GG-Angetestet: Halo Reach (Multiplayer)

360
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367548 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

20. Mai 2010 - 0:49 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Halo Reach ab 36,98 € bei Amazon.de kaufen.

Halo 3 beendete die eigentliche Halo-Trilogie, Halo ODST war ein klares Spinoff, bei dem die Orbital Drop Shock Troopers in den Mittelpunkt rückten, also "normale" Menschen im Vergleich zu den übermenschlichen "Spartanern", zu denen auch der Master Chief der Trilogie gehört. Wie ist nun Halo Reach einzuordnen? Zumindest der Multiplayer-Modus, den wir für euch angetestet haben, lässt auf einen würdigen Abschluss der Serie hoffen -- "Abschluss" zumindest aus Sicht von Bungie, die sich als eigenständige Firma fortan anderen Projekten widmen wird.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)