Bungie und Activision kündigen 10-jährige Partnerschaft an

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

3. Mai 2010 - 22:43 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Teaserbild zeigt Thomas Tippl, COO (Chief Operating Officer) von Activision Blizzard, und Harold Ryan, Präsident von Bungie.

Anfang März begann das Drama um Activision und Infinity Ward, als der Publisher die beiden führenden Köpfe des Modern Warfare-Entwicklers, Jason West und Vince Zampella, fristlos feuerte (wir berichteten). Während sich die Gerichte seitdem mit dem Fall befassen, haben schon etliche Mitarbeiter das sinkende Schiff verlassen, wobei viele direkt beim neu gegründeten Studio Respawn Entertainment von West und Zampella untergekommen sind. Electronic Arts nutzte die Gunst der Stunde und konnte sich die Publishingrechte an den kommenden Titeln des neuen Studios sichern.

Heute haben Activision und Bungie überraschend eine 10-jährige Partnerschaft angekündigt, um das nächste große Actionspieluniversum der Halo-Entwickler auf den Markt zu bringen. Der Publisher erhält dabei die exklusiven, weltweiten Rechte zur Veröffentlichung und Vertrieb aller zukünftigen Bungie-Spiele, die auf der neuen Marke basieren, auf mehreren Plattformen und Geräten. Der Entwickler bleibt dabei ein unabhängiges Unternehmen und behält die Rechte an seinem geistigen Eigentum.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 29. April 2010 - 14:12 #

Dann wissen wir ja jetzt, wer zukünftig Modern Warfare programmieren darf...

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 29. April 2010 - 14:16 #

Modern Warfare: Combat Evolved ;)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 29. April 2010 - 14:30 #

Ich wusste es doch, "Future Warfare" .. Ob die Dauer von 10 Jahren so günstig gewählt ist, wird sich zeigen. Wenn Act. "pro Jahr einen Titel" des Franchises wünscht, wird das zulasten des guten Rufs Bungies gehen.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 29. April 2010 - 16:44 #

comming next ....
Halo - Modern Wars 2 ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13600 - 29. April 2010 - 14:58 #

"Infinity Who?"

Bei Activision gehts ja im Moment rund wie bei GZSZ zu den besten Tagen ;-)

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 29. April 2010 - 15:00 #

Kommentar von Boris Schneider-Johne auf Twitter:
"Wenn die Bungie-Story stimmt, muß ich die Tage mal einen Blogpost "Meine Erlebnisse mit Bungie" schreiben. Actvision wird viel Freude haben."
Ich werde dreisechzig.net in den nächsten Tagen öfter mal besuchen. *g*

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2400 - 29. April 2010 - 15:19 #

Die beiden lächeln so, als ob sie von Bobby Kotick mit der Knarre bedroht würden :D

Gadeiros 15 Kenner - 3069 - 29. April 2010 - 15:26 #

"SMILE! smile as if it was your last chance to do that... then get back to work"

ist bungie nicht sowieso ein total ausgeblutetes studio? vielleicht hat ja einer von denen nen plan das ursprüngliche halospielprinzip nochmal aufleben zu lassen. das würde mich ja sogar freuen. aber wahrscheinlich, wie viele kommentiert haben, werden sie zu MW-codemonkeys.

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 29. April 2010 - 15:24 #

Das wars dann wohl mit den Bungie-Halos, aber mal im ernst, haben die Jungs (und evt. auch Mädels) eigentlich eine ahnung auf was sie sich da einlassen? 10 jahre sind ne Verdammt lange Zeit ...............

Anonymous (unregistriert) 29. April 2010 - 15:30 #

Super,

nach Halo:OBST freu ich mich schon total lange auf

Halo:GEMÜSE

Dank Activision kostet GEMÜSE dann bald 60 Euro.

Wenn es in England wieder billiger ist, kaufe
ich es halt da, die Frage ist nur, wie wird
es in England heissen?
Halo:VEG
Halo:SALAD

Obwohl, in England heisst Halo:OBST ja auch
nicht Halo:FRUIT ...

Mal abwarten!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 29. April 2010 - 16:21 #

Das Spiel heißt Halo:O-D-ST, nicht Obst.

Auch wenn ich die Idee nicht schlecht finde, Bananenpistolen und Ananasgranaten... :D

Makariel 19 Megatalent - P - 13600 - 29. April 2010 - 16:25 #

Dann klappts auch mit dem Deutschen Computerspielepreis! :D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 29. April 2010 - 16:40 #

Nein, denn es würde ja trotzdem geschossen werden, halt mit Früchten und Obstkernen (okay, letzteres nicht bei Bananen). Das könnte ja auch die Jugend verrohen...

Folge wäre wohl, dass ein kranker Amokläufer mit einem großen Sack Kirschkerne in die Schule rennt und alle mit den Kernen tot spucken will. Daraufhin verschwinden Kirschen aus den Händlerregalen und sind nicht mal mehr unter der Theke zu haben. Auch werden alle Kirschbäume in Deutschland gefällt und eine Neupflanzung unter strenge Strafe gestellt. Der psychisch kranke Täter kommt in eine psychiatrische Klinik und wird dort therapiert; mit Erdbeeren, deren Kerne sind nicht so groß. :D

Lol, meine Fantasie geht mit mir durch ;-)

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 29. April 2010 - 17:26 #

Die Recht an Halo liegen bei Microsoft, nicht bei Bungie.

Anonymous (unregistriert) 29. April 2010 - 17:35 #

Aber Hallo ;)

Mendrael 12 Trollwächter - 836 - 29. April 2010 - 16:08 #

Bei dem Bild kommt mir da der typische "Pakt mit dem Teufel" in den Sinn, ob da mit Blut unterzeichnet wurde und Thomas Tippl lachend in Flammen aufgehend verschwunden ist?

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 29. April 2010 - 17:40 #

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Activision Bungie irgendetwas von/mit CoD programmieren lassen würde. Wozu auch? Für die Releases in den Jahren mit gerader Zahl haben sie Treyarch und die anderen immer noch 75% der Mitarbeiter von IW.
Die Entwickler, die IW verlassen haben, sind sicherlich nicht unersetzbar.

Zwar ist ja nicht bekannt, wieviel sich Activision Blizzard den 10 Jahres-Deal mit Bungie kosten lässt, aber es scheint, als hätten sie ein gutes Geschäft gemacht.

Go, go, go Activision!

Loliland 13 Koop-Gamer - 1683 - 29. April 2010 - 17:44 #

Ja ja Luzifer Kotick ;)
Ich hoffe das ganze endet nicht wie mit Westwood und Ea und Teile von Bungie werden einfach eingespeist in andere Teams

bam 15 Kenner - 2757 - 29. April 2010 - 18:12 #

Ich glaube manche verstehen hier immer noch nicht so recht, dass es sich lediglich um einen Publishing-Deal handelt. Activision Blizzard schreibt Bungie nicht vor was sie entwickeln, sondern hat lediglich die Aufgabe einen entwickelten Titel zu vermarkten und über diverse Distributionskanäle zu verkaufen. (Auch wenn das in der News schon erwähnt wird)

Die Sachlage ist also eine ganz andere wie bei Infinity Ward oder damals bei Westwood. Bungie ist nicht gekauft worden, es besteht lediglich ein Vertrag zwischen Bungie und Activision Blizzard.

Was dieser Vertrag nun genau enthält (Anzahl der veröffentlichten Titel, Plattformen usw.) weiß kein Außenstehender, allerdings wird sich hier Bungie das lukrativste Angebot herausgesucht haben.

Loliland 13 Koop-Gamer - 1683 - 29. April 2010 - 18:52 #

Oh ja stimmt da hab ich wohl was falch verstanden sorry :). Naja ich wünsche dem Team jedenfalls viel glück bei dem was sie da machen und hoffe das die qualität gut bleibt.

muemmel 08 Versteher - 187 - 29. April 2010 - 19:07 #

Activision wiederum wird sich wohl kaum auf einen 10-Jahres-Deal einlassen, wenn sie sich nicht sicher sind, dass da Qualitaet kommt. Viel Experimentierfreude mit neuen oder ungewoehnlichen Spielideen erwart ich mir also nicht. Eine neue Marke muss man auch erstmal etablieren und da werden sie wohl bei ihren Leisten bleiben, also Mainstream-Shooter. Muss ja fuer Shooterfans nicht schlecht sein, ich hingegen find's schade.

Uebelkraehe (unregistriert) 29. April 2010 - 20:22 #

Endlich jemand, der es verstanden hat - es ist nunmal ein himmelweiter Unterschied zwischen einer Vertriebsvereinbarung und einem Kauf. Dass die IW-Macher sich nach ihren negativen Erfahrungen diesbezüglich mit EA (damals, als deren PR noch schlechter war...) auf letzteres mit AB wieder eingelassen hatten, zeugt nicht von übermäßiger Lernfähigkeit. Es dürfte davon auszugehen sein, dass Bungie sich den Vertrag angesichts des gerade abgelaufenen Dramas umso kritischer angesehen hat.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23633 - 29. April 2010 - 20:17 #

Schön, dass sie mal was anderes machen, kann mit Halo obwohl ich Shooter mag nichts anfangen.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2046 - 30. April 2010 - 12:31 #

Au Weia, hoffentlich wird Bungie von Activision nicht auch zu Schande geritten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit