World of Warcraft: Auktionen jetzt auch im Webbrowser managen

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10352 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

19. Mai 2010 - 7:58
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 5,00 € bei Amazon.de kaufen.

Angekündigt war das Feature schon lange, nun geht es in die -- für Blizzard typische -- Betaphase: Das mobile Auktionshaus. Auch ohne sich in World of Warcraft einzuloggen kann man künftig seine virtuellen Geschäfte tätigen, via Webbrowser oder mit seinem Mobiltelefon.

Ermöglicht wird das durch den neuen World-of-Warcraft-Service "Connect" - der nach seiner Betaphase mit monatlich 2,99 Dollar zu Buche schlägt - in den Vereinigten Staaten wohlgemerkt. Für Europa wird sicherlich großzügig 1:1 umgerechnet, so dass mit monatlichen Kosten von rund drei Euro zu rechnen ist.

Einige häufig gestellte Fragen zu dem Thema erklärt Blizzard auf der Arsenal-Internetseite. Das Durchstöbern des Auktionshauses wird für alle Nutzer (mit aktivem World-of-Warcraft-Account) kostenlos möglich sein, Gebote abgeben und Auktionen erstellen bleibt den zahlenden Kunden vorbehalten. Dazu gibt es für die Nutzer des Services noch ein paar Komfortfunktionen, wie etwas das abholen von Gold aus dem Postfach oder abgelaufene Auktionen erneut zu starten. Um Missbrauch zu verhindern, können maximal 25 Auktionen am Tag getätigt werden.

Der Betatest läuft zunächst auf ausgewählten Servern, deren Zahl nach und nach erweitert werden soll.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8354 - 19. Mai 2010 - 10:06 #

Naja werd ich nicht nutzen müssen da ich eh kaum verkaufe oder kaufe also noch nicht und wenn kann ich das auch im Spiel machen. Ist sicher intressant für Leute dietausend Sachen verkaufen und immer den Überblick wollen. Und 3 Euro für etwas was ich im Spiel kostenlos machen kann (abgesehen von den 13 Euro im Monat) müssen ja nicht sein.

Aber keine schlechte Idee wer es nicht braucht nutzt es nicht.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 19. Mai 2010 - 10:29 #

sogar aus sowas schlägt blizzard geld ...
ohman

marshel87 16 Übertalent - 5699 - 19. Mai 2010 - 10:55 #

und die Leute werden dafür zahlen.. das ist ja das "schlimme" daran, dass es funktioniert!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12815 - 19. Mai 2010 - 10:55 #

ist ein service von Blizzard somit dürfen sie dafür auch Geld verlangen

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6538 - 19. Mai 2010 - 11:32 #

Die Funktion an sich ist ja ziemlich cool. Bei Herr der Ringe Online würde ich auch ab und an gern mal in der Mittagspause ein paar "überboten"-Auktionen nachbieten. Aber Geld dafür würde ich nicht bezahlen, jedenfalls nicht in einer solchen Größenordnung. Das steht in keinem sinnvollen Verhältnis zum Gegenwert des gesamten Spiels für die restlichen 10-13 Euro im Monat.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 19. Mai 2010 - 11:58 #

Hab zwar nie WoW gespielt, habe ich auch nie vor, aber ich muss sagen so ein Service ist doch wirklich eine gute Idee. Es gibt sicher genug Leute die sich fast hauptsächlich mit Auktionen beschäftigen. 3 Euro finde ich zwar etwas viel, aber es ist eben ein zusätzlicher Service also wieso nicht. Ist ja eh nur für Freaks ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26073 - 19. Mai 2010 - 13:12 #

Definitiv, für solche, die sehr viel Handeln und damit Spaß haben, wäre das sicherlich eine gute Sache. Alle anderen müssen die 3 Euro ja nicht zahlen.
Ich frage mich nur:
Was sollen denn diese "Freaks", wie Du sie nennst, mit 25 Auktionen pro Tag? Die haben solche Spieler doch in 10 Minuten aufgebraucht.
Dafür finde ich die 3 Euro dann tatsächlich zu viel.

Rondrer (unregistriert) 19. Mai 2010 - 21:41 #

Die 25 Auktionen Begrenzung gibts nur in der kostenlosen Betaphase. Sobald man dafür bezahlen muss wird das Limit hochgesetzt (nach aktuellen Planungen 200, was für "Powerauktionierer" aber auch noch deutlich zu wenig sein dürfte ;) )

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6538 - 20. Mai 2010 - 9:16 #

Stimmt. Bei Herr der Ringe Online sind 30 Auktionen pro Charakter auf jeden Fall zu wenig, selbst wenn man absolut kein "Power-Auktionator" ist. Wenn man am Wochenende ein paar Stunden spielt und einfach das Zeug verkaufen will, das man beim Questen findet und nicht selbst braucht, sind die 30 slots schon ruck-zuck voll (denn die Auktionen dauern ja bis zu 48 Stunden lang, gerade am Wochenende).

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 20. Mai 2010 - 1:00 #

OMG und das Gemelke geht weiter. Ist das ekelhaft. Nochmal 3 Euro mehr pro Monat für die armen Süchtigen, als ob die normalen Abogebühren pro Monat nicht schon hoch genug wären und es nicht rechtfertigen würden diesen "Service" ohne Zusatzkosten den Abonnenten anzubieten. Aber nein, es ist ja Activision Blizzard der neue König des Kundenmelkens, wo irgendwo Geld zu melken ist, sind sie da. Meine Spielkäufe werden auch vom Verhalten des Publishers gelenkt, bei dem Eindruck den AB in der letzten Zeit hinterlässt, sehen die auf lange Sicht keinen Cent von mir, so wie es lange Zeit bei EA der Fall war (und tlw. auch noch ist, allerdings je nach Spiel und ihren "Maßnahmen") und auch bei Ubisoft der Fall ist.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 20. Mai 2010 - 23:05 #

Blizzard schöpft weiterhin seine Möglichkeiten aus. Und das ist auch normal! Ich kann nicht verstehen, was alle Welt daran findet, dass Firmen Geld verdienen wollen. Sie nehmen einem ja nichts weg o.ä. ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)