Benyamin Nuss spielt Uematsus Werke

Bild von Denis Brown
Denis Brown 4925 EXP - 16 Übertalent,R8,S6,C6,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

17. Mai 2010 - 13:11 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Klaviervirtuose Benyamin Nuss ist Besuchern von Spielmusikkonzerten bereits ein Begriff. Und in Zukunft wird sein Bekannheitsgrad noch steigen, denn sein rein auf Klavier setzendes Solo-Album, in dem er diverse Werke von Starkomponist Nobuo Uematsu neu interpretiert, wird schon bald herausgegeben. Wobei die Darbietung so hochwertig ist, dass zum aller ersten Mal ein Major-Label hinter der Veröffentlichung steht.

Das Album mit dem Titel "Benyamin Nuss plays Uematsu"  wird unter dem Universal-Music-Label herauskommen, beziehungsweise unter deren Sublabels "Deutsche Grammophon / DECCA", was einen  echten Durchbruch für Neuaufnahmen von Videospiel-Soundtracks darstellt. Es verwundert einen aber nicht sonderlich, wenn man das unterstützende Aufgebot dahinter sieht. Neben dem Finnen Jonne Valtonen werden auch Größen wie der russische Komponist Alexander Rosenblatt, Barock-Spezialist Francesco Tristano,  ECHO-Preisträger  Thorsten Rasch sowie der amerikanische Jazz-Professor Bill Dobbins ihre Arrangements für Herrn Nuss zur Verfügung stellen.

Wer Uematsus Melodien liebt, wird um diese Scheibe wohl nicht herum kommen, denn Benyamin Nuss hat zusammen mit Manager Thilo Berg und Berater Thomas Böcker aus einem breiten Spekrum bekannter Werke gewählt. Dargeboten werden also nicht nur Stücke aus Final Fantasy, sondern auch aus "Lost Odyssey" oder "Blue Dragon" . Zudem  hat Herr Nuss sein hohes Talent schon mehrfach unter Beweis gestellt . Zum Beispiel auf dem "Symphonic Fantasies"-Konzert im September 2009 in Köln. Die Symbiose all dieser Genies spricht für ein umwerfendes klangliches Erlebnis, bei dem die Vorfreude nicht hoch genug sein kann. Die Wartezeit beträgt rund vier Monate, denn der Release wurde schon für den 17. September 2010 angesetzt.

muemmel 08 Versteher - 187 - 17. Mai 2010 - 15:41 #

Genies, aha. Ich mag Uematsus Stuecke wirklich sehr, aber kann mir kaum vorstellen, dass sie ausschliesslich auf dem Fluegel gespielt die gleichen Gefuehle rueberbringen. Ich empfinde das Piano als Solo Instrument allerdings auch meist als eher langweilig.

Bin mal auf die Verkaufszahlen gespannt.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 17. Mai 2010 - 16:45 #

Lass dich da nicht täuschen. Hast du schon die Turrican III Suite aus "Symphonic Shades" gehört? Wenn nicht, dann haste was verpasst - ist einfach nur der Hammer. Hier der Youtube-Link vom Konzert (am Piano: Jari Salmela):

http://www.youtube.com/watch?v=U_MhAdphrhU

Und hier noch Benyamin Nuss bei Symphonic Fantasies (mit Orchester):
http://www.youtube.com/watch?v=rYq5NOj23BQ

dearlybeloved12 02 Sammler - 2 - 23. Juni 2010 - 11:16 #

hier ein neues video

http://www.youtube.com/watch?v=oD

Er tourt auch durch ganz Deutschland

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)