ArmA 2: Neuer Mehrspieler-Modus und zusätzliche Spielwelten

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
16. Mai 2010 - 17:55 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Arma 2 ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Armed Assault 2 musste bei Release aufgrund vieler Bugs in der Kampagne Federn lassen: Zurecht! Etwas auf der Strecke geblieben ist das gewaltige Modding-Potenzial des Spiels sowie der Mehrspieler-Modus. Leider gibt es auch hier Schattenseiten, denn wer auch nur eines der zahllosen Addons nutzen möchte, die täglich auf www.armaholic.com gelistet werden und nicht zu den eingefleischten Operation Flashpoint-Veteranen gehört, muss viele Hürden meistern und wird nicht selten frustriert scheitern. So bleiben ArmA-Fans zu oft unter sich. Hier setzt das Team von "Advance and Secure" an. Doch zurück auf Anfang!

Advance and Secure (AAS)?

Advance and Secure ist ein Mehrspieler-Modus der ursprünglich mit Novalogics Titel Joint Operations: Typhoon Rising 2004 seine Premiere feierte und mit der Unterstützung von bis zu 150 Spielern bis heute einen Standard setzt. Bei Advance and Secure geht es darum Flaggenpunkte in einer bestimmten Reihenfolge einzunehmen die üblicherweise vom Gegner gehalten werden. Dadurch konzentriert sich die Action immer auf einen kleinen Bereich und gleichzeitig müssen sich beide Teams in eine Defensiv- und eine Offensiv-Abteilung organisieren. Schweres Gerät befindet sich klassisch immer weiter hinten an den Hauptbasen und muss somit zunächst ins Kampfgebiet gebracht werden. Somit ist Logistik ein weiterer wesentlicher Aspekt. Gewinner ist das Team, welches nach Ablauf der Zeit die meisten Punkte hält bzw. vor Ablauf der Zeit alle eingenommen hat.

Besagtes Joint Operations ist mittlerweile stark -- und ohne Nachfolger -- in die Jahre gekommen und lockt heute kaum mehr einen Spieler. So wurde der Spielmodus dank der einzigartigen Möglichkeiten der ArmA-Engine vom Programmierer CoolBox originalgetreu seit 2008 für Bohemia Interactives Armed Assault/Armed Assault 2 umgesetzt und ist auch für dessen Nachfolger/Addon ArmA 2: Operation Arrowhead bereits bestätigt. Im Laufe der Zeit haben sich weitere Unterstützer des Projekts im AAS-Netzwerk zusammen getan.

Im Detail

Grundsätzlich müssen Spieler von AAS für ArmA2 nicht zwingend extra etwas herunter laden sofern die Mission auf dem Haupt-Terrain "Tschernarussland" von ArmA2 basiert wovon es bereits über 50 gibt. Die Mission wird direkt vom Spielserver geladen. Im Laufe der Zeit sind seitens der Community wunderschöne neue Spielwelten erschaffen worden auf denen nun auch Advance and Secure gespielt werden kann. Damit dabei die Eingangs geschilderte "fummelige" Installation der benötigen Spielwelten und das übliche Versions-Chaos entfällt, hat das AAS-Team ein einfach zu nutzendes Installationspaket erstellt, welches eine Auswahl der schönsten Spielwelten für ArmA2 enthält. Dies installiert alle benötigten Inhalte und erstellt eine entsprechende Verknüpfung auf dem Desktop des Spielers.

Das Installationspaket kann ebenso einfach auf Windows-Servern verwendet werden. Der Spieler hat nun die Möglichkeit eine Mehrspieler-Partie auf einem der AAS-Netzwerk-Server beizutreten oder kann die über 100 Missionen des Pakets auch allein im LAN-Modus erkunden. Ob allein oder mit KI gegen KI, Kooperativ mit einem Freund über LAN oder das Internet, die Möglichkeiten sind vielfältig. Auch das Erstellen eigener AAS-Missionen im Spiel-Editor ist ohne Script-Kenntnisse dank der mitgelieferten Vorlagen kein Problem.

Szene

Alles schön und gut, doch spielt das auch jemand? Natürlich kann sich die Spielerzahl nicht mit den großen Titeln wie Call of Duty und Battlefield messen. Dennoch: Rund um das AAS-Projekt hat sich eine kleine Community gebildet und tatsächlich finden sich Server, auf denen täglich etwas läuft. Auch jenseits des Public-Gameplay wird etwas geboten:

Das internationale "AGW-Turnier" steht kurz vor dem Start der dritten Kampagne. Hierbei messen sich über Wochen hinweg zwei organisierte Teams jeden Sonntag. Ein Spielerlebnis der wirklich ganz besonderen Art. Übrigens muss man kein Harcore-Nerd sein um hier Spaß zu haben. Der A&S ProMode wird in der Clanbase mit dem Release von Operation Arrowhead volle Fahrt aufnehmen.

Fazit

Advance and Secure ist ein eingängiger Spielmodus. Egal ob man schnelle Action sucht oder taktischen Tiefgang, der Modus kann beides bedienen. Die Installation der optional benötigten zusätzlichen Spielwelten fällt mit dem Installer für ArmA-Verhältnisse ungewohnt einfach aus und spricht damit auch völlige Neulinge an.

qwertz (unregistriert) 16. Mai 2010 - 21:33 #

AAS ist meiner Erfahrung der beste ArmA 2 Player-versus-Player MP-Modus. ArmA 2 ist schon an sich ein fantastisches Spiel (wenn man sich die Zeit nimmt, sich darauf einzulassen).
Leider war die Multiplayer-Seite lange Zeit sehr stark auf Coop-Modi fokussiert, und echte Player-vs-Player matches, die Wert auf Taktik und Zusammenarbeit legen, waren sehr rar. Das hat sich nun mit AAS schon geaendert, und mit den letzten Releases ist AAS immer besser geworden. Weiter so !

kju (unregistriert) 16. Mai 2010 - 21:55 #

PvP in OFP - Public und Matches; das waren gute Zeiten!

Mit ArmA I hat leider viele vergrault.

Nach einer langen Durststrecke ist ArmA II auf 1.05 gut zu spielen
(FPS und Animationen). Mit AAS steht jetzt ein Top Gamemode zur
Verfügung für bestes Public und Match Gaming!

Operation Arrowhead kann kommen. :)

empath (unregistriert) 16. Mai 2010 - 22:02 #

Hoffe mal auf ESL Wiederauferstehung durch AAS.

ArmA Neuling (unregistriert) 3. Februar 2011 - 17:11 #

Gibt es bei ArmA II den jetzt einen Splitscreen Modus? Das wäre natürlich super. Wenn es Splitscreen Mode gibt, dann welche Arten?

Deathmatch? Teamwork? Online(Zuhause 2Leute die dann online auf einem Splitscreen spielen)? Kampagne?

Ich rede hier von der Ps3 Version von ArmA II. Bitte so schnell wie möglich antworten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)