Starcraft 2: Release für Sommer geplant / Addons alle 18 Monate

PC
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

26. April 2010 - 18:41 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 12,90 € bei Amazon.de kaufen.

Es geht voran mit Starcraft 2: Die Mehrspieler-Beta ist in vollem Gange und immer mehr Details zum Singleplayer-Modus tauchen auf. Doch wann erscheint Starcraft 2 denn eigentlich? Manche Händler scheinen sich da recht sicher zu sein und geben einen Termin Ende Juni an. Im Interview mit Shacknews sprach Lead Designer Chris Sigaty über eben dieses Thema und versichert, dass sich am Zeitplan nichts geändert hat.

Wir haben immer noch eine Veröffentlichung Mitte des Jahres im Auge. Wir tun alles was wir können. Ich war das ganze Wochenende mit ein paar anderen [in der Firma]. Wir wollen so schnell wie möglich fertig werden.

Bekanntermaßen veröffentlicht Blizzard die Einzelspieler-Kampagnen in drei Teilen. Für jede Rasse wird es also ein eigenständiges Spiel geben. In welchem zeitlichen Abstand das allerdings passieren soll, darüber ist bisher nichts bekannt. Denn auch Blizzard ist sich diesbezüglich noch nicht ganz sicher.

Wir werden in den kommenden Wochen ein paar Leute abstellen, die dann beginnen, [am ersten Addon] zu arbeiten. Aber es gibt da noch einige Details zu besprechen. Wir rechnen mit 18 Monaten nach dem Release von Wings of Liberty, bis die nächste [Episode] erscheint. Das ist bisher aber nur Spekulation. [Aber] ich denke, 18 Monate kommen ziemlich gut hin.

Wenn also alles klappt, könnten wir tatsächlich schon im Sommer mit Terranern, Zerg und Protoss in die Schlacht ziehen. Solange müssen wir uns aber noch mit Screenshots und Videos begnügen. Oder mit der Beta, wenn ihr Glück habt.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 23. April 2010 - 22:43 #

Also heißt das ja, wenn alles glatt geht, dass das komplette Spiel erst nach drei Jahren fertig ist mit allen Kampagnen? Also mal ganz grob gerechnet: Juni 2013.

Mal abgesehen von der spielerischen Qualität, aber die Grafik ist ja jetzt schon nicht gerade auf 2010-er Niveau. Und die Grafikengine werden sie ja wohl zwischendurch nicht ändern

Aber mal abwarten. Bisher hat mich der Multiplayer eher nicht gereizt in der Beta :(

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 23. April 2010 - 22:56 #

Also die Grafik wäre jetzt das letzte, was mich vom Kauf abhalten würde, wenn es darauf ankäme ;)

Aber das ist schon ein stolzer Zeitplan. Alle 18 Monate, hui. Andere bringen alle 12 Monate ein komplett neues Spiel raus... (Wobei... "komplett neu", naja ;) )
Gut, so eine Kampagne entwickelt sich nicht von selbst, schon gar nicht, wenn sie das Niveau haben soll, das man erwartet. Aber das ist trotzdem enorm lang.
Naja, Blizzard eben :)

bam 15 Kenner - 2757 - 23. April 2010 - 23:05 #

Zur Grafikengine: Die Cutscenes (nicht die Cinematics) und der Storymodus sind ja mit der gleichen Engine gemacht worden wie das eigentliche Spiel. Das beweist ja, dass die Engine sehr stark skalierbar ist. Man kann also schon erwarten, dass die beiden anderen Episoden ein wenig hübscher werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 23. April 2010 - 22:56 #

Andere entwickeln in 1,5 Jahren komplette Spiele, wofür brauchen die so lange? Am Multiplayer-Modus werden die Add-Ons wohl nichts ändern.
Aber vielleicht auch ein geschickter Schachzug das Spiel so drei Jahre kontinuierlich in den Medien zu halten.
Hauptsache es kommt noch eine Konsolenversion, kann bei der Grafik doch nun wirklich keine große Sache sein.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 23. April 2010 - 23:02 #

Steuerung auf Konsole ist so wie es ist unmöglich.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 23. April 2010 - 23:06 #

Es gab mal eine Aussage von Sony, dass der Move-Controller so genau seien, soll, dass damit sogar RTS-Spiele gut steuerbar wären. An sich wünsche ich mir so was auch, aber gerade Starcraf ist so ein Spiel, da braucht man nicht nur die Maus sondern auch die Tastatur (Hotkeys). Und der Move-Controller wird wohl nicht so viele Knöpfchen haben.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 23. April 2010 - 23:14 #

Ich kann mir jetzt nicht Vorstellen, das eine Steuerung mit dem Move-Controller bei RTS-Spielen über eine längere Zeit angenehm ist. Aber das kann an meiner mangelnen vorstellungskarft liegen und fehlender erfahrung. :)

Aber ich meinte ja auch wie du schon sagtes das Starcraft-spezifische. (Hotkeys und micromanagement)

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 23. April 2010 - 23:10 #

Och, mit den tollen Bewegungssteuerungen, warum nicht? ;) Wobei Blizzard ja bei solchen Sachen sehr vorsichtig und risikoscheu ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. April 2010 - 14:24 #

Warum? C&C und das erste Starcraft funktionieren doch auch auf Konsole.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 24. April 2010 - 15:11 #

sagen wir mal so: es wurde portiert, aber zu einem RTS gehört numal Maus und Tastatur, ich finde die Steuerung ist bei den meisten RTS auf Konsole sehr schlecht - Halo Wars wurde da ja gelobt, aber ich habe es nicht gespielt und von, was ich gelesen hab, ist es gegenüber PC-RTS wie StarCraft stark vereinfacht, spziell was Multitasking angeht. Von "funktioniert" würde ich da nicht sprechen.

bam 15 Kenner - 2757 - 23. April 2010 - 23:09 #

Auch der Multiplayermodus wird erweitert. Das sind schließlich Addons die sowohl den Solopart als auch den Multiplayerpart erweitern.

Was gemacht werden muss? Es müssen neue Cinematics produziert werden, ein neuer Storymodus mit Cutscenes erstellt (was sich nunmal bei jeder Rasse deutlich unterscheiden soll), neue Solomissionen müssen erstellt und gebalanced werden und letztendlich gibts ja auch neue Karten und Einheiten für den Multiplayermodus. Dazu kommen natürlich auch Dinge wie neue Musik, neue Synchronisation usw.

Blizzard bietet da eben einen Produktionswert den wirklich kein anderer RTS-Entwickler an den Tag legt.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 23. April 2010 - 23:48 #

Also ich wär da vorsichtig mit den Vorschusslorbeeren. Es ist unbestritten, dass Blizzard gute Spiele machen kann, aber 18 Monate für ein AddOn sind schon sehr lange. Da gibt es Teams die in kürzerer Zeit mehr geschafft haben auf einem ähnlichen Niveau, ich nenne mal die AddOns zu Age of Empires 3, ob man die Serie mag ist was anderes, aber objektiv-qualitativ wars top.

Starcraft 2 erinnert mich eh sehr stark an ein Starcraft I 2.0 mit vielen Änderungen im Detail aber das Spiel(prinzip) bleibt aus dem ersten Teil erhalten. So wird sich Blizzard meiner Meinung nach am Warcraft 3 AddOn orientieren...Ein paar neue Einheiten, eine neue Kampagne, Detailveränderungen...aber das Spiel wird das selbe bleiben...das Rad wird quasi nicht neu erfunden...und da stellt sich dann die Frage nach der Effizienz bei Blizzard.

Ich denke da steckt auch sehr viel Marketing dahinter, was ich leider nicht begrüßen kann. Technisch wäre Starcraft 2 schon ca. 2007 möglich gewesen(vgl. C&C 3), wenn nicht sogar noch früher, aber die Spieler wurden hingehalten um weiter am Mythos Starcraft zu arbeiten. Und jetzt möchte man dem Spiel natürlich eine ebenso lange Lebenssparte bescheren und teilt es deswegen auf. So bleibt Starcraft fast konstant 3 Jahre in den Schlagzeilen, wenn mal wieder eine neue Preview rauskommt zum nächsten AddOn. Ausserdem wird immer dann ein neues AddOn gebracht wenn das Spiel anfängt uninteressanter zu werden (besonders für Esportler). Das ist sicherlich eine schlaue Marketingidee...aber wirklich Spielerfreundlich finde ich das nicht, dreimal 60€ UVP zu verlangen für ein Gesamtwerk Starcraft 2. Es sind ja auch schließlich , laut eigenem Blizzardtenor, keine AddOns sondern Episoden.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. April 2010 - 0:06 #

Vorschusslorbeeren waren das ja nicht direkt. Ich sprach vom Produktionswert. Es ist doch unbestritten, dass in Starcraft 2 mehr Aufwand (abseits des rein spielerischen Parts) hineingesteckt wird als bei anderen RTS. Ein AOE3-Addon mag spielerisch wahnsinnig gut gewesen sein, aber hatte es Cinematics, Cutscenes, Synchronisation und Co. in ähnlicher Qualität? Nein. Bisher ist da auch kein RTS an Warcraft 3 - Reign of Chaos rangekommen. Da ist die Erwartungshaltung definitiv hoch hinsichtlich Starcraft 2 und auch nicht unbegründet.

Der Unterschied zum Warcraft 3 Addon, welches aber auch Top-Bewertungen bekommen hat, ist ja nun, dass die beiden Addons sich auf die anderen Rassen konzentrieren und man hier tendenziell mehr bietet als übliche Addons die "nur" überall ein wenig mehr erweitern.

Sicherlich steckt da auch der Hintergedanke drin das Spiel am Leben und interessant zu halten, aber wirklich nötig hat Blizzard das nicht. Starcraft und Warcraft 3 erfreuen sich außerordentlicher Beliebtheit nach all den Jahren.

Zu den Kosten: Das mit den Episoden bezieht sich auf die Kampagne. In Interviews wurde aber verdeutlicht, dass man die beiden weiteren Episoden eher als Addons sehen soll. Von daher ist ein Vollpreis nicht bestätigt. Laut Blizzard richtet sich der Preis ganz einfach am Content. Bietet man also Kampagne und neue Inhalte für den Multiplayermodus wirds eher auf einen Addon-Preis hinauslaufen (schließlich sind Engine und der Hauptbestandteil des Multiplayerparts ja schon vorhanden).

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 24. April 2010 - 0:28 #

Ich kann die Vorfreude vieler Leute, und deine im speziellen, ja gut verstehen, ich selber bin begeisterter Fan von Starcraft I, aber ich fühle mich doch ein wenig enttäuscht von Blizzard.

Ich will jetzt AoE3 nicht mit Starcraft und Warcraft vergleichen, aber ja die AddOns zu AoE3 hatten auch Cutscenes, Kampagne, Synchro etc.. Und die ist in meinen Augen sogar noch umfangreicher als in Starcraft, wo alle alle Einheiten nur Englisch/Deutsch/Französisch ... reden. Ich glaube es ist wesentlich schwerer einen Synchronsprecher zu finden der Maya spricht als einen der das Gegurgel von Zerg übernimmt, aber das nur am Rande. :)

Ich stimme dir zu wenn du sagst, dass Blizzard seine Spiele nicht künstlich verlängern muss. Es wird aber trotzdem gemacht, was ich schade finde, und einen Schritt in die falsche Richtung.

Blizzard ist nicht bekannt dafür AddOns günstig anzubieten, Lord of Destruction hat 2001 60Mark gekostet, als andere AddOns ca. 30Mark gekostet haben. Bei den WoW-AddOns ist es ähnlich, jedes mal Vollpreis, TFT hat glaube ich auch ab Release 35€ gekostet was auch schon hart an der Schmerzgrenze war 2003.

Ich bin sicher viele werden es trotzdem kaufen, und freuen sich ja auch mit einer gewissen Berechtigung darauf...

Ich persönlich muss aber sagen, dass für mich der Punkt gekommen ist wo ich dieses Spiel und den Entwickler Blizzard nicht mehr unterstützen möchte, wegen der Preispolitik, des fehlenden Lanmodus, einer gewissen bevormundung der Spieler, auch wenn ich durchaus neugierig bin auf SC2, ich werds wohl nicht spielen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 11:33 #

Also bitte. AoE 3 war mehr als bescheiden. Multiplayer langweilig, Kampagne eher Mittelmaß, Helden ohne jedwede Charaktertiefe. Ansonsten zahle ich für Qualität, sprich Blizzard-Addons, gerne etwas mehr. Wie lange spielt man denn Addons von anderen Spieleschmieden? Zwie Wochen, wenns hochkommt. Und von Blizzard (z.B. LoD)? Jahre!

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 24. April 2010 - 13:56 #

Ich wollte diese Fanboyargumente aus der Diskussion eigentlich raushalten. Das was du da aufzählst sind rein subjektive Argumente die mit dem Aufwand nichts zu tun haben und von jedem anders interpretiert werden.

Nur mal um meine eigene Sichtweise zu nennen, die aber nicht in die Diskussion einfliessen soll: Ich finde AoE 3 war ein sehr gutes Spiel was daurchaus Spaß macht imMultiplayer wie im Singleplayer, ich finde es erstuanlich wie groß der Detailgrad und die historische Genauigkeit sind(für ein Spiel), da merkt man, dass Ensemble viel Zeit investiert hat um besonders originalgetreu zu sein, und nicht um ein paar Außerirdische mit blauen Laserschwertern durch ein SciFi-Universum der Marke X-Beliebig stapfen zu lassen. Daneben war das Hometownsystem wirklich innovativ und taktisch anspruchsvoll. Aber wenn man sich nicht für solche Sachen wie Historie etc. interessiert hat man auch weniger Spaß am Spiel, die coolen Aliens sind einem dann wesentlich näher als irgend so ein Seefahrer der 1492 zufällig auf Hispaniola gelandet ist.

Diese Pauschalisierung dass alles andere neben Blizzardspielen allenfalls Mittelmaß entspricht einfach nicht der Wahrheit. Blizzard kann gute Spiele machen, das können andere aber auch. Wenn man aber einfach blind drauf hört was die graue Masse sagt ohne mal selber ein wenig über den Tellerrand zu schauen ist man meiner Meinung nach selber Schuld.

Azrael84 (unregistriert) 26. August 2010 - 10:59 #

haha starcraft 2 anspruchsvoll????? ich hab den solomode auf schwer innerhalb von 4-5 std durchgehabt da fand ich SC um einiges schwieriger und anspruchsvoller, Ich bin bin sichtlich entäuschr das Spiel ist der größte Müll denn ich jeh gekauft hab!!! Das einzige was ganz nett ist die Story ansich selbst. Grafik nicht zeitgemäß, einige einheiten von SP nicht im MP vorhanden, und die größte scheisse ist noch: kein Lan (was bei SC 1 mitunter extrem viel spass gemacht hat und heute auch noch), Accountgebunden, und Das gesamte Spiel auf 3 teile gesplittet was jeweils 40-60 € Kosten wird und mit fast 1/2 Jahre zeitabständen rauskommt!!

Ich glaub so entäuscht wurde ich in 13 Jahre Gamegeschichte noch nie!

Selbst Duke Nukem Forever(was nie rausgekommen ist oder wird) war nicht so ne derbe entäuschung wie SC2!!!

Das ist nur pure Geldmacherei ich ärger mich das ich soviel geld bezahlen musste. Mal schauen wie ich wieder diesen Dreck loswerd!

Und Selbst AoP 3 war um 10000 mal besser als SC2, ich bleib da lieber bei 1.

greetz Azrael84

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 24. April 2010 - 3:49 #

Blizzard macht Spiele die funktionieren. Andere machen Spiele bei denen man als Käufer für 2 Jahre Betatester bleibt.

bersi (unregistriert) 24. April 2010 - 5:14 #

Wundervoller Trollpost... Hab mich amüsiert, danke.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 24. April 2010 - 14:12 #

Das war tatsächlich meine Meinung.

winthefight 06 Bewerter - 66 - 24. April 2010 - 11:44 #

"Andere entwickeln in 1,5 Jahren komplette Spiele, wofür brauchen die so lange?"

Blizzard sind aber nicht "andere" ;), das war bei denen doch schon immer so. Dafür kamen bis jetzt aber auch immer nur Bombenspiele raus.
Kann man nicht über Qualität meckern, ob einen SCII jetzt gefällt oder nicht ist Geschmackssache.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 25. April 2010 - 0:49 #

"Blizzard sind aber nicht "andere" ;), das war bei denen doch schon immer so. Dafür kamen bis jetzt aber auch immer nur Bombenspiele raus."
Trotzdem, ist ja nicht so das da irgendwas von Blizzard kommt, was es nicht schonmal irgendwoanders gab. Die machen einfach nur andere gut nach. Ich denke dahinter steht auch eher Marketing. Und "andere" können auch gute Spiele machen, als ob Blizzard über allen anderen stehen würde.

winthefight 06 Bewerter - 66 - 25. April 2010 - 18:48 #

Ja andere machen auch gute Spiele, Blizzard hatte einfach Glück und hat sauber gearbeitet. Es ging mir nur darum zu sagen: Gut Ding will Weile haben und man muss das Rad auch nicht neu erfinden um Erfolgreich zu sein.

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 12:50 #

"Hauptsache es kommt noch eine Konsolenversion, kann bei der Grafik doch nun wirklich keine große Sache sein."

Ist das dein Ernst???

LOL

Ich glaub bevor SC II auf Konsolen erscheint verschenkt Blizzard WoW-Accounts!

Was für ne Idee... ^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. April 2010 - 14:28 #

Starcraft 1 ist auch auf Konsole erschienen.
Ich freu mich derweil auf Alan Wake und Read Dead Redemption, kommen bestimmt auch noch irgendwann für PC.^^

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 15:22 #

Naja, N64. Das ist aber net mit einem Port für PS3 und/oder X-Box 360 heutzutage zu vergleichen.

Bei Red Dead Redemption geh ich davon aus.
Alan Wake interessiert mich net mehr, scheint ja bei weitem nicht das einzulösen, was vorher versprochen wurde.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. April 2010 - 17:13 #

Genau, das ist nicht zu vergleichen.
Die Auflösung des N64 war auf ~640*480 beschränkt, PS3 und 360 können auch hohe Auflösungen darstellen. Es gibt genug Echtzeitstrategiespiele auf der Xbox 360 (Schlacht um Mittelerde, Command&Conquer 3, Halo Wars), die sich problemlos mit dem Controller steuern lassen.
Natürlich wird ein 360 Spieler nicht mit einem PC Spieler konkurrieren können, aber sie werden ja eh nicht gegeneinander antreten können.
Blizzard entgehen durch den Verzicht auf eine Portierung einfach eine Menge an potenziellen Kunden.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. April 2010 - 17:25 #

Für Blizzard kommt laut eigenen Aussagen eine Portierung nur dann in Frage, wenn das Spielerlebnis genauso gut ist wie auf dem PC. Das funktioniert bei Starcraft 2 aber nicht.

Blizzard mag damit kurzfristig Umsätze einbüßen, aber mittel- und langfristig würde da ein herber Imageschaden einhergehen. Blizzard steht für Spiele die im jeweiligen Genre mit Abstand den Genreprimus darstellen. Das wäre bei einem Konsolenport einfach nicht drin.

Eher in Frage für eine Portierung würde Diablo 3 kommen, aber selbst hier bezweifel ich, dass man sich mit einer Pad-Steuerung zufrieden gebe würde, die auch in diesem Genre der Maus-Steuerung unterlegen ist.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 25. April 2010 - 0:55 #

"Es gibt genug Echtzeitstrategiespiele auf der Xbox 360 (Schlacht um Mittelerde, Command&Conquer 3, Halo Wars), die sich problemlos mit dem Controller steuern lassen."
WTF?!
Mal ehrlich, mir wird schon beim zusehen schlecht. Shooter sind ja schon grausam, aber RTS? Selbst wenn die Steuerung perfekt für den Kontroller ausgearbeitet wird, ist es immer noch, sry, scheiße. Konsolen sind halt einfach limitiert in ihren Möglichkeiten.

Anonymous (unregistriert) 25. April 2010 - 10:02 #

Ich könnt mir auch nicht vorstellen Maus+Tastatur zum Spielen statt Arbeiten zu verwenden.
Trotzdem schrei ich nicht überall rum, dass man damit nicht spielen kann.
Ein Gamepad wurde primär zum Spielen entwickelt, Maus+Tastatur nicht.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 25. April 2010 - 10:52 #

Primär vielleicht schon. Allerdings musst du auch bedenken, dass es bei Starcraft 2 wirklich auf schnelle und präzise Steuerung ankommt, und das ist nunmal wirklich nur mit der Maus und Tastatur Kombination möglich.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 23. April 2010 - 23:29 #

Hammerhart... jetzt statt 6 monate ca warten nu 18monate pro kampange soll das nen witz sein? irgendwie sehr enttäuschend finde ich :(

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 3:57 #

Ja ich kann mir das auch nicht mehr erklären. Länger als die klassischen Kampagnen sind die neuen ja voraussichtlich auch nicht. Dann dafür jeweils soviel Zeit zu nehmen wie für ein komplett neues Spiel ist schon krass.
Aber dank ihrer Lizenz zum Drucken von Geld kann Blizzard jetzt halt alles machen.

bersi (unregistriert) 24. April 2010 - 5:22 #

"Dann dafür jeweils soviel Zeit zu nehmen wie für ein komplett neues Spiel ist schon krass."

StarCraft 2 wurde im Mai 2007 angekündigt und ist immer noch nicht erschienen. 18 Monate sind für ein Addon dann eine relativ passable Zeit. Und wie umfangreich diese dann werden kann zu diesem Zeitpunkt wohl kaum einer sagen.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2029 - 24. April 2010 - 6:40 #

Man muss auch mal den Umfang der einzelnen "Episoden" anschaun das wird gigantisch und lieber warten als beta tester sein (ok sc 2 beta macht schon spaß hehe)

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 24. April 2010 - 9:24 #

Dieses mal ist NUR die Terraner Kampagne so lang wie das gesamte letzte Starcraft 1. Also werden letztendlich vom Singleplayerpart her 3 Starcraft 1 erscheinen.
Außerdem ist es ja nicht so schlimm, wenn sie länger brauchen, wenn es dafür gut wird. ;)

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 24. April 2010 - 11:23 #

Die Kampagene mag vielleicht 30 Missionen haben und damit genau soviele wie ingesamt die SC1 Kampagne hatte, aber wie lang werden die Missionen sein? Ich denke es werden viele kurze Missionen werden und nur eine Hand voll Missionen die wirklich fordernd und länger sind. Das Brood War Addon ist glaub ich ca. 9 Monate nach Release rausgekommen und hatte 3 Kampagnen inkl. je 2 Rendervideos pro Rasse + Syncro etc. Es geht also auch schneller. Und Blizzard muss sich bestimmt nicht die ganze Story von P und Z erst ausdenken. Die ist garantiert schon komplett fertig. Von daher sind 18 Monate defintiv zuviel. 10-12 Monate wäre ok. Aber darauf kommt es eigentlich nicht an, da sich Starcraft eh hauptsächlich durch den Multiplayer definiert.

Amazon listet SC2 jetzt auch für den 15. Juni.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. April 2010 - 11:41 #

Wenn es schneller gehen würde, dann würde es auch schneller veröffentlicht werden, geht aber nicht.

Schon das Warcraft 3 Addon hat 12 Monate Entwicklungszeit beansprucht. Die Starcraft 2-Addons sind aufwändiger, da sich die Kampagnen der einzelnen Rassen unterscheiden und der Storymodus sowie Cutscenes neu hinzukommen.

Man sollte doch froh sein, dass sich ein Entwickler die Zeit nimmt und nicht nach ein paar Monaten ein Addon raushaut was dem Hauptspiel nicht gerecht wird (zuletzt geschehen bei Dragon Age: Origins - Awakening).

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 11:31 #

Mich stört das nicht. Dann kann man sich wenigstens noch 4 Jahre lang freuen - Zerg-Episode 2012, Protoss-Episode 2014. Bei Blizzard wartet man aber gerne, die Story interessiert mich noch mehr als der Multiplayerpart.

Gamer99 05 Spieler - 166 - 24. April 2010 - 11:57 #

wird nicht gekauft

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 24. April 2010 - 12:11 #

Bei Bilzzard vermute ich eher dass es noch länger dauert und wir wie bei den HalfLife 2 Episoden noch über ein halbes Jahrzehnt warten können. Weiß nicht ob ich das gut finden soll, hoffentlich fühlen sich die einzelnen Teile auch wie vollwertige Spiele an, so wie bei HalfLife 2.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 24. April 2010 - 12:23 #

Hm, komisch. bei anderen herstellern regen sich alle auf, wenn einzelne Level nachgereicht werden... Blizzard darf quasi 2/3 des Singleplayer-Games in 18 Monats-Abständen nachreichen, wahrscheinlich zum annhähernden Vollpreis, und das ist in Ordnung... war es nicht "früher" mal so, dass man in RTS-Games sowieso Singleplayer-Kampagnen für alle Parteien hatte OHNE dass das etwas besonderes war?

Naja, vielleicht sind die von Blizz ja SO herausragend, dass es das rechtfertigt... solange find ichs als nicht mehr so viel Multiplayer-Zocker arge abzocke.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 24. April 2010 - 12:58 #

Dann sag doch mal was daran abzocke ist.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 24. April 2010 - 13:51 #

Hat er doch, wo andere Entwickler lange und gute Kampagnen für jedes Volk im Spiel liefern, wird Blizzard dafür gefeiert, dass sie ihr Spiel extrem beschneiden um es später noch einmal zu machen. Würde das EA mit einem C&C 5 machen wären die Aufschreie wieder groß.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 13:59 #

Nur liefern andere Entwickler heutzutage gerade mal maximal zwei dutzend dahingerotzte Missionen, die man nach einer Woche durch hat und deren Tiefe nicht über das tägliche Unterschichtenfernsehen hinausgeht. Blizzard dagegen macht eine ellenlange Kampagne, erweitert die sehr gute StarCraft-Story und lässt sich dafür Zeit. Über Kosten brauchen wir gar nicht zu reden, bevor bei Amazon & Co. wirklich die finalen drin stehen. Eine rund 90 Missionen lange Story ist doch etwas mehr als gerade mal ein Drittel der anderen Entwickler.

Aber irgendwie ist die Diskussion so typisch deutsch. Hätte Blizzard von zwei Addon gesprochen, würde keiner meckern. Sich um Definitionen zu streiten (siehe Krieg oder bewaffneter Konflikt) kann auch nur hier passieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 24. April 2010 - 20:58 #

Wie gut die Kampagne ist lassen wir mal dahingestellt, das können wir glaub ich abschliessend noch nicht beurteilen, daher hatte ich ja auch was in der Art geschrieben. Man muss aber gar nicht nach anderen Entwicklern schauen, auch Blizzard hat bei den bisherigen RTS-Titeln immer sämtliche Kampagenen mitgeliefert.

Es geht auch gar nicht darum zu sagen, Blizzard ist böse oder die anderen auch, das einzige was typisch deutsch daran ist, ist dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Während es bei einem Entwickler toll ist, das Spiel quasi in Einzelteilen unters Volk zu schicken - unabhängig von der Qualität - ist es beim anderen pauschal eine Schandtat.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 21:36 #

Wobei wir hier halt nicht nur von ~ 30 Missionen wie sonst reden, sondern von dreimal 30. Außerdem bin ich auch realistisch eingestellt und so muss man doch sagen, dass selbst WENN (!) wir am Ende dreimal 45 €uro zahlen müssen, immer noch sehr gut wegkommen bei unserem Hobby. Computerspiele sind schließlich im Gegensatz zu anderen Dingen in den letzten Jahren nicht wirklich teurer geworden.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. April 2010 - 23:18 #

Ich find es erstaunlich, dass wirklich ernst und nüchtern behauptet wird, dass das Spiel in Einzelteilen kommt bzw. nicht vollständig ist.
30 Terraner-Missionen sind einfach spitze. Damit lässt sich eine vernünftige Geschichte erzählen, damit lässt sich eine Kampagne konstruieren, die Erzählerisch und Spielerisch vollkommen auf diese Rasse zugeschnitten ist. Ähnliches soll dann in den beiden Addons mit den anderen Rassen folgen. Das ist doch nicht Messen mit zweierlei Maß. Das Maß ist überall gleich, nur liefern andere Entwickler nichts gleichwertiges.

Hier kann man durchaus auch Warcraft 3 als Beispiel hernehmen. Schaut man sich Reign of Chaos an, dann haben wir da 4 Kampagnen mit weniger als 10 Missionen pro Kampagne. Wie unterscheiden sich diese spielerisch? Gar nicht, man spielt einfach mit jedem Volk ein paar unterschiedliche Missionstypen, die immer komplexer werden und nach und nach Aspekte des Volks vorstellen. Genauso verhält es sich mit jedem anderen RTS, welches Kampagnen mit mehreren Völkern bietet.

Mit Starcraft 2 bietet man aber doch so viel mehr. Eine non-lineare Kampagne, man rüstet seine Truppe von Mission zu Mission auf, man hat abseits der Missionen einen Point & Klick-Storymodus, man hat Cinematics und Story-Cutscenes. Die Kampagne hat hier spielerisch keinen Tutorial-Charakter wie sonst bei RTS, sondern ist etwas vollkommen eigenständiges.

Das Spiel was ein wenig an diesen Aspekt ran kommt ist Dawn of War 2. Nur ist hier das ganze spielerisch etwas mau (zu wenig Missionstypen), schlechte Präsentation und kaum Charakter- oder Storytiefe und allgemein eine schwache Ausführung. Der Grundgedanke ist aber super.

Letztendlich versucht Blizzard hier das was in anderen Genres üblich ist. Der Fokus von Erzählung auf wenige Charaktere, eine durchgehende und ausreichend lang erzählte Story gepaart mit kinoähnlicher Präsentation. Das ist in dieser Form und Qualität (nach bisherigem Material) wirklich ein Novum im RTS-Genre.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 25. April 2010 - 20:12 #

Hm. Okay, nehme ich so hin, das ist zunächst rein von der Zahl ein guter Umfang. Ich beurteile allerdings auch nicht die Qualität von Starcraft, sondern wundere mich über die Doppelmoral, mit der einige Games als "unvollständig" abgestempelt werden, weil Zusatzmissionen als DLC zu einem vollständigen Spiel erscheinen (Assassins Creed II, Alan Wake...), auf der anderen Seite ist es okay alle 18 Monate eine "Missiondisk", wie das früher hiess, zum exakt gleichen Game rauszubringen, wenn der Umfang größer ist? Alle DLC's die in 18 Monaten zu einem Game erscheinen sind gemeinsam auch umfangreicher als der einzelne DLC. Trotzdem ist das offensichtlich "böse". Wieso?

Ich sehe ja ein, dass Blizzard scheinbar das Lieblingskind aller Gamer ist (obwohl sie mit ihrer BattleNet-Bindung auch nicht viel anderes machen als andere Hersteller, was DRM angeht) und gestehe auch jederzeit zu, dass Blizzard diverse Sachen wirklich super macht (ich sag nur Support für Diablo II nach zig Jahren) aber deswegen ist doch die gleiche Aktion von Blizzard nicht besser, als die eines anderen Herstellers?

bam 15 Kenner - 2757 - 25. April 2010 - 23:40 #

Ich denke diese DLC-Abneigung ist sehr präsent in Foren und Kommentaren. Eben da wo jeder seinen Senf dazu geben kann, egal wie qualifiziert oder eher unqualifiziert die Aussagen sind. Die Abneigung besteht ja hinsichtlich des Verkaufserfolges nicht, sonst gäb es viel weniger DLC. DLC ist in heutiger Form ein recht neues Medium und da gibts dann durchaus viel Mist, aber selbstverständlich auch einiges gutes.

Ich sehe speziell bei Assasins Creed 2 aber durchaus ein Problem. DLC ist ok, Preis ist ok. Aber man hat dennoch das Gefühl, dass dieser Content ins Hauptspiel gehört. Einfach weil es Inhalte sind, die irgendwo in der Erzählung der Hauptstory passen und keine Inhalte sind, die das Hauptspiel erweitern. Genau das ist es was prinzipiell Addons besser machen: Sie führen das Hauptspiel auch erzählerisch weiter. Oftmals gepaart mit neuen Spielmechanismen, das wirkt frischer und dementsprechend sind doch einige eher bereit für ein Addon Geld auszugeben als für DLC.

Die Addons bei Starcraft 2 gehen meiner Meinung nach in Ordnung, weil sie auch spielerisch neues bringen. Bei den Terranern geht es ja nun darum mit Raynor Planeten abzugrasen, seine Merctruppe aufzustocken und die Ausrüstung zu ergänzen oder zu erneuern. Das spiegelt sich ja letztendlich auch in den Missionen wieder.
Die Zerg-Kampagne soll sich um Kerrigan drehen und der Fokus liegt hier darauf die Zerg weiterzuentwickeln durch mutation/evolution. Hat vielleicht am ehesten RPG-Anteile ala Warcraft 3. Die Protoss-Erweiterung wird sich auf diplomatische Aspekte zwischen den zerschlagenen Protoss-Stämmen drehen. Dieser spielerische "Twist" in jeder Episode macht aus den Erweiterung eben mehr als was man sonst gewohnt ist (zumindest wenn man Blizzard da Glauben schenkt).
Genau weil man die Kampagnen so unterschiedlich gestalten will, ist es letztendlich aus kreativer Sicht (Geld spielt immer eine Rolle) zu der Aufteilung auf 3 Episoden gekommen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 24. April 2010 - 13:20 #

Der Release ist denk ich fest, glaube nicht das sich da noch was groß ändert. Vorbestellt ist es ich warte nur auf die CE bei Amazon. Und das die Addons alle 18 Monate kommen fände ich ok immerhin werden die knapp den Umfang von Wings of Liberty haben also passt das. Ich vertrau da Blizzrad immerhin war Frozen Throne schon das perfekte Addon.

Dele 10 Kommunikator - 520 - 24. April 2010 - 13:39 #

18 Monate bis zum nächsten Addon muß ja nicht heißen, daß sie solange daran arbeiten.
Ich könnte mir gut vorstellen das der Releasezeitpunkt mit anderen Spielen abgeglichen wird. Schließlich kommen ja noch Diablo 3, Diablo 3 Addons, WoW-Addons, ein neues MMO...
Da werden sicherlich Termine so angepaßt, das nicht alles schnell aufeinander folgt, sondern 2-3 Mal im Jahr ein Geldregen zu erwarten ist. Macht sich schließlich in keiner Bilanz gut wenn in einem Jahr jede Menge Geld erwirtschaftet wird und danach dann erstmal 1-2 Jahre deutlich weniger, weil das ganze Pulver verschossen ist.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 14:00 #

Der Abgleich findet sicherlich statt. Deswegen werden auch anscheinend dieses Jahr SC 2 auf Sommer und WoW-Cata auf Herbst gelegt, dasselbe passiert dann bei den anderen Spielen.

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 14:32 #

LOL, wie hier alle abgehen, weil einer ne Konsolenversion fordert.
Dass die PC-Only Spieler hier sich eine PC-Portierung eines Konsolenspiels gewünscht haben, ist natürlich noch nie vorgekommen.^^

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 15:24 #

Tja, aufm PC ist halt jede Art von Spiel denkbar/möglich.

Aber Echtzeitstrategie mitm Gamepad?? Bitte...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. April 2010 - 17:17 #

Schon mal Halo Wars gespielt? Da funktioniert die Steuerung perfekt.
Aber was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.^^

bam 15 Kenner - 2757 - 24. April 2010 - 17:28 #

Halo Wars ist RTS-Light. Auf dem PC würde dieses Spiel sang und klanglos untergehen, weil es die Spieler unterfordern würde. Sicher kann man ein RTS so abspecken und verlangsamen, dass das mit der langsamen und unpräzisen Pad-Steuerung funktioniert, aber das ist doch gar kein Vergleich zu PC-RTS (und da rede ich nun nicht von DoW 2).

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. April 2010 - 18:20 #

Es gibt auch Strategiespiele wie Schlacht um Mittelerde 1+2 und Command&Conquer 3 bei denen das Gameplay 1:1 vom PC übernommen wurde.
Natürlich ist das Gamepad nicht die optimale Eingabeform für solche Spiele, aber funktionieren tut es trotzdem. Ego-Shooter lassen sich ja auch problenlos mit dem Gamepad spielen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 24. April 2010 - 20:43 #

RTS an Konsolen habe ich damals mit C&C 1 auf dem N64 gehabt. Danach spielt man sowas nie wieder auf Konsolen.^^

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 25. April 2010 - 9:19 #

Also ich fand gerade Warcraft 2 + C&C 1 sowie Red Alert 1 auffer Playstation 1 super umgesetzt vorallem per verlinkung konnte man dann schön gegen einander zocken. C&C auffen N64 war leider technisch nicht so perfekt und sehr ruckelig aber ansich sehr nett umgesetzt, Starcraft 1 gabs ja auch auffen N64 war zumindest für Casual Spieler sehr toll aber natürlich keine Umsetzung wo nen Turnier Spieler beispielsweise Spaß mit gehabt hätte :)

Togi 11 Forenversteher - 567 - 25. April 2010 - 0:56 #

Steht denn jetzt schon fest wie viel die kosten werden?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 25. April 2010 - 10:38 #

Nein. Mein persönlicher Erfahrungswert sagt mir so 40-50 €uro für Episode 1 und 30-40 €uro für Episode 2 und 3.

Nebelrambo 04 Talent - 15 - 25. April 2010 - 16:38 #

Hör mir bloß auf mit Starcraft, dieses Spiel bleibt mir so verschlossen wie die ganze Star Wars Saga.

DAS IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG.
Ps: Was andere denken ist mir egal. Denke ICH PERSÖLICH.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 25. April 2010 - 23:59 #

Ist ja gut. Kein Grund herum zu schreien :).

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 26. April 2010 - 7:18 #

Hmm hab mir SC2 in England bestellt. 29 Pfund. Ca 35 Euro inkl shipping und VAT . Schon ne kleine Verarsche hier in Deutschland. Nunja. Ist ja nix neues.

Anonymous (unregistriert) 3. August 2010 - 20:08 #

Mich stört es, dass hier viele Leute denken Starcraft 2 wäre so ein Sakrileg, aber es ist nur ein Spiel und nicht die Wahl zum nächsten Präsidenten.

Battlenet ist auch nicht so schlimm, man meldet sich kurz an und dann spielt man ohne gestört zu werden. Die Preise sind in Ordnung, wenn man 1 1/2 jahre wartet drückt es auch nichts so auf den Geldbeutel. Bei der Qualität und Quantität bei dem Wings of Liberty warte ich auch gerne 18 Monate und bezahle den vollen Pries.

MfG

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit