FAZ: "Max Payne deutlich weniger gewalttätig als WoW"

Bild von MMKING
MMKING 6725 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A7,J9
FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

18. Mai 2010 - 22:41 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Nicht zum Fach gehörende Medien wie zum Beispiel RTL Aktuell (wir berichteten) oder ZDF machen beim Recherchieren im Bereich Computer- und Videospiele oft Fehler. Die eigentlich hochseriöse Frankfurter Allgemeine Zeitung hat in einem heute erschienenen Artikel einen besonders großen Bock geschossen. Der im Wirtschaftsteil abgedruckte Artikel "Hollywood auf Finnisch" behandelt die Firma Remedy (anlässlich der Veröffentlichung von Alan Wake) und deren Erfolg. Dabei schreibt der Autor:

Den Ruhm der 1995 gegründeten Spieleschmiede hat der Vorgänger Max Payne begründet. Die Hauptperson, in deren Rolle die Spieler schlüpfen, ist ein New Yorker Polizist, der sich nach dem Verlust von Frau und Kind auf einen Rache-Feldzug begibt. Ein Actionspiel gewiss, aber nach Ansicht von Spielekritikern deutlich weniger gewalttätig und stärker an der Erzählung einer fesselnden Geschichte orientiert als sogenannte Ego-Shooter wie World of Warcraft.

Weder war Max Payne der Vorgänger von Alan Wake, wie behauptet, das wäre Max Payne 2 gewesen, noch handelt es sich bei diesem um einen (Serien-) Vorgänger im klassischen Sinne.

Vor allem aber ist die Einordnung von World of Warcraft als Ego-Shooter haarsträubend. Und dass Max Payne "weniger brutal" als ein (wir fügen ein: typischer) Ego-Shooter sein soll, ist auch erstaunlich: Max Payne ist einer der vergleichsweise wenigen Shooter, gemessen an der Gesamtzahl der erschienenen Titel in diesem Genre, die in Deutschland indiziert wurden.

Laut Onlinewelten.com wurde auch noch die Sony Playstation als "Nintendo Playstation" beschrieben, dieser Fehler wurde aber offenkundig korrigiert.

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 14. Mai 2010 - 20:25 #

Scheinen ja kompetente "Spielkritiker" zu sein .....

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. Mai 2010 - 22:33 #

Warscheinlich bei Copy 'n' Paste verklickt...

guybrush 05 Spieler - 44 - 14. Mai 2010 - 22:36 #

Dachte zuerst das mit WoW als Ego Shooter sollte ein Scherz sein

GamingHorror Game Designer - 968 - 14. Mai 2010 - 22:54 #

Merke: je mehr Spieler ein Spiel hat, desto gewalttätiger muss es sein.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 14. Mai 2010 - 23:32 #

OMG, Facebook züchtet lauter Amokläufer heran, sofort Farmville verbieten!

Sunstar (unregistriert) 14. Mai 2010 - 22:56 #

Die FAZ ist eh bloß die BILD für Akademiker, wundert mich gar nicht, dass die es mit der Recherche nicht so genau nehmen.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6754 - 14. Mai 2010 - 23:06 #

unglaublich sowas... was hat DAS bitte mit seriöser Berichterstattung zu tun? ... musste trotzdem lachen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 14. Mai 2010 - 23:27 #

Man muss leider einen Unterschied machen, zwischen dem Onlineangebot einer Seite und dem richtigen Printmedium. Beides sind völlig unterschiedliche Redaktionen und die der Onlineseite ist niemals so gut, wie die des Printmediums.
Das musste ich bei meiner ZEIT leider auch feststellen, weswegen ich es mittlerweile meide, auf der Internetseite nachzugucken, aber die Zeitung abonniert habe.

Onlinemedien von großen Zeitungen, sind die BILD-Ableger für das gemeine Volk. Das hat heutzutage nichts mehr mit Journalismus zu tun.

gast (unregistriert) 15. Mai 2010 - 3:29 #

siehe Spiegel online, nicht (mehr) besser als die gmx-news.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7559 - 15. Mai 2010 - 11:49 #

Leider ist auch die gedruckte ZEIT davor nicht gefeit... beim letzten Amoklauf war im Feuilleton ein regelrechter Hetzartikel von einer gewissen Susanne Gaschke (ich glaub das war der Name). Ich war danach ganz kurz davor das Abo zu kündigen, aber hab es dann doch nicht gemacht.

Da brauchen sich die Verlage nicht wundern wenn ihre neue Zielgruppe (die alte stirbt langsam weg) sich nicht mehr für Printzeitungen interessiert.

Trabbi 12 Trollwächter - 1040 - 14. Mai 2010 - 23:27 #

Max Payne ist ein Third-Person-Shooter und kein Ego-Shooter. Noch ein Fehler...

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 15. Mai 2010 - 9:49 #

Glaubst Du, der verantwortliche Redakteur kennt den Unterschied zwischen FPS und Third Person Shooter?

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 14. Mai 2010 - 23:35 #

Lächerlich...

furzklemmer 15 Kenner - 3175 - 14. Mai 2010 - 23:52 #

Die etablierten Medien karikieren sich also selbst. Ich find's lustig.

Anonymous1 (unregistriert) 15. Mai 2010 - 0:27 #

Verdammt wie das Spiel Afghanistan genau so brutal,Mist ist ja real.
Die sollen mal Spiele außen vor lassen,da fallen Pixelkrieger um,nicht mehr und nicht weniger und mal besser recherchieren, bevor man so einen Mist verzapft.
Ich vermute stark in dem Artikel ging es um "LSD" nur wurde es dann im Rausch verwechselt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11997 - 15. Mai 2010 - 0:27 #

Das mit World of Warcraft und Ego Shooter kommt nicht zum ersten mal. Ich erinner mich da an Herrn Pfeiffer bei ner Sendung auf ARD, wo er ebenfalls behauptet hat, das WoW ein Shooter sei. Er hat das Spiel sogar beschrieben.....wobei mich die Beschreibung eher an Battlefield erinnert hat.....naja....."Experten"......hoch sollen sie leben

Liam 13 Koop-Gamer - 1229 - 15. Mai 2010 - 5:01 #

Well wobei wenn mans genau nimmt könnte man WoW schon als Egoshooter klassifizieren. Ich kann es aus Egosicht spielen (macht nur keiner) und ich kann zumindest als Jäger mit Gewehren schießen.

Trey 12 Trollwächter - 961 - 15. Mai 2010 - 0:36 #

Ich sitz hier fassungslos und paralysiert auf meinem Stuhl! :D

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8265 - 15. Mai 2010 - 0:37 #

Ich weiss gar nicht ob ich jetzt Lachen oder Weinen soll. Ich glaub, ich lache - aber herzhaft!

WoW demnächst mit Plastik-Knarre auf der Nintendo Playstation 360. ;)

Kappi 15 Kenner - 3287 - 15. Mai 2010 - 0:46 #

Das ist einfach hervoragend recherchiert, muss man schon sagen..
bestimmt hat sich der Autor stundenlang im Internet und bei Fachleuten informiert, hat Fakten gesammelt und soviel daran gearbeitet, dass sein Hirn heißgelaufen ist und seine Finger im versuch per Morse-Code tippen um Hilfe zu rufen sonen Mist verzapft haben. anders is das nicht zu erklären (obwohl mich andere Theorien interessieren und amüsieren würden *hüstl*)

Creasy (unregistriert) 15. Mai 2010 - 1:13 #

Oh neeeein, ein falsches Genre angegeben, wie schlimm.
Achja, Hinweis: "Max Payne ist einer der vergleichsweise wenigen Ego-Shooter"
Auch Max Payne ist kein Ego Shooter.

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2010 - 1:28 #

ein fail im kleinen, aber ein fail.

Jetzt gibt es Video- und Computerspiele schon ca 40 Jahre und noch immer sind die Massenmedien nicht in der Lage, anständig darüber zu berichten. Für Film und Musik haben die die größten Gurus, aber für die Spieleindustrie (die die beiden anderen Zweige auch noch Umsatztechnisch übertrumpft), scheint das nicht notwendig zu sein.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1976 - 15. Mai 2010 - 3:01 #

zu zeiten von google und youtube(dort kann man wow auch mal bewegt, und völlig gratis angucken;) ) sollte es eig. nicht mehr passieren, dass solche maßlose unwissenheit verbreitet wird.

xemmy 09 Triple-Talent - 277 - 15. Mai 2010 - 5:11 #

Hmm. Mir fällt es immer etwas schwer auf die Journalisten einzuprügeln bei solchen Sachen.
offensichtlich hatte der, der den Artikel geschrieben hat keine Ahnung von Videospielen.
Solche Fehler passieren aber ja nicht nur in diesem Bereich.
Jeder Naturwissenschaftler wird, sein Fach betreffend, haufenweise haarsträubende Fehler selbst in den grossen Zeitungen finden.
Die Artikel werden eben in der Regel nicht von Fachjournalisten geschrieben.
So ist es hier wohl auch.
Man muss sich eben Bewusst sein, in welchen Bereichen eine bestimmte Zeitung kompetente Leute hat.
Immerhin haben dadurch Fachmedien noch eine Daseinsberechtigung ;).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8265 - 15. Mai 2010 - 13:13 #

Sicher, aber vielleicht ist das auch der Grund warum ich keine Abhandlung über Nuklearmüllentsorung schreibe ... aldiweil: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Hesse fralten. Tut mir leid, aber jemanden der sich Journalist schimpft und so viel besser sein will als Blogs & Co., von dem erwarte ich einen Mindestaufwand an Recherche. Google -> Max Payne, WoW -> aus Unwissenden wird ein Teilwissender.

Ist ja nicht so als wenn die FAZ ne kleine Comic klitsche ist. ;)

Gadeiros 15 Kenner - 3109 - 15. Mai 2010 - 8:04 #

FAIL
FAIL-CHAIN
FAILTASTIC
M-M-M-ONSTER FAIL
E P I C F A I L
---
du musst dich für solche sätze schon extremst anstrengen, die so zu monomental versauen. alle achtung, faz, alle achtung..

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2010 - 11:43 #

Echtma... fast schon stereotal...

McSpain 21 Motivator - 27510 - 15. Mai 2010 - 8:31 #

"als sogenannte Ego-Shooter wie World of Warcraft."

Und wieder ein Satz der in goldenen Lettern auf den Grabstein der Printmedien gehört ;).

Falconer 13 Koop-Gamer - 1500 - 15. Mai 2010 - 8:44 #

Das ist für ein elitäres Blatt wie die FAZ wirklich ganz, ganz böse. Peinlich³!

Herr Lehman (unregistriert) 15. Mai 2010 - 8:52 #

Naja mal im Ernst die FAZ behandelt halt andere Themen und diese auch seriös. Wenn die FAZ über einen Pups wie Games berichtet, dann ist das eben nichts anderes als würde Tante Gretchen vom Obst und Gartenbauverein vom Nachbardorf tratschen.
Zeitungen machen viel gravierendere Fehler. Klar WoW als Shooter hinzustellen mag da noch ein vermeidbarer Fehler gewesen sein, aber zu bemängeln das die nicht wissen das Max P nich der VOrgänger zu Alan W. is, wie die ich schon fast kleinlich. Schlimm wäre es wenn sie wirklich wichtige Themen versemmeln und nu sage mit bitte keiner soetwas für ihn eine wichtige Mail darstellt.

Darino 14 Komm-Experte - 2462 - 15. Mai 2010 - 9:15 #

Wobei es sicherlich einen Unterschied macht. Wenn Tante Gretchen über etwas tratscht, dann mag das nervig oder lustig sein, hat aber keinen Anspruch auf irgendwas. Wenn aber ein Journalist ein Thema behandelt erwartet man doch im allgemeinen, dass dieser sich zuvor informiert hat :-)
Solche Themen sind zwar im Vergleich zur aktuellen politischen Lage ehr banal, nur frage ich mich dann auch, wie mit anderen Themen umgegangen wird. Wieviel falsche Informationen durchsickern, ohne dass man es aufgrund fehlendem Hintergrundwissen überhaupt mitbekommt.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 15. Mai 2010 - 11:56 #

Nette Begründung. Fragt man sich bloß, wieso darüber berichtet wird, wenn das Thema offensichtlich pupsig ist. Am Ende willst du uns noch einreden, wir müssen dankbar sein, dass eine so seriöse Zeitung wie die FAZ über so ein Pupsthema wie Games berichtet. Die Redakteure hier sind bestimmt hocherfreut, derart geadelt zu werden.

Mir als Leser, auch von "seriösen" Blättern, Herr Lehmann, wäre es ganz Recht, wenn ich mir beim Lesen eines Artikels keine Gedanken darüber machen müsste, ob dieser jetzt ein Thema berührt, welches Wert ist gründlich recherchiert worden zu sein, oder eher pupsig daher kommt. In letzterem Fall ist es mir lieber ich lese gar nichts. Alles andere ist Zeitverschwendung.

Goldfinger72 15 Kenner - 3138 - 16. Mai 2010 - 9:05 #

Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat, sollte man sich vorher informieren, oder gar nicht erst darüber schreiben - das gilt auch für die FAZ (zumal es nicht der erste Klops in dieser Richtung von diesem Blatt ist).

Und Games sind in der heutigen Zeit kein Pups mehr. Sie sind ein Multimilliarden Geschäft mit Millionen von Arbeitsplätzen weltweit.

XPhilosoph 13 Koop-Gamer - P - 1737 - 16. Mai 2010 - 20:20 #

Das kann ich nur unterstreichen.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2349 - 15. Mai 2010 - 9:29 #

Wenigstens haben sie wow nicht mit nem Killerspiel verglichen *lach*
Jaja einmal nen fundierten Artikel so mit Recherche wäre mal was neues.

Naja ein weiser Mensch hat mal gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten".

mik 12 Trollwächter - 1009 - 15. Mai 2010 - 9:36 #

Naja vieleicht weiß der Reporter ja mehr und schreibt vom neuen WoW-Shooter der die vermurste COD Serie ablösen soll, in diesem hat man dann die Wahl von 2 Handlungssträngen, man kann als Orc oder Mensch viele blutrünstige Auftragsmorde verüben und Gegner verstümmeln.

Wer Zynismus findet darf diesen behalten!

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2010 - 9:41 #

Aua, die News ist zwar nur von onlinewelten.com übernommen, aber es ist schon einigermaßen peinlich, genau den gleichen Fehler wie die FAZ zu begehen und ein Spiel falsch zu kategorisieren: "Max Payne ist einer der vergleichsweise wenigen Ego-Shooter, gemessen an der Gesamtzahl der erschienenen Titel in diesem Genre, die in Deutschland indiziert wurden."
Wie hier auch andere schon schrieben, Max Payne ist ein 3rd Person Shooter, bitte korrigieren.

Goldfinger72 15 Kenner - 3138 - 15. Mai 2010 - 10:50 #

Die News der FAZ war vom 14.05.10. Am 13.05. war Vatertag. Ich halte dem Redakteur der FAZ zugute, dass er an dem Tag, als er die News schrieb, einfach noch sturzbesoffen gewesen ist.

Eine solche News im nüchternen Zustand verfasst zu haben, ist nur schwer vorstellbar. Immerhin wurde WoW nicht noch als "Killerspiel" klassifiziert.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29757 - 15. Mai 2010 - 11:11 #

Wahrscheinlich hat der Thesaurus des Redakteurs "Killerspiel" mit "Ego-Shooter" gleichgesetzt, man muss ja ab und an mal was anderes Schreiben ;) .

morphme 13 Koop-Gamer - 1218 - 15. Mai 2010 - 11:31 #

Made my day :D

Selten so gut gelacht :)

LivingC 13 Koop-Gamer - 1708 - 15. Mai 2010 - 12:45 #

Nintendo Playstation ist doch völlig korrekt!
http://i34.tinypic.com/1zogbqt.jpg

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 15. Mai 2010 - 15:23 #

Da hast du aber was ganz altes rausgekramt. Das waren noch die alten eiten wo Sony und Nintendo sich zusammengetan haben. Wenn man sich vorstellt das Sony weiter mit Nintendo gearbeitet hätte und nicht seine eigene Konsole rausgebracht, wie weiss wie jetzt der Spielemarkt ausgesehen hätte ^^

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2087 - 15. Mai 2010 - 12:59 #

Bei dem heutigen "Qualitätsjournalismus" erschreckt einen eigentlich fast garnichts mehr. Aber hier wird selbst mir schlecht.

der Anonyme (unregistriert) 15. Mai 2010 - 13:54 #

Damit hats die FAZ bis in den bildblog geschafft.

Grinzerator (unregistriert) 15. Mai 2010 - 14:51 #

Auch wenn der Artikel offenkundig schlecht recherchiert ist, in einem Punkt hat der Autor meiner Ansicht nach Recht: WoW ist gewalttätiger als Max Payne. Nicht auf visueller Ebene, sehr wohl aber auf moralischer. Ein paar Trolle im Schlingendorntal abzuschlachten, weil man ihnen die Ohren abschneiden und als Trophäe zum Questgeber zurückbringen will, um dort sein Blutgeld und Erfahrungspunkte einzustreichen, empfinde ich als sehr viel schlimmer, als die Mörder seiner Familie mit Kugeln zu spicken.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 15. Mai 2010 - 22:46 #

Das war auch mein erster Gedanke, als ich die Überschrift las. Ich weiss nicht wieviel Köpfe, Ohren und andere Gliedmaßen ich sammeln musste, um ihm Spiel voran zu kommen, aber es bewegt sich sicher im vierstelligen Bereich.

General_Kolenga 15 Kenner - 2868 - 15. Mai 2010 - 15:24 #

Wundervoll :D:D:D

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2010 - 16:41 #

Mir ist WoW auch zu brutal!
Kommt Max Payne 3 eigentlich auch für die Sony XBox?

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 17. Mai 2010 - 13:53 #

für beides xD

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 15. Mai 2010 - 16:46 #

Ich denk mir immer, merken die das eigentlich nicht? Ignorieren die die Spieleseiten im Internet, wenn sie eine solche Recherche machen? Dort dürften sie ja eigentlich auch immer auf Artikel über die jämerliche Berichterstattung von (bisher) TV-Sendungen stoßen ;-).
Ich find es echt schade, dass Computerspiele sehr willkürlich behandelt werden. Der "deutsche Computerspielpreis" war ja wohl auch ein Witz.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 16. Mai 2010 - 15:38 #

Das wäre eine Sache von 2 Sekunden gewesen, herauszufinden, zu welchem Genre WoW gehört und damit einen solch peinlichen Fehler zu vermeiden... -.-'

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 16. Mai 2010 - 16:21 #

Ich hab evtl. eine Erklärung dafür. Vielleicht hat der Autor des Artikels sich nur den Wikipedia Text durchgelesen http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Payne und zwar die Sparte "Kunstaspekt". Aber wenn es so ist fände ichs erstaunlich wie er über das USK Siegel und den Abschnitt Indizierung hinweg lesen könnte ;)

Anonymous (unregistriert) 16. Mai 2010 - 16:54 #

Das Gerücht, dass es sich bei WoW eigentlich um einen Egoshooter handelt, ist einfach nicht tot zu bekommen. :D Traurig, aber bemerkenswert.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37590 - 16. Mai 2010 - 19:29 #

Aua! Das mit dem "Vorgänger" finde ich jetzt nicht so schlimm. In gewisser Weise sind die Max-Payne-Spiele Vorgänger von Alan Wake, weil es die Spiele sind, die Remedy davor gemacht hat. Wenn man jetzt noch beide Teile als eine Einheit sieht, kommt es irgendwie hin...
Die Indizierung von Shootern war in der Zeit, als Max Payne 1 erschien, auch recht häufig, von einer Ausnahme würde ich da nicht sprechen. Seitdem gab es eine Gesetzesänderung, deswegen ist auch Teil 2 nicht indiziert und Indizierungen kommen generell seltener vor.
Dass es stärker auf Story setzt als WoW oder auch viele andere Shooter, ist sicher richtig, aber von weniger brutal als "der Ego-Shooter" WoW kann wirklich nicht die Rede sein. Bei welchen "Spielekritikern" hat der Autor denn da recherchiert? Die Erwähnung von WoW ist vermutlich komplett auf seinem Mist gewachsen, weil es ein bekannter Name ist, er aber offenbar keine Ahnung hat, was dahinter steckt. Vor 5 Jahren hätte er wahrscheinlich Counter-Strike geschrieben und hätte sogar zufällig richtig gelegen.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 17. Mai 2010 - 1:04 #

Jetzt mal im Ernst. Da sitzen doch Volontäre in der Redaktion und p*** sich ein vor Lachen während wir hier empört tun und halb Rentner-Deutschland nicht merkt wie es für Dumm verkauft wird... :/

BIOCRY 15 Kenner - P - 3270 - 17. Mai 2010 - 8:57 #

WoW = Ego-Shooter? Dann Spiele ich das demnächst auch! Höhöhö

Ivo Wetzel 12 Trollwächter - 1187 - 17. Mai 2010 - 12:44 #

WoW ist also ein Ego Shooter, interessant... ich hätte es nach meinen 300 Tagen played eher als Button Masher bezeichnet(vor allem für leute die MacroMage spielen). Aber naja, eben ein Grund mehr warum die Printbranche im Aussterben begriffen ist...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Gamaxy