Starcraft 2: Neuer Beta-Patch erschienen

PC
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

13. Mai 2010 - 20:42 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Gerade wurde der neueste und damit zwölfte Beta-Patch für Starcraft 2 auf die Server des Battle.net aufgespielt. Passend dazu gab es auch den nächsten Situations-Report, in dem die Entwickler etwas mehr auf die Veränderungen eingehen. Im Vergleich zum Patch 10 sind die Änderungen dabei schon jetzt im Detail zu suchen. Die größte (und das sogar wörtlich genommen) Veränderung betrifft wohl den Thor: Der gigantische Mech der Terraner wurde nun etwas geschrumpft. Somit sollen die Spieler weniger Probleme haben, die Einheiten zu steuern, da die Thors meist an Gebäuden oder kleinen Unebenheiten angeeckt sind.

Bei den Protoss wurde dagegen die Bauzeit der Schmiede von 35 auf 45 Sekunden erhöht. Zuvor waren schnelle Angriffe mit den Photonenkanonen zu einfach und schnell. Sollte die Zeit jedoch zu hoch werden, wären die Protoss recht schutzlos gegen getarnte Einheiten. Der Vortex des Mutterschiffs wurde dagegen etwas verbessert, es kann nun auch die Schilde von Protektoren einsaugen. Die Schaben der Zerg waren den Entwicklern auch noch zu stark, weshalb hier die Versorgungs-Kosten verdoppelt wurden. Eine Einheit, die viel aushält, sich eingraben kann und sich dann auch noch regeneriert, soll anscheinend mehr als eine Versorgungseinheit kosten. Die englischen Patchnotes sowie den Situations-Report findet ihr in den Quellen.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 13. Mai 2010 - 21:07 #

Die Roaches doppelt so viel Supply? Kann ich nicht nachvollziehen - naja, die werdens schon wissen...

Dass der Thor immer kleiner und schwächer wird find ich schade, fand die Idee mit dem dicken Oschi lustig :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 13. Mai 2010 - 21:38 #

Finds auch schade das der Thor kleiner wird, hatte mit dem nie Probleme.

Hoffentlich ist der Bug draussen das man das Spiel nur noch ausgeloggt beenden kann.

Anonymous (unregistriert) 13. Mai 2010 - 21:44 #

ist gefixt worden laut Notes.

Ansonsten leider mal wieder ein Schlag ins Gesicht der Zergspieler. Das die Roaches stark sind... kein Zweifel. Aber z.B. der Hardcounter der Roaches bei den Terranern, der Maradeur, wurde beim letzten Patch wird aufgewertet... Es würde nicht jeder zweite Terraner-Spieler auf mm&m spielen...

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 13. Mai 2010 - 21:59 #

Dadurch, dass er kleiner ist, kann er jetzt halt auch von wenigeren Units attacked werden.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 13. Mai 2010 - 22:00 #

Ich finde alle Änderungen gut. Vor allem der Vortex und FF nerf, hat mich immer geärgert wenn das einer gemacht hat.

Roach nerf find ich auch gut, die waren gerade im Endgame schon sehr stark.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)