ehemaligen Arbeitgeber in keinster Weise schmälern, aber er frage sich auch warum Blizzard diesen Weg geht.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 19. März 2009 - 13:38 #

Haha, hatte ne gleiche News bei GamersGlobal.COM geschrieben u hier auf Englisch reingestellt...

Vincent 15 Kenner - 3129 - 22. März 2009 - 19:33 #

Ich glaube, ich habe schon mal auf gamersglobal.com geschrieben, das Hellgate einen ganz fürchterlichen Grafikstil hatte, bääh. Also, Bill sollte erst mal vor der eigenen Haustür kehren.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 16. Mai 2009 - 2:45 #

Hellgate sah doch super aus, von der Grafik her. Das Leveldesign hat genervt, aber das ist etwas anderes.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 20. Mai 2010 - 12:38 #

Ich finde die Grafik von Diablo 3 doch sehr angemessen und nah am Vorgänger. Ich glaube aus Herrn Roper spricht der Neid, an diesem Mammutprojekt nicht mehr beteilligt zu sein! :-D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit