Lenhardts Nachtwache: Magere April-Zahlen für US-Spielebranche
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9093 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

17. Mai 2010 - 16:19 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Etwas Gutes hatten sie ja doch, die zahlreichen Verschiebungen des Veröffentlichungstermins von Splinter Cell: Conviction. Sam Fisher erschien genau im rechten Moment, um die Verkaufszahlen im Videospiele-April halbwegs zu retten. Mit rund 486.000 verkauften Xbox-360-Einheiten war Conviction mit Abstand der größte Hit eines ansonsten eher durchwachsenen Monats.
 
Das Marktforschungsinstitut NPD ermittelte ein Umsatz-Minus von 26 % gegenüber dem Vorjahr (von $ 1,03 Milliarde auf $ 766 Millionen). Mit ein Faktor sei das frühe Osterfest gewesen, das dieses Jahr schon im März seine fruchtbare Wirkung entfaltete. Aber der Osterhase alleine kann’s nicht gewesen sein: Während in den ersten vier Monaten 2009 noch $ 5,29 Milliarden Umsatz zusammen kamen, waren es von Januar bis April 2010 $ 4,73 Milliarden (11 % Rückgang). Besonders schlapp läuft das Geschäft mit Mobilspiel-Systemen (der Nintendo-Chef hat schon seine Gründe, warum er Apple als „Feind der Zukunft“ identifiziert hat).
 
Die Spiele-Top-10 für den April 2010:
 
1. Splinter Cell: Conviction (Xbox 360), 486.100 Exemplare
2. Pokemon Soul Silver (Nintendo DS), 242.900 Exemplare
3. New Super Mario Bros. (Wii), 200.300 Exemplare
4. Pokemon Heart Gold (Nintendo DS), 192.600 Exemplare
5. God of War 3 (PS3), 180.300 Exemplare
6. Wii Sports Resort (Wii)
7. Battlefield: Bad Company 2 (Xbox 360)
8. Wii Fit Plus mit Balance Board (Wii)
9. Just Dance (Wii)
10. Super Street Fighter 4 (PS3)
 
Die Relevanz der NPD-Zahlen wird dadurch geschmälert, dass hier nur im Einzelhandel auf Datenträgern verkaufte Spiele gezählt werden. Online-Transaktionen, Download-Titel, Facebook- oder MMO-Transaktionen und Spieleverkäufe auf iPhone/iPod Touch werden nicht berücksichtigt. Über 80 Millionen Menschen spielten im April FarmVille auf Facebook - da kann sich Sam Fisher nur verschämt davonschleichen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 14. Mai 2010 - 6:59 #

FarmVille ist wohl die neue Volksseuche :D. Ansonsten scheinen die Amerikaner wirklich reine Couchpotatoes zu sein: Keine PC-Version mit dabei :).

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 14. Mai 2010 - 8:17 #

Die Frage ist viel eher, wie lange man es sich als Branchendienst noch leisten kann, das Online-Geschäft in seinen Bewertungen links liegenzulassen. Ich kenne keine genauen Zahlen, kann mir aber gut vorstellen, daß auf diesem Vertriebsweg mittlerweile ein nicht unerheblicher Anteil der Verkäufe abwickelt wird.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 14. Mai 2010 - 8:29 #

Freut mich das Ubisofts neues Splinter Cell-Konzept aufgeht, ohne dass das Spiel ins Casual abtriftet.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Mai 2010 - 9:12 #

Ich finde das das neue Splinter Cell für mich schon zu sehr mit Casual kuschelt. Aber vielleicht gehts da nur mir so.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 14. Mai 2010 - 10:07 #

Dazu sage ich nur das mein Bruder Experte in den SplinterCell-Vorgängern ist aber den neuen Teil am schwersten findet. Und ich fand ihn auch nicht so einfach, spielte sich halt anders, aber sicher nicht simpler oder leichter.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Mai 2010 - 12:37 #

Hab alle Vorgänger auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchgespielt. Schwerer fand ich beim Neusten nur das Schleichen weil a) das Spiel will das man es Actionlastiger spielt und b) kein Quicksave und Quickload mehr da ist. Ich persönlich hab mich mit den neuen Features unterfordert Gefühlt.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 14. Mai 2010 - 15:48 #

Fand Conviction am leichtesten von allen. Hoffentlich geht das nächste Splinter Cell wieder in Richtung Teil 1 - 3.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10954 - 14. Mai 2010 - 9:28 #

Ohne Einbeziehung des digitalen Marktes haben die Zahlen 0 Aussage für den gesamten Umsatz eines Monats. Wenn ich alleine in meinem Umfeld mal eruiere, wie oft dort in der letzten Zeit bei Steam zugeschlagen wurde.....

Ich hätte zwar nie gedacht, dass ich das mal schreiben werde, aber:

NPD - werdet erwachsen und passt Euch der Zeit an!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 14. Mai 2010 - 11:05 #

Die Steam-und-Co.-Begeisterung ist bei "Core Gamern" sehr viel höher als in der breiten Masse; der Umsatzanteil von Digitalverkäufen dürfte insgesamt bei 5% Prozent liegen, maximal 10%. Klar, bei Download-only-Titeln sieht das anders aus, aber das Hauptgeld wird nach wie vor im Handel gemacht, der auch Amazon und Co. immer noch deutlich übertrumpft. Ich sage nicht, dass das auf ewig so bleibt, aber krass falsch sind die Zahlen der NPD deswegen sicher nicht -- ebensowenig, wie sie aufgrund des fehlenden Faktors Digitaldownload komplett richtig sind.

Hazelnut (unregistriert) 14. Mai 2010 - 11:50 #

trau nie einer statistik die du nicht selbst gefälscht hast ..oder wie war des ? ;)

xemmy 09 Triple-Talent - 276 - 14. Mai 2010 - 16:09 #

AH interessant. Hätte mit mehr gerechnet.
Ich kaufe meine Spiele zu 50% in digitaler Form, hätte also mit mehr als 5% gerechnet.

Hazelnut (unregistriert) 14. Mai 2010 - 11:45 #

der rückgang liegt wohl daran das man in die falsche richtung (konsole) geht ..mich freuts.. dann wird da der ganze mist verkauft :)
..es ist nervig immer nur konsolen umsetztungen zukaufen..da leidet auch die qualli und deswegen gehen auch die pcspiele zurück...(BFBC2 hab ich z.B. nicht gekauft...da kann man sich nicht hinlegen ? knöpfe am kontroler ausgegangen? ;) )

naja auf der pc plattform überleben dann nur die besten und die spiele sind wieder ihr geld wert *muhaahaha*....hoff ich jetzt mal ;)

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 12:42 #

FarmVille ist doch echt bekloppt!

Ich würde mich da jetzt gerne länger drüber auslassen,
muss mich aber wieder um meinen Zen Garten bei
Plants vs. Zombies kümmern.

Was? Ich habe keine Goldmünzen mehr? Und wovon bezahle
ich jetzt Dünger und Insektizid bezahlen?
Ich rufe mal bei PopCap an, ob man Münzen nicht auch kaufen kann ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)