GG-Report: EU-Spielemagazine

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367601 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

26. April 2010 - 19:41 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Print stirbt, online wächst, weiß ja jeder, nächstes Thema. Moment, aber wie sieht es denn wirklich aus bei Printheften und Web-Spielemagazinen? Und zwar europaweit? Wir haben uns die Mühe gemacht und aktuelle Zahlen zusammengetragen -- und geben euch einen Überblick über die europäischen Spielemagazine.

Viel Spaß beim Lesen!

mik 12 Trollwächter - 1023 - 26. April 2010 - 8:58 #

online wächst? solange man nicht für einen einzelnen Artikel ~50ct hinblättern muss und damit für den Artikelumfang eines ganzen Heftes den vielfachen Preis löhnen muss ist das ja in Ordnung. Aber ich hoffe trotzdem, dass Printmagazine auf lange Sicht überleben werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)