Natal: Mit Neigungsmotor und eigener Stromquelle?

360
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

22. April 2010 - 12:03 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Viele großartige Neuigkeiten zu Natal gibt es bis zur E3 im Juni höchstwahrscheinlich nicht mehr. Und trotzdem dringen ab und an neue Infos zur Xbox-Bewegungsteuerung zu uns durch, wenn auch nicht auf offiziellem Wege. Der italienischen Website Multiplayer.it sind beispielsweise von einer nicht näher benannten Quelle neue Fotos und Details zu Natal zugespielt worden. Dabei handelt sich es wohl um eine Testversion der Hardware, die Microsoft an verschiedene Tester weltweit versandt hat. Besonders die Bedienungsanleitung zeigt sich aufschlussreich: Sie spricht nämlich von einem Neigungsmotor, der die Kamera bewegt, und zeigt außerdem, dass zumindest diese Testversion über eine separate Stromquelle versorgt werden muss. Das Test-Paket enthält außerdem eine Debugging-Software, mit der sich die Sprachsteuerung testen lässt. Mit Befehlen wie "gehe auf Facebook" könnt ihr euch durch das Xbox-Dashboard navigieren. Microsoft hat sich bisher nicht zu den Infos geäußert.

Wer des Italienischen mächtig ist und weitere Bilder sehen möchte, sollte sich direkt auf Multiplayer.it danach umschauen. Und falls ihr im Zuge dessen noch mehr Infos aus dem Text herauslest, die uns der Google-Übersetzer nicht verraten hat, dürft ihr sie uns gerne in den Comments mitteilen.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 21. April 2010 - 9:01 #

Ich bin sehr gespannt was MS aus Natal rausholt. Hoffentlich nicht nur Minispiele!

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2010 - 9:33 #

Sind Natal und Arc oder wie auch immer das Gegenstück jetzt heisst denn für irgendwas anderes geeignet als

a) lustige kleine aber optionale Add-Ons zu Coregames (wobei ich grad die Idee, die Squad in einem Taktik-Shooter mit "echten" Handgesten zu steuern fast schon wieder ziemlich cool finde)

b) lustige kleine Minispiele, die auch das liebe Frauchen des Zockers mal vor die Konsole locken?

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 21. April 2010 - 9:40 #

man könnte natal zu mehr nutzen- aber imho müsste man dazu powergloves oder sowas hinzufügen. also ne art steuerkreuz und buttons. denn ALLES lässt sich nicht mit gestik steuern (so gut könnte natal garnicht sein).

wie gut natal HANDgesten überhaupt erkennen wird ist noch afaik mehr als fragwürdig. am ende erkennts vielleicht die hand nur als blob und stört sich nicht darum, was die finger machen. und untersuchungen welche finger vorgestreckt sind, wie sie angewinkelt sind oder sowas machts wohl kaum.

Creasy (unregistriert) 21. April 2010 - 10:53 #

Wenn kreative Entwickler sich ran machen, klar, meinst du die Frage ernst?
Naja, die Zukunft wird eh motion control basierend sein. Was - wenn gut umgesetzt - auch sehr vielversprechend sein wird.
Allein schon die "normalen" motioncontrol Sachen wie eben der PS3 Controller oder sogar das iPhone machen jedes (gute) Spiel so viel besser. Da man durch eine solche Steuerung so viel mehr im Spielgeschehen ist (Daher verstaubt meine Tastatur+Maus Kombination auch mehr und mehr, selbst der normale Konsolencontroller mit Rumble macht so viel mehr Atmosphäre). Rennspiele auf dem iPhone sind so grandios durch die Bewegungen, die man machen muss (und nicht steril links und rechts Knöpfe drücken). Dass es technisch nicht so steril korrekt etc. abläuft, who cares? Es geht um die Erfahrung.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2010 - 13:07 #

Die Frage meine ich durchaus ernst, ja. Das mit der Motion-Basierten Zukunft sehe ich nicht so. Wie ich öfter mal sage, ich bin der festen Ansicht, ein Großteil der Core-Gamer will beim Zocken entspannen und nicht rumhampeln. Wohl gemerkt, ich spreche nicht vom Casual-Markt - was den angeht stimme ich dir zu, da wird das immer mehr auf Bewegungssteuerung hinauslaufen. Über die motioncontrol-Features des PS3-Controllers kann man glaube ich sehr geteilter Meinung sein - ich fand die entsprechenden Einlagen bisher immer eher störend und überflüssig, was natürlich auch an den Spielen liegen kann.

Stell dir mal eine LAN-Party vor, bei der die CS-Veteranan statt mit Keyboard und Maus zu spielen mehr oder weniger die Manöver des Characters "vorspielen" müssen. Okay, ich musste grad auch Lachen bei dem Gedanken, aber wer würde da denn wirklich mitmachen wollen? Zumal diese Art der Steuerung wohl noch eine Weile relativ ungenau ist, z.B. für Shooter. Die Core-Gamer machen sich ja schon über die Zielhilfen auf Konsolen lustig...

Wenn sich die Eingabemedien in naher Zukunft drastisch ändern sollten dann glaube ich da eher an Touchscreens oder irgendwann vielleicht Gehirnstrom-Interfaces als daran, dass sich Sachen wie diese neulich vorgestellte EGO-GUN oder andere Bewegungssteuerungen im Core-Gaming durchsetzen.

bam 15 Kenner - 2757 - 21. April 2010 - 14:11 #

Beides wird parallel laufen. Gamepads kann man durch Motion-Controller nicht ersetzen. Motion-Controller sind aber ein guter Zusatz.

Die Unterscheidung in Core-Gamer und Casual-Gamer seh ich aber absolut nicht. Auch sogenannte Core-Gamer werden interesse an Motioncontrollern haben, wenn die Software stimmt. Schon seit Ewigkeiten gibt es ja Railshooter die man mit einer Laser-Gun oder ähnlichem spielt. Ebenso wird sich auch der Core-Gamer an bestimmten Spielen erfreuen.

Zweifellos ist eine Bewegungssteuerung für Spiele wie Golf oder Bowling fantastisch geeignet. Es gibt einfach bestimmte Anwendungsgebiete für die Motioncontrolling Sinn macht und Spieler sämtlicher Kategorien werden daran gefallen finden.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2010 - 16:23 #

Die Core/Casual Unterscheidung existiert glaube ich durchaus - ich stimme dir aber zu, ich glaube das ist es, was dein zweiter Absatz bedeuten soll, dass in jedem Core-Gamer auch ein Casual-Gamer steckt. Nur eben nicht in jedem Casual-Gamer ein Core-Gamer. Warum verkaufen sich die Core-Titel auf der Wii meistens eher schleppend? Weil die Besitzer der Wii entweder CORE-Gamer sind und eine zweite Konsole haben (und lieber mit dem Gamepad spielen) oder eben Casual-Gamer sind, die kein Interesse an diesen Games haben sondern lieber Tennis spielen. Und bei beiden Gruppen unterschiedliches Interesse an Bewegungssteuerung zu unterstellen finde ich jetzt mal nicht weit hergeholt - dein Eingangssatz, dass man Gamepads nicht durch Motion-Controller ersetzen kann gilt so rum nämlich auch nur für Coregames, deren Steuerung exakt und komplex(er) ist.

Ich glaub so unterschiedlich sind unsere Standpunkte gar nicht... die unterscheidung zwischen Casual- und Coregamer ist übrigens auch nicht wertend zu verstehen, das sind einfach nur verschiedene Zielgruppen. ;-)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 21. April 2010 - 14:12 #

Bin da geteilter Meinung. Einerseits freue ich mich auch auf das "neue" Erlebnis der Steuerung, andererseits reicht die Technik wahrscheinlich nicht aus, um ein komplexes Spielerlebnis zu ermöglichen. Ein normaler Shooter benötigt schon sehr viele Tasten die man in Bewegungen umsetzen müsste, was das ganze unheimlich verkomplizieren würde.

Allerdings finde ich das LAN-Beispiel nicht gut gewählt. Wenn man sich den Film Gamer anschaut, wird man schnell merken, wie sehr ein hohes Maß an Flexibilität, Genauigkeit und Vielfalt die Akzeptanz auch unter Spielern steigern kann. Wenn die Technik so ausgereift ist, dass man quasi im liegen einen Shooter mit wenigen Bewegungen genauso komplex bedienen kann, wie sonst nur mit zig Tasten sitzend, werden auf LAN-Partys Betten aufgestellt. ^^

Natal und Sonys Leuchtp***s bieten diese Möglichkeiten vermutlich noch nicht, aber die Entwickler versuchen sicherlich diese Technik zu verfeinern. Schon allein um den täglichen Umgang mit Computern einfacher zu gestalten (Minority Report). Wenn dabei was brauchbares für Core-Spiele raus spränge, würde mich das nicht wundern.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2010 - 16:17 #

Und ein Film wie Gamer ist ein gut gewähltes Beispiel, wenn man über die nähere Zukunft, Bewegungssteuerung und die Akzeptanz spricht? ;-)

Du hast Gamer gesehen und weisst, dass darin echte Menschen bewegungs-gesteuert und beim Versagen des Spielers quasi unweigerlich in den Tod geschickt werden? Welche Akzeptanz steigert das jetzt genau? Die Akzeptanz des Videospiels in der breiten Masse und der Politik?

Wenn wir die Menschliche Komponente mal weglassen und so tun, als wäre bei Gamer wirklich nur ein Spiel gespielt worden - ich denke so hast dus tatsächlich gemeint - liegt es vielleicht an meiner fehlenden Fantasie, denoch kann ichs mir zum Zocken zur Entspannung nicht vorstellen, dass sich so etwas da durchsetzt, da ich fast sicher bin, dass die Technik wesentliche coolere Optionen bietet, an die wir vielleicht jetzt noch nichtmal denken, bevor die Bewegungssteuerung so ausgereift ist, wie es dafür nötig wäre.

Mit deinem letzten Absatz sind wir uns völlig einig - ich würde mich auch freuen, wenn dabei etwas cooles rausspringen würde, siehe meinen Eingangspost. Mein Squad mit Gestern steuern - hell yeah. ;-)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 21. April 2010 - 18:14 #

Ich habe nie angesprochen, dass in Gamer über die Technik, die ich jedoch angesprochen habe, echte Menschen zu steuern waren. Das ist für den Vergleich und das Beispiel überhaupt nicht relevant, denn es geht nur darum Bewegungen zu erkennen und umzusetzen = Natal. Na gut, Du hattest es Dir ja doch noch denken können. :)

Der Kern ist jedoch, dass wir es alle bisher nicht einschätzen können. Man sollte es vielleicht nicht gleich absolut ab tun, ohne es genauer zu wissen. Womöglich ist diese Technik in ausgereifter Form ein Traum, vielleicht auch die Hölle für Spieler: verdrängen wird es die bisherigen Eingabegeräte vorerst sowieso nicht.

Ich persönlich kann mir übrigens auch noch nicht vorstellen, ein "richtiges" Spiel mit Natal zu steuern. Aber wenns rennt, probier ich das auf jeden Fall aus!

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 22. April 2010 - 8:22 #

Dass nur nicht _wirklich_ echte Menschen steuern willst war mir natürlich klar, nur da du meinen Vergleich vorher unpassend fandest war der nachfolgende gerade im beschriebenen Zusammenhang mit Akzeptanz natürlich sehr mutig. ;-)

Pauschal ab tun will ich das System auch nicht, ich sprach ja auch nur vom aktuellen Stand der Technik... wie ausgereift Natal irgendwann sein wird? Keine Ahnung. Der aktuelle Stand nach allem was man bisher weiss gibts für mich auf jeden Fall lange noch nicht her.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 22. April 2010 - 11:05 #

Ich bleib dabei, auf technischer Ebene der ersten Instanz ist der Vergleich super gewählt, nicht gewagt. :D Wie dem auch sei, ich hoffe für Microsoft, dass die Technik einschlägt und ich hoffe für uns sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten. Wichtig ist, dass der Kasten am Ende bei uns nicht so einstaubt, wie die Wii ..

Anonymous (unregistriert) 21. April 2010 - 12:36 #

Bei Syndicate könnte man den Hologramm-Bildschirm mit Gesten steuern wie bei Minority Report. :)

Gamer99 05 Spieler - 166 - 21. April 2010 - 13:01 #

Natal wird meiner meinung nach besser als Ps3 Move

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 21. April 2010 - 15:57 #

Ich hab Hoffnungen, dass man mit Move besser Shooter spielen kann, als mit Natal. Dann leg ich mir nämlich auch mal Unchartede 1+2 zu. Ich wart einfach mal Tests ab...
Btw: ABII!!!! ;-) heute die letzte Prüfung gehabt... Spiele ich komme ;-)

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 21. April 2010 - 18:07 #

na gratulation ;)
Ich hab leider noch 2 Jahre vor mir..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)