WoW: Reittier für 20 Euro im Blizzard-Shop

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

16. April 2010 - 21:12
World of Warcraft ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im November 2009 hat Blizzard angefangen, Haustiere für ihr MMO World of Warcraft im Blizzard-Shop zu verkaufen (wir berichteten). Stolze zehn Euro verlangt der Entwickler pro Haustier. Am Anfang wurde noch die Hälfte des Preises für den Panda-Mönch an die Make-A-Wish-Stiftung gespendet, mittlerweile ist diese Aktion aber beendet. Doch nun beginnt Blizzard damit, den Shop ein wenig zu erweitern und bietet ein neues Haustier und erstmals ein Reittier an.

Das Haustier "XT der Kleine" kostet wie die anderen Haustiere zehn Euro. Mehr bezahlen muss man hingegen für das "Himmelsross", welches an das Sternbild Pegasus erinnert und Ähnlichkeiten zum Reittier "Unbesiegbar" vom Lichkönig aufweist. Dieses besitzen derzeit nur sehr wenige Spieler weltweit, denn dafür muss der Lichkönig in der Eiskronenzitadelle im heroischen 25-Mann-Modus, also dem schwersten Modus, bezwungen werden.

Der Preis für das Himmelsross beträgt happige 20 Euro, "nur" 15 Euro weniger als der Startpreis für die Erweiterung Wrath of the Lichking. Das Reittier ist allerdings nur so schnell, wie das Reittier mit der höchsten Geschwindigkeit im Besitz des Charakters, also maximal 310% Geschwindigkeit. Dafür ist das Ross accountgebunden und somit kann jeder Charakter in eurem WoW-Account das Reittier, das auch Fliegen kann, solange ihr die Fähigkeit schon erlernt hat, nutzen.

Laut der amerikanischen Website WoW.com war die Warteschlange für den Kauf zwischenzeitlich auf 140.000 Käufer angewachsen. Demnach musste man auch mehrere Stunden warten und Blizzard konnte somit bereits einen Millionen-Umsatz erzielen. Auch im Online-Auktionshaus Ebay findet man derzeit viele Angebote von XT und dem Himmelsross. Allerdings sind die Preise dort höher als im offiziellen Blizzard-Shop, teilweise zahlt man das Doppelte oder Dreifache.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 16. April 2010 - 16:14 #

Die Dummheit der Menschen und das Weltall sind unendlich, wobei ich mir beim Weltall nicht sicher bin. (Albert Einstein) ... 20€ ? 140k Käufer? Respekt einerseits - Furchtbar das sowas fruchtet andererseits.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 17. April 2010 - 19:03 #

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 16. April 2010 - 16:15 #

Und das Geldmelken geht weiter -.- wie mich Blizzard mittlerweile ankotzt, dachte sie wollen nie ingame items bringen die spierlische vorteile mit sich bringen war doch früher wo das Trading Card Game raus kam dick angekündigt... :/ Auch ein Grund warum soviele mittlerweile sich von WoW u.a. abgewendet haben. Für mich ist Wow nur noch Casual und harte Euros investieren. Leider gehts ja auch dank Activion weiter :( Starcraft 2 für 60 euro .. und ist dann noch nichtmal vollständig O.o wie wird das dann erst mit diablo 3?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 16. April 2010 - 16:23 #

"wie mich Blizzard mittlerweile ankotzt, dachte sie wollen nie ingame items bringen die spierlische vorteile mit sich bringen"

Geben doch auch keine Vorteile!
Da sich das Mount nach dem schnellsten vorhanden Mount des Charakters richtet braucht man doch generell ein normales Mount um es überhaupt nutzen zu können, wo is nun der vorteil?
Übrigens der Preis von Starcraft mal abwarten bei MW2 hieß es auch die PC version kostet 60€ aber im handel bekam man sie auch für 45-50€

Ansich ein Teures stück aber sieht man mal wie viel dumme Leute es gibt nur für ne neue TExtur 20€ ausgeben

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 16. April 2010 - 18:42 #

Warum gehn alle bei sowas auf die Entwickler/Publisher los? Wir sind nunmal Kapitalisten, da ist es normal sein Kapital zu vergrößern. Wenn dich sowas ja so sehr nervt, dann schimpf auf die Leute dies kaufen, denn bei denen liegt die Entscheidung...

Gadeiros 15 Kenner - 3075 - 16. April 2010 - 19:08 #

das hauptproblem ist, daß sich activision umbenannt hat. leider bekommen das viele nicht in den kopf rein, daß es nicht andersrum ist. da haben viele das problem, daß sie dann nichtmehr aktionen von activision mit denen von blizzard unterscheiden können und dann alles gänzlich auf blizzard abwechseln. jeder weiß, daß wow itemshops (nur kosmetische items) und monatsgebühr hat. das ist auch n grund, sich jetzt darüber aufzuregen, da man das konzept nach mehr als 5 jahren ja unmöglich verinnerlicht haben kann. :P

außerdem ist wow vielen nichtmehr "harcore" genug. und da wird halt automatisch gegen wow gemeckert als "casual newbiegame" usw ;)

bei manchen ists auch neid wegen dem untergehen von so ziemlich allen anderen MMORPGS wegen wow, dem untergang vieler anderer actionRPGs wegen der diabloreihe und dem untergang vieler rtsgames aufgrund der titanen von blizzard. (vielleicht der verständlichste grund)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 16. April 2010 - 18:48 #

Ich für meinen Teil lege im Falle von Starcraft 2 lieber 60€ auf den Tisch für ein perfekt funktionierendes Produkt, als mir wie neulich ein Bad Company 2 für 45€ zu kaufen bei dem ich bis heute im Grunde Betatester bin. Und ich glaube nicht dass das noch ausgebessert wird, denn das Geld der Kunden ist bereits angekommen...

bam 15 Kenner - 2757 - 16. April 2010 - 18:49 #

Nur als kleine Anmerkung, weil diese Behauptung immer wieder auftritt.
Starcraft 2 - Wings of Liberty ist vollständig.
Es ist sogar mehr Inhalt angekündigt als bei jedem Blizzard-Spiel zuvor (von WoW mal abgesehen).
30 Missionen: Genau die gleiche Anzahl wie beim Ur-Starcraft
Cinematics, Story-Modus (gabs bisher noch nicht), Story-Cutscenes (gabs bisher noch nicht), Sternenkarte und Upgraden und Kaufen von Einheiten (gabs bisher noch nicht). Dazu Multiplayer mit verbessertem Battle.net und Editor. Vollständiger gehts nicht.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8346 - 16. April 2010 - 16:20 #

Ich seh das nicht so negativ, ich nutze den Service allerdings hier erstmal nicht 20 Euro für ein Mount das nicht mal gut ausseiht imo sind mir gerade etwas zuviel. Da bleib ich bei meinem Vogel. Das neue Haustier werd ich mir aber mal zulegen.

Solange solche Dinge optinal sind geht das in Ordnung. War doch klar das bei dem Erfolg noch anders abkassiert wird, würde jeder tun der in der Position ist.

Blizzard bleibt imo dennoch die beste Firma der Welt, ihre Spiele stehen nämlich für Qualität und sind immer Referenz.

Porter 05 Spieler - 2981 - 16. April 2010 - 16:50 #

haha wie geil!
freut mich als WOW Aussteiger/Veteran :-)

irgendwie geht überall gerade die große Gier um, aber das seit Fusion von Activision Blizzard der Konzern seinen Hals nicht voll genug bekommt ist schon verdammt auffällig.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59222 - 16. April 2010 - 16:49 #

Für was Leute ihr Geld ausgeben... *kopfschüttel*

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. April 2010 - 16:50 #

Ich seh es auch nicht so eng - außer Optisch bietet das Mount rein gar nichts was die anderen Mounts im Spiel nicht auch bieten.

Wer also für ne Textur 20 Euro ausgeben will um dann Stolz wie Bolle durch Ironforge oder Dalaran zu reiten - von mir aus - ich schmunzel jedes mal drüber wenn ich so einen Typen sehe.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 16. April 2010 - 17:23 #

Schade höchstens für die, die das Ding durch harte Arbeit bekommen haben und andere zücken Ihre CC...

Rondrer (unregistriert) 16. April 2010 - 19:08 #

soviel ich weiß gibts das Mount nur gegen Geld. Von daher besteht die Gefahr nicht ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 16. April 2010 - 19:26 #

Ahja, ich les gerade "ähnlichkeiten". Na dann, wenn die 140k Leute zuviel Geld haben... Blizzard stellt zumindest mit den Geldern was vernünftiges an (ich hoffe das zumindest)... ;)

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 16. April 2010 - 17:48 #

Alles relativ. Stell dir vor, da gibt es welche, die geben 2000€ für Alufelgen aus und fahren dann damit in der Gegend rum. Über die wird auch geschmunzelt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. April 2010 - 19:41 #

Überhaupt kein Vergleich!
Bei WoW geht um Virtuelle Güter! Sachen die ich nicht anfassen kann und Sachen die zudem keinen Wiederverkaufswert haben da sie an den Account gebunden sind. Meine schicken Alu Felgen kann ich täglich anfassen, streicheln und bei Not auch wieder verkaufen.

Mal davon abgesehen das der Preis von 20 Euro für ne Textur / Modell sau teuer ist. Leg ich noch 20 drauf hab ich ein aktuelles PC Spiel mit mehreren Texturen ;).

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 22:11 #

Qualitätssicherung kostet Geld - auch bei poppeligen Texturen. Wir reden hier auch von Professionellen Designern, das der Superwebsiteprogrammierer aus der Nachbarschaft das für Lau macht ist kein Vergleich.

Desweiteren darfst Du Deine Textur so lange es das Spiel gibt nutzen, sofern Actibliz nicht auf Sony macht.

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 16. April 2010 - 22:41 #

Von einem Asien/Karibik/Kanada/Afrika-Urlaub oder so nehme ich auch nicht viel Reales mit. Bilder digital, etwas Sand in den Schuhen, der Rest sind Erinnerungen in meinem Kopf. Genauso bei Büchern, da kommt es darauf an den Inhalt zu lesen, das Buch ist nur ein Medium, das sich dann noch evtl. gut im Schrank macht, was für mich aber weniger von Bedeutung ist. Menschen sind eben bereit auch für immaterielle Güter Geld auszugeben, weil es ihnen geistig in irgendeiner Form etwas gibt.
Über den Preis kann man hier echt streiten, aber der Spieler bekommt hier immerhin nicht nur etwas für sich, sondern auch den Neid der anderen Mitspieler, die sein Reittier sehen können. Manche brauchen das eben...
(Disclaimer: Ich spiele kein WoW mehr, bin nicht über Lvl70 gekommen, und habe noch nie etwas in einem Itemshop gekauft. :) )

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 18. April 2010 - 14:41 #

Bei den Alufelgen hast du aber einen Wertverlust, und der wird bereits am ersten Tag mehr als 20 Euro betragen. Von daher ist der Vergleich durchaus berechtigt: Beides (Alufelgen und Kaufmount) völlig überflüssiges Zeug, das Geld kostet, keinen wirklichen Mehrwert bringt und hauptsächlich nur gut aussieht.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 16. April 2010 - 17:55 #

Außerdem finanzieren uns diese armen Seelen weiter gute Spiele von Blizz.

bam 15 Kenner - 2757 - 16. April 2010 - 18:03 #

Am besten noch viel mehr davon. Dann senkt man die Abo-Gebühren auf 5€ - weil das mehr Spieler und potentielle DLC-Käufer anlockt - und der Rest freut sich, weil er weniger Zahlen muss.

Mal im ernst. So wie sich der ganze DLC mitlerweile verkauft muss man sich ja schon Fragen ob ein Abo-Modell wirklich die gewinnreichste Methode ist. Bie WoW kann man sicherlich ja zum Abo-Modell sagen, aber bei MMOs die da bei 100.000 Spielern rumdümpeln könnte F2P wirklich mehr einbringen, weil dies viel mehr Spieler anlockt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 16. April 2010 - 19:49 #

Rumdümpeln... WoW ist sowas von Exorbitant entfernt von der Konkurrenz, das alle Welt annimmt unter ner Million machen MMO's keinen Sinn.

Ich hab in CoH auf dem Deutschen Server gespielt, wenn die mal nen paar Hundert gleichzeitig hatten, war das ne gute Leistung.

100.000 Spieler ist eine verdammte Menge und rechnet sich grandios. Eve Online ist glaub ich bei 200.000 - und ist unter den besten MMO's.

WoW ist DIE Ausnahme.

Tank (unregistriert) 16. April 2010 - 18:25 #

zum einen wird ja keiner gezwungen das zu kaufen, versteh nicht warum sich da immer alle so aufregen.
wer die kohle hat, soll damit glücklich werden.
meinen segen hat er.

das mit den nicht vorhanden vorteilen stimmt so nicht ganz.
das mount zählt als reit- und flugmount in einem.

man kann zum beispiel in dalaran vor der bank aufmounten und dann zum flugplatz reiten und direkt losfliegen dann
ohne das man nochmal das mount wechseln muss.

das stört mich etwas.
ist zwar nur ein kleiner vorteil der bequemlichkeit, aber alles fängt mal klein an ;)

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 16. April 2010 - 20:38 #

@bam trotzdem fehlen 2 komplette kampangen und werden wohl für vollpreis halb jährlich raus kommen :9 zumindest geistert das so seit der blizzcon durch die foren...

Kup (unregistriert) 16. April 2010 - 22:41 #

Warum fehlen die zwei Kampangen ? Wenn es weniger mission wären dafür mit allen 3 Rassen wäre das dan kompletter ?

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 16. April 2010 - 21:11 #

solange ich merke, dass die Entwickler meine 13 Euro im Monat genügend Geltung verleihen, soll mirs Recht sein. Aber wenn ich zu diesen 13 Euro noch dazu zahlen muss, um was zu sehen, dann hald nicht mehr.
Soweit sind wir ja im Moment noch nicht

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 16. April 2010 - 21:19 #

Ich hab damit jetzt kein Problem. Haustiere und Mounts sind ja rein optische Verbesserungen, solang es keine spielerischen Vorteile bietet wie z.B der Itemshop bei Runes of Magic, man braucht es ja nicht unbedingt man muss sich auch kein Marken-T-Shirt kaufen eins vom Discounter erfüllt den gleichen Zweck.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 16. April 2010 - 21:47 #

Für den Preis krieg ich 6 MW2 Maps... PAH!

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 16. April 2010 - 21:54 #

Warum ist es negativ oder ein Anzeichen fehlender Anbindung an ein soziales Netzwerk (studiVZ ersetzt ja bekanntlich auch jeglichen Kontakt dank Online-Ersatz der körperlichen Nähe und Verbundenheit zum Freundeskreis; Umarmen has been replaced by Gruscheln), wenn es denn ein e-Pet sein soll?
Ich bin froh, dass es für läppische 20,00 € zu haben ist. Schlimmer wäre es, wenn der Fiskus auch hier seine Finger im Spiel hätte und deutschen WoW-Spielern für Einkäufe in Azeroth und Schlummerland brutale e-Pet-Haltersteuern abknöpfen würde. Dann wäre die Situation vertrackt, aktuell bin ich einfach nur davon angetan, dass es Menschen gibt, die wieder bereit sind, für nichts zu zahlen. Das hatten wir bekanntlich vor der letzten großen Börsenblase und brauchen wir auch wieder, um international konkurrenzfähig zu dem US-Geldverbrennungswahn zu sein. Hiermit appelliere ich an jeden ehrenwerten und in einer Scheinwelt lebenden WoW-Accountler: Raus mit der Kohle!
Ich bin erstmal wieder mein e-Pet streicheln. Schönes Wochenende!

IhrIdioten (unregistriert) 16. April 2010 - 22:22 #

OMG wie dumm kann man sein als WoW spieler?!!... nein moment.. noch sind es ja menschen also wie dumm muss man sein als mensch für eine textur 20 euro noch auszugeben,.. lol Die dummheit der Menschheit kennt keine grenzen...

Furchtbar das sowas noch fruchtet bei den spielern, anstatt mal WoW einzustellen die leben von euch ihr vollidioten anstatt mal ein Denkmal zu setzen und gemeinschaftlich ne pausde zu machen damit Blizzard doch mal merkt das ihr keine Geld kuh seit.. naja die meisten sind so süchtig nach dem game die nehmen alles in kauf auch Real verluste.. lol ich lache gern über euch weill ihr so dumm seit

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. April 2010 - 22:29 #

Ich lache über unregistrierte User die nur stänkern...

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 16. April 2010 - 22:35 #

Ich schließe mich Fischwaage an und beginne ebenfalls zu lachen... ;-)

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 16. April 2010 - 22:42 #

*mitlach*

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 16. April 2010 - 23:16 #

dito

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 11:02 #

Ich lache über die Grammatik (und schluchze gleichzeitig leise).

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 18. April 2010 - 14:38 #

Welche Grammatik?

danca 09 Triple-Talent - 282 - 16. April 2010 - 23:10 #

*facepalm*

Anonymous1 (unregistriert) 17. April 2010 - 0:48 #

Was nur? ich hätte 200€ bezahlt. Ok auch 500€ wenn der Esel 100000 Dukaten geschissen hätte.
Bin voll dafür Leute um ihren letzten Cent zu erleichtern.

Slomo86 06 Bewerter - 95 - 17. April 2010 - 2:02 #

Ich sag nur Angebot und Nachfrage. 140000 Käufer sind wohl ein deutliches Zeichen für eine bestehende Nachfrage.

Soul (unregistriert) 17. April 2010 - 5:55 #

Man liest und hört ja ständig von Menschen, die riesige Schulden haben. Die meisten Menschen können heute einfach nicht mehr mit Geld umgehen, sie sind Konsumsklaven der Industrie geworden, die alles unbedingt haben müssen, selbst wenn sie ihr ganzes Konto dafür plündern.
Die gleichen Leute die damals für irgendwelche Handyklingeltöne überzogene Preise bezahlt haben, greifen auch hier natürlich sofort zu.
Darunter zu leiden haben die Spieler, die einfach nur ein faires Spiel wollen, bei dem jeder die gleichen Chancen hat und nicht der Geldbeutel irgendwann über Sieg und Niederlage in einem Spiel entscheidet. Aber genau da sind wir irgendwann, wenn die Entwicklung so weitergeht. Unser Hobby wird nicht nur insgesamt deutlich teurer, sondern wer mehr Kohle hat, bestimmt dann auch in einem Spiel was Sache ist. Zwei-Klassen-Gesellschaften in Spielen. Denkt mal darüber nach.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33591 - 17. April 2010 - 8:30 #

Hast dir die News aber gut durchgelesen. Das Pferd bringt keinerlei spielerische Vorteile. Denk mal drüber nach.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 17. April 2010 - 13:36 #

Hast dir seinen Kommentar aber gut durchgelesen.
"der Geldbeutel irgendwann"
Irgendwann! Nicht jetzt, nicht morgen, aber definitiv irgendwann. Und wenn das so weiter geht gibts eben bald die Zwei-Klassen-Gesellschaft. Bzw. gibt es schon, wenn bei MW eine Mappack Karte gekommen ist, wurde man doch gekickt wenn man diese eben nicht hatte, oder?

Snörre (unregistriert) 17. April 2010 - 7:16 #

Ich habe generell nichts gegen Itemshops. Blizzard muss sich jedoch überlegen in welchem Maße sie den Shop aufziehen. Vollkommen I.O. fände ich wenn die Dinge des Shops einen völlig anderen Look hätten, abseits des Inhaltes den man eigentlich im Spiel bekommen kann. Dinge für echte Fans halt. Mist fände ich wenn ich eine zb besonders tolle Rüstung oder ein tier welches Thematisch zb mit dem Lichking zu tun hätte nur im Shop bekommen könnte. Wenn ich aber im Shop ein, von mir aus immer nutzbares Weihnachtsrentier bekommen könnte wäre is ok.

Darüber hinaus ist zu sagen, es ist Blizzards Game, Blizzard zwingt keinen zum spielen, jeder darf gehen wenn er mag.
Ich glaube auch nicht das Blizzard es zu bunt treiben wird und sich schon etwas ausdenken wird das den normalen Spieler nicht zu sehr ärgert.

abwarten und tee trinken ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33591 - 17. April 2010 - 8:29 #

140000, das sind gerade mal etwas mehr als 1% aller WoW Spieler weltweit - weltweit wird nicht mit Euro bezahlt und weltweit ist das Teil sicher nicht für dann umgerechnete 20€ zu haben, sondern billiger.

Zudem - Blizzard verdient damit Geld. Schlau, für wenig Arbeit viel Geld. Würde ich nicht anders machen, solange es Leute gibt die mir das Zeug abkaufen und Gewinn erwirtschaftet wird. Die Entwicklung geht so weiter, bis irgendwann endlich mal nahezu alle Spieler widerstehen können, doch anscheinend fällt das ja so arg schwer.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29584 - 17. April 2010 - 9:27 #

Es sind 25$ in anderen großen Teilen der Welt..

ronnymiller 12 Trollwächter - 871 - 17. April 2010 - 9:02 #

Wenn Blizzard eine Sekte gründen würde, würde wahrscheinlich sogar Tom Cruise nochmal umdenken. Aber ein bischen gefährlich finde ich Blizzard jetzt schon.

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 17:09 #

Dafür liebe ich GG - hast mir gerade den Tag versüßt. :)

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 17. April 2010 - 9:07 #

OMG, ActivisionBlizzard muss echt im Geld schwimmen. Das ist einerseits gut, weil sie sich so mehr Zeit für gute Spiele nehmen können, andererseits werden die neuen Spiele weiterhin die preispolitik dieses Publishers verwenden...

toledo 05 Spieler - 45 - 17. April 2010 - 10:05 #

Das ist die Sucht, anders kann man sich sowas nicht erklären.
Man sollte WoW ins Drogenprogramm aufnehmen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 17. April 2010 - 11:51 #

Ich verstehe gar nicht was die ganze Aufregung soll. Frauen kaufen sich Schmuck, Männer kaufen sich technischen Kram, WoW Spieler kaufen sich Pferde, Second-Life Spieler kaufen sich "Dinge", iPhone Besitzer kaufen sich Apps, PC-Spieler kaufen sich Steam Spiele usw.
Warum gibt es Leute die sich einen Ferrari leisten, obwohl es ein Golf auch tun würde? Weil sie das Geld dazu haben und etwas vorzeigen möchten. Genau dasselbe passiert momentan bei WoW. Es gibt Leute die das Geld haben und dies auch gerne zeigen. Gewisse MMOs schaffen es, dass es als eine virtuelle Welt, neben der realen gibt, in der man sich wohlfühlt. Ich persönlich arbeite 60 Stunden in der Woche und wenn ich mir bei Eve Online ein Schiff kaufen würde, an das man nur mit RL-Geld rankommt, dann würde ich das auch tun. Und sobald es "Die Zeit" (die Zeitung) virtuell auf dem iPad oder was weiss ich gibt, dann kündige ich mein Print-Abo und hole mir das virtuelle. Und warum? Ganz einfach weil ein iPad im Cafe geiler aussieht, als eine Zeitung.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 17. April 2010 - 13:52 #

"Gewisse MMOs schaffen es, dass es als eine virtuelle Welt, neben der realen gibt, in der man sich wohlfühlt."
Eben das ist der Punkt. Sie schaffen eine zweite Welt, das Spiel. Sinn des Spiels ist der faire Wettkampf. Der wird bei einem MMO durch Eingriff von außen ein Stück weit zertstört, denn so ein Mount soll ja etwas sein, worauf man stolz sein sollte, bzw. etwas dafür tuen sollte, weil man eben ein Spiel spielt.
Natürlich ist ein Item-Shop deshalb nicht zwangsläufig schlecht. Bei f2p Spielen finde ich den vollkommen in Ordnung. Bei einem Spiel wo ich jedoch schon mal 13 € im Monat ausgebe ist das reiner Wucher. Fakt ist ja das dieses Geld einfach noch oben drauf kommt und nicht dazu dient das Spiel in irgendeiner Weise zu verbessern oder am Leben zu erhalten, wie die Abo Gebühren. Dieses Pets könnten also auch einfach in das Spiel eingebunden werden und durch spielen erlangt werden. Und jetzt erzählt mir nichts von "die sind ja keine Wohlfahrtgemeinschat bla bla". Ich muss für das Spiel+Addon+Abogebühren bezahlen, sowas ist schon lange weit davon entfernt in irgendeinerweise nett zu sein.
"Warum gibt es Leute die sich einen Ferrari leisten, obwohl es ein Golf auch tun würde?"
Tja nun weil du es kannst genau. Aber für einen Ferrari musst du auch erstmal arbeiten. Die Arbeit ist also quasi das Spiel und der Ferrari die Belohnung. Das ganze lässt sich also mMn nicht vergleichen.

Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Publisher/Entwickler Geld verdienen wollen, jedoch derzeit läuft das ganze eindeutig aus dem Ruder. Es will nur noch Geld verdient werden und das Spiel und der Spieler ist dem Publisher/Entwickler vollkommen egal. WoW stellt hierbei nur ein weiteres Beispiel dar. Aber hey es leben halt viel zu viele Idioten auf diesem Planeten.
[Nein ich will WoW Spieler nicht generell als dumm abstempeln und ich denke die allermeisten in diesem Forum gehören nicht den Idioten an, also bitte nicht gleich angegriffen fühlen!]

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 19:05 #

Ja, ich denke Du bist genau die Zielgruppe für den virtuellen Nippes.

Infernal 13 Koop-Gamer - 1584 - 17. April 2010 - 15:58 #

Naja ich finds nicht wirklich gut für WOW, da man einfach sieht das Spiel wird immer leichter....mit lev 20 schon ein mount und mit 40 das 100% mount und jetzt sogar noch ohne etwas ingame zu leisten.. also das trifft nicht umbedingt meinen geschmack.

Jadiger 16 Übertalent - 4995 - 17. April 2010 - 18:44 #

Andere Leute regen sich auf das das Mappack von MW2 (15Euro) viel zu teuer ist. Aber das 20 Euro für ein Mount das eigentlich ein Arthas Hardmode loot ist, ist einfach nur abzocke. Aber die Leute kaufen eben sowas zum Preis von einem halben richtigen Spiel aber das ist den Leuten nicht bewust. Und es werden bestimmt noch irgendwann Acount gebundene Sachen kommen. Erst kleinkramm aber dann mehr, weil diese Firma einfach nunmal 11Milionen Kühe angeblich hat. Und wer ja schade drum die nicht zu melken!

Saka (unregistriert) 17. April 2010 - 19:56 #

Jeder der noch nie unnützes oder unnötiges Gekauft hat, was man eigentlich nicht wirklich braucht, der werfe den ersten Stein. Es sollte doch jeder selbst entscheiden was er mit seinem Geld macht. Von daher ist ja auch das Spiel WoW unnütz Geld dafür zu bezahlen.usw.

Ingo (unregistriert) 18. April 2010 - 9:59 #

Eigentlich schon witzig, wie viele Leute hier sich heraus nehmen, Menschen die für virtuelle Güter zusätzliches Geld auszugeben, als dumm abzustempeln.

Man fragt sich wie Dumm diese Leute, welche anderen diese Dummheit vorwerfen selbst sind, man fragt sich wie viel von ihnen zum Beispiel Raucher sind. Geld dafür ausgeben sich selbst zu zerstören. Wieviele dieser Großmäuler saufen viel zu oft einen über den Durst? oder verplempern ihre einen Großteil ihrer Zeit onanierend vorm Rechner?.....

Warum ist es dumm wenn ein Mensch der einfach genug Schotter über hat (hier reicht es schon normaler Mittelstand zu sein) sich so ein Reittier für 20 euro zu kaufen? Wenn es ihn irgendwie bereichert? Warum sollte das dann unermesslich dumm sein?

es gibt so viele andere Sachen die so viel dümmer sind, die aber einfach als normal abgetan werden......

tja arme arrogante Welt, in der sich dumme Menschen über die Dummheit anderer auslassen.....

Amen

Cornerstone 14 Komm-Experte - 1850 - 19. April 2010 - 16:05 #

Zitat:
"Man fragt sich wie Dumm diese Leute, welche anderen diese Dummheit vorwerfen selbst sind, man fragt sich wie viel von ihnen zum Beispiel Raucher sind. Geld dafür ausgeben sich selbst zu zerstören. Wieviele dieser Großmäuler saufen viel zu oft einen über den Durst? oder verplempern ihre einen Großteil ihrer Zeit onanierend vorm Rechner?....."

Also Letzteres ist sicherlich keine verplemperte Zeit!

Der Ansatz ist doch: Was bekomme ich als Gegenleistung? Beim Rauchen bekommst du Lungenkrebs, durch Saufen eine kaputte Leber.

In WoW bekommst du für 20 Euro ein virtuelles Etwas. Sobald der Rechner ausgeschaltet ist hast du - nichts!

Spass beiseite: Das Reittier ist doch nur ein Testballon, das dürfte doch jedem klar sein? Bei den Absatzzahlen stelle man sich einfach mal vor, was passieren würde, gäbes Imba-Rüstung-X oder orangener-Name-Zauberstab-Y für 20-30 Euro? Und diese Items wären auf gleichem Niveau wir items aus den HC 25er Instanzen....Oder man könnte sich Wow-Empbleme kaufen und damit widerrum PvP oder HC items ingame?

"Du hast wenig Zeit zum zocken? Du willst aber genauso supercool aussehen wie die Top-Gildenmember deines Realms? Für nur 59,99 Euro bekommst du das Komplette Tier für deinen Char!"

Erinnert euch an meine Worte...

Zitat:
"Bei den Alufelgen hast du aber einen Wertverlust, und der wird bereits am ersten Tag mehr als 20 Euro betragen. Von daher ist der Vergleich durchaus berechtigt: Beides (Alufelgen und Kaufmount) völlig überflüssiges Zeug, das Geld kostet, keinen wirklichen Mehrwert bringt und hauptsächlich nur gut aussieht."

Öhm, dein Vergleich hinkt! Der Wertverlust vom Flugmount ist 100% nach erhalt in deinem Ingamepostfach :). Weiterverkaufen ist ja nicht möglich :P! Bis meine schicken Alufelgen (*blink*) mal den Wert von 0,00 Euro erreicht haben, das dauert schon länger.

Gruß
Cornerstone (WoW-geläuterter)

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 19. April 2010 - 16:13 #

Ich bin recht zuverlässig, dass Blizzard im Itemshop keine Rüstungen, Waffen, Tränke oder sonstiges anbieten wird, da dann wohl der Schaden durch den Imageverlust größer wäre als Mehreinnahmen durch den Itemshop zustande kämen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit