Sony: Das Ende der Floppy-Disk

Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

28. April 2010 - 21:35 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

2011: Das Jahr, in dem die Floppy Disk unterging. Vor allem alte Computer-Liebhaber dürften den Datenträger rund um eine Magnetscheibe ins Herz geschlossen haben. Ursprünglich von IBM dazu entwickelt, um neue Updates kostengünstig zum Verbraucher zu bringen, breitete sich die Diskette über den kompletten PC-Markt aus und dominierte auch die Spielebranche. Als dann die Programme immer mehr Speicherplatz benötigten - vor allem Videoclips waren für damalige Verhältnisse unfassbar groß - wurde das Medium nach und nach von der CD abgelöst. Trotzdem wurde sie noch weit über diese Zeit benutzt, vor allem da sie immer wieder neu beschrieben werden konnte (Ein Schreibschutz-Regler konnte jedoch Software-Disketten vor einem wieder beschreiben schützen). Doch auch in Zeiten von Flashspeicher wie er in USB-Sticks zum Einsatz kommt, hat sich die Diskette noch erstaunlich gut verkauft.

Mit über 70% Marktanteilen verkaufte Sony 2009 noch 12 Millionen Exemplare des eigentlich veralteten Datenträgers. Nun hat der Konzern verkündet, ab März 2011 keine weiteren Floppy Disks mehr zu produzieren. Somit wird der amerikanische Konzern Verbatim der letzte große Produzent werden. Wer also alle seine Amiga-Spiele auf HD-Disketten noch einmal sichern möchte, sollte sich lieber damit beeilen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12655 - 28. April 2010 - 21:50 #

Ich wusste nichtmal dass es die noch zu kaufen gibt xD

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 29. April 2010 - 0:09 #

Dito und mich wundern die doch noch recht ordentlichen Verkaufszahlen^^

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 29. April 2010 - 8:27 #

Voralpen in Osteuropa und Russland Taillen sich noch einige verkaufen. Aber bei uns gibt es doch selbst in Technikläden keine Disketten mehr

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 29. April 2010 - 8:49 #

Du würdest dich wundern, wie viele Disketten ich im Saturn regelmäßig verkauft habe. Man kam teilweise nicht mit dem nachbestellen hinterher, zumal seit geraumer Zeit nur Verbatim zuverlässig liefern konnte und in Zukunft auch der einzige Hersteller bleibt.

Joachim Gebler (unregistriert) 28. April 2010 - 21:55 #

Ich bin mit der Disk sozialisiert worden: Wenn ein Rechner kein Disklaufwerk hat (und praktisch kein neuer hat ja noch eines) fühlt sich das für mich an, als würde etwas ganz Zentrales fehlen. Als ob ich im Notfall nicht mehr booten könnte oder ein Systemtool ausführen. Und dabei weiß ich ja, daß das heute einfach über CD oder DVD oder USB-STick oder LAN gemacht wird, lässt sich ja im BIOS einstellen...

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34200 - 28. April 2010 - 22:06 #

Das geht mir ganz genau so. Ich habe sogar schon überlegt, auf der Arbeit den ausgemusterten Rechnern die Diskettenlaufwerke zu entfernen ;)

Anonymous (unregistriert) 28. April 2010 - 22:24 #

ich habe mir sogar ein 5 1/4 - 3 1/2 '' Kombilaufwerk gesichert. leider tut es mittlerweile nicht mehr. aber ich hab Disketten immer gehasst. bandlaufwerke waren unschlagbar.

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1571 - 29. April 2010 - 0:05 #

Kann es mir auch noch nicht so recht vorstellen. Wird ne ziemliche Umstellung Treiber für Raidcontroller etc. nicht mehr von der Diskette im Windowssetup einzubinden.(Für mich zumindest)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 29. April 2010 - 8:00 #

Mittlerweile gibt es modernere Betriebssysteme als Windows XP ;) ..

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1571 - 29. April 2010 - 10:25 #

Hab ich auch bei Server 2003 noch gemacht ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 29. April 2010 - 12:32 #

Hehe.. ist ja nicht so, dass Server2003 und XP den gleichen Kern haben ;) ..

PARALAX (unregistriert) 29. April 2010 - 5:57 #

Nicht alle Amiga-Laufwerke vertragen HD-Disketten. Insbesondere die A500 Modelle vertragen meist nur DD-Disketten, die noch schwieriger zu finden sind. Entweder man überklebt einfach die HD-Kerbe, was aber dennoch Probleme mit den meisten Laufwerken verursacht, oder man benutzt einen "Escom Amiga 1200", der von "Amiga Technologies" gebaut wurde. Die wurden meist sogar mit leicht modifizierten PC-Laufwerken ausgestattet.

Habe den Artikel mal ein wenig korrigiert.

Anbei 10 Kommunikator - 507 - 29. April 2010 - 8:36 #

Oh, Disketten. Ich habe fast vergessen wie die ausgesehen haben. :-D

jaws 15 Kenner - 3010 - 29. April 2010 - 12:18 #

Und ich habe vorgestern noch händeringend nach zwei Disketten gesucht, nachdem ich das Medium eigentlich schon aus meinem Bewusstsein verdrängt hatte.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 29. April 2010 - 13:29 #

Oh Nein, wie soll ich den jetzt meine Systembackups machen???

Vidar 18 Doppel-Voter - 12655 - 29. April 2010 - 13:39 #

Am besten wie bei den Glühbirnen und Kasetten noch nen Hamsterkauf machen xD

morphme 13 Koop-Gamer - 1217 - 29. April 2010 - 17:56 #

Schade drum....selbst wenn ich die Disketten lange nicht mehr benutzt habe, so hat doch jeder meiner Rechner ein Diskettenlaufwerk spendiert bekommen.
Ist kaum weg zu denken.....

Makariel 19 Megatalent - P - 13952 - 4. Mai 2010 - 14:54 #

Für mich gehört eine Floppy-Disk irgendwie zum PC dazu :(

marshel87 16 Übertalent - 5675 - 17. Mai 2010 - 11:07 #

Rest In Peace :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)