BÄM! Award 2010

Bild von marshel87
marshel87 5701 EXP - 16 Übertalent,R8,S1,A6,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

5. Mai 2010 - 15:58 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Zum dritten Mal in Folge vergibt die Computec Media AG die BÄM! Awards für die beliebtesten Computer- und Videospiele. Die Preisverleihung wird am 20. August 2010 im Rahmenprogramm der gamescom, der weltgrößten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung, in Köln stattfinden. Ab dem 01. Mai können Gaming-Fans über www.bamaward.de ihre Stimmen für die in insgesamt neun Kategorien nominierten Titel abgeben. Nominiert sind unter anderem Uncharted 2, Final Fantasy 13, Dragon Age - Origins und weitere bekannte Titel in Kategorien wie "Adrenalin", "Atmosphäre" oder "Party".

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7356 - 5. Mai 2010 - 16:08 #

Bei Atmosphäre gewinnt bei mir ganz klar Heavy Rain. Was für ein toller interaktiver Film. Sowas hätte ich gerne bald nochmal in einem anderen Szenario.

Anonymous (unregistriert) 5. Mai 2010 - 16:19 #

Ist zwar nur aus der Pressemeldung zitiert aber trotzdem - GamersGlobal ist doch kein Forum zum unmoderierten Wiederkäuen von Pressetexten, oder?

Die Gamescom als "weltgrößte Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung" zu bezeichnen ist vielleicht eine wahre Aussage, aber dennoch reichlich witzlos. Es gibt nur eine wirklich wichtige Branchenmesse im Jahr, und das ist die E3 - die hohen Besucherzahlen der Gamescom ergeben sich doch nur durch die privaten Besucher.

Dieses eine Maß zur Betonung der Wichtigkeit heranzuziehen, das ist so ähnlich als würde man sagen: "Die Bambi-Verleihung ist viel wichtiger als die Academy Awards, weil die Toiletten sauberer sind" (was sie vermutlich tatsächlich sind).

In Wikipedia steht hier zum Beispiel "die Gamescom ist das europäische Äquivalent zur E3 in USA und der TGS in Japan". Das ist immer noch unbescheiden, aber eine Aussage mit wesentlich mehr Bodenhaftung.

Anon (unregistriert) 6. Mai 2010 - 12:37 #

Wurde hier auch über die GameStars berichtet?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit