Ubisoft: 2012 könnten 50% der Spiele 3D unterstützen

Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

19. Mai 2010 - 15:41

Nintendo bringt das 3DS, Sonys Playstation 3 hat vor kurzem ein Update verpasst bekommen, um 3D-Fernseher zu unterstützen. Und Microsoft tut sich zwecks gemeinsamer 3D-Bastelarbeiten mit LG zusammen. Der Trend der Hersteller geht klar zur räumlichen Projektion der dritten Dimension. Doch wollen die Kunden das überhaupt? Ubisoft meint ganz klar: Ja, und mehr noch, 3D sei bald ein entscheidender Faktor bei Videospielen. In zwei Jahren bereits könnten rund die Hälfte aller Spiele 3D-Fähigkeiten mitbringen. Auf einer Investorenkonferenz stellte CEO Yves Guillemot einige Thesen zu dieser Thematik auf:

Wir werden es erleben, dass immer mehr Produkte für 360 und PS3, aber auch auf portablen Geräten, in 3D kommen werden. Wir können uns auf ein erhebliches Wachstum im 3D-Markt verlassen, weil es einfach ein fesselnderes Erlebnis ist und der Industrie die Möglichkeit verschafft, noch mehr Emotionen im Spieler zu wecken. Ich denke im nächsten Jahr werden wir einen Zuwachs von 15-20% bei 3D-Spielen auf Next-Gen-Konsolen erleben, und im folgenden Jahr könnten es schon 50% der Spiele sein.

Ist die Zeit noch nicht reif für 3D, man denke nur an die geringe Anzahl entsprechend ausgerüsteter TV-Geräte und störende Hilfsmittel wie 3D-Brillen, oder ist die Euphorie berechtigt und wir erleben gerade die große Umwälzung in der Art und Weise, wie wir Videospiele konsumieren? Was meint Ihr dazu?

Takarth 11 Forenversteher - 602 - 19. Mai 2010 - 13:35 #

Das grösste Problem bei 3D ist doch, dass vor allem längerer Konsum, Kopfschmerzen und ähnliches verursacht. (Klar je nach Mensch unterschiedlich, aber insgesamt ist es anstrengender 3D zu konsumieren.)

bersi (unregistriert) 19. Mai 2010 - 13:53 #

Vor 10 Jahren, als ich noch meine Elsa Revelator-brille hatte, hätte ich dir noch zugestimmt. Aber selbst nach 3 Stunden Avatar in 3D konnte zumindest ich mich nicht über Kopfschmerzen beschweren. Im Gegenteil. Ich empfand den 3D Effekt angenehmer als normales 2D Kino. Die Technik hat sich doch schon sehr verbessert was das angeht.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 19. Mai 2010 - 14:32 #

Du hast Recht, die Technik ist sehr viel weiter als vor zehn Jahren. Allerdings reicht es in meinen Augen für den Heimgebrauch immer noch nicht, die Einstiegshürden sind einfach zu hoch. Ich bin jedenfalls nicht bereit, mir für einen leichten 3D-Effekt einen neuen Fernseher anzuschaffen.

Ich stelle mir außerdem die Frage, ob die diversen Hersteller sich auf ein 3D-Format einigen können oder nicht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13804 - 19. Mai 2010 - 16:54 #

Meine Augen wurden durch die 3h bei Avatar doch ziemlich beansprucht. So rot waren sie selten nach einem Kinobesuch (nein, ich habe nicht geweint :D). Bei Clash of the titans in 3D kam hinzu das ich durch manche Szenen verwirrt war wo jetzt oben und unten ist... vielleicht nur Kinderkrankheiten, aber mein Kopf scheint da noch nicht 100% mitzuspielen :-(

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 19. Mai 2010 - 17:09 #

Das 3D in Avatar war aber polarisiertes Licht, daheim hast du Shutterbrillen. Vollkommen anderes Prinzip, hat darum auch vollkommen andere Auswirkungen.

Setz dich mal in nen Elektronikmarkt ne Stunde vor n Demonstrationsgerät mit ner Shutterbrille hin, dann weißt du ob du davon Kopfschmerzen kriegst.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 19. Mai 2010 - 18:03 #

Ich habe 3D Vision von Nvidia mit Shutterbrille über eine längere Zeit mit Rennsimulatuionen und 3D Shootern (Unreal 1) ausprobiert. Und NEIN, ich bekomme keine Kopfschmerzen. Man sollte nur die (erweiterten, nicht basischen) 3D Einstellungen entsprechend einstellen, sich mit der Materie ein wenig befassen, dann verschwinden alle Probleme automatisch. Ich denke da an seltsame Ebenen bei Texteinblendungen, scheinbar zu kleine Spielfiguren etc.

3D wird im großen Stil kommen und ich freu mich wie ein Kind. Jeder, der mal ein 60 Minuten Rennen in iRacing mit 24" Monitor, Logitech G25 Lenkrad und den richtigen (!) 3D Settings gespielt hat wird mich verstehen. Jeder, der Unreal 1 in 3D durchgespielt hat, will nie wieder in 2D spielen. Glaubt mir.
Es ist irre, wenn einem Feuerbälle direkt ins Gesicht fliegen. Wenn du von furchteinflößenden 3D Monstern in Doom 3 gejagt wirst. Wenn bei einem Unfall in iRacing die Fahrzeugteile in 3D aus dem Monitor heraus fliegen, du dich gerade noch so durchmanövrierst und 2 Positionen weiter vorne bist. Es wirkt fast real und schraubt Spaß und Realismus deutlich weiter nach oben. Meiner Meinung nach ist der Effekt vergleichbar mit den ersten 3D Spielen auf der flachen Scheibe vom Schlag eines Doom 1 von 1993. Es ist ein Quantensprung wenn man sich darauf einlässt und die richtige Hardware besitzt.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 19. Mai 2010 - 23:06 #

Hmm mit Unreal 1 hast du mich aber an der Leine...

*googelt nach 120Hz Monitoren"

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 20. Mai 2010 - 3:01 #

Wenn du eine Nvida-Grafikkarte hast kannst du den Effekt vorher mit einer rot/cyan Brille und dem 3D Vision Treiber ausprobieren. Die gibts für 2 Euro bei Ebay und haben nur das Problem von leichten "Schatten" und Farbverfälschungen, der 3D Effekt ist aber voll da.

Beispiel Dead Space auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=_hZkythNwU4

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 20. Mai 2010 - 8:24 #

Und wenn die Grafikkarte von ATI ist, hilft der Treiber von iz3D -> http://www.iz3d.com/driver ... Auch damit lassen sich die meisten aktuellen Spiele anaglyph, also mit rot/cyan-Brillen, spielen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12453 - 19. Mai 2010 - 14:02 #

Also meine Erfahrung sind eher das gegenteil, dass es meien augen und kopf nur am anfang (erste10-20 minuten) etwas schmerzen aber danach wenn es sich dran gewöhnt hat kein Problem mehr darstellt

Drachenherz 05 Spieler - 42 - 19. Mai 2010 - 13:38 #

Und nicht mal annährend soviele Personen werden dann ein 3-D Fernseher haben...

marshel87 16 Übertalent - 5637 - 19. Mai 2010 - 13:53 #

Find ich es gut?: naja..
Find ich es hin und wieder interessant?: ja
Will ich es haben?: Nein
Fazit: nette sache, aber ich will nicht alles in 3D sehen

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 19. Mai 2010 - 13:55 #

RTL-Nachmittagsprogramm? ;)

Normalerweise sollte sich so ein 3D-Effekt deaktivieren lassen.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 19. Mai 2010 - 16:50 #

RTL-Nachmittagsprogramm? ;)
Normalerweise sollte sich so ein Hirn deaktivieren lassen.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 19. Mai 2010 - 17:56 #

RTL-Nachmittagsprogramm?
Normalerweise sollten Fernseher einen nativen Selbstzerstörungsmechanismus besitzen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 19. Mai 2010 - 14:04 #

Also ich sehe zwei Möglichkeiten: Entweder ich werde wirklich langsam zu alt für das Zeug (irgendwann kommt man ja sicher mal an einen Punkt des Generationenwechsels, wo man "nicht mehr mit der Entwicklung mitkommt"), oder das Ganze ist ein krampfhafter Hype-Versuch der gesamten Industrie, der früher oder später in sich zusammenbrechen wird.

Ganz ehrlich: Avatar habe ich in 3D gesehen und ich war mehr oder minder enttäuscht. Empfand es doch als ziemlich anstrengend (wenn auch ohne Kopfschmerz-Folgen) und der 3D-Effekt war jetzt nicht so berauschend. Va. Dinge sehr nah an der Kamera oder an den Rändern vom Bild sahen weniger dreidimensional als vielmehr unscharf aus. Ich finde die Technik bisher alles andere als ausgereift und möchte sowas - zumindest in der jetzigen Form - nie und nimmer bei mir zuhause haben, ganz davon abgesehen, dass ich mich nicht ständig mit einer irgendwie gearteten 3D-Brille vor den TV setzen möchte.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 19. Mai 2010 - 14:14 #

Das mit der Unschärfe ist auch so beabsichtigt. Wenn man Vorder- und Hintergrund, Rand und Mitte im Film gleich scharf sehen würde, wäre das ein Gegensatz zur wirklichen Welt. Dass der 3D-Effekt bei Avatar nicht so stark war, habe ich eher als positiv empfunden. Endlich mal ein 3D-Film, bei dem man nicht ständig Angst hat, dass einem irgendwas um die Ohren fliegt...

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 19. Mai 2010 - 14:44 #

Klar, dass eine gewisse Unschärfe beabsichtigt ist, nur nervt es mich, wenn sie daraus resultiert, dass es durch die 3D-Technologie am Rand und "vorne" quasi "flimmert". Prinzipiell fand ich den 3D-Effekt auch in Ordnung, mehr sollte nicht sein, aber für mein Empfinden funktioniert er halt nur im Fokus der Kamera gut. Vermutlich wäre eine Art progressiver 3D-Effekt, der zum Rand bzw. zur "Nähe" der Kamera hin abnimmt, eine Lösung. Wie gesagt, bisher find ich es noch nicht sonderlich pralle.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74563 - 19. Mai 2010 - 14:29 #

Pffff, 3D, das ist doch Kinderpoo :). Die sollen sich mal an Holodecks ranmachen. DAS wäre spielerisch erst richtig interessant :D.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 19. Mai 2010 - 14:35 #

Das größte Problem beim 3D-Trend ist doch aktuell einfach die Tatsache, dass nicht jeder den Effekt gleich stark oder gut wahrnimmt. Da reicht eine Sehschwäche auf einem Auge und schon wirkt der Effekt kaum noch, wer einseitig erblindet ist, profitiert eh nicht, wird aber vom (Heim-)Kinoabend mit seinen Freunden quasi ausgeschlossen. Solange eine neue Technologie nicht alle potentiellen Kunden erreichen kann, hat sie es eh schwer, vor allem bei den aktuellen Hürden in Form von Preis und Verfügbarkeit.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 19. Mai 2010 - 14:50 #

Wieso wird der einseitig Blinde vom Kinoabend ausgeschlossen? Die Shutterbrille sollte doch bei ihm genauso funktionieren. Er hat dann halt kein 3D, aber das hat er ja sonst auch nicht...

AnanasJonas95 05 Spieler - 40 - 19. Mai 2010 - 15:44 #

Blöd wenn mal ein Auge kaputt geht...

Blaine 12 Trollwächter - 1121 - 19. Mai 2010 - 16:13 #

jop ... meine mutter sieht auf einem auge nichts ... ergo avatar in -3d gugn ... war ziemlich enttäuscht danach :X

Mazzle (unregistriert) 19. Mai 2010 - 17:07 #

Ich sehe 3D als ein nettes Feature, welches aber in meinen Augen noch nicht das Zeug hat sich stark durchzusetzen. Ich meine HD hat es ja noch nicht mal vollkommen geschafft, nicht mal 16:9 ist bei allen TV-Sendern Standard, wa sich ziemlich schwach finde.
3D, wirklich gutes und funktionierendes 3D ist erst mal ein Alleinstellungsmerkmal was vor allem das Kino braucht. Ich habe zudem auch nicht die Liquiden Mittel und Lust mir dafür noch einen neuen Fernseher zu kaufen nur um die Wirtschaft anzukurbeln, so wie die Entwickler es wollen.
Etwas anders sehe ich es beim 3DS, der ja ohne nervige 3D-Brille auskommen wird und man auch 3D ausschalten kann.
Daher glaube ich nicht dass 2012 schon 50% alles Games in 3D sind, nicht auf dem Heimkonsolenmarkt, bei den Handhelds wird er schon größer sein, aber da will ich nicht spekulieren.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8106 - 19. Mai 2010 - 17:25 #

Wie die sich immer versuchen gegenseitig Hochzuhypen in der Hoffnung eine sich selbst erfüllende Prophezeihung zu erzielen. Die Masse, die sich gerade erst durch HD-Ready, FULL-HD und Co. geprügelt hat wird jetzt nicht das teure Zeugs aussem Fenster werfen und sich für 2000$/€ nen Gerät hinstellen, für das quasi nix existiert.

Wie etwas aussieht, dass auf Teufel komm raus auf 3D aufgepeppt wird, sieht man an Clash of the Titans. Das ist in 2D gedreht und konzipiert und in einer 2 Wöchigen Nacht und Nebelaktion zu nem 3D'er umgebaut worden... Let us ride the Cashwave! Solch ein "3D" braucht kein Mensch. Es muss auch Sinn machen.

Ich, 3D Fernseher? Ich warte lieber auch aufs Holodeck.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6787 - 19. Mai 2010 - 17:36 #

Um 3d wird zuviel Zirkus gemacht. Sicher, Avatar war göttlich, aber im Spielebereich sehe ich den Zirkus genauso kritisch wie vor 12 Jahren diese Cyberbrille.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8106 - 19. Mai 2010 - 17:44 #

Ich hab mir vor ner Woche die BluRay Version von Avatar in 2D angetan. Es ist und bleibt ein klasse Film. 3D war nur der Zuckerguss, ich kann dem Hype auch nix abgewinnen.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 19. Mai 2010 - 17:58 #

Spiel mal selber, dann sehen wir weiter.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8106 - 19. Mai 2010 - 18:35 #

Ich würd auch gerne mal in die Battle Mechs in Chicago steigen und mit dennen Zocken, aber ich kanns mir leider net leisten. 3D Zocken? Klar, bestimmt, als alter Zocker, immer. Die Preise sind aber für mich - und ich nehme mal an für andere auch, einfach zu Hoch. Gerade erst die 5.1er erneuert, nen HD Glotze aufgestellt und ne PS3 im Schrank deponiert.

Aber gut, schauen wir in 2 Jahren nach ob dann das 3D-Weltwunder in jedem Wohnzimmer vorherscht. Ich schätze mal eher das bis dahin der "Siegeszug" der BluRay noch nicht mal abgeschlossen ist und erst langsam die ersten HD-Readys durch Full-HD's ersetzt werden.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 20. Mai 2010 - 3:01 #

Ich sags nochmal: Wenn du eine Nvida-Grafikkarte hast kannst du den Effekt vorher mit einer rot/cyan Brille und dem 3D Vision Treiber ausprobieren. Die gibts für 2 Euro bei Ebay und haben nur das Problem von leichten "Schatten" und Farbverfälschungen, der 3D Effekt ist aber voll da und kann mit fast jedem Monitor wahrgenommen werden (je unverfälschter die Farben des Monitors, desto besser).

Beispiel Dead Space auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=_hZkythNwU4

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 19. Mai 2010 - 17:58 #

Ich habe noch kein Spiel in 3D gespielt. Frage an diejenigen, die das Glück (?) schon hatten: Ist es wirklich so geil, dass man es unbedingt braucht?

Ich kann es mir gerade aus Mangel an Erfahrung einfach nicht vorstellen. :-)

kj

winthefight 06 Bewerter - 66 - 19. Mai 2010 - 18:20 #

"Ich habe noch kein Spiel in 3D gespielt."

Wenn du so einen Satz auf einer Lan bringst hohlt man dich Kiel!

Wenn man nicht schon ein bisschen Ahnung von der Sache hätte könnte man glatt glauben das hier die Versammlung der 2D Community ist.

Hier ist die Rede vom Tiefeneffekt, 3D sind die Spiele schon.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 19. Mai 2010 - 18:34 #

Vielleicht sollten wir uns auf "S3D" einigen. Stereoskopisches 3D trifft es ganz gut.. Allerdings sollte im Kontext dieser Diskussion hier wohl jedem klar sein, was er gemeint hat oder?

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 19. Mai 2010 - 18:47 #

Die Leute mit denen ich eine Lan mache würden mich in dem Punkt schon verstehen ;-)

Aber danke für den Hinweis :-D

kj

Industrial 06 Bewerter - 94 - 19. Mai 2010 - 19:04 #

Habs auf der letzten Gamescom mal antesten können (Aktuelle nVidia Brillen mit 24“ TFT). Den Effekt kannte ich von den alten 3D Brillen von Elsa schon. Einzig neu ist das die TFT´s mittlerweile schnell genug dafür sind. Mir als Brillenträger macht es eher Probleme das ich ne 3D Brille mit Schliff bräuchte. Mit zwei Brillen fühlt man sich schon nach zehn Minuten extrem unwohl. Bin mal gespannt ob das die Industrie auch erkennt.

Der Effekt fühlt sich in Spielen meines Erachtens natürlicher an als im Kino. Die Spiele verzichten auf diese albernen “Hand ragt ins Gesicht“ Gags. Sachen wirken weitläufiger, allerdings wirkt das sichtbare Bild an sich kleiner.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2401 - 19. Mai 2010 - 18:50 #

Avatar hat mir in 2D auf BD besser gefallen als 3D im Kino....

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 19. Mai 2010 - 19:05 #

Mal schauen ob das alles nicht irgendwie noch floppt. Es wird derweil so ein hype darum gemacht obwohls mich total kalt lässt. Ausserdem kann ich mir gut vorstellen das 3D beim spielen stören kann, wenn mir z.B. irgendwelche dinge immer entgegenfliegen. Aber ich denke mal, solang man es jedenfalls gut nutzt, wäre 3D für Horrorspiele durchaus ne Revolution und es könnten echte Schocker wieder auf den Makrt kommen

3d (unregistriert) 19. Mai 2010 - 19:18 #

3D ist ganz nett.

ich war in kinos mit polfilterbrillen und in kinos mit shutterbrillen.
sah beides ganz ok aus.
ich war aber auch schon im lokalen mediamarkt und hab da nen neuen samsung mit shutterbrille und monster vs alien 3d gesehen.
und das sah wesentlich besser aus als im kino.
viel schärfer vom gefühl her.

das größte problem ist aber das gleiche wie bei bluray/hddvd

die hersteller haben sich noch auf kein einheitliches format geeinigt.
die einen haben polfilterbrillen, die anderen shutterbrillen.
und sehr wahrscheinlich denken die unternehmen nur wieder an sich und nicht an den kunden, und es gibt wieder das gleiche hickhack wie bei bluray/hddvd.

von daher, schau ich in 3-4 jahren nochmal.
dann gibts günstige 3d fernseher in 65" mit ausgereifter 3d technik.
falls 3d solange überlebt. ;)

Arno Nühm 15 Kenner - - 2788 - 19. Mai 2010 - 21:03 #

Hihi, ich sehe das genau so.
Die 3D-Technik fürs TV/Heimkino ist einfach noch zu jung (und zu teuer!) und zudem noch viel zu wenig verbreitet um dass man daraus vernünftige Schlüsse für die nähere Zukunft ziehen sollte.
Ich warte daher auch noch ein paar Jahre ab und schaue ob die Industrie bis dahin einen geeigneten, verbindlichen Standard geschaffen hat (und vor allem die Preise deutlich(!!) gepurzelt sind, bevor ich zum Thema 3D einen weiteren Gedanken verschwende.

3cpo (unregistriert) 19. Mai 2010 - 19:20 #

ubisoft denkt auch das spieler auf onlinezwang stehen...

von daher geb ich da nicht viel drauf was die von 3D denken.

Vaedian (unregistriert) 19. Mai 2010 - 19:33 #

2012: 100% aller Ubisoft-Spiele sind konsolenexlusiv und schon kräht kein mündiger Hahn mehr danach

;)

RaPe 09 Triple-Talent - 278 - 20. Mai 2010 - 4:12 #

Die entsprechenden Firmen hätten es natürlich gerne, dass der Kunde sein vor kurzem erstandenen HD-Fernseher schon auf den Müll schmeißt, um sich dann ein Gerät mit 3D-Fähigkeiten zuzulegen.

Darkling (unregistriert) 20. Mai 2010 - 11:11 #

Ubisoft is not worth any news as long as their Pro-Pirate-System is active

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit