Modern Warfare 2: Zweites Kartenpaket am 3. Juni für Xbox 360 (Update)

360
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

17. Mai 2010 - 16:19 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 2: Resurgence Pack ab 3,75 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 14. Mai:

In einem Interview auf Majornelson hat Robert Bowling, der Community-Manager von Modern Warfare 2, Neues zum nächsten Map-Pack ausgeplaudert. Mit den Mehrspielerkarten "Vacant" und "Strike" werden wieder zwei Karten aus dem Vorgänger neu aufgelegt, während die Maps "Trailer Park", "Carnival" und "Fuel" komplett neu sein sollen. Den Preis des Resurgence Pack beziffert Bowling auf 1.200 MS-Punkte, wie auch schon beim Stimulus-DLC.

Ursprüngliche Meldung vom 13. Mai:

Noch letzten Freitag äußerte Activisions Chief Operating Officer Thomas Tippl, dass mit einer Veröffentlichung des nächsten Kartenpakets für Call of Duty - Modern Warfare 2 in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen sei (wir berichteten).

Der unglaubliche Erfolg des Stimulus Package scheint die Führungsspitze von Activision anscheinend dazu bewogen zu haben, die Entwicklung des zweiten Kartenpakets zu beschleunigen: Wie der Konzern heute mitteilt, erscheint das Resurgence Pack schon am 3. Juni auf Xbox Live für die Xbox 360. Die zahlungskräftige Kundschaft erwartet erneut fünf Mehrspielerkarten, weitere Details verrät die Pressemitteilung allerdings nicht. Aufgrund der 30-tägigen Zeitexklusivität für die Xbox 360 müssen Besitzer einer PlayStation 3 oder eines PCs aber wieder mindestens einen Monat länger warten. Zur Feier der anstehende Veröffentlichung veranstaltet Infinity Ward ab 28. Mai und 4. Juni zwei Double-XP-Wochenenden.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5544 - 13. Mai 2010 - 15:27 #

sind die double-xp wochenenden dann für alle plattformen ?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 13. Mai 2010 - 15:29 #

Das steht in der PM leider nicht.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 13. Mai 2010 - 15:28 #

Ich bin mal gespannt, ob sie den Preis aufgrund des Erfolgs diesmal noch höher ansetzen.

ping 11 Forenversteher - 638 - 13. Mai 2010 - 20:34 #

Das ist vielleicht die letzte Möglichkeit bei MW2, die sie haben, denn diesmal sind es ja wirklich 5 neue Karten und das können sie PR-technisch ja ausschlachten.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 13. Mai 2010 - 20:54 #

Woher weißt du, dass es 5 "neue" Karten sind? Können doch auch wieder alte dabei sein.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 14. Mai 2010 - 22:37 #

Und schon gibt dir das Update Recht. Wieder zwei aufgewärmte Karten und immer noch kein Crossfire...

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 13. Mai 2010 - 15:30 #

Jipieh... Zwar ist der Preis noch nicht bekannt aber 15 Euro und aufwärts wird sicher keinen mehr wundern. Mal abwarten wieviele recyclete Maps uns evtl. wieder erwarten

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5544 - 13. Mai 2010 - 15:37 #

im endeffekt sind es die kunden ja selber schuld am hohen preis. wenn es so oft gekauft wird, fühlen sich die publisher ja bestätigt und gehen wahrscheinlich langsam nach oben mit dem preis.
vielleicht hat dann steam mal so eine aktion dass man beide mappacks zum preis von einem kriegt, oder so. dann würde ich es mir auch mal überlegen. aber im moment weigere ich mich aus prinzip gegen das map pack. wiederrum wie oft gibt man geld sinnlos aus ? :)

SuBz3r0 11 Forenversteher - 666 - 13. Mai 2010 - 15:38 #

und weiter wird die kuh gemolken... das interessante ist nur ich wette das kommentare alá " Die spinnen doch, das kaufe ich mir nicht" durchs netz gehen und wieder in der ersten woche alle verkaufsrekorde knackt wie beim letzten addon, aber naja wenn Activision so ne resonanz bekommt, sind letzendlich die PC spieler selbst schuld. Ich wette das nächste AddOn kostet 20€ das 3. dann 25€, aber bleibt abzuwarten. ich gehe mir das Stimulus eh nur holen wenns unter nen 10er fällt, ob das passiert bis ich 10x die 70 geschafft hab, naja *gg*

Sunstar (unregistriert) 13. Mai 2010 - 17:29 #

Wer 15 Euro für 5 Multiplayerkarten (von denen nur drei neu waren) ausgibt, hat entweder entschieden zu viel Geld oder ist einfach nur dumm.
Die Verkaufszahlen beweisen also entweder, dass Call of Duty Fans besonders reich oder besonders dämlich sind. ^^

bam 15 Kenner - 2757 - 13. Mai 2010 - 19:44 #

Modern Warfare 2 ist nunmal so ein Spiel, das man (wenn man spaß dran hat) 1, 2 Jahre relativ regelmäßig spielt. Da verzichtet man auch mal auf den Kauf eines anderen Spiels und gibt lieber das Geld für mehr von dem aus, woran man spaß hat. Man muss also nicht besonders reich/dumm sein, sondern einfach nur spaß am Spiel haben.

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 2:29 #

Wer ein unverhältnismäßig hohen Preis für etwas zahlt ist für mich nicht normal. Sei es ein MCD BigMac, Apple Ipad oder halt ein Mappack für 15€.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 13. Mai 2010 - 17:33 #

Dieses werde ich mir genau wie das 1. Mappack nicht kaufen ;P Es sei denn, sie senken den Preis und bringen beide Mappacks für maximal 10-15 Euro zusammen auf einer Disk in die Läden :D

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 13. Mai 2010 - 17:54 #

Ich persönlich finde ja, Multiplayerkarten zu verkaufen, gehört verboten!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 13. Mai 2010 - 18:28 #

Ich glaub diesmal kosten die KArten nur 10€!
Dafür muss man aber für jedes mal, die man die Karte für ein Match nutzt 50 Cent bezahlen :)

... uh hoffentlich liest das keiner von Activision :o

Anonymous1 (unregistriert) 13. Mai 2010 - 18:40 #

Besser wäre es sie würden 15€ pro Karte verlangen,der Cheffe braucht Geld für Schnaps und billige Weiber.

Anonymous (unregistriert) 13. Mai 2010 - 19:05 #

Leider wird es wieder viel zu viele geben, die das auch noch kaufen. Ich wette von den 5 neuen sind wieder 2 aus MW1 recycled ;-).

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 13. Mai 2010 - 21:20 #

Mich würde interessieren, wie viel Prozent der Käufer sich sonst haufenweise Warez aus den Tauschbörsen laden, dann aber 15 Euro für ein Mappack raushauen.

xemmy 09 Triple-Talent - 276 - 14. Mai 2010 - 1:09 #

Die sollten mal lieber den Mapeditor veröffentlichen.
Hätte am Wochenende Zeit ein paar neue Maps zu machen.
Kann es kaum erwarten meine Millionen von Euros auszugeben :P

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 2:12 #

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über die Käufer lachen

Industrial 06 Bewerter - 94 - 14. Mai 2010 - 3:21 #

Ich verstehe das Interesse an diesen Map Packs einfach nicht.. Früher haben Fans an Schlafentzug gelitten um Maps, Moddels oder einfach Texturen für ihr “Lieblingsspiel“ her zu stellen. Auf Lans haben wir tagelang gezockt, und nicht zwei mal die selbe Map gesehen. Große Mods, die hinterher zu kompletten Spielen wurden sind so entstanden. Aber die ganze Kreativität ist dahin in der Spielewelt. Und ich sehe nicht ein für einen Shooter maps zu kaufen die ich selber aus dem original Spiel heraus hätte generieren können. Aber Konsolen verdonnern einen ja eh zu dieser kompletten Konsum bestimmten Nutzung.

Keinesfalls will ich einem anderen sagen was er wofür zu bezahlen hat. 15 Euro für ein Map Pack, neue Autos in Rennspielen oder bei MC Donalds aus zu geben ist komplett legitim. Aber ich persönlich möchte diese Entwicklung nicht auch noch fördern.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 14. Mai 2010 - 7:10 #

Die Kreativität ist keineswegs dahin. Die Fans/Modder machen auch heute noch Maps, Models, Texturen etc. - wenn man sie halt nur läßt bzw. ihnen die Möglichkeit dazu gibt. Aber gerade hier im Fall von MW2 läßt man sie eben nicht. Und jeder der 1 und 1 zusammenzählen kann, weiß auch warum. Sieht man ja. Und der Plan von Activision geht auf, besonders dank derer, die das Map-Zeug auch noch kaufen. Und solange der Plan weiter aufgeht, wird damit weiterhin Kasse gemacht.

Als Gegenbeispiel muß ich da echt mal Valve loben. Was die an Support und Tools für die Modder/Mapper-Szene in ihren Spielen zur Verfügung stellen, wie z.B. bei Left 4 Dead 1+2, finde ich großartig - logischweise für die PC-Versionen. Was da für tolle Maps und vor allem Kampagnen für lau gibt. Mit dem neuen Addon-Support seitens Valve ist es sogar noch einfacher geworden, für Mapper Kampagnen zu erstellen und für Spieler diese ins Spiel zu integrieren. Und das alles kostenlos (Activision würde da garantiert wieder kassieren). Sowas hält auch die Community für so ein Spiel am Leben.

Soul (unregistriert) 14. Mai 2010 - 4:44 #

Kreativität gibts doch nur noch, wenn überlegt wird, den Kunden zu gängeln oder neue Abzockmaßnahmen eingeführt werden.

SunOrange 06 Bewerter - 99 - 14. Mai 2010 - 9:36 #

@ Tr1nity

das stimmt alles. Denke Valve wird auch nie vergessen warum sie so gross geworden sind. Daher auch der ganze support.

Avrii (unregistriert) 14. Mai 2010 - 9:42 #

Das ist doch schon seit Jahren so das man oft für Spaß zahlen muss ;)

Ich weiß auch nicht wieso man sich wg. 15 Euro aufregt, das sind ca 0,75% eines durchschnittlichen Monatsgehaltes in Deutschland. Wayne?

Für die 15 Euro hat man 5 neue Karten. Selbst wenn man damit nur 10h spielt ist das ganze noch günstiger als n Kinoabend oder ein neues RPG was man in 8h durchgespielt hat.

Immer diese "gib mir alles umsonst"-Gesellschaft ...

PS: Ja ich fands früher auch toll Maps umsonst bekommen zu haben, aber die Zeiten ändern sich. Es haben einige vorgemacht das man sich mit DLC gut Geld verdienen kann, also ist es ja auch legitim das zu nutzen, sofern die Spieler dafür zahlen.

Früher gab es auch n Tankwart der für mich getankt hat. Jetzt ist SB "in". Früher gabs oft noch gute Beratung im Supermarkt. Jetzt sind das meist einfache Lagerarbeiter die da rumlaufen.

Das ist der Wandel der Zeit. Die schlauen machen das Beste draus (bzw. ziehen Ihren Nutzen daraus), die Dummen heulen der alten Zeit hinter her.

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 11:18 #

Ein paar Euro hätte ich auch noch bezahlt(hätte ich überhaupt MW2 oder es hätte eins für MW gegeben). Aber 15€ für drei neue Maps und zwei alte ist einfach lächerlich wenn du es im Verhältnis zu einem Vollpreis Titel siehst.
Zudem bedeutet das kein Map Editor sowie keine Mods mehr seitens der Community und das finde ich einfach traurig.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 14. Mai 2010 - 11:30 #

Es geht um's Prinzip, daß sich viele einfach nicht verarschen lassen (wollen). Und mit dem Preis-/Leistungsverhältnis sind diese Map-Packs die reinste Verarsche am Kunden. Apropos früher: Das sind 30 Mark für ... ja für was eigentlich? Für 3 "neue" Maps und 2 aus der Retorte? Also ich geh für das Geld dann doch lieber schick essen.

Und um es mal mit deinen Worten zu sagen: Die Schlauen machen das Beste draus und kaufen die Mogelpackung erst gar nicht, die Dummen schlagen wieder wie die Lemminge zu.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 14. Mai 2010 - 22:40 #

Eben. Es kommt nicht darauf an, wie viel man verdient, sondern nur auf eins: "Was ist mir der Spaß wert?" Und die Frage kann ich mit ca. 2-4€ beantworten, was deutlich weniger ist als die verlangten 15€.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 14. Mai 2010 - 10:40 #

Hier ist die Bestätigung Leute, http://kotaku.com/5538759/modern-warfare-2s-next-dlc-brings-more-old-maps
Also wieder 3 neue Maps und 2 alte für 15 USD (Also sehr wahrscheinlich auch Euro). Mich wundert es das die sich noch mühe geben neue Maps zu machen, warum nicht gleich nur alte Maps nehmen.
Mal kurz ne frage am Rande: Sind diese recycleten Maps fast 1:1 Umsetzungen, also auch vom aussehen oder ist das nur die Grundstruktur älterer Maps und sie haben nur den Look geändert? (da mich das Mappack nie interessiert hat hab ich nie nachgeforscht ^^)
Edit: Da hat wohl jemand im selben Augenblick auch die News geupdatet ;)

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 11:09 #

Da MW2 ja nur eine modifizierte Engine hat, ist nicht viel nötig um sie anzupassen. Ein paar Kleinigkeiten wurden noch geändert das war es. Würde mal behaupten das ist Praktikanten Arbeit.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 14. Mai 2010 - 11:31 #

Mir ging es bei meiner Frage darum, nicht das bei diesen vemeindlich "neuen" karten es von der Struktur her sogar ganz alte Karten sind (z.B. Harbor oder Dawnville aus CoD 1), jedenfalls vom Aufbau her, aber der Look eben so auf Modern abgeändert, wurde das es nicht auffällt. Weil das wäre echt noch dreister

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 14. Mai 2010 - 13:22 #

Ähnlich wie Avrii kann auch ich die ganze Diskussion um die Preispolitik Activision Blizzards bezüglich Modern Warfare 2 nicht nachvollziehen.

Fakt ist: Auf Konsolen wird seit Jahren Geld für Mappacks verlangt. Aufgrund des großen Erfolgs von Modern Warfare 2 ist es auch nicht illegitim, dort ein wenig mehr als die üblichen 10 Euro zu verlangen - solange die Kunden den Preis zu zahlen bereit sind, spricht doch dagegen gar nichts.

Und PC-Spieler müssen endlich einsehen, dass es absurd ist, dass sie als Kunden besser gestellt werden sollten als Konsolenspieler. Seit wann ist es ein Naturgesetz, dass die Publisher den Kostenvorteil der fehlenden Konsolenlizenzgebühren an den PC-Spielekäufer weitergeben müssen? Seit wann ist es ein Naturgesetz, dass Mappacks auf dem PC prinzipiell gratis sein müssen?
Es bringt nichts, den alten Zeiten mit kostenlosen Spielerweiterungen hinterher zu trauern. Es ist das gute Recht eines jeden Publishers und/oder Entwicklers, für sein Produkt so viel zu verlangen, wie der Markt zu zahlen bereit ist. Und augenscheinlich ist ein Großteil auch der PC-Kundschaft bereit, 15 Euro für ein Mappack, das aus 3 neuen und 2 bekannten Karten besteht, zu zahlen.
Ich persönlich bin es nicht, werde aber niemandem vorschreiben wollen, wofür er sein Geld auszugeben hat.

Industrial 06 Bewerter - 94 - 14. Mai 2010 - 16:00 #

Naja.. früher haben die Entwickler das Spiel offen gelassen.. die “Map Packs“ wurden normalerweise von Fans veröffentlicht. Mich stört eher das einem die Freiheit genommen wird selber Inhalte zu erstellen. Für ein gutes Map Pack bezahle ich sicher auch Geld, wie früher auch in der Form eines retail Add Ons.

Andererseits ist die Konsolen und PC Welt lange nicht vergleichbar. Alleine die Abschaltung von X Box Live Classic. Als ob man am PC sagen könnte “so, nun schalten wir Counter Strike ab“. Selbst wenn es technisch machbar wäre, würde man am PC mittel und Wege finden dies zu umgehen. Der aufstand dagegen wäre auch viel größer. Aber CS, wie auch Halo2 ist auf der X Box Classic im Multi Player nicht mehr brauchbar. Ähnlich sehe ich das mit den Map Packs. Es ist für die Konsolenspieler eher ein Konsumgut das man kauft, spielt und gut. Am PC war die Herangehensweise einfach anders, man brauchte den Entwickler einfach nicht für so etwas.

Gibt es Zahlen zu den PC Verkäufen von dem ersten Map Pack? Das würde mich wirklich mal interessieren. Ich weiß aber das es eine zeit lang ganz vorne bei den Verkäufen von Steam war.

Nun, ich persönlich nutze Konsolen wie auch den PC. Finde aber das die Entwicklung auf beiden Systemen unvorteilhaft dem Kunden gegenüber verläuft. Scheint allerdings nur meine eigene Meinung zu sein. Die meisten scheinen ja ganz scharf darauf zu sein Zusatzinhalte kostenpflichtig zu erwerben.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 14. Mai 2010 - 22:44 #

Mich stört einfach, dass diese Preispolitik am Markt akzeptiert wird. Eben deshalb kommen dann auch keine kostenlosen Maps/Addons usw. per Patch dazu, sondern es wird für jedes kleine bisschen Geld verlangt. Das war vor ein paar Jahren, unbestreitbar, einfach nicht so und somit besser als jetzt.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 14. Mai 2010 - 13:55 #

lol und wieder zwei aufgewärmte mit dabei...aber macht nix , die gamer haben sich schon beim ersten mal verarschen laßen die werden es auch beim zweiten mal wieder tuen.

ich finde activision trifft hier gar keine schuld ..wer sich veräppeln läßt mit dem macht man es dann halt ;)

Feldgraf 10 Kommunikator - 477 - 15. Mai 2010 - 13:20 #

Mich nervt am "Stimulus"-Pack, dass ich die vorgegebenen Modis spielen muss und die Maps nicht nur in TDM spielen kann, was sich am liebsten tue. Gibts da eigentlich 'ne Möglichkeit?

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2010 - 20:59 #

Mappack-Preis hin oder her... diese ganzen Beschimpfungen wie "Der, der das kauft ist dumm" sind schon ziemlich unterste Schublade, oder? Ich mein... muss doch jeder selbst entscheiden... Ich schreib das jetzt hier, da man drüben bei der GameStar ja nichtmal mehr irgendeinen ordentlichen Comment zu Gesicht bekommt...

Die Spieler werden halt im Durchschnitt immer älter, vielleicht ist da deshalb auch mehr Kaufkraft, keine Ahnung. Jemand, der vielleicht nur Call of Duty spielt und sich nicht jedes Monat ein neues Spiel kauft, wird über die 15 Euro für die Maps nicht viel nachdenken. Aber ob er deshalb "dumm" ist, wage ich zu bezweifeln.

15 Euro sind viel, bleiben aber nach wie vor 15 Euro. Jemand der ein Auto kauft, wird sich für die Entscheidung zwischen einem 25.000 Euro Auto und einem 30.000 Euro Auto sehr viel Zeit lassen. Aber 10 Euro oder 15 Euro für ein Mappapck... der Unterschied beträgt ein wenig mehr als eine Packung Zigaretten. Ich könnte mir vorstellen, dass ein 40-jähriger, welcher auf der Suche nach etwas Multiplayer Action nach der Arbeit ist, und dessen Kind und Frau endlich schläft (sorry ;) vermutlich andere Sorgen hat als ein zu hoher Mappack-Preis.

Versteht mich nicht falsch, ich mag die Preispolitik von Activision auch nicht. Aber innerhalb der Community alle als "blöd" und "dumm" zu bezeichnen, welche das Mappack gekauft haben... das spricht doch auch nicht wirklich für die "Intelligenz" der PC-Community.

(ja, zuerst über die ganzen "Ihr seid alle dumm" Typen lästern und dann der PC Community andeutungsweise die Intelligenz absprechen... :) Ich weiß, da ist ein Widerspruch. Aber ich glaube, ihr wisst schon was ich meine! ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 15. Mai 2010 - 21:43 #

soll doch jeder mit seiner kohle machen was er will, ich sprech für mich und kauf mir kein kartenpaket, hab ich nicht und werd ich nicht, egal ob 2, 5, oder 15 € lieber kauf ich mir ein anderes spiel.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 15. Mai 2010 - 21:48 #

Ich hätte diese Maps eben, wie bei MW1, gerne als Service, als Produktpflegeleistung durch den Entwickler kostenlos bekommen, aber dadurch das so viele Leute diesen, mMn überteuerten, DLC kaufen wären die Entwickler dumm, dass nicht auszunutzen, ergo gibt es nichts mehr umsonst und wir Spieler sind selbst dran schuld. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)