Gymnasium aus Saarlouis wird beste Gamer-Schule

Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

29. April 2010 - 20:28 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die diesjährige Schulmeisterschaft im eSport ging an den zweiten Platz von 2009: Das Max Planck Gymnasium in Saarlouis. Nachdem die Saarländer die Qualifikationsphase mit 25 Mannschaften aus ganz Deutschland siegreich verlassen konnten, standen ihnen im Finale die Teams vom Humbold Gymnasium Berlin sowie vom Walburgisgymnasium in Menden gegenüber. Die vierten Schulmeisterschaften wurden wieder in den Disziplinen Warcraft 3, Defence of the Ancients, Carom 3D, Snowbound Online sowie Trackmania Nations Forever ausgetragen. Im letzten Trackmania-Rennen holten die Saarländer den Sieg gegen die sauerländische Mannschaft aus Menden, die sich mit Platz 2 begnügen mussten.

Nach dem Rückschlag im ersten Spiel haben wir uns wieder ran gekämpft und das Finale dann auch deutlich gewonnen. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr war der Titel Lohn einer guten Teamleistung und ein schöner Abschluss unserer Schulzeit. Nächstes Jahr müssen dann andere Schüler vom Max Planck Gymnasium den Titel verteidigen

, resümiert Farbian Lorson, Team-Leiter vom Max-Planck-Team nach dem gewonnenen Titel. Auch der Projektleiter beim Sponsor Turtle Entertainment, Patrick D. Reschke, blickt auf eine spannende Saison zurück:

Die vierte Saison der eSport-Schulmeisterschaft ist zu Ende und hat mit den eSportlern vom Max Planck Gymnasium einen würdigen Schulmeister hervorgebracht. Die Saison war von einigen Überraschungen geprägt, so musste beispielsweise der Titelverteidiger aus Stuttgart früh alle Hoffnungen auf die Meisterschaft aufgeben. Im Gegensatz dazu wurden die Saarländer ihrer Favoritenrolle als Vizemeister des Vorjahres gerecht und holten schließlich verdient den Titel nach Saarlouis.

Die Schulmeisterschaften im eSport sind eine Kooperation des Erfurter Institut für Computerspiele und dem SchülerVZ. Die Team bestehen aus maximal fünf Jugendlichen, die alle dieselbe Schule besuchen und können aus ganz Deutschland kommen. Im Herbst 2007 fanden die ersten Meisterschaften statt, inzwischen nehmen über 200 Schüler aus 30 Schulen teil.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 29. April 2010 - 23:30 #

Was es heutzutage nicht alles gibt...

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 30. April 2010 - 10:36 #

Sorry, aber über den letzten Abschnitt muss noch mal jemand schauen. Sehr viele eindeutige grammatikalische Fehler (bes. Einzahl/Mehrzahl) haben sich dort eingeschlichen.
--> Und nochmal ;) zB: TeamS nicht Team. Aus dem verschachtelten Satz würd ich auch eher 2 machen.

Zur News: Find ich sehr interessant. Zeigt, dass es auch progressiv denkende Schuldirektoren gibt.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 30. April 2010 - 12:00 #

Beste Gamer-Schule, der Titel hätte auch meiner ehemaligen Schule gut getan. Wobei fast alle meine Lehrer was gegen Videospiele hatten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit