Umfrage: Fehlerrate der Xbox bei 42%

360
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

16. April 2010 - 11:35 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 159,00 € bei Amazon.de kaufen.
Eine Umfrage der Branchen-Seite Nofussreviews unter über 500.000 Befragten brachte wieder einmal sehr schlechte Ergebnisse für Microsofts Konsole und deren Reparatur-Anfälligkeit. 42% gaben an, ihre Xbox 360 hatte bereits einen Fehler und musste repariert oder ausgetauscht werden. Gerade im Vergleich mit der Konkurrenz fällt die extrem hohe Fehlerhaftigkeit auf: Bei der PlayStation 3 antworteten 8% mit Ja, Nintendos Wii hat sogar eine Fehler-Rate von unter einem Prozent. Und damit nicht genug, sogar 55% der Betroffenen mussten ihre Xbox ein zweites Mal einschicken. Auch hier ein großer Abstand zu Sony, bei denen aber auch 12% aller Konsolen ein zweites Mal vorbei schauen. Nintendo glänzt hier, wie auch bei allen weiteren Fragen, mit einer 0%-Rate. Die gesamten Umfrageergebnisse findet ihr in den Quellen.
 
Leider fehlt eine genauere Angabe zu Spielzeit und Kaufdatum der Konsole, weshalb die Umfrage auch nicht zeigt, in wieweit sich Microsoft verbessert hat. Die Xbox 360 hat seit ihrem Release einige neue Chipsätze spendiert bekommen, unter anderem mit dem Ziel, die Red-ring-of-death-Anfälligkeit zu senken.
Vomath 05 Spieler - 50 - 15. April 2010 - 22:18 #

Ob solche Umfragen immer Repräsentativ sind ist natürlich immer die Frage. Jedoch zeigen sie immer einen gewissen Trend auf. In diesem Fall wohl das die Xbox 360 einige schwerwiegende Qualitäts- und Hardwaremängel zu haben scheint.

Abseits von reinen Leistungswerten und der Softwarebasis ist, meiner Meinung nach, das wichtigste Kaufargument. Den wer kauft sich schon ein Produkt, bei dem er davon ausgehen muss das es über kurz oder lang ausfallen wird?

Hier sollte Microsoft dringend Handeln, sonst verprellt man sich Zukünftige Potentielle Käufer eines Nachfolgemodells.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 15. April 2010 - 22:20 #

Hab meine Xbox 360 seit April 2007 und bisher musste sie zwei Mal ausgetauscht werden (ein Mal Ring of Death, beim anderen Mal hat sie alle 20 Minuten von alleine neugestartet).
Klingt also plausibel.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 15. April 2010 - 23:48 #

Die News sind mal wieder so typische bild news :( find ich scho irgendwie schade das sowas hier gepostet wird ichmeins ja echt net boes ;=) aber solche umfragen sind meist für die katz... vorallem ist es ja ansich auch scho lange bewiesen das gerade die neueren generationen der360 deutlich geringe ausfall raten haben und eigentlich das rrod hauptsächlich in der ersten generation vorkam.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 16. April 2010 - 1:26 #

Und im Gegensatz zum typischen Boulevard-Artikel steht das sogar in der News. Und nun? Klar, wer nur Überschriften liest..

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 13:30 #

...schreibt solche Kommentare.

Stell dir vor, ich hab die ganze News gelesen und trotzdem eine eigene Meinung. Du brauchst nicht gleich wieder persönlich werden.

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 7:54 #

Microsoft ist ein Wagnis eingegangen, als sie ihre Konsole 2005 mit diesen Spezifikationen herausgebracht haben, und sie sind doppelt dafür bestraft worden - einerseits durch den ruinierten Ruf und andererseits durch Kosten in Milliardenhöhe für Support und Garantiefälle.
Und durch überflüssige News wie diese wird Microsoft in den Medien bis zum heutigen Tag immer wieder neu bestraft für dieses Wagnis.
Da könnte ich genauso eine News schreiben über den Irrsinn von Sony, dass sie uns jahrelang diesen Sixxaxis-Controller ohne Vibrationsfunktion oder eine sauteure PS3 mit winziger 40GB Festplatte andrehen wollten. Aber diese Themen sind durch - und genauso ist die Xbox 360 heute zuverlässig wie jede andere Konsole. Ich bin dafür, dass wir als guten Vorsatz für 2010 die ganzen ollen Kamellen und Leichen im Keller endlich mal ruhen lassen!

Ich mag sowohl meine PS3 als auch meine Xbox 360 sehr gerne. Die PS3 habe ich mir allerdings erst 2009 gekauft, als der hässliche Brotkasten endlich durch die schicke Slim abgelöst wurde.
Die Xbox 360 hingegen leistet mir bereits seit dem Launch-Tag im Dezember 2005 treue Dienste, und dass ich zwischendurch ein paar Tage lang nicht spielen konnte, tut mir nicht mehr weh.
Von etwaigen Supportfällen sind mir nur die ausgesprochen freundlichen Mitarbeiter und die prompte Abwicklung im Gedächtnis geblieben.

Aus Sicht der Spieler finde ich es toll, dass Microsoft dieses Wagnis eingegangen ist, anstatt uns noch länger auf die aktuelle Konsolengeneration warten zu lassen. Ich stelle mir aber vor, dass sich die Manager bei Microsoft immer noch jeden Tag aufs Maul hauen, weil ihnen diese Entscheidung so teuer zu stehen gekommen ist.

Eines ist sicher - News wie diese tragen dazu bei, dass wir Spieler auf die nächste Konsolengeneration länger warten müssen, oder dass die Hersteller uns langsamere Hardware für unser Geld andrehen werden. Ein weiteres Mal wird jedenfalls kein Hersteller mehr so ein Wagnis eingehen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 16. April 2010 - 10:37 #

Ehrliche Meinung? Es bringt niemandem etwas, eine nicht ausgereifte Technologie verfrüht auf den Markt zu schmeißen, nur um "ERSTER111elf" rufen zu können. Ich empfinde das nicht als Mut sondern als Dummheit. Kunden als Betatester für neue Hardware zu nutzen ist ja beliebt und DU willst, dass das alle machen weils ja mutig ist? Ganz schön kurz gedacht.

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 12:53 #

Ja, lieber Dod, das ist meine ehrliche Meinung. Und wenn du selbst nicht so kurz denken würdest, dann könntest du sie ohne Abwertung als solche gelten lassen.
Die Xbox 360 Kunden waren keineswegs Betatester, jedenfalls nicht mehr als die Kunden von iPad, Wii, PS3 oder jeder beliebigen PC-Grafikkarte. Wenn du meinen Beitrag gelesen hättest, dann wäre dir sicher aufgefallen, dass ich selbst seit dem Launch im Dezember 2005 sehr zufriedener Besitzer einer Xbox 360 bin.
Als jemand, der laut Profil weder PS3 noch Xbox 360 besitzt, frage ich mich, wie du wohl bei diesem Beitrag zu einer fundierten Meinung kommst. Aber das haben sich hier glaube ich auch schon andere gefragt, deren Beiträge du kommentiert hast.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 16. April 2010 - 13:07 #

Ich hab die Dinger verkauft. Und daher auch mit unzufriedenen Kunden zu tun.. Die Wii hatte übrigens deutlich weniger Startprobleme, die PS3 offenbar auch. Du propagierst, dass ein Hersteller lieber unausgereifte Produkte auf den Markt bringt um schneller zu sein als der Mitbewerber - wenn der Kundenservice stimmt ist ja alles ok. Das finde ich (und wohl auch fast alle anderen normalen Anwender) nicht fair. Kannst oder willst du das nicht verstehen?

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 16. April 2010 - 13:45 #

Bevor ihr euch in persönlichem Geplänkel verliert, solltet ihr bedenken, daß die Ausfallraten für beide Next-gen-Konsolen nicht besonders rosig aussehen. Richard Leadbetter hat mehr dazu: http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-system-failure-article

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 14:09 #

Vielen Dank fürs Link raussuchen! Den Artikel kenne ich zwar schon, aber der gehört hier zumindest sachlich dazu. Im Gegensatz zu den Schwachheiten von diesem Schwätzer Dod.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 16. April 2010 - 14:11 #

Ich würde dir raten, ein wenig freundlicher zu werden. Du brauchst nicht persönlich werden.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 16. April 2010 - 14:30 #

Bleib bitte sachlich und beleidige nicht andere User, nur weil sie anderer Meinung sind. Danke.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 16. April 2010 - 15:10 #

Es mag ja sein, dass Dod keine Xbox360 hat, aber immerhin schafft es er noch seine Meinung zu Begründen und sachlich zu bleiben. Damit hat er dir einiges vorraus.

Ich selber habe keine Xbox360, aber genug Freund im Freundeskreis die eine Besitzen, und habe mir oft genug angehört wie dich sich geärgert haben wegen dem rrod. Macht mich das jetzt dennoch zu einem Nix-Wisser?

bam 15 Kenner - 2757 - 16. April 2010 - 14:32 #

Die Ausfallrate beträgt bei der PS3 eben um die 10%, das ist doch ein deutlicher Unterschied zu den 40% der Xbox 360.

Hier gab es übrigends eine weitere Umfrage, die die Zahlen dieser News hier bestätigt: http://www.computerbase.de/news/allgemein/studien/2009/august/ausfallraten_next-generation-konsolen/

Der Artikel von Eurogamer nennt keine auch nur annähernd repräsentativen Zahlen.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 16. April 2010 - 15:38 #

Der Artikel von Eurogamer geht dafür aber auf die Gründe für Ausfälle ein, die den Next-Gen-Konsolen im Großen und Ganzen vorbehalten sind. (Oder hat jemand schon einmal seine Wii zurückgebracht?) Leadbetter kann auf keine repräsentativeren Zahlen verweisen, schlichtweg weil es keine gibt--schon gar nicht von den Herstellern.

Auch die Umfrage auf Computerbase kann nicht repräsentativ sein, mit nur 5000 Beteiligten.

Eines ist jedoch sicher: Eine ungewöhnlich hohe Ausfallrate für die Next-Gen-Konsolen rücken doch die Frage näher, wie es wohl die nächsten Next-Gen-Konsolen treffen wird. Die Wärmeentwicklung in den Konsolen wird sicherlich nicht geringer werden für die nächste Generation bei der zu erwartenden gesteigerten Leistung zu deren Vorgängern.

bam 15 Kenner - 2757 - 16. April 2010 - 16:57 #

Die Zahlen mögen nicht eindeutig repräsentativ sein. Aber die Studie aus dieser News kann 500.000 Befragte vorweisen und die Studie in der News von Computerbase 5000 Befragte. Beide Umfragen kommen zu einem ganz ähnlichen Ergebnis, was darauf schließen lässt, dass die Zahlen mit einer gewissen Varianz den Tatsachen entsprechen.

Warum die Microsoft-Konsolen ausgefallen sind (mitlerweile sind die Revisionen ja ordentlich) liegt/lag einfach an der mangelnden Qualität. Sonys Ausfälle die auch nicht niedrig sind, waren sicherlich auch von dem frühen Start der 360 und dem unter Druck entstandenem Nachziehen beeinflusst.

Beide Hersteller haben aber bewiesen, dass ihre neueren Revisionen vernünftig gebaut sind und keinen schnellen Hitzetod mehr sterben.

Ein ähnliches Szenario in der nächsten Generation lässt sich fast ausschließen. Selbst wenn mehr Wärme entsteht, was bei neuerer Technik nicht zwingend der Fall sein muss, hat man mit dieser Generation ja schon Wege gefunden die Konsolen haltbar zu machen.
Die aktuelle Generation unterscheidet sich ja stark von den vorherigen, entsprechend musste man da eine gewisse Hürde nehmen, die aber eben mitlerweile gemeistert wurde.

Name 17. April 2010 - 8:59 #

In Richard Leadbetters Artikel steht wörtlich drin, dass es eben nicht an der mangelnden Qualität liegt (letzter Absatz).
Im Gegenteil handelt es sich um kumulative Beschädigungen, d.h. vorzeitige Alterung der Leiterbahnen auf der Hauptplatine (konkret der Verbindungen zwischen Hauptplatine und GPU) durch Aufheiz- und Abkühlzyklen (d.h. Ein- und Ausschalten der Konsolen). Das bleifreie Lot verursacht bzw. begünstigt diese vorzeitige Alterung.

Daran können die Hersteller im Grunde gar nichts ändern. Daher ist auch die Aussage falsch, dass "die neueren Revisionen keinen schnellen Hitzetod mehr sterben". Richtig ist die Aussage, dass keine statistisch überhöhte Zahl von Konsolen mehr während der Garantiezeit stirbt, sondern im Zweifelsfall erst nach deren Ablauf.
Man hat also eben noch keinen Königsweg gefunden, die Konsolen dieser Generation wirklich haltbar zu machen, da gibt es keine gemeisterte Hürde. Von daher wird uns ein ähnliches Problem durchaus wieder blühen, falls die nächste Konsolengeneration wieder mit größeren GPU-Chips mit mehr Stromverbrauch und Hitzeentwicklung daherkommt. Das exakt gleiche Problem haben aktuelle Spiele-PCs mit High-end Grafikkarten, nur wird dort mit 1000W-Netzteilen und Wasserkühlung gekontert.

Sony ist auch nicht "unter Druck nachgezogen", immerhin kam die Konsole in USA und Japan ein volles Jahr später auf den Markt, bei uns sogar 1,5 Jahre. Die Verzögerung wurde auf mangelnde Verfügbarkeit der Blu-ray Dioden geschoben. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass Sony sich im Gegensatz zu Microsoft für vorsichtiges Abwarten entschieden hat, weil sie mit der Zuverlässigkeit der PS3 noch nicht zufrieden waren. Man muss sich nur mal vorstellen, wie die Zuverlässigkeit der PS3 wohl ausgesehen hätte, wenn die an sich fertige Konsole zusammen mit der Xbox 360 im Herbst 2005 auf den Markt gekommen wäre.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 17. April 2010 - 17:32 #

Das ist ein sehr folgerichtiger Gedankengang, den Du da äußerst. Die Frage, die zudem noch ungeäußert im Raum steht, betrifft jedoch die Produktstrategie der Konsolenhersteller.

Ist es nicht vielleicht auch beabsichtigt, daß die Konsolenhersteller ihre Produkte gerade so lange "haltbar" machen, daß die Garantiezeit überbrückt wird, so daß der Kunde nach Ablauf der Garantie sich baldigst das Produkt auf's neue kauft?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8341 - 17. April 2010 - 18:39 #

Sicher, das ist aber in allen Bereichen so: TV, Waschmaschinen, Toaster ... etc.
Wenn man allerdings das ganze Zeugs für Lau repariert oder Umtauscht, dann ist eindeutig was anderes im Busch.

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 14:53 #

Ich will gar keine Vibrationsfunktion im Gamepad.
Force-Feedback bei Lenkrädern ist okay, wenn es
gut gemacht ist, aber bei Joysticks und Gamepads kann
ich da drauf verzichten. Gerade bei Joysticks, wo mir
der Effekt dann gleich noch die Lenkung verreisst, während
ich an einer Kante stehe - Game Over!

Und die Festplatte kann man bei Sony mit wenigen Handgriffen
gegen eine andere (grössere) Stanardplatte austauschen.
Das nenne ich kundenfreundlich!

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 16. April 2010 - 9:49 #

Meine Xbox360 Arcade hat rod.
Meine Xbox360 Elite hat 2x rod.
Cousins Xbox360 hat rod.
Alle! anderen Xbox360 Besitzer die ich kenne hatten den rod.
In meinem Umfeld hat die Xbox360 eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 100%
Ich kann nur von dem Hardwareschrott das Microsoft verkauft, abraten.
Wenn die Konsole zuverlässig wäre ist sie sehr gut. Xbox Live, die Spiele, Controller... aber was bringt das alles, wenn es nicht funktioniert?

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 10:33 #

Und wann genau war das alles, und wieviel hat euch die Garantieabwicklung bei Microsoft jeweils gekostet?
Wer sich seit Anfang 2008 eine neue Xbox 360 gekauft hat, der hat ein robustes Gerät ohne erhöhte Ausfallquote. Die Falcon-Revision ist im November 2007 herausgekommen, und Jasper im November 2008.
Und falls doch mal ein Garantiefall eintritt, dann wird einem schnell, freundlich, kompetent und vor allem kostenlos geholfen.
Also was soll der alte Mist?

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 16. April 2010 - 11:53 #

Woran erkenne ich eig. genau was für ein Modell ich habe?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 16. April 2010 - 12:18 #

Die neuen Jasper lassen sich an einigen Faktoren erkennen, am besten erkennst Du das an der Stromstärke, die links unten auf dem Typschild auf der Rückseite angegeben ist.

Jasper-Konsolen brauchen bei 12V 12,1 Ampere, die älteren Falcons (wie meine, die inzwischen zwei Jahre alt ist) 14,2 Ampere. Außerdem ist das Netzteil bei den Jasper-Konsolen erheblich kleiner als die früheren.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 17. April 2010 - 19:18 #

Danke, dann hab ich ein Jasper-Modell.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7703 - 16. April 2010 - 11:27 #

Der alte Klassiker mit Umfragen und Meinungen... wer einen RROD hatte und evtl. noch Spielstände verloren hat ist so angepisst, dass er sogar mehrfach abstimmen würde. Wer nie Probleme mit der box hatte interessiert sich nicht für die Umfrage.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 16. April 2010 - 12:21 #

Und wer ein Problem mit der PS3 hatte wird auch angepisst sein, aufgrund des laut einiger Aussagen hier offenbar schlechteren Kundenservices sogar mehr als der Box-Kunde - und auch x-mal abstimmen ;) .

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 12:54 #

Ich hatte zwei, bin nicht angepisst.

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 13:04 #

Zum Thema Spielstände verloren, für alle die es noch nicht wissen:
Da die Festplatte beim RROD nicht kaputt ist, schickt man das Gerät eben ohne Festplatte ein. Dann wird auch nichts gelöscht.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 16. April 2010 - 11:51 #

Hab meine Elite nach langem hin und her überlegen (aufgrund vieler ROD-Berichte) Ende 2008 dann doch gekauft: Null Problemo. Allerdings waren die ersten Modelle wirklich zu fehlerhaft. Habe viele Kollegen, die sich deshalb für die PS3 entschieden haben. Mittlerweile zählt dieses Argument aber nicht mehr und wird durch solche mangelhaft beschriebenen Umfragen wieder aufgewärmt.

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 12:33 #

Für alle die mein das sei uninteressant, für mich nicht war am überlegen eine gebraucht zu kaufen. Aber da muss man ja dann richtig aufpassen :/

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 12:54 #

Stimmt!

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 17. April 2010 - 19:14 #

hol dir halt eine der neuen serien

Skelly (unregistriert) 16. April 2010 - 12:36 #

wundert mich absolut nicht. hatte auch mal ne xbox360...

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 16. April 2010 - 12:37 #

Die Launchkonsolen waren wirklich russisches Roulette, keine Frage. Meine hat erstaunlicher Weise bis heute durchgehalten, hatte einmal einen Fehler beim Lesen von Disks (leider aus der Garantiezeit raus, aber das ist auch schnell gefixt gewesen nach dem Lesen eines TUTs) ansonsten beschwerdefrei.

Im Bekanntenkreis hatten die Leute weniger "Glück". Da sind mir schon 2 Fälle bekannt, in denen die Lichterlein rot geleuchtet haben. Begeistert waren die dann nachher allerdings vom Microsoftkundendienst, der wirklich sehr gut arbeitet (was bei solchen Fehlern auch ein Muss ist).

Von den neuen Konsolen ist mir die Anfälligkeit nicht mehr bekannt, kennt da jemand eine Studie (oder etwas in der Art) die das beweist oder widerlegt?

Ansonsten: Umfragen zu solchen Themen im Internet sind nie wirklich Aussagekräftig. Man weiß ja wie schnell sich dort feste Meinungen bilden und selbst Leute abstimmen, die nur mal entfernt vom Phänomen des RRod gehört haben. :-)
kj

chris_d 05 Spieler - 49 - 16. April 2010 - 13:01 #

Du überraschst mich. Bis heute war ich der Überzeugung, dass mittlerweile wirklich so gut wie alle Launchkonsolen gestorben sind. Erstaunlich, dass vereinzelt doch welche solange durchgehalten haben. Oder steht deine als Sammlerstück in der Vitrine und wird niemals eingeschaltet?

Zu deiner Frage: Offizielle Statistiken habe ich keine. Aber es ist sehr auffällig, wie seit der Einführung der Falcon-Revision im November 2007 das Thema schlagartig in sich zusammengefallen ist. Keiner hat sich mehr die Mühe gemacht, irgendwelche neuen Messungen anzuprangern. Es wird immer nur inklusive der alten Konsolen gemessen und angegeben.
Das kann aus meiner Sicht nur bedeuten, dass die Prozentwerte auf ein normales Niveau gefallen sind und seither kein Skandal mehr damit zu machen ist.

Auch in meinem persönlichen Umfeld haben in den letzten 3 Jahren alle Konsolen durchgehalten, nachdem zuvor bei 4 Konsolen 5 RROD aufgetreten waren.

Tante Bernd (unregistriert) 16. April 2010 - 15:55 #

Ich hatte damals extra noch 2 Monate gewartet um mir ne 360 mit Falconchipsatz zu kaufen... nach ziemlich genau 2 Jahren durfte sie dann der nette UPS-Mann abholen.

Ist also nicht so das der RROD seit November 2007 kein Thema mehr wäre...

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 8:38 #

Natürlich kommen weiterhin RROD bei Xbox 360 und YLOD bei PS3 vor, das wird uns über die ganze Konsolengeneration begleiten. Und potenziell auch in der nächsten Konsolengeneration, wenn den Herstellern keine smarte Lösung einfällt.
Aber die statistische Häufigkeit ist seit Einführung der Falcon- und Jasper-Revisionen und der PS3 Slim auf ein akzeptables Niveau gefallen.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 16. April 2010 - 12:38 #

Prinzipiell ist meine XBox auch den ROD Tod gestorben und wurde ersetzt, während meine Wii und meine PS3 noch keine Macken zeigen.

Das kann ich aber auch einfach erklären. Während die Wii als Staubfänger in der Ecke steht und höchstens alle paar Wochen zum Einsatz kommt, ist meine XBox täglich in Benutzung, vor allem, weil ich sie auch noch als DVD Player nutze.

Aus Erfahrung würde ich sagen, dass ich damit nicht alleine da stehe und bei vielen die Wii eher ein Nischendasein fristet.

Und die PS3 ist auch noch nicht so lange auf dem Markt wie die XBox, von daher ist das alles schwierig.

Flogger (unregistriert) 16. April 2010 - 13:27 #

Meine Launchbox hatte schon sechsmal ROD.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 16. April 2010 - 13:29 #

Meine Xbox 360 (Ende 2005 gekauft) hat das erste Mal im Sommer 2007 den Geist aufgegeben. Nach über 6 Wochen bekam ich schließlich ein Austauschgerät zurück, das gerade mal drei Wochen später erneut eingeschickt werden musste, nachdem es meine Halo 3-DVD "gefressen" hatte. Hätte ich nicht das Glück gehabt, dass zu diesem Zeitpunkt gerade die Halo 3-Umtauschaktion wegen fehlerhaft verpackter LEs lief, hätte ich das Spiel nicht umtauschen können und hätte mir selbst ein neues Spiel kaufen müssen. Nichts desto weniger hat es sich der MS-Kundenservice nicht nehmen lassen, meine eingeschickte Limited Edition gegen eine "normale" Version auszutauschen (Kostendifferenz zwischen LE und normaler Edition betrug immerhin 10 Euro).

Seit dem Jahr 2008 spiele ich nicht mehr Xbox 360, obwohl ich mir in den 2 Jahren mehr als 50 Spiele für sie zugelegt habe. Warum? Ich habe keine Lust, in ein Spielesystem Geld in Form von Spielen zu investieren, wenn ich dauernd Gefahr laufe, aufgrund von Hardwaredefekten nicht spielen zu können.

Das war zwar nicht der einzige Grund (technische Rückständigkeit und Kosten für's Online-Spielen, ohne auch nur irgendeine wirkliche Gegenleistung zu bekommen, waren die anderen beiden), hat aber mein Vertrauen in die Qualität von Hardwareprodukten der Firma Microsoft zerstört.

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 8:34 #

Du weisst doch, die Hersteller wollen nur dein Bestes. Und wenn du schon 50 Spiele gekauft hast, dann haben sie das auch schon lange von dir bekommen. Grob hochgerechet rund 2500 Euro von deinem Besten.
Ob du jetzt auch damit spielst oder nicht, ist natürlich dir überlassen. Aber ich kann schon verstehen, dass einem das Damoklesschwert eines potenziellen zukünftigen Hardwaredefekts den Spaß ganz schön verderben kann...

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 16. April 2010 - 15:11 #

Die Aussagekraft der Befragung sei mal dahingestellt, aber interessant ist das Thema trotzdem.

Ich hatte meine Xbox vor ca. 3 jahren gekauft, also noch die fehleranfällige Version, und in der Zeit in der ich damit gespielt habe hatte ich keinen einzigen Fehler, RROD oder ähnliches. Das mag bei anderen Leuten sicher nicht so gewesen sein...aber mal rein subjektiv gesprochen...die Xbox scheint, zumindest in meinem Bekanntenkreis, die attraktivere und besser verkaufte Konsole zu sein, trotz der damaligen RROD-Problematik. Ich denke dieses Phänomen wird die wenigsten abschrecken, besonders mit der neuen 360-Generation. Der Preis für die Anschaffung ist einfach zu verlockend, da nimmt man auch etwaige Fehler in kauf.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8341 - 16. April 2010 - 15:14 #

Hmm also meine 360 werkelt seit etwa 1 1/2 Jahre hier rum und machte bis dato keine Zicken -toitoitoi-. Abstürze hatte ich auch nur ganze 3 - die ich aber eher der schlampigen Programmierung der Spielehersteller zuordne (Oblivion, Magic: The Gathering und Two Worlds). Die PS3 hab ich nur knapp nen viertel Jahr, macht auch keine Zicken, dafür allerdings auch 3 Abstürze.

Im Vergleich zu meinen PC sind das aber immer noch paradiesische Zustände - auf beiden Konsolen.

Scheint aber wohl das ich XBox Technisch einer der Lucky Fews bin... Oder es ist wie immer: "Die Glücklichen" schweigen und "die Opfer" suchen sich gleichgesinnte und machen Votings. ;)

Gast (unregistriert) 16. April 2010 - 17:56 #

Hehe, aber dann müsste bei den Votings ja eine nahezu 100%-ige Meinungsgleichheit herauskommen ;)
Wenn das nicht der Fall ist, dann kann man wohl davon ausgehen, dass auch genug mit abgestimmt haben, die tatsächlich "glücklich" sind.
Und wenn man nun mal annimmt, dass bei jeder Umfrage ein ähnlicher Prozentsatz an Glücklichen und Unglücklichen beteiligt ist, dann lassen sich Zahlen auch wieder vergleichen ... selbst wenn überwiegend "Opfer" unter den Abstimmenden gewesen sind.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8341 - 16. April 2010 - 19:33 #

Nee, du weisst doch - der Fanboi ist jederzeit Bereit seinem Produkt in die Bresche zu springen. Egal ob seine Hardware Peng macht, der Hersteller dinge ausbaut die er vorher beworben hat oder dich sowieso nur das machen lässt, was Steve befohlen hat... ;)

Selbst wenn später die Firma MicroNinOny ( Fusion der Top 3 ) eine Konsole rausbringen würde die Weltfrieden und Reichtum für alle Versprechen tät, käme ein Fanboi der Firma Peach und würde sagen: Aber meine Konsole kann noch viel friedlicheren Frieden und viel reicheren Reichtum produzieren.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 16. April 2010 - 18:18 #

Wenn du die Konsole vor 18 Monaten gekauft hast, dürftest du mit den Kinderkrankheiten der Konsole nicht mehr viel zu tun zu haben.^^
-
Zu laut ist die Konsole aber immer noch.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8341 - 16. April 2010 - 19:34 #

Installiere immer fein auf die HDD - erspart einen viel. Der Normalbetrieb ist unmerklich lauter als die der PS3... aber mein PC, der sich quasi anhört wie ein startendes Flugzeug, verschluckt eh alle Geräuche von innen und aussen. ;)

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 18:05 #

Hab meine 360 seit November 2005 und nie Probleme gehabt.
Das Ganze wurd nur durch die Medien so aufgebauscht, die Leute die Probleme haben schreien im Internet halt immer noch am Lautesten.
-
Das Image der Xbox ist dank der ganzen negativen Presse natürlich im Eimer, da wird auch eine Xbox 360 Slim nichts mehr reißen können.
Microsoft wird sich diese Konsolengeneration wohl mit Platz 3 zufrieden geben müssen.

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 18:36 #

Bei sowas ist ja auch das Problem der Nachwirkung. Jemand der wenigstens zwei mal seine Konsole einschicken musste wird sich bei der nächsten Konsolen Generation auch über legen ob er sich das antut.

bam 15 Kenner - 2757 - 16. April 2010 - 18:54 #

Das wurde nicht nur aufgebauscht (das natürlich auch) aber die Fakten sind doch eindeutig. Sämtliche Umfragen und Nachforschungen ergeben, dass die Ausfallrate extrem hoch ist.

Microsoft muss sich hier aber auch an die eigene Nase fassen. Man hat versäumt die Revisionen (welche nunmal halten) ordentlich zu kommunizieren. Stattdessen denkt der Laie immer noch, dass es ein und dasselbe Modell ist und so wird sich auch weiterhin das Gerücht halten, dass auch aktuelle Xbox-Konsolen schnell schrottreif sind.

Man hätte unlängst ein überarbeitetes Modell wie die Slim herausbringen können und Microsoft würde es mit der 360 wesentlich besser gehen.

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 8:26 #

Korrektur:
Sämtliche Umfragen und Nachforschungen ergeben, dass die Ausfallrate extrem hoch WAR.

Microsoft hat SICH DAFÜR ENTSCHIEDEN die Revisionen nicht zu kommunizieren.

Der Hersteller hat mit der Jasper im November 2008 ein überarbeitetes Modell herausgebracht und Aaron Greenberg HAT im August 2009 in einer Pressemitteilung verkündet, dass die Hardwareprobleme endgültig der Vergangenheit angehören.

Diese falschen Internetgerüchte sind einfach eine Seuche.

Anonymous (unregistriert) 16. April 2010 - 18:50 #

Meine X Box läuft fehlerfrei bisher. Abstürze sind bei mir schon mal vorgekommen. Ein Freund hat jedoch viel pech mit seiner Box und die war schon mehrmals in Reperatur bzw. wurde schon mehrmals ausgetauscht.

toledo 05 Spieler - 45 - 16. April 2010 - 20:45 #

Kann zwar nichts bei der 360 schreiben, weil ich keine habe. Aber die XBox war ne Katastrophe damals. Laufwerke unter aller Sau. Zweimal hab ich ein neues eingebaut, danach war ich es leid.
Das ist heute nicht anders wie man so liest. Sogar noch schlimmer, weil die Heulsuse deart heiss wird.

Was Microsoft an PC Hardware Top macht (besitze Gamer Maus/360 Pad und Tastatur), macht sie bei der Konsole falsch.
Auch wenn die HArdware billig bleiben muss, ist das irgendwann ein großes Minus im Gewinnbeutel.

Anonymous (unregistriert) 17. April 2010 - 8:17 #

Die DVD-Laufwerke bei Xbox haben in meinem Umfeld alle durchgehalten.
Aber die DVD-Laufwerke bei PS2 sind alle gestorben (ausser PS2 Slim). Und bei den PS3 vor der Slim häuft sich der YLOD.
Wo willst du die Grenze ziehen? Macht dann Sony bei Konsolenhardware auch alles falsch?

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 16. April 2010 - 21:06 #

ich hab ne 360, als auch ne xbox, dann gehör ich wohl zu den Glücklichen, bis nun gab es keine Probleme.

Andererseits muss man auch mal fragen, was denn alles als Fehler zur Reperatur zurückgeschickt wird. Nen Freund von mir hat sie mal aus "Versehen" runter fallen lassen, dann war die Hauptplatine locker, und hat es repariert bekommen als technischer Fehler.

Vll sollte man es mal von der Seite sehen.

Name 17. April 2010 - 8:10 #

Haha, der ist gut! Wie groß wohl die Dunkelziffer ist...?

winthefight 06 Bewerter - 66 - 17. April 2010 - 12:44 #

Dafür hat der Wii Controller schon viele Fernseher auf dem Gewissen xD

Denis Brown 16 Übertalent - 4926 - 17. April 2010 - 13:20 #

hmm, hab ich auf meinem Kalender irgendwas verpasst? Haben wir noch 2007?

Jetzt mal ehrlich, wen überraschen diese Zahlen nach dem RROD-Disaster der Xbox 360 vor drei Jahren? Wer weiß wieviele der befragten ihre Erfahrung aus dem Unglücksjahr 2007 hier eingebrahct haben?

Fakt ist doch, dass die Ausfallrate deutlich gesunken ist, seit dem neue Revisionen der Xbox 360 auf dem Markt sind. Könnte sich MS auch gar nicht leisten, den Fehler einfach zu ignorieren und weiter auf die Garantie zu setzen - das kostet MS nämlich deutlich mehr, als die Konsolen zu verbessern, was ja mit den neuen Modellen nachweislich passiert ist - weniger Stromverbrauch, weniger Hitzeentwicklung usw.

Zumal diese Meldung furchtbar einfach zu durchschauen ist. Ich mein, wer hat denn bitte Interesse an Ausfallzahlen? Microsoft? Nein, die schießen sich doch kein Eigentor mit Zahlen, die vor drei Jahren galten. Nintendo? Nein, die auch nicht, die sind außer Konkurrenz. Wer bleibt also übreig? Klar, Sony, denn ansonsten ist das Ausfallproblem seit drei Jahren kein großes Thema mehr. Es wird anhand solcher "Studien" zu Anti-Marketingzwecken aufgewärmt. Zumindest sieht es für mich sehr stark danach aus, denn ich sehe die Motivation für so eine Umfrage nicht.

Rechnet doch einfach mal - es wurden an die 40 Mio Xbox 360 verkauft. Wenn das so stimmt, dann sind über 16 Mio Xbox 360 über den Jordan gegangen und MS musste sie ersetzen - was bedeutet , MS macht Minus... Klar, Microsoft hat doch Geld zu verschenken, oder wie? Und 1 + 2 = 7 (?!?)

Ich habe alle drei aktuellen Konsolen und habe mich (vor drei Jahren) ebenfalls über den RRoD geärgert. Seitdem ist aber Funkstille bei der 360. Ich ärgere mich viel öfter über gut gemeinte aber schlecht umgesetzte Updates bei der PS3, die dazu führen, dass meine Konsole spinnt (ich sag nur Heavy Rain, oder das letzte Update, das die Konsole meines Kumpels geschrottet hat - Laufwerk will nicht mehr)

Zumal man bei Sony nach Ablauf der direkten Garantie 180 Glocken verlangt, weil die Geräte nicht repariert, sondern komplett ersetzt werden - und man wird dafür vollends zur Kasse gebeten.

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 18. April 2010 - 11:17 #

Denke die haben einfach hitze Problem ohne ende PC besitzer kenn sowas ja scjon lange. Aber bei so einem kleinen gehäuse im dauerzocken mit mini Lüfter da möchte ich keine Garantie übernehmen. PS4 und Xbox720 haben dann bestimmt Wasserkühlung. Weil die nächste Gen. wird bestimmt etwas wärmer.

Anonymous (unregistriert) 18. April 2010 - 15:11 #

Das Wohnzimmer der Zukunft hat dann die folgenden Anschlüsse hinter dem Fernseher:
1. Steckdose
2. Wasserhahn
Die Daten kommen ja übers WLAN. Mmmh, da würde sich mein Waschmaschinenstellplatz anbieten...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29897 - 18. April 2010 - 20:03 #

Gardena-Standardstecker für die Konsole :D .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)