Bioshock 2: Ärger über Rapture Metro Pack

PC 360 PS3
Bild von John of Gaunt
John of Gaunt 59194 EXP - Community-Moderator,R9,S3,C7,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

18. Mai 2010 - 21:55

DLC sind seit geraumer Zeit sehr angesagt in der Spielebranche, das bislang beeindruckendste Beispiel für kostenpflichtige Zusatzinhalte ist Call of Duty - Modern Warfare 2, dessen Map-Pack  innerhalb kürzester Zeit sowohl auf Xbox Live als auch im PSN neue Verkaufsrekorde aufstellte. Auch für Bioshock 2 bietet Publisher Take 2 seit knapp einer Woche ein Kartenpaket an (wir berichteten). Dieses bereitet den Käufern, die immerhin knapp 10 Euro bezahlen mussten, bislang aber anscheinend eher Ärger als Freude.

Inzwischen häufen sich die Beschwerden, dass keine der Karten gespielt werden könne. Dies liegt schlicht daran, dass die neuen Karten in die Kartenrotation des Mehrspielermodus eingefügt werden. Sollte sich nun auf einem Server auch nur ein Spieler befinden, der den DLC nicht erworben hat, wird die ganze Gruppe keine der neuen Karten zu Gesicht bekommen. Und selbst wenn alle Spieler Käufer des Rapture Map Packs sind, kann es dauern, bis eine der neuen Maps auftaucht -- im Pool sind ja auch die zehn "alten" Karten. Zu diesem Umstand meldete sich Elizabeth Tobey, Community Managerin beim Entwickler 2K Marin, im offiziellen Forum zu Wort:

Wir wollten nicht voraussetzen, dass jeder die Maps haben würde und wollten die Spielergemeinschaft auch nicht zerreißen. Deswegen sind die DLC-Karten in der öffentlichen Kartenrotation, wenn sie jeder besitzt, andernfalls werden die normalen Karten verwendet.

Für alle, die die neuen Karten dennoch spielen wollen, empfiehlt sie, diese auf einem privaten Server zu spielen. Problematisch daran ist jedoch, dass so keine der neuen Trophäen und Achievements, die mit dem DLC geliefert wurden, verdient werden können.

Mit dem DLC wurde auch das Rebirth-Feature eingeführt, das dem Prestige-Modus aus den Modern-Warfare-Spielen ähnlich ist. Mit diesem wird euer aktueller Level im Multiplayermodus auf 1 zurück gesetzt, ebenso verliert ihr alle freigespielten Waffen; im Gegenzug erhaltet ihr dafür eine Maske neben eurem Namen, die euren hohen Status symbolisiert. Doch fortan können Benutzer des Features mit ihrem dadurch zunächst einmal wieder niedrigen Rang nicht mehr gegen höherrangige antreten. Viel schlimmer wiegt die Tatsache, dass die Nutzung bei manchen Spielern zur Rücksetzung ihrer Statistiken führt und von diesen nur die Gesamtspielzeit übrig bleibt. Tobey bittet zur Lösung dieses Problems darum, ihr bei Auftreten des Problems eine Nachricht zukommen zu lassen, damit dieser Fehler in einem zukünftigen Update behoben werden kann.

Sollten euch diese Probleme nicht abschrecken, könnt ihr den DLC für 800 MS-Points via Xbox Live sowie  9,99 Euro im PSN-Store erwerben. Ein Release für den PC steht bislang noch aus.

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1567 - 18. Mai 2010 - 19:51 #

Früher nannte man das "Bug" und beseitigte es mit dem nächsten Patch. Heute heißt es "DLC" und wird für viel Geld verhökert. :/

Porter 05 Spieler - 2981 - 18. Mai 2010 - 16:16 #

So ists richtig, alle DLC Käufer sollten für ihr so locker sitzendes Geld vom Spiel bestraft werden, BAM!
:)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74477 - 18. Mai 2010 - 17:04 #

Au weia... :)

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 18. Mai 2010 - 17:38 #

Irgendwie wirkt das nicht sehr durchdacht vom Entwickler, eher wie ein ziemlich großer Schuss in den Ofen.

Lexx 15 Kenner - 3484 - 19. Mai 2010 - 11:10 #

Nö. Es haben lediglich zu wenig Leute das Kartenpacket gekauft.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 18. Mai 2010 - 20:56 #

Kauf was, aber erwarte nicht das du´s auch benutzen kannst. Diese verkaufs- Strategie gefällt mir :P

Nazjatara 10 Kommunikator - 496 - 18. Mai 2010 - 21:58 #

Sony hats ja mit der Streichung von Linux vorgemacht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 18. Mai 2010 - 22:08 #

Nein, in Gegensatz zu Bioshock, hat Sony es nicht von Anfang an geplant ;)

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1572 - 18. Mai 2010 - 22:01 #

It's not a bug, it's a feature..

Takarth 11 Forenversteher - 602 - 18. Mai 2010 - 22:02 #

Das ist halt das Problem ohne Dedicated Server und mit Map-Pack, entweder versucht man den Kunden dazu zu Zwingen die neunen Maps zu kaufen(MW2) oder man lässt die Käufer halt ins Leere laufen. Insgesammt muss einfach gesagt werden das Map-Pack kostenlos sein sollten, wenn die Entwickler keine Zeit für neue Maps haben sollens halt Modder richten. OK sind von miraus neue (wenn auch meist nicht innovative oder gar aufwendige) Spielmodi oder Waffen.

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2010 - 4:52 #

Bei MW 2 zwingt einen niemand dazu, das zu kaufen.
Die alten Maps können genau so gespielt werden wie vorher. Für diejenigen, die das Mappack nicht haben wollen, ändert sich gar nichts.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 19. Mai 2010 - 6:57 #

das ist richtig, ich spiele mw2 auf dem pc und besitze das mappack nicht. hab aber keine probleme dass ich aus einer gruppe raus fliege, weil ich beim map change die karte nicht habe. für die stimulus karten ist ein neuer punkt bei spielmodus hinzu gekommen, wo dann nur noch die 5 neuen karten gespielt werden.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 19. Mai 2010 - 14:37 #

Das ändert nichts daran, dass das System totaler Bullshit ist.

Und nur weil ich das Mappack nicht kaufe, heißt das nicht, dass sich nichts ändert für mich. Kurzfristig ändert sich nichts, mittel- und langfristig jedoch schon. Wenn Spieler jeden Sch*** mit machen, wird auch jeder Sch*** gemacht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23754 - 18. Mai 2010 - 22:53 #

Zumindest für Neukäufer sollten solche Kartenpakete kostenlos sein, sonst wird es immer wieder zu Problemen wie dem obigen kommen.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 635 - 18. Mai 2010 - 23:46 #

Fangen wir Spieler untereinander jetzt auch schon mit "Neukäufer" vs. "Gebrauchtspieler" an? Toller Trend.

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2010 - 7:51 #

Warum nicht? Gebrauchtspieler schaden der Industrie mehr als Raubkopierer, weil bei ihnen bewiesen ist, dass sie für ihre Spiele bezahlen. Nur geht das Geld bei ihnen an windige Gebrauchtverkäufer und die Unternehmen sehen keinen Cent. Ein Unding.

Gähn (unregistriert) 19. Mai 2010 - 13:11 #

Hast Du sie noch alle?
Selten so einen Bockmist gelesen.
Willst Du jetzt auch alle Gebrauchtwagenkäufer als "Wirtschaftsschädlinge" hinstellen (oder nimm Bücher als Beispiel - das passt vlt. noch besser)? Nur so als Beispiel.
Wenn ich ein Produkt erwerbe, ist es in jeder gottverdammten Branche (mit Ausnahme der PC-Spiele-Industrie) normal, daß ich meinen Besitz weiterverkaufen kann. Nur bei PC-Spielen soll das nicht gehen bzw. nicht in Ordnung sein?

Was Deine Begründung betrifft - die ist genauso daneben wie Deine Kernaussage.
Jeder hat ein bestimmtes Budget zur Verfügung, über welches er nicht hinausgehen kann oder will. Mit einem monatlichen Budget von 60€ kann ich entweder ein neues Spiel kaufen oder 2 - 3 gebrauchte. Diese 60€ fliessen in jedem Fall der Industrie zu - egal ob ich neu oder gebraucht kaufe. Es wird nicht plötzlich mehr Umsatz, wenn alle Leute ihre Spiele neu kaufen. Das ist dieselbe Milchmädchenrechnung wie "Wert der Raubkopien = Entgangener Umsatz".
Außerdem müssen Spiele erstmal neu gekauft werden, bevor sie auf dem Gebrauchtmarkt landen. Und was passiert wohl mit dem Geld, welches mit gebrauchten Spielen "verdient" wird? Es fließt zu fast 100% in den Kauf von neuen Spielen! Denn im Gegensatz zu Deiner Behauptung ist der Gebrauchtspielemarkt fast ausschließlich privater und nicht gewerblicher Natur.

Dave Bowman (unregistriert) 19. Mai 2010 - 13:25 #

"Denn im Gegensatz zu Deiner Behauptung ist der Gebrauchtspielemarkt fast ausschließlich privater und nicht gewerblicher Natur."
-
Und warum stehen dann in jeder Innenstadt zwei bis drei Gamestops, die hauptsächlich vom Handel mit Gebrauchtspielen leben?
In den USA ist es noch viel krasser, da wird einem selbst bei brandneuen Spielen Gebrauchtware angeboten.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 19. Mai 2010 - 14:29 #

"Hast Du sie noch alle?"
Die 'Propaganda' der Publisher/Entwickler scheint halt doch Wirkung zu zeigen. Traurig aber wahr.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 635 - 19. Mai 2010 - 13:23 #

Gut getrollt, Applaus.

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2010 - 4:50 #

Das ist ja vollkommen schwachsinnig! LOL

Da ist selbst die halbgare Lösung bei MW 2 mit der eigenen Maprotation für das Mappack, bei der man dann net den Modus auswählen kann, besser.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 19. Mai 2010 - 5:08 #

Mhhh... wenn man sich die Fehlerbeschreibung so durchliest fragt man sich wirklich warum das nicht in einer vorangegangenen Testphase (Ich unterstelle einem Entwickler dieser Größenordnung das er sowas macht) nicht aufgefallen ist.

Wenn die da nicht schnell was ändern werden die wohl mit der Veröffentlichung zukünftiger DLC Inhalte so ihre lieben Probleme bekommen.

Cornerstone 14 Komm-Experte - 1850 - 19. Mai 2010 - 7:42 #

Hmmm. Kostet der Patch für den kaputten DLC dann auch extra *fg*??

Creasy (unregistriert) 19. Mai 2010 - 8:24 #

Bei Uncharted 2 gibts da einfach ne zu aktivierende Option "DLC", wo man dann nur Mitspieler mitfindet, die eben den DLC haben. Einfach das nachreichen und gut ist.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8320 - 19. Mai 2010 - 9:03 #

Nicht sehr durchdacht. Bin eh kein Fan von Mappacks als DLC das gabs bei UT und so noch kostenlos.

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2010 - 12:23 #

Ja, die Zeiten sind wohl leider endgültig vorbei. :(

Da haben die Konsolen-Kiddies mit ihrer Bereitschaft, für jeden Schwachsinn "Microsoft-Points" zu zahlen, ganze Arbeit geleistet.

Gähn (unregistriert) 19. Mai 2010 - 13:17 #

Ich kann diese elitäre PC-Spieler-Getue nicht mehr hören.

Konsolen-Kiddies my ass!

Ich spiele seit über 20 Jahren auf PC UND Konsole - bin ich jetzt auch ein "Konsolen-Kiddie""?
Entgegen Deiner Behauptung dürften die meisten Konsumenten von kostenpflichtigem DLC Erwachsene sein. Kiddies haben i.d.R. nicht die nötige Kohle. Ist dasselbe bei F2P-MMOs - die Schwachköpfe, die mehrere Hundert oder Tausen Euronen in ihre Chars stecken (manchmal in einem Monat) sind wohl kaum "Kiddies". Und schon gar keine Konsolenspieler ;).

Anonymous (unregistriert) 19. Mai 2010 - 13:30 #

Die Schuld liegt wohl eher an den PC-Spielern, die seit DSL-Flatrates erschwinglich geworden sind, 95% ihrer Spiele aus dem Netz saugen und die Unternehmen dazu zwingen mit Zusatzinhalten die entgangenen Einnahmen wettzumachen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74477 - 19. Mai 2010 - 13:38 #

Speziell an unsere anonymen Gäste: Könntet ihr bitte bei der Diskussion den Ball etwas flacher halten, sachlich bleiben und euch nicht gegenseitig beleidigen? Danke.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1076 - 19. Mai 2010 - 13:41 #

Pcler oder Konsolero .Niemand ist schuld , ausser den Arschlöchern die uns Gamern (also alle)so eine Scheisse verkaufen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 19. Mai 2010 - 21:11 #

Falsch. Die Spieler sind schuld, denn würden sich solche DLC's für die Publisher oder Entwickler nicht rentieren, weil sie sich zu schlecht verkaufen, würden sie nicht mehr herausgebracht.
Doch gerade CoD: MW2 mit seinen Kartenpaketen hat gezeigt, dass die Spieler sich auf sowas einlassen und somit selbst Schuld an dieser neuen Strategie tragen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 19. Mai 2010 - 21:09 #

So kann man seine Kunden natürlich noch mehr verärgern. Ich glaube Ubisoft ist darin Weltmeister ;).

Hazelnut (unregistriert) 20. Mai 2010 - 6:31 #

an alle die des jetzt irgenwie falsch verstehen sollten.. es ist doch nichts gegen die konsole oder die konsolespieler/innen aber ihr tut fast so als bekommt ihr geld von den machern ..was juckt des euch eigenltich wenn die PCler abkacken wenn es schlecht von der konsole umgesetzt worden ist ?? oder nen kopierschutz drauf hat den die PCler scheiße finden?
.
WER HAT EIGENTLICH MIT DEM SCHEISS ANGEFANGEN ?!
ADMIN...der muss es ja wissen ;)
.
ja ich habe gerade eben eine erleuchtung gehabt...und ja ich entschuldige mich bei allen konsolenspieler/innen auf dieser welt ..ich mag euch doch !! und die spieleindustrie wird keinen keil zwischen uns treiben WIR SIND ALLE GAMER !!

ppppssss.: dies werd ich immer wieder kopieren und einfügen bis es alle begriffen haben!! (wenn sich zwei oder mehrere streiten)..weil es mir auch langsam auf den sack geht wenn andre oder ich mich selbst beim flamen erwische.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1573 - 20. Mai 2010 - 15:20 #

Haha genialer Fehler in der Logik der Entwickler :)

Satyrnurmi (unregistriert) 21. Mai 2010 - 9:19 #

Regt Euch ab, Leute Der Fall ist für mich ganz klar. Ich kaufe sowas nicht mehr. Dann muss ich mich auch hinterher nicht ärgern. Und 2k kriegt das zu spüren, wenn die auf ihrer Ware sitzen bleiben. Heute kommt sowieso Red Dead Redemption mit einem eigenen Multiplayer. Die Videospiel-Industrie ist so schnellebig, der ganze Groll lohnt sich nicht. Punkt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)