WoW: Cataclysm - Preview zum Berg Hyjal

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

14. April 2010 - 16:32
World of Warcraft: Cataclysm ab 0,98 € bei Amazon.de kaufen.

Die Infoflut rund um die kommende dritte World of Warcraft-Erweiterung Cataclysm nimmt nicht ab. Mittlerweile sind fast alle Klassenänderungen-Previews veröffentlicht (der Paladin fehlt noch), nun stellte Blizzard die erste neue Zone der Erweiterung vor: Der Berg Hyjal.

Zwar existiert der Berg schon seit dem Start von World of Warcraft, allerdings war er nie offiziell betretbar. Ein verschlossenes Tor, das sich beim Eingang zum Berg im Gebiet Winterquell befindet, konnten die Spieler nie passieren, außer es wurden ein paar Tricks genutzt. Viel zu sehen gab es dort allerdings nicht, abgesehen von einer unbewohnten Höhle und einem Ausblick auf den teilweise zerstörten Weltenbaum. Nun dürft ihr, sobald die Erweiterung erschienen ist, den Berg auch offiziell durch einen Zugang im Gebiet Mondlichtung betreten. Was euch dort erwartet, klärte Blizzard heute in einer Vorschau zur Zone.

Wie schon seit längerem bekannt ist, wird der Feuerlord Ragnaros versuchen, den Berg Hyjal zu stürmen, um dort den Weltenbaum zu verbrennen. Natürlich soll der Spieler das Ganze verhindern und deshalb wird es eine Rettungsaktion geben, die in mehrere Teile gespalten ist. Zu Beginn müsst ihr mithilfe verschiedener Quests die Zwielichtportale schließen, um die ankommenden schwarzen Drachen und den Schattenhammerklan abzuhalten, den Berg zu stürmen. Danach müsst ihr in die flüsternde Schlucht, um den Schattenhammerklan zu infiltrieren, währenddessen planen die Uralten den Berg Hyjal vollständig zu retten. Dafür wollen sie einen mächtigen Halbgott wiederbeleben.

Auf dem Berg Hyjal werdet ihr natürlich nicht allein gelassen. Ihr werdet dort die neue Fraktion Guardians of Hyjal finden, die aus Druiden und Verehrern der Uralten besteht, und es werden auch geschichtsträchtige Figuren einen Auftritt bekommen, unter anderem Malfurion Sturmgrimm, Ysera und Hamuul Runentotem. Auch der Halbgott Malorne, Vater von Cenarius, soll einen Auftritt spendiert bekommen, obwohl er im Zweikampf gegen Archimonde unterlag und dieser ihm das Genick gebrochen hat. Vielleicht haben die Druiden des Geweihs etwas damit zu tun, denn diese wollen die Macht Malornes auf Azeroth wiederherstellen. Allerdings gilt diese Druiden-Gruppe als nicht vorhanden, da es bislang keinen Beweis für ihre Existenz gab.

Blizzard verwendet in dieser Zone auch die Phasing-Technik, die schon in Wrath of the Lichking ihren Einsatz fand. Dadurch verändert sich für den einzelnen Spieler die Umgebung, wenn er mit den Quests voranschreitet. Mit dem Berg Hyjal wird es auch die neue Schlachtzugsinstanz Die Feuerlande geben. Zu dieser will sich Blizzard demnächst äußern.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 14. April 2010 - 16:36 #

Ich freu mich drauf dann den legendären Berg zu besuchen, muss mich aber ranhalten um noch 80 bis zum Addon zu werden^^

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 14. April 2010 - 17:20 #

Man hätte erwähnen können, dass man das Gebiet im Rahmen einer Raid-Instanz schon lange betreten kann. Das Gebiet ist übrigens nahezu das Gleiche wie das, was man sich damals schon "erklettern" konnte. Viel zu sehen gab es allerdings wirklich nicht, mal vom eigentlichen Gelände abgesehen. Dinge wie Gebäude, Mobs, Pflanzen etc. fehlten...aber dafür stand am Ende des Weges ein tolles Baustellenschild. :)

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 14. April 2010 - 18:12 #

Das Gebiet Berg Hyjal kann man zwar per Raid-Instanz besuchen, allerdings bezieht sich der Raid noch auf die Zeit vor WoW, genauer gesagt auf das Warcraft 3 - Reign of Chaos Ende. Da steht der Weltenbaum noch einwandfrei ohne jegliche Beschädigung.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 14. April 2010 - 19:50 #

Der Vollständigkeit halber hätte man das ja noch erwähnen können.

Janosch 21 Motivator - P - 26105 - 5. Mai 2016 - 10:55 #

Der WAHNSINN!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL